Wie sicher ist die Temperaturmethode

K

Benutzer

Gast
Ich wollt jetzt nochmal genau beschreiben wie ich das mit der Temperaturmetode machen will bzw wie ich das meiner freundin dann raten möchte.
1. Tag sie bekommt ihre Tage (da sowieso kein sex)
dann wenn die vorbei sind misst sie ihre temperatur immer täglich bis das ihre temperatur um son halbes grad ansteigt. In dieser Zeit verhütten wir mit Kondom. Wenn sie krank wird oder ähnliches müssen wir dann eben weiter mit Kondom verhütten
Wenn die Temperatur ansteigt haben wir an diesen Tag noch KEIN sex dann aber ab nächsten Tag dann wieder. (da dann die unfruchtbaren Tage anfangen)
Falls wir den Eisprung nicht ermitelln können verhütten wir mit Kondom so ca bis zum 18. Tag und haben dann wieder normal sex.

Nun meine Frage ist das sicher. Also wenns bis 95% ist ist alles ok.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
1. Tag sie bekommt ihre Tage (da sowieso kein sex)
dann wenn die vorbei sind misst sie ihre temperatur immer täglich bis das ihre temperatur um son halbes grad ansteigt. In dieser Zeit verhütten wir mit Kondom. Wenn sie krank wird oder ähnliches müssen wir dann eben weiter mit Kondom verhütten
Wenn die Temperatur ansteigt haben wir an diesen Tag noch KEIN sex dann aber ab nächsten Tag dann wieder. (da dann die unfruchtbaren Tage anfangen)
Falls wir den Eisprung nicht ermitelln können verhütten wir mit Kondom so ca bis zum 18. Tag und haben dann wieder normal sex.

Punkt 1: Sie muss JEDEN Tag im Zyklus messen, sprich sie beginnt mit dem Messen schon ab dem ersten Menstag.

Die Daten kann sie auch über Onlinekurven führen (www.wunschkinder.de
www.urbia.de um nur mal 2 zu nennen)

Wenn die tempi am steigen ist heist es rein theoretisch, das dann gerade ein Eisprung ist. Da müst ihr aber die maximalsten 48 h berücksichtigen, die eine Eizelle befruchtungsfähig ist. Sprich einen Tag drauf.....nöck...schlechte Idee.

Bis zum 18. Tag würd ich mich auch net drauf verlassen, wenn sie ne Gesamtzykluslänge von ca 33-35 Tagen hat, ist der Eisprung ca um den 18-20 Tag und ihr könntet voll ins Schwarze treffen.

Ferner empfiehlt sich noch den Zervixschleim täglich zu kontrolieren (mind. 3 besser 5 mal am Tag) um den Eisprung noch genauer einzugrenzen, denn der Zervix verändert sich auch zyklisch.

SO wie du das betreiben willst, ist es eher der beste weg um schwanger zu werden.

Kat
 
K

Benutzer

Gast
sry aber was ist der zerfixschleim und könnets du nochmal eine ganz genaue beschreibung schreiben wäre echt lieb damit wir auch ja nichts falsch machen. ps am besten ohne fremdwörter hehe naja trozdem danke für die warnung
 

Benutzer32811  (34)

...!
Karl_Heinz schrieb:
sry aber was ist der zerfixschleim und könnets du nochmal eine ganz genaue beschreibung schreiben wäre echt lieb damit wir auch ja nichts falsch machen.
Ich würd mich da ehrlich gesagt an eurer Stelle eingehend bei einem Arzt informieren lassen. Meine Frauenärztin bietet da beispielsweise Kurse für an. :zwinker:
Ich glaube bei euren Vorwissen ehrlich gesagt nicht, dass ihr einfach loslegen solltet :zwinker:
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
LuNaTicA schrieb:
Ich glaube bei euren Vorwissen ehrlich gesagt nicht, dass ihr einfach loslegen solltet :zwinker:

Da stimme ich dir voll zu.

Sorry, Karl_Heinz aber mit eurer selbst ausgedachten Methode kann es nur schief gehen. Tut das bitte nicht! Man kann nicht einfach nach einer höheren Messung sagen: So da war jetzt ein Eisprung, jetzt können wir ohne Kondom. Wenn ihr eure Sache so durchzieht, ist sie in Null-Komma-Nichts schwanger!!! Mischt nicht irgendwas ausgedachtes mit mal gehörtem über diese Methode. Alles was du geschreiben hast ist mehr oder weniger falsch.

Legt euch das Buch "Natürlich und sicher" zu und fangt erst an, nachdem ihr alles genau gelesen habt und verstanden habt.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Der Zervixschleim ist ein Sekret das vom Gebärmuttermund abgegeben wird, und sich wie gesagt zyklisch verändert, je nach Stand des Zykluses.


Am Anfang des Zykluses hat man meist keinen, weil man da ja die Menstruationsblutung hat. Ist diese vorbei ist er meist weiß und fast schon krümmelig, also eher fest von der Konsistenz her.
Je näher es auf den eisprung zugeht um so flüssiger und klarer wird das Ganze (er schafft sozusagen gute Bedingungen, damit die Spermien zum Eisprung gut vorankommen und schnell das Ziel Eilleiter erreichen).
Direkt vor dem Eisprung oder direkt zum Eisprung hin, erreicht der Zervixschleim dann seinen "Höhepunkt" er ist sehr durchlassend für Spermien und "spinnbar". Das ist ein Fachausdruck für die dann vorherschende Konsistens des Zervixes.

Spinnbar heist, das er so ist, das er zwischen zwei FIngern Fäden zieht.

zervixschleim.gif


Wie gesagt das passiert kurz vor oder direkt zum Eisprung hin. Nach dem der Eisprung vorbei ist, beginnt das Sekret wieder weis und krümmelig zu werden.

Um diese Veränderungen festzustellen und auch zu wissen, wieviele Tage die Veränderungen vor dem Eisprung beginnen muss man aber schon paar Monate regelmäsige Zyklusbeobachtungen machen. Sonst funktioniert das nicht. Auch muss man das Sekret min 3-5 Mal am Tag überprüfen, dazu muss Frau den FInger vaginal einführen und den Gebärmuttermund abtasten.

Am Gebärmuttermund merkt man übrigens auch ob ein Eisprung bevorsteht. Zum Zyklusanfang ist er fest verschlossen. Je näher es auf den Eisprung zugeht um so weicher und offener wird der Gebärmuttermund.

Aber wie gesagt ihr solltet euch auf jeden Fall vorher noch ausreichend informieren über entsprechende NFP Seiten oder halt Bücher (siehe untere Buchtip) erst dann solltet ihr damit loslegen.

NFP funktioniert auch nicht von heute auf morgen, man muss min. 3-6 Monate vergehen lassen,wo man den Zyklus regelmäsig beobachtet und JEDEN Tag konsequent seine Temperatur mißt usw. Erst dann erkennt man nämlich die für sich spezifischen Zyklusgegebenheiten.

Das ist nämlich bei jeder Frau verschieden.
Ich wuste zum Beispiel immer, wenn der Zervix das erste Mal richtig schön spinnbar ist, hab ich exakt 5 Tage später meinen Eisprung. Bei ner anderen Frau kann aber gerade das schon der Tag des Eisprunges sein.

Kat
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Wie wäre den ein Verhütungscomputer für euch? Zum Bespiel der Cyclotest basic. Der ist auch garnicht so teuer und er erfüllt eurer Sicherheitsbedürfnis.
 
K

Benutzer

Gast
Klingt nicht schlecht so ein computer weil das mit den schleim ist ja schon ziemlick komplieziert hehe naja ich hab da wirklich kaum ahnung wie funzt das dann so ungfär mit den computer? wo bekomm ich den her?
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Freundin misst einfach jeden Morgen ihre Temperatur und gibt ihren Mensbeginn ein. Die Computer gibt es über das Internet oder Apotheken.
 
K

Benutzer

Gast
Also ich hab mich nun ein wenig in das thema eingelesen. So nun hab ich mir gedacht sie test das bei ihr so ca 3 zyglen und findet ihre regelmäßigkeit dabei. Ich benutze solange den guten altern gummi.
Wenn sie nun die Temperatur, den schleim und den Kalender nun kombieniert wie sicher wird das denn dan eurer ansicht sein. Wie gesagt ich denke sie bekommt das dann nach 3 zyglen raus wie das bei ihr dann so abgeht.
Wie denkt ich nun dann darüber sicher oder nicht sicher. Danke für die vielen antworten :smile: :smile: :smile:
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Bitte erst das Buch "Natürlich und sicher" lesen!!!

Oder kannst du mir sagen, welches Thermometer am besten verwendet wird, welche Messdauer, welcher Messort, was eine Hochlage, eine Tieflage, eine Coverline usw. ist?

Kannst du mit folgenden Werten, etwas anfagen:

1.Zyklustag (ZT):36,50°C (Blutung)
2.ZT:36,35°C (Blutung)
3.ZT:36,35°C (Blutung)
4.ZT:36,40°C (Blutung)
5.ZT:36,20°C (Blutung)
6.ZT:36,25°C
7.ZT:36,30°C
8.ZT:26,20°C
in dieser Nacht schlecht geschlafen
9.ZT:36,35°C
10.ZT:36,10°C
lange vor dem Messen wach gewesen, unruhig rumgewälzt
11.ZT:36,50°C
12.ZT:36,30°C
12.ZT:36,45°C
13.ZT:36,50°C
14.ZT:36,35°C
15.ZT:36,45°C
16.ZT:36,55°C
17.ZT:36,60°C
18.ZT:36,65°C
19.ZT:36,50°C
20.ZT:36,65°C
21.ZT:36,65°C
22.ZT:36,55°C
23.ZT:36,50°C
24.ZT:36,35°C
25.ZT:36,20°C (Blutung)

Kannst du mir hier sagen, wo der Eisprung war und wann man das Kondom weglassen kann?!?!?

Wäre denn die Kupferspirale nichts für deine Freundin? Die ist auch sehr sicher und verhütet ohen Hormone.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Naja Spirale weis net.....ich finde das DIng hat auch gute Risiken (mal abgesehen davon das meine Schwester ein Spiralenkind ist)

@Karl Heinz, Was heist hier nach drei Zyklen? Deine Freundin muss damit weiter machen, nur weil sie mal drei Zyklen beobachtet hat, kann sie das net auf alle Zyklen übertragen, sondern muss jeden Morgen immer wieder messen.

Wie gesagt wenn ihr euch dafür interesiert kauft euch das empfohlene Buch oder google mal nach dem Verhütungscomputer Lady Comp, bzw Minisophia.
Den Cyclotest empfehle ich nicht, der ist ähnlich unsicher wie der Persona (PI von 6 aufwärts)


Kat

P.S @Rainy ich würde da auf den Zeitraum Zyklustag 8-10 tippen und den Wert vom 9. Tag als Ausreißerwert sehen.
Rein von der Tempi her, was da natürlich noch fehlt ist sowas wie Zervix oder Mittelschmerz)
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Sylphinja,

der ES war die Zeit vom 12-14 ZT, ZT 9 und 12 waren Ausreißer. Wenn ich vor dem Messen zu lange wach rumliege, passt die Temperatur nicht mehr :grrr: Zervixschleim passte auch gut dazu (Schleimhöhepunkt war am ZT 12). Mittelschmerz hatte ich keinen in dem Zyklus. Also frei ab dem Abend des 17. ZT :smile:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ja das wäre der zweite Tipp von mir gewesen *g* wie gesagt es fehlte die Angabe vom Zervix)

@Karl Heinz, damit ist dann auch deine Frage beantwortet ob man die Zervixsache nicht weglassen kann. Kann man eigentlich nicht, wenn mans sicher machen will.

Kat
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Sylphinja schrieb:
Ja das wäre der zweite Tipp von mir gewesen *g* wie gesagt es fehlte die Angabe vom Zervix)

War Absicht, um zu zeigen das nur die Temperatur nicht so sicher ist. Also beides Kombinieren und die Sache ist sicher :smile: Und macht Spaß
 

Benutzer16896 

Verbringt hier viel Zeit
Sylphinja schrieb:
Naja Spirale weis net.....ich finde das DIng hat auch gute Risiken (mal abgesehen davon das meine Schwester ein Spiralenkind ist)

Bin deiner Meinung. Werde selber nie mit der Spirale verhüten... bin auch ein Spiralenkind :zwinker:
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Zanzarah schrieb:
Bin deiner Meinung. Werde selber nie mit der Spirale verhüten... bin auch ein Spiralenkind :zwinker:

Oh, noch jemand. Aber ich kenne auch ein Spiralenkind und zwei Pillenkinder kenne ich auch.
 
K

Benutzer

Gast
Also gegen Spirale bin ich strickt dagegen. Da ja neues Leben Ensteht nur dem wird die Changse genommen sich einzunistern.
Cih seh schon alleine die Temperatur scheint nicht zu reichen das hab ich nun ja auch eingesehen. Jedoch werden wir wenn wir damit im neuen jahr anfangen alle drei methoden kombieneiren.
Zu den 3 monaten das hab ich so gemeint, das sie ihren zyglus kennenlehrnt, aber wir ihn noch nicht "ausnutzen" sondern ich mit gummi verhüte.
Nach den 3 Monaten macht sie weiter und wir nutzen erst ab dann die methoden richtig.
Die Ersten drei Monate sind sozusagen zum ungefären kennenlernen da.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Die werdet ihr auch brauchen) Im Schnitt sagt man, das es ca 3-6 Monate brauch mittels NFP bis man mit dem Zyklus so weit sicher ist, das es klappt.

Kat
 
K

Benutzer

Gast
Das klingt doch schonmal nicht schlecht. Wisst ihr evt was dann nun der pearl index von allen drei methoden zusammen ist?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren