Wie sich das Blatt auch wenden kann... "Reload"

M

Benutzer

Gast
Lieber Briefträger,

Ich denke, dass die Freundin schon teilweise recht hat. Dein Mädel braucht Zeit nachzudenken, aber noch mehr Zeit einfach sich selbst zu finden. Sie braucht jemanden, der ihr zuhört, falls sie reden will. Jemanden, der sie versteht.
Auf keinen Fall braucht sie jetzt einen "typischen" Mann, der versucht ihre Probleme zu lösen. Ich denke nicht, dass du zu dieser Sorte gehörst, weiß es aber nicht. Mein Mann würde nun Ratschlag nach Ratschlag erteilen, das hilft in der Situation aber überhaupt nicht. Zuhören können und für sie da sein, sollten jetzt deine Hauptaufgaben sein. Sie will ihr Problem nicht gelöst oder rational erläutert bekommen. Das bedeutet widerum nicht, ständig anzurufen. Ich glaube, du weisst was ich meine.
Das Wetter ist gerade kalt und scheußlich, aber vielleicht solltet ihr einfach mal spazieren gehen. Mit oder ohne Gespräch. Mit oder ohne Umarmung.
Manchmal ist es einfach besser, wenn "Mann" mal nichts macht.

Dein Gedicht gefällt mir. Folgende Zeilen sind mir aber etwas fremd:
Versuche nie zu lieben,
was nicht geliebt werden will.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es nicht stimmt. Auf dich bezogen, finde ich es untreffend. Ich glaube sogar, dass sie ein großes Bedürfnis an Liebe hat. Es hört sich sogar etwas egoistisch an. Wie eine Warnung. Vorsicht! Gehe keine schwierigen Beziehungen ein.
Hätte mein Mann nicht um mich gekämpt, und ich habe ihn lange, regelrecht ekelhaft, schlecht behandelt bevor wir zusammen kamen, wäre ich heute weiterhin emotional arm. Vielleicht sollte es besser bedeuten, liebe, aber gibt dich nicht selbst auf!

Deine Freundin ist in einem bösen Gefühlschaos. Wegen dir, aber vor allem wegen der Eileiterschwangerschaft. Es hilft jetzt gar nichts darüber nachzudenken, ob es dir oder ihrem Freund schlimmer mit der Situation geht. Fakt ist, ihr geht es am schlimmsten. Und wer ihr jetzt verständnisvoll zur Seite steht wird wohl auch die Karte des Herzbuben ziehen.

Ich wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüße!
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
lass dich dch nicht so von ihr verarschen...das mädel will offensichtlich alles haben...dich und ihren freund...wieviele monate läuft das schon mit euch??
zulange jedenfalls...zieh einen schlußstrich unter die sache...
was ist wenn der freund sich von ihr trennt, und sie wirlklich erst nach der trennung zu dir kommt?
sie wird die entscheidung ewig rausschieben...weil es einfach mal schön ist von mehreren geliebt zu werden...wenn sie mit dir zusammen sein wollte hätte sie sich schon entschieden...zieh nen schlußstrich und such dir ne andere arbeit...
womit willst du den 7jahre beziehung ausgleichen? mit guten sex? und wenn das aufregende an dir verflogen ist was dann? geht sie zu ihren ex zurrück...
3ist immer einer zuviel...als ich deinen tread so gelesen hab....dacht ich die ganze zeit wie kann man sich nur so verarschen lassen...komm wieder auf den boden zurrück, du hast keine chance...

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich hab das schon sehr gut verstanden...sie will eben alles haben...salz und pfeffer...denk mal ein paar jahre weiter ...
du kommst mit ihr zusammen ...du bist wahnsinnig glücklich mit ihr machst ihr nen antrag...und sie sagt nein...weil sie zur selben zeit mit nen anderen schon in die kiste steigt...
will damit nur sagen der freund ist ne arme sau und dieses mädel würd ich nichtmal geschenkt als freundin nehmen...die betrügt dich doch bei der nächsten gelegenheit...sie betrügt dich schon seit 4monaten...wer so eiskalt 2menschen ausnutz ist es nicht wert geliebt zu werden...mach endlich die augen auf...und sei nich so blind...
wenn du nur wegen sex mit ihr schläfst wäre das was anderes , aber du investierst gefühle in diese affäre die niemals erwiedert werden...
vergiss sie

gruß schkay
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Der Briefträger schrieb:
Also ich finde das schon ein Problem...

Eine Frau, mit der ich am liebsten mein ganzes Leben verbringen möchte, die mich liebt, aber nicht leben kann, weil die Umwelt es nicht zulässt. Sie verletzt mich zwar, aber ich kann nicht loslassen, und sie auch nicht.

Vergiss die anderen beiden, ich liebe nunmal die Richtige.

seither gabs schon neue beiträge, aber ich will trotzdem den hier rauspicken.

nee, ich finde, mit "weil es die umwelt nicht zulässt" machst du es ihr zu einfach. sie entscheidet sich nicht. sie lässt es nicht zu, ihr leben mit dir zu verbringen, weil sie an ihrem langjährigen immerwiederfreund hängt.

vielleicht findet sie das auch einfach nur spannend? so umworben zu werden?

die richtige? ist sie das? dabei verletzt sie dich und spielt. mit dir und ihrem freund. findest du nicht seltsam, wie sie ihn behandelt?

was ist das eigentlich für einer? ist doch völlig zermürbend, diese unsicherheit, wann sie sich das nächste mal von ihm trennen wird, weil sie freiheit braucht...und der akzeptiert immer wieder, wenn sie dann zurückkommt. seltsam. kein rückgrat? emotional abgestumpft? abhängig? spielt sie spielchen? packt ihn beiseite, wenns öde wird, weil es bislang ja immer so war, dass er sie wieder annimmt...?


auch wenn du es nicht gerne hörst: sie lässt sich treiben und macht, was sie will. nämlich rumeiern. nimmt sich, was sie will, weiß nur zum teil, was bzw wen sie will - und weil beide betroffenen männer mitmachen aus angst, sie sonst zu verlieren, geht das nun seit monaten so.


bzw seit jahren, was ihr verhalten angeht. keine ahnung, warum er das mitmacht. und warum du jetzt ebenfalls.

exkurs: ich stand auch mal zwischen zwei männern. der eine war mein heute ex-freund, mit dem ich über vier jahre (am stück, ohne je ne trennungspause zu haben) zusammenwar. aber einen teil der zeit entwickelte sich eine freundschaft zu einem anderen, den ich sogar länger kannte als den ex. da "lief" nie was, kein kuss, kein rummachen - wir verstanden uns gut und es war auch eine art trio. ich war in meiner (ersten langen) beziehung mit dem exfreund damals nicht unglücklich. auch wenn sich mit der zeit zeigte, dass wir von unserer zukunft differierende vorstellungen haben. und ich merkte, dass in einigen dingen "der andere" deutlich besser zu mir passt. das wollte ich lange zeit aber nicht. außerdem war ich sicher, dass "der andere" in mir die sportkollegin sieht, aber nicht "die frau". er hatte die ganze zeit keine beziehung oder affäre. war mir gegenüber aufmerksam, aber zeigte sich mir ggü nie als verliebt (das sieht er anders, er war zu beginn meiner beziehung zum ex sehr in mich verliebt und sicher, dass ich das wusste...tja.)

nun, ums "kurz" zu machen, na, das geht eh nicht mehr ;-): letztes jahr kriselte es (unabhängig vom "anderen") in der beziehung zum ex, der sogar überlegte auszuziehen. das war im sommer. wir rauften uns wieder zusammen, aber trotz starker gefühle zueinander und einer verbundenheit merkte ich, dass es zum zusammenbleiben als paar nicht mehr reicht. und der andere mir zu wichtig geworden ist. also entscheidung zur trennung, auch weil mein exfreund nicht für polyamouröses treiben gemacht ist. in dem moment, als ich das RICHTIGE funken zwischen mir und dem anderen nicht mehr ignorieren konnte und BEGRIFF, welcher art der gefühle unterdrückt bei uns beiden brodelten, konnte ich das leben mit dem ex so nicht mehr fortsetzen.

ich bin jetzt seit einem jahr mit "dem anderen" zusammen und sehr sehr froh darüber. (ich 28, ex 33, freund 40) exkurs ende...

hm. eine entscheidung sollte fallen. ihrerseits. wenn sie das nicht will oder nicht "kann" - sich für ihn oder dich oder keinen entscheiden - dann entscheide DU, was du willst. sie für dich haben (was nicht geht, wenn sie nicht mitspielt). sie ihm überlassen. oder weiter in ihren spielchen aufgerieben werden und sie dafür noch entschuldigen, weil die umwelt ja nicht zulässt, dass sie dich liebt.

ich sage nicht, dass ich WEISS, dass sie das alles aus berechnung macht. vielleicht kann sie nicht anders, weil sie gar nicht weiß, wie sehr sie damit gleich zwei leute verletzt. vielleicht leidet sie sogar selbst darunter. also sage ich nicht "sie nutzt beide eiskalt aus" - aber den eindruck kann man schon kriegen aus dem, was du erzählst. auch wenn du sagst, es geht ihr nahe. sieht sie die bedürfnisse der anderen beteiligten denn nicht?

dass du das nicht ganz so schlimm siehst, nun, wirklich klar sehen kannst du als involvierter eh nicht. und für dich gabs außerdem noch neulich ja auch mehr als eine, die interessant war, dein leben ist irgendwie "überfüllt", wenn man die ersten beiträge nimmt.

nun gut. ich würde ihr sagen, sie soll mal vorübergehend allein sein, alleine leben. und rausfinden, was sie will, wie sie leben will.

vielleicht ist sie der polyarmory-typ, also eine, die mehrere parallel liebt. das kann evtl schon gehen, aber dann müssen alle beteiligten das auch so wollen, sonst scheitert es.

vielleicht findest du auch, sie sei die richtige, weil sie dir in deiner unentschlossenheit ähnlich ist?

dir würde ich auch zu etwas abstand von ihr raten - konzentrier dich wieder auf das, was du zu beginn sagtest, eh oberste priorität hätte: beruf. knie dich irgendwo rein, beschäftige dich und gewinne distanz zu diesem knäuel aus ihren widersprüchlichen gefühlen und deiner verstricktheit darin.

ich hoffe, du liest keine "verurteilung" oder ähnliches in meinem beitrag. ich hab weder was gegen sie noch gegen dich, wie sichzerrissenfühlen ist, weiß ich selbst zur genüge. aber auch, dass es alle beteiligten belastet und manchmal entscheidungen einfach sein müssen - und wie sie auch ist, es ist eine zäsur und trotz schmerzen BESSER als ewiges rumlavieren.

ggf entscheide also DU. für DICH.
gruß
mosquito
 

Benutzer20738 

Verbringt hier viel Zeit
Um es ganz kurz zu machen

ich glaube du solltest mit dem netten Mädel was anfangen und wirklich was aufbauen.

Weil du aber noch nicht erfahren hast was aus der großen unerfüllbaren Liebe wird, wenn man sie sich dann doch erfüllt, wird dir das sicher niemals genügen, weil du immer den Gedanken im Hinterkopf hast, was wäre wenn ich meine große Liebe hätte lieben dürfen.

Und die Illusion, dass man den Beruf an erste Stelle setzen könnte ohne dabei unglücklich zu werden, der sind schon viele aufgesessen und nicht glücklich geworden.
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
1. hast du nicht gesucht...sagst du ja selber ...
2. vllt ist sie dann ja nicht die richtige...
3.warum poste ich überhaupt du hörst ja eh nicht auf mich...
mach mit dem sch... am besten noch 10jahre weiter...in der zeit wird sie bestimmt noch ihren freund heiraten aber dich als affäre behalten...
betrachte es doch mal von der positiven seite du kriegst sex ohne dich mit ner beziehung zu belasten...
und glaub mir so ne launische frau kann ganz schön anstrengent sein
quäl dich am besten so lange wie du willst...
deine wahre große liebe wirst du damit aber wohl verpassen...
in 20jahren lies dir das hier nochmal durch und du wirst mir recht geben..
gruß schaky
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Der Briefträger schrieb:
Was macht man, wenn man über viele Jahre auf der Suche ist, dann die Richtige findet, und doch nichts mit ihr anfangen kann?

dann lässt mans bleiben. oder liest das, was dir grad vorher von mir an fragen gestellt wurde.

entweder ihr liebt euch und tut was dafür, dass ihr zusammensein könnt. oder ihr liebt euch vielleicht doch nicht so, wie du meinst.

wenns keine neuen gründe gibt (seit deinen letzten längeren texten), die das zusammensein verhindern, dann ist für mich kein wirklicher hinderungsgrund sichtbar.
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
was jetzt? lös dich von ihr. sorg DU für die distanz.

indem du ihr sagst, dass du so nicht willst und sie sich doch entschieden hat für ihre "lebbare" andere beziehung. ihr habt einen deal, also soll sie sich dran halten. oder letztlich sich endgültig von der farce ihrer alten liebesbeziehung trennen. aber das kann sie ja nicht, blabla...

tja, sie will weiter beide männer. nicht wirklich überraschend bei der vorgeschichte.
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Der Briefträger schrieb:
Nein, ich kann Dir garantieren, dass si nicht beide will. Sie hat damit ein noch grösseres problem als ich.

ah ja. sie will also nur einen? dich? oder doch ihn? wohl eher dich, deinen worten von ein paar zeilen oben zufolge.

sie ist aus verpflichtung oder tradition oder sonstwas mit ihm zusammen?
dumm, unnötige selbstquälerei.

Der Briefträger schrieb:
Obs wirklich funktioniert werden wir nächste Woche sehen. Wir fahren nähmlich zusammen in die Berge zum Skifahren, wie gute Freunde.

na denn. allein? oder mit kollegen? hals- und beinbruch! ;-)

ich verstehe nicht, warum sich menschen selbst so konsequent steine in den weg legen.

du nimmst sie in schutz, wann immer sie hier kritisiert wird - tatsächlich ist nicht ersichtlich, warum sie sich nicht trennt und mit dir zusammen ist, wenn sie dich doch liebt und du sie liebst. so gehts mindestens zweien nicht gut, weil sie unter ihrer "verpflichtungslebeweise" zu leiden haben.

nimm mir die kritik an ihr nicht übel, wenn man drinsteckt, ist man manchmal betriebsblind - ich war ja auch ne zeit verunsichert und wusste nicht, was ich fühle und wie ich was leben soll. aber wenn ihr schon so klar miteinander sprecht und klar ist, dass ihr euch liebt - dann halte ich die "lösung", die liebe zu unterdrücken, für seltsam und trügerisch. vor allem, weil ihr euch ja weiter seht. und jetzt fahrt ihr auch noch in skiurlaub zusammen. "wie gute freunde" - das könnt ihr zwar so tun, aber mehr denn ein "als ob" ist diese gute-freunde-urlaubssache nicht zum gegenwärtigen zeitpunkt.

dennoch viel spaß.
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Der Briefträger schrieb:
Hier villeicht ein Auszug eines Mails von ihr:
.....

dieses zerrissensein kenne ich von mir selbst.
und es wird für sie auf dauer KEINE lösung sein, mit ihm aus verpflichtung zusammenzubleiben. dazu scheint sie zu emotional zu sein. kann erstmal funktionieren, aber auf dauer halte ich das für zerstörerisch.


Der Briefträger schrieb:
Natürlich nehme ich sie in Schutz, sie ist meine grosse Liebe..

also liebe doch kein mythos?

Der Briefträger schrieb:
Versteh mich nicht falsch. Ich will so nicht mehr, und sie auch nicht. Eine Lösung musste her, und diese haben wir jetzt gefunden. Ob sie wirklich auf der selben Spur bleibt weiss ich nicht. Aber es ist den Versuch wert..

na, dann hoffe ich, dass es für beide nicht zu schmerzhaft wird. ich bin ganz klar der ansicht, dass sich die "vernunft", die verpflichtung nicht zu negieren, rächen wird. wenn nicht heute, dann später. da musst du nicht mal mehr "vor ort sein". sie hat ja schon öfter ihren verpflichtungsfreund verlassen und kam wieder zu ihm zurück. eine lösung für ihren zwiespalt ist das nur für den moment, mehr nicht.

Der Briefträger schrieb:
Wir beide müssen daran arbeiten, wenn wir loslassen und gleichzeitig gute Freunde bleiben wollen.

das ist ein ziemlicher drahtseilakt und sehr schwer zu bewerkstelligen. ich bin mit ex ganz gut befreundet, allerdings hat er mich noch nicht glücklich verliebt mit meinem freund erlebt - er sieht mich gelegentlich allein und ich tische ihm von meinem glück nichts auf. da ist auch ne gegenseitige toleranz spürbar, wir kennen uns einfach lange, über sechs jahre, und können über einiges hinwegsehen. dass wir gute freunde werden konnten, funktionierte aber nur, weil zwar noch ein liebevolles gefühl da war - aber keine leidenschaft mehr.

wie soll das gefühl des begehrens bei euch schwinden, wenn es zu keiner distanz kommt? und solange da sexuelles und "romantisches" begehren ist, ist "wie gute freunde" utopie. man kann auch als paar den anderen als guten freund sehen - aber eigentlich den anderen LIEBEN und begehren, das nicht zulassen UND gleichzeitig ne gute un-erotische freundschaft aufbauen ist ein bißchen zu viel widerspruch.
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
morgen. hab grad wegen eines vortrags heute die nacht durchgearbeitet, zum frühstück ein blick ins forum...da ist wieder der briefträger ;-).

Der Briefträger schrieb:
Ein Mythos? Nein, habe ich auch nie behauptet. Aber Liebe wie ich mir sie vorstelle gibt es nicht, es gibt halt nicht nur eine Liebe. Und ob ich an meine glauben soll, bei solchen Theatern? Ich weiss nicht....

theater, ja, das passt...

glaub dran. an deine liebe.
auch wenn sie jetzt eventuell nicht so realität ist, wie du es dir wünschst. denn dass du lieben kannst, weißt du - und wie schon rio reiser immer sang: "halt dich an deiner liebe fest" (eh ein schönes lied...)

Der Briefträger schrieb:
Aber dann könnte es zu spät sein. Vielleicht lebe ich dann im Paraguay... :grin: .


tja, dann hat sie wohl pech. in paraguay gibts auch frauen ;-).

Der Briefträger schrieb:
Aber wir haben so viel unmögliches bereits erlebt und durchgezogen und geschafft, dass auch das klappen wird - wir sind davon überzeugt.


das ist schön. viel erfolg dabei! und nicht von so leuten in foren reinreden lassen *grins*

Der Briefträger schrieb:
Ne un-erotische Freundschaft wird das bstimmt nicht, auch keine (Büro-)Kollegschaft, sondern sicherlich mehr, mit Grenzen.

mehr mit grenzen? nicht un-erotisch? naja, es gibt nicht für alles bezeichnungen - aber wird das dann ne platonisch-erotische halbaffäre? oder wie? also ein bisschen anfassen schon? oder eben flirten? bin neugierig, wie du dir das vorstellst...

was aus meiner während der vorigen beziehung sich entwickelt habenden guten platonischen freundschaft inclusive massierens und viel zuneigung geworden ist... nun ja, meine heutige beziehung.

aber wenn du es schaffst, dich zum teil innerlich von ihr zu distanzieren und deine hoffnungen nicht in sie setzt, kann das für dich ja ganz schön werden...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren