Wie soll ich mich von meinem Freund trennen?

Benutzer128812 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,
ich (16) habe ein Problem, denn ich weiß nicht wie ich mit meinem Freund schluss machen soll, oder ob ich es überhaupt machen soll.
Wir kennen uns schon seit der Grundschule, aber hatten eigentlich nie viel miteinander zu tun, bis vor ca. einem Jahr im Sommer.
Im Februar 2014 sind wir endlich zusammengekommen, was mich sehr gefreut hat, da ich ihn schon immer mochte.
Am Anfang lief es auch echt gut, wir waren zwar beide seehr schüchtern, aber mit der Zeit waren wir beide sehr vertraut miteinander. Und dann fing es an...ich wollte mit einer Freundin in Urlaub, da ich es schon ewig mit ihr ausgemacht habe. Es sollte kein Sauf-Urlaub in Loret werden, sondern wir wollten einfach mit einer Jugendreise nach Frankreich gehen. Aber das hat ihm nicht gepasst, denn er wollte, dass ich mit ihm in Urlaub gehe. Haltet ihr es für selbstverständlich, dass man mit 16 Jahren zusammen in Urlaub geht, obwohl man erst 2 Monate miteinander zusammen ist und der Urlaub erst in 4 oder 5 Monaten ist? Er wollte, dass ich nicht mitgehe obwohl alles schon gebucht war.

Aufgedenfall hat er sehr viele von den Aktionen gebracht: Ich hab aufgehört zu Arbeiten, ich habe kein Facebook mehr, ich habe kein Instagram mehr, ich darf mit keinen Jungs mehr schreiben.

Und jetzt verlangt er von mir, dass ich aufhöre zu tanzen (ich bin in einem Faschingsverein, also tanze ich nur an Fasching), weil ein Auftritt an seinem Geburtstag ist. Aber wir sind schon längst in den Proben und die Kostüme sind auch schon alle fertig. Ich kann da nihct aufhören, ich tanze dort mit seitdem ich 3 Jahre alt bin.
Ich fühle mich einfach eingeengt, aber ich weiß nicht wie ich Schlussmachen soll. Er kommt einfach immer wieder.

Könnt ihr mir vielleicht helfen?
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Ich verstehe nicht, warum dir das antust? Er vereinnahmt dein komplettes Leben, schränkt deine Privatspähre ein, bestimmt welche Hobby´s du haben und mit welchen Leuten du dich treffen sollst? Schieß Ihn in den Wind, das ist keine Beziehung das ist einfach nur Kontrolle/Macht die er über dich haben will.

Du hast ihn vermutlich schon (mehrfach) auf diese Problematik angesprochen,oder? Geändert hat sich nichts?

Es ist keineswegs normal nach so kurzer Zeit, den bereits geplanten Urlaub zu verbieten und zu fordern, dass du den Urlaub mit ihm verbringst, nein definitiv nicht.

Sag Ihm klar, dass es zwischen euch beiden nicht passt und mach Schluss, blockiere Ihn auf Facebook und Whattsapp und versuche Ihn einfach nicht mehr an dich heran zu lassen...
 

Benutzer128812 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich habe schon mehrfach mit ihm geredet, aber er sagt immer es wäre meine Schuld, dass ich mich ändern müsste.

Aber das Problem ist, dass wir uf der gleichen Schule sind und in manchen Unterrichtsstunden sogar nebeneinander sitzen.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich fühle mich einfach eingeengt, aber ich weiß nicht wie ich Schlussmachen soll. Er kommt einfach immer wieder.

Könnt ihr mir vielleicht helfen?
Schluss machen musst du schon alleine, dabei kann dir keiner helfen.:zwinker:
Sei einfach unmissverständlich, klar und direkt. 'Ich trenne mich von dir, ich bin so nicht glücklich.'
Falls er eine Erklärung haben will, sag ihm alles, was du hier auch schon geschrieben hast.

Ich bin da bei Nyras Nyras
Mach Schluss und blocke alles ab, was aus seiner Richtung kommt.
Zur Not rede mit deinen Eltern darüber, ich als Mutter hätte da schon klare Worte für den aufdringlichen Jungen.:zwinker:

Aber das Problem ist, dass wir uf der gleichen Schule sind und in manchen Unterrichtsstunden sogar nebeneinander sitzen.
Ignorieren so gut es geht, ansonsten die Lehrer ansprechen und um Platzwechsel bitten.:smile:
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Ich verstehe auch gar nicht, warum du auf seine Forderungen eingegangen bist, das ist doch echt absurd, das zu verlangen. :ratlos:
Sag ihm ganz klar die ganzen Punkte, die dich stören und dass er sich da nicht einmischen soll und du auch dein eigenes Leben unabhängig von ihm leben willst. Mal sehen, was er dann sagt oder ob sich was ändert bzw er Verständnis hat, aber wenn es so bleibt, würde ich definitiv einen Schlussstrich ziehen.
Falls du ihm das schonmal ganz deutlich gesagt hast, dann am besten gleich. :zwinker: Da sollte die Schule kein Hindernis sein.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Er verlangt von dir deinen Job(!) aufzugeben!? Ernsthaft?
Dann wird es höchste Zeit ihm klarzumachen, dass du das nicht akzeptieren kannst und willst.
Da musst du wohl in den sauren Apfel beißen und ihm das ins Gesicht sagen und im Anschluss konsequent bleiben.
Du schaffst das, alles Gute!
 

Benutzer128812 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich weiß doch :frown: aber das ist so schwer. Ich verstehe mich so gut mit seiner Familie und ich habe Angst, dass er sich was antuen wird.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ja ich weiß doch :frown: aber das ist so schwer. Ich verstehe mich so gut mit seiner Familie und ich habe Angst, dass er sich was antuen wird.
Er hat doch eine Familie, die auf ihn aufpasst.
Was willst du tun? Dein Leben lang unterdrückt werden, aus Angst, er tut sich was an?
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Ich stimme meinen Vorrednern zu.

Ich hätte aber noch einen Alternativen Plan- der müsste aber konsequent durchgezogen werden. (Dadurch wird die Trennung von dir vllt auch für ihn leichter):
Du musst ihm richtig auf die Nerven gehen! Mit dem, was er so gerne macht: über dich bestimmen. Ich mein das so: du fragst ihn, was du jetzt essen sollst, ob du jetzt überhaupt Essen darfst, was du anziehen sollst, wann du schlafen gehen sollst, in welcher Reihenfolge du deine Hausaufgaben machen sollst...usw. Das heißt NICHT, das du das auch so machen musst, aber dann kriegt er in übertriebenerweise seinen Willen und vllt nervt ihn das total und er merkt vllt auch was er dir antut. Als Begründung warum du fragst, kannst du ja immer sagen, das du dich ändern willst, weil du ja das Problem bist( alles ja Seine Sichtweise, wenn auch sehr überspitzt, auch effektiv)

Ich weiß, das Trennungen schwer fallen, auch wenn der Partner einem nicht gut tut, liebt man ihn ja trotzdem und will ihn auch nicht verletzten. Aber DU musst auch mal an DICH denken und die Trennung wäre für DICH und DEIN Leben besser. Alles Gute!
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Du bist aber nicht für sein Leben verantwortlich. Du kannst doch nicht nur mit jemandem zusammen sein, weil du Angst hast, sonst passiert ihm was. Das ist nicht der Sinn einer Beziehung. Du musst dich nicht für ihn verbiegen und du musst auch nicht permanent in allem Rücksicht auf ihn nehmen, wenn er es einfach mal überhaupt nicht tut. Er will auch nicht, dass es dir gut geht und du tust, was dir Spaß macht, er will nur seinen Kopf durchsetzen. Das musst du dir nicht weiter gefallenlassen.
Klar ist es blöd, wenn man sich länger kennt und öfter sieht, aber so quälst du dich auch nur in der Beziehung rum, das ist kein Stück besser.
Und letztendlich bist du mit ihm und nicht mit seiner Familie zusammen... Ist natürlich doof, wenn man dabei Menschen verliert, die man gerne hat, aber das ist kein Grund, dir weiterhin alles verbieten zu lassen, was du gerne tun möchtest.
 

Benutzer123048  (41)

Sehr bekannt hier
Ich kann mich auch nur anschließen: Sofort trennen. Keine Diskussion! Wenn er eine Erklärung haben will, könntest du das Ganze ja schon z.B. in einem Brief vorgefasst haben, den du ihm nur gibst.
Er ist ein psychischer Missbraucher - er nimmt und nimmt und gibt dir nur Bruchstückweise etwas zurück. Das führt dazu, dass er bei dir eine Art Abhängigkeit nach den schönen Momenten erzeugen will, damit du seinen absurden Forderungen und Machtspielchen hilflos nachkommst.
Und das mit der Suiziddrohung ist unterste Schublade - ein weiterer Grund, dich sofort zu distanzieren und auf dich selbst aufzupassen. Du solltest auch mit deinen Eltern darüber reden. Du bist nicht für ihn auf der Welt, sondern für dich. Lass dir keine Minderwertigkeitskomplexe einreden - und geh nach der Trennung schleunigst wieder unter Menschen, mach deinen Facebookaccount wieder auf und dann postest du ein paar Fotos von dir beim Tanzen.
Und lass dich nie wieder auf eine derart psychopathische Beziehung ein.
 

Benutzer147703  (36)

Öfter im Forum
Ich würde auch sagen: Trennung.
Hättest du im Falle von Nichtakzeptanz Jemanden an der Hand, der etwas in den Armen hat und ggf. einen eindringlichen Besuch abstatten könnte (nur als Notfall und ohne Einsatz körperlicher Gewalt)?
Das Problem mit der Familienbande muss er selbst hinbekommen, weil du ihm dabei nicht helfen kannst.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
machs einfach!
liegt dir denn eigentlich noch was an ihm? vielleicht ist schlussmachen nämlich genau das was nötig ist, damit er den knall mal hört und merkt, dass er so nicht mit dir umspringen kann.
und wenn dir nichts mehr an ihm liegt: tu es einfach. er wirds überleben, ihr seid so jung, da wird er sich schon irgendwann damit abfinden können, auch wenns am anfang natürlich komisch wird.
 

Benutzer148000  (22)

Benutzer gesperrt
Aufgedenfall hat er sehr viele von den Aktionen gebracht: Ich hab aufgehört zu Arbeiten, ich habe kein Facebook mehr, ich habe kein Instagram mehr, ich darf mit keinen Jungs mehr schreiben.
WTF
Dann bist du noch bei dem?

Das ist doch wirklich Unterdrückung und ich bin wirklich niemand der sowas Leichtfertig sagt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren