Wie sich das Blatt auch wenden kann... "Reload"

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
wow mosquito...wenn ich deine posts lese dann haut es mich immer wieder von den socken, du schreibst echt genau das was ich auch denke....

wie kann man sich nur so verarschen lassen (entschuldigt den ausdruck)
und da fallen auch gleich noch 2 auf sie rein... :angryfire

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
mosquito schrieb:
inkonsequent. wozu ihn heiraten wollen, wenn sie doch gar nicht für immer und nur mit ihm zusammen sein will? sie hintergeht ihn. ist das ne basis für eine ehe? nein, noch nicht mal für eine beziehung.
Ob sie für immer mit ihm zusammen sein will - das wissen wir nicht.
Ob die aktuelle Situation eine Basis für eine Beziehung oder Ehe ist? Ich beahupte jetzt Mal von mir, dass ich als Lebenspartner nicht damit umgehen könnte. Aber gerade bei langjährigen Beziehung will man nicht gleich alles aufgeben, sondern probiert die Situation wieder in Ordnung zu bringen. Gute Zeiten, schlechte Zeiten.


mosquito schrieb:
ja. dann würd ich mich trennen.
das hab ich auch getan, als ich merkte, dass mir mein damaliger freund als mensch viel bedeutet, aber wir keine zukunft als paar haben. er empfand ähnlich. somit war die beziehung dann beendet. kummer von beiden seiten. aber eine entscheidung. ich hab nicht dran festgehalten. weil die gefühle für ein gemeinsames leben nicht ausreichten, weil die perspektiven miteinander fehlten.
Sie ist anders als Du. Sie denkt meiner Meinung nach manchmal zu wenig an die Zukunft, und lebt immer in den nächsten Tag hinein.
Sind wir ehrlich, eine Entscheidung hat sie schon öfter getroffen, aber jede Blockade, jede Hürde wurde überwunden oder durchbrochen... That's life. Es läuft nicht immer so wie mans gern hätte.


mosquito schrieb:
sie dagegen hält sich immer wieder an ihrem verlobten fest. trennt sich, kehrt zurück, jetzt verlobt sie sich und macht trotzdem mit dir rum.
Kann ich nur zustimmen. Wir wollen aber keine Moral-Diskussion starten... Das alles nicht ganz "richtig" ist, na das dürfte schon lange allen klar sein.


mosquito schrieb:
tja, und warum hast du zugelassen, dass die distanz schwindet? weil auch du inkonsequent bist, obwohl du weißt, dass es nicht gut für dich ist.
Auch wahr, Gefühle kann man eben nicht abstellen.


mosquito schrieb:
na, ich erinner mich an diverse spielchen von ihr, lies die früheren seiten dieses threads mal durch. bestätigungssuche etcetera. klar fährt sie mehrgleisig. trennt sich, sucht kontakte, kehrt zurück, ...das ist nicht "eingleisig", also entscheidung für einen (ihren freund) und treue, sondern "nicht wissen, was sie will", sich andere (dich) warmhalten.

dazu muss sie nicht mal mit anderen SEX haben. ihr verhalten und spielchen reichen.
Das ist kein Spiel. Mag sein, es ist ein hin und her, auf und ab, eine wilde Gefühlsachterbahn, aber kein Spiel. Denn einem Spiel setze ich Absicht voraus. Und meiner Meinung nach jagt sie nicht, sondern lebt.


mosquito schrieb:
und gibt sie das auch ihrem freund, ihrem VERLOBTEN gegenüber zu? dem, dem SIE einen antrag machte (mit termin für hochzeit in weiter ferne, jedenfalls fern für eine wankelmütige person wie sie).
Nein, aber natürlich fühlt sie sich scheisse dabei, bzw. im Nachhinein. Und doch wars halt schön, und doch sollte man nicht...
Nein, sie enthält ihm vor.


mosquito schrieb:
und ist DAS wirklich, was du für realistisch und ein gutes ziel hältst? willst du wirklich mit IHR zusammensein? und meinst du, das könnte je klappen? und wenn du jetzt eben lebst, wie du für dich leben willst, weil sie verlobt ist und eh unberechenbar ist, heute hü, morgen hott - warum bitte sollte das sie darin hindern, eines tages ggf. mal doch zu denken "ich will briefträger!"?
Realistisch, na ja. Gutes Ziel, ja. Ja ich möchte an ihrer Seite stehen. Möglich, dass ich Angst hätte, es könnte wieder so eine Situation geben, aber ja, es wäre traumhaft.


mosquito schrieb:
sie hat keinen anspruch auf treue oder loyalität von dir. sie macht, was sie will, ja, allerdings. sie ist verlobt und macht mit dir rum.
Nur weil sie zwei Männer liebt soll ich den Blancocheque zum Ausleben in der Hand halten?


mosquito schrieb:
klar kannste ewig auf die unerreichbare wankelmütige frau warten. deren gefühlswelt ist sehr instabil. sie ist nicht fähig, eine entscheidung zu treffen und diese nicht kurz später wieder zu bereuen, jedenfalls nicht in der zeit, in der du hier von ihr erzählt hast. das ist sicher "aufregend" und spannend, aber vor allem charakterschwach.
Ich meine es zeugt von Grösse gibt man nicht gleich bei der ersten Schwierigkeit auf. Sie ist fähig, Entscheidungen zu treffen, mit dem Verstand. Aber, wie ich meine es sein sollte, hört sie auch aufs Herz.
Es ist ein ständiger Kampf zwischen Herz und Verstand.


mosquito schrieb:
wenn sie tatsächlich sich je "für dich entscheidet" und dann beleidigt ist und dich nicht mehr will, weil du in der zeit zwischen ihrer verlobung mit nem anderen und ihrer entlobung mit anderen frauen sex hattest oder überhaupt DEIN wohl verfolgt hast...dann ist sie noch ärmer dran, als ich dachte.
Also ich habe tatsächlich ein Problem damit, dass sie Sex hat bevor wir "tatsächlich" zusammenkommen. Dann bin ich wohl auch arm dran, wenn ich ihrs nicht gönne?


mosquito schrieb:
jau. aber sie nimmt sich vor allem. so wirkt das hier. wenn sie nicht kriegt, was sie will, wird sie depressiv.
Etwas sehr sehr extrem dargestellt meinst Du nicht?


mosquito schrieb:
mag sein, dass du meinst, sie "gibt dir". weil sie es schön findet mit dir, auch "irgendwas" für dich empfindet. aber es ist keine LIEBE, jemanden sich warmzuhalten und sich anderweitig zu verloben, dann wieder den warmgehaltenen zu vermissen, wenn der sich distanziert...das ist "habenwollen", aber nicht lieben. dazu müsste sie sich definitiv entscheiden. tut sie nicht. sie hatte sich ENTSCHIEDEN, ihren freund zu heiraten. jetzt ist es plötzlich eine "flucht". ja, so kann man es sich auch hindrehen.
Aus meiner Sicht eine Flucht. Eine Entscheidung treffen und glauben, damit seien alle Probleme gelöst. Und da die Probleme noch da sind der Zweifel.


mosquito schrieb:
ein dreiecksverhältnis, in dem alle beteiligten zu keiner entscheidung kommen, lähmt.
Lähmt? Nein.
Aber es gibt keine Gewissheit, keine Sicherheit, kein roter Faden, keine Ruhe.
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich versteh nicht wie du immernoch so gut von ihr denken kannst...du bist wirklich bis über beide ohren verliebt...;-)
leider bringt das rein garnix...immer dieses hin und her...:-(

ich kann nw irgendwie schon verstehen...du bist bestimmt ein netter kerl...aber gefühlsmäßig reicht es eben nicht mit ihren freund schluß zu machen...:-(
und deswegen solltest du deiner wege gehen...
sie wird das sicher verstehen wenn du dir ne freundin suchst..

gruß schaky
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Sorry, aber wie kann man so ignorant sein?

Nachdem ich diesen Beitrag von dir gelesen hab, muß ich sagen: Ich wünsche dir, daß du irgendwann so richtig, richtig, RICHTIG auf die Schnauze fällst. So krass, daß du es einsiehst. Und vielleicht ein für alle mal von deiner Seifenblasen-Traumvorstellung kuriert bist.

Du lebst nicht in der Realität. Du denkst und redest dir die Dinge schön. Warum? Weil du sonst nicht klarkämst, nur allein mit dir selbst? Weil du diese "Flucht" brauchst?

Ich begreif's einfach nicht. Es tut mir leid für dich. Aber na ja, es gibt eben Leute, die rennen nur so in ihr Unglück. Und ich denk mir, wenn jemand es einfach nicht sehen WILL (oder kann?) - zwingen kann man ihn nicht. Nur wünschen, daß er irgendwann doch zur Besinnung kommt...

In diesem Sinne: Viel Spaß dabei, dein Leben wegzuwerfen!

Sternschnuppe
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, aber wie kann man so ignorant sein?

Nachdem ich diesen Beitrag von dir gelesen hab, muß ich sagen: Ich wünsche dir, daß du irgendwann so richtig, richtig, RICHTIG auf die Schnauze fällst. So krass, daß du es einsiehst. Und vielleicht ein für alle mal von deiner Seifenblasen-Traumvorstellung kuriert bist.

Du lebst nicht in der Realität. Du denkst und redest dir die Dinge schön. Warum? Weil du sonst nicht klarkämst, nur allein mit dir selbst? Weil du diese "Flucht" brauchst?

Ich begreif's einfach nicht. Es tut mir leid für dich. Aber na ja, es gibt eben Leute, die rennen nur so in ihr Unglück. Und ich denk mir, wenn jemand es einfach nicht sehen WILL (oder kann?) - zwingen kann man ihn nicht. Nur wünschen, daß er irgendwann doch zur Besinnung kommt...

In diesem Sinne: Viel Spaß dabei, dein Leben wegzuwerfen!

Sternschnuppe

Nett.

Ich könnte mehr damit anfangen, wenn Du etwas genauer erläutern würdest, was genau Du meinst. Oder findest Du "einfach alles" scheisse? ;-)

Was ist Deiner Meinung nach meine Seifenblasen-Traumvorstellung?
Ich renne in mein Unglück? Du meinst alles was ich tue ist schlecht?
In wie fern glaubst Du, ich würde mein Leben wegwerfen?

ich versteh nicht wie du immernoch so gut von ihr denken kannst...du bist wirklich bis über beide ohren verliebt...
leider bringt das rein garnix...immer dieses hin und her...:-(

ich kann nw irgendwie schon verstehen...du bist bestimmt ein netter kerl...aber gefühlsmäßig reicht es eben nicht mit ihren freund schluß zu machen...:-(
und deswegen solltest du deiner wege gehen...
sie wird das sicher verstehen wenn du dir ne freundin suchst..

gruß schaky
Ich gebe Dir hier in allem Recht, ausser mit
aber gefühlsmäßig reicht es eben nicht mit ihren freund schluß zu machen
Ich glaube nähmlich nicht die Gefühle fehlen, sondern der Mut.

Andere Frage: Wenn ich den nun meinen Weg gehen würde, dann würde ich sie wohl für immer verlieren... es ginge mir so scheisse... Alles vorbei. :cry:
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich glaub dir ja das es dir schlecht gehen würde ohne sie...
und mag sein das sie auch zuviel schiß hat um schluß zu machen...aber wenn sie richtig richtig dolle sicher wäre dasdas mit dir klappen würde...dann würde sie sich trennen...und irgendwo tief in ihr drin reicht es ebend nicht...
sie ist schon ewig mit ihren freund zusammen...und nach einer weile kann man ebend nicht mehr ohne den anderen und sie kann sich nicht vorstellen einen anderen zulieben...
wirst du zur hochzeit gehen?

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Schaky schrieb:
wirst du zur hochzeit gehen?
Gute Frage, ich weiss es noch nicht.

Seit sie mir zu Beginn August gesagt hat, dass sie heiraten, wollte ich ihn nie mehr sehen, war nur ganz gnaz selten un nur unter ganz besonderen Bedingungen bei ihr zu Hause.

Wie soll ich es an die Hochzeit schaffen...?


Ich glaube ich kann nur an die Hochzeit gehen, wenn ich von ihr loslassen kann. Der Termin ist übrigens der 2. September 2006.
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube sie will von dir loslassen...
und wenn du dir ne freundin suchst und mit der eine familie gründest dann würde sie sich riesig für dich freuen...weil ihr die entscheidung abgenommen werden würde...weil sie eigentlich auch will das du glücklich bist...
weißt du wenn man in zwei menschen verliebt ist dann kann man sich nicht zweiteilen...auch wenn das herz es möchte...irgendwo muß man sich dann doch entscheiden...und sie würde dir sehr dankbar sein wenn du dich von ihr fern hälst...
ich denke die einladung von ihr ist nicht mal böse gemeint...sondern es geht eher darum das sie dich so sehr ins herz geschloßen hat das sie dich dabei haben will...

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Das sehe ich ähnlich, nur habe ich ein riesiges Problem damit.

Indem ich mich von ihr distanziere, nehme ich ihr die Entscheidung ab, ja. Aber ich gebe auch jede Chance auf, mit ihr zusammen zu sein.
Indem ich bleibe hab ich die Chance, dass, wenn sie sich wirklich irgendwann entscheidet, sie sich für mich entscheidet.


Ja, vielleicht wäre es einfacher für alle und würde das Problem lösen, wenn ich gehe. Aber ich meine es wäre die falsche Lösung.


Off-Topic:
Gut gewählte Worte Shaky
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
meinst du sie wird die verlobung auflösen?
ich glaube nicht..ich denke das wird jetzt alles irgendwie seinen gang gehen...sie wird in nen weißen kleid davorn stehen und du wirst nur ein zuschauer sein...
eine verlobung zieht man nicht einfach zurrück...und auch wenn du hoffst das sich alles noch zum guten wenden wird (für dich)

ein psychologe würde sagen dass nw einen rollenkonflikt hat....sie versucht es allen recht zu machen und weiß selber nicht so genau was sie eigentlich will...
(ich denke sie will das alle glücklich sind...ihr freund und auch du...bloß dafür würde man zwei frauen brauchen)
wenn du sie wirklich so doll liebst dann freu dich für sie und lass sie heiraten

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Normalerweise würde ich sagen, wer sich verlobt, der ziehts auch durch. Aber bei ihr, so wie ich sie kenne, könnte es auch anders gehen, sogar, wenn ich nicht da wäre.

Ihr Vater, als sie ihm das sagte, meinte: "Ich glaube das erst, wenn ichs sehe. Wirst Du Turnschuhe tragen?"

Jedem recht machen, nein, so ist es nicht. Ich glaube der Psychologe würde in die Richtung von Verlustängsten gegenüber beiden Männern reden. Das kommt viel besser hin.

Weisst Du, ich glaube noch immer, dass sie sich verlobt hat, all diese wichtigen Entscheide in sehr sehr kurzer Zeit als ich längere Zeit weg war traf, damit sie nicht wieder in dieses Dilemma fällt. Eine Art Schutz, ein Versuch der Konsequenz, in den sie sich hinein geflüchtet hat. Nun ja, es hat halt nicht so funktioniert wie sie es wollte... Sie zieht am Samstag übrigens mit ihm in die neue Wohnung. Jedenfalls überlege ich mir oft, was denn geschehn würde wenn ich gehe. Vermutlich würde sie sich festigen mit ihm und die Entscheidungen konsequent umsetzen, um Stärke zu beweisen, um nicht alles zu verlieren. Ich glaube sie würde an etwas festhalten, was nicht aus guten und ehrlichen Gründen entschieden wurde. Ich galube nicht, dass sie ihn heiratet, weil sie ihn liebt, sondern weil sie sich für einen der beiden entscheiden wollte. So, und deshalb überlege ich mir, ob ich zusehen kann, wie sie diesen Weg geht, wie sie sich selber die Tür zuzieht.
Was ich damit sagen will? Ja, ich liebe sie, und ich möchte sie glücklich sehen und mich für sie freuen, aber ich kann nicht zusehen wie sie diesen Weg geht, weil er nicht rechtens ist.

Ich bezweifle nicht, dass sie nicht ein schönes Leben hätten. Ich bezweifle aber sehr ob die Beziehung eine jenige fürs Leben ist. Sie kommen immer wieder an den selben Punkt, und werden sich nicht einig. Es sind die Zukunftspläne der beiden, die immer wieder für Ärger sorgen. Sie möchte reisen, er nicht, er möchte unbedingt Kinder, sie überhaupt nicht, er möchte ein Haus am See, sie will die Stadtwohnung. Und das schlimme an der ganzen Sache ist, dass sie mit der Zeit immer wieder seinen Wünschen nachkommt. Sie wollte auch nicht heiraten... nie und nimmer (!). Na ja, ich hab gesehen was passiert.
Und irgendwann platzt das Ganze, irgendwann hat sie zuviel aufgegeben. Ach, ich glaube gern, dass sie es schön hat mit ihm, aber wegen des Dilemmas zu heiraten, sich das Leben zu verbauen, und nicht wegen der Beziehung, das kann mir nicht egal sein, den auch wenn ich nicht mit ihr zusammen sein kann, ich liebe sie.

Schlussendlich will ich nicht derjenige sein, der ihr "Retter" ist. Sie ist alt genug um zu wissen was sie tut, ich bin alt genug um zu respektieren was sie will.

Nun ja, sie weiss was sie will, sie weiss was ihr wichtig ist. Auch wenn die Gründe nicht alle rechtens sind, ich bin nicht derjenige, der wo etwas zu beurteilen hat. Ich muss mich damit abfinden.
Auch ich weiss was ich will, und was mir wichtig ist. Aber vielleicht nicht, was realisitch und sinnvoll ist? Who knows.

Ich behaupte jetzt Mal, in meinem Leben habe ich fast immer das Richtige getan, egal in welchem Bereich, und so bin ich auch weitergekommen. Wenn der Tag kommt, an dem ich glaube, es sei das Richtige zu "gehen", dann werde ich es auch tun.
Nur heute wäre der einzige Grund sie aufzugeben, wenn es ihrem Wohl dienen würde. Und na ja, das es dem Wohl ihrer Beziehung dienen würde ist mir klar, aber nicht ihrem persönlichen.

Man war ich heute in Schreiblaune... ;-)
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich denke das trifft es schon ganz gut wa du sagst...sie heiratet ihn weil sie sich für einen von beiden entscheiden will...das tut sie aber nur weil sie beide liebt...und die tendenz liegt klar bei ihren freund...(oder hat sie dir nen antrag gemacht?)
du wirst sie nicht retten können....mit ihm schluß machen muß sie selber...
das kommentar von ihren vater find ich lustig..:-D aber mal im ernst , wie inskonsquent ist sie wenn ihre eltern ihr nichtmal abnehmen das sie heiraten will?

ich denke diesmal zieht sies durch...wirst sehen bald wird sie dich bitten mit dir ein kleid auszusuchen...
für sie ist es ne art endlich mit all dem fertig zu werden...und ne entscheidung zu treffen...und diese entscheidung gerät schon wieder ins wanken...:-/

sie sollte nen riesen bogen um dich machen, wenn sie ihre beziehung retten willl, aber sie scheint es nicht zu können weil sie dich nunmal auch liebt...

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Ich frage mich eben ob die Tendenz wirklich bei ihrem Freund liegt... Bzw. glaube ich dass sie gerade bei demjenigen liegt, mit dem sie gerade Zeit verbringt, und das ist natürlich öfters er.

Sie hat mir, 2 Tage nachdem sie mir gesagt hat, dass sie heiratet, erste kleider vorgestellt die sie gern hat...

Ihre Mutter gleubt ihr sofort... ;-)

Ja sie liebt mich. Heut hat sies mir auch wieder wie letzten Samstag gesagt... Mmmhh. Vielleicht sollte auch ich einen Bogen machen, aber auch ich kanns nicht.

Jedenfalls ist das doch nicht normal, wenn ich sie immer wieder, jetzt bald ein Jahr lang zum "wanken" bringe. Ich will jetzt arrogant wirken, aber dass sie wankt hat schon was eindeutiges zu bedeuten, und villeicht wäre es für sie tatsächlich besser, mit mir den Weg zu gehen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Das ist doch echt nur noch lächerlich.

Wenn sie dich lieben würde, hätte sie sich nicht mit einem anderen verlobt und würde keine Brautkleider aussuchen. Punkt.

Da gibt's kein "aber... *blablabla*". Sie hat ihm SELBST einen ANTRAG gemacht.

Kommst du dir denn gar nicht bescheuert vor, für sie den Hampelmann zu spielen und alles mit dir machen zu lassen?

Sternschnuppe
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn sie dich lieben würde, hätte sie sich nicht mit einem anderen verlobt und würde keine Brautkleider aussuchen. Punkt.
Nein, so einfach ist das eben nicht. Punkt.


Da gibt's kein "aber... *blablabla*". Sie hat ihm SELBST einen ANTRAG gemacht.
Ja, an dem sie heute zweifelt. Somit ist alles nicht mehr so klar.


Kommst du dir denn gar nicht bescheuert vor, für sie den Hampelmann zu spielen und alles mit dir machen zu lassen?
Manchmal schon ja, manchmal nicht. Du solltest mich fragen obich etwas davon habe, da könnte ich Dir eindeutig mit "Ja" antworten.
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
also wenn du dich gut damit fühlst dann solltest du weiter machen und versuchen um sie zu kämpfen...also lass die was einfallen um sie um zu stimmen...aber spätestens wenn sie am altar steht solltest du dann aufgeben ja?

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben und nun eine Woche nicht gesehen, die letzten Tage nur selten gelsen oder gehört. Sie ist umgezogen.

Für mich war das die Hölle, aber vielleicht tut mir das auch gut.
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Der Briefträger schrieb:
Wir haben und nun eine Woche nicht gesehen, die letzten Tage nur selten gelsen oder gehört. Sie ist umgezogen.

Für mich war das die Hölle, aber vielleicht tut mir das auch gut.
ja liebeskummer ist sch...
aber irgednwei mußt du loskommen...sie sucht sich bestimmt nicht nohn grund ne größere wohnung...sind kinder geplant? wenn sie keine zukunft mit ihren freund sehen würde dann würde sie nicht mit ihm umziehen...

gruß schaky
 

Benutzer25767 

Verbringt hier viel Zeit
Weisst Du noch Shaky, dass als sie sich entschied für eine Heirat, sie 3 Wochen weg war von mir?
In dieser Zeit hat sie sich nicht "nur" verlobt, sondern auch beschlossen, dass sie nur noch 60% arbeiten will, und beschlossen, dass sie umziehen (und in den wenigen Tagen auch gleich alle Möbel neu gekauft)... Alles ruckzuck. *hauptsacheichhabmichentschiedenunddieseblockadefunktioniertundalleswirdbesser*

Kinder geplant? Nein, sie will keine Kinder. (aber sie wollte auch noch lange, wenn überhaupt, heiraten).
Naja, sie hat vor ein paar Wochen die Spirale verloren und muss eine neue einsetzen. Wenn sie schwanger werden sollte wird sie nicht abtreiben (hat sie schon Mal, und will es nie wieder). Aber okay, sie hatten jetzt seit 1.5 Monaten keinen Sex mehr...

Im Frühling hat sie ihren Freund Mal damit konfrontiert, dass er, wenn er unbedingt einmal heiraten und kinder kriegen will, wohl jemanden anders suchen müsste. Er hat sich das eine ganze Weile überlegt, und ist geblieben.

Sie war in letzter Zeit oft unsicher, ob sie sich mit dem Umzug nicht die Zukunft verbaut... und gestern fragte sie mich, ob ich sie den Mal besuchen käme. ich hab nicht geantwortet. Ich weiss nicht ob ich das möchte...
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
hmm...also irgendwie hat sie das alles auf einmal beschloßen...und spontan neue möbel zu kaufen...woher hat sie denn die maße der wohnung gewußt?

naja die zukunft verbaut man sich durch ne wohnung eigentlich nicht...
irgendwie tut mir ihr freund echt wahnsinnig leid...wenn sie einerseits dass sagt ...und umzieht und hintenrum denkt...will ich überhaupt mit dem zusammen sein...der wird echt von vorne bis hinten angelogen...

wenn du sie besuchen willst dann besuch sie...(hör auf deinen bauch)

gruß schaky
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren