Wie seid ihr zu "Style" gekommen?!

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Mein Freund hat auch ein paar absolut unmögliche Kleidungsstücke... :engel: Insbesondere an seinen Schlabber-Boxershorts hab ich so lange herumgemäkelt, bis er jetzt nur noch eine einzige solche hat, den Rest durfte nach und nach ich ersetzen und jetzt ist es viel, viel toller... :engel: :drool:

Mit einigen Kleidungsstücken ist das ansonsten auch noch so. Ist gar nicht unbedingt so, dass ich sie aussortieren oder ihn bitten würde, sie selbst auszusortieren. Aber wenn er halt mit mir einkaufen ist, dann kauft er eben auch nur, was ich sage, dass gut ausschaut, da hat er schon ziemlich Vertrauen in meinen Geschmack (ihm selbst ist es glaub ziemlich wurscht, was er trägt... :grin:). Und seine alten Sachen zieht er halt entsprechend dann immer weniger an...

Und ich finde auch nichts schlimmes daran, den ein oder anderen Kleidungsstil zu bevorzugen und dann eben auch ein bisschen zu wollen, dass der Partner sich so kleidet und da sanft drauf hinzuwirken! Ich mein, klar müssen die inneren Werte AUCH stimmig sein, aber nicht nur innere Werte allein machen meinen Partner aus und ich will mich schließlich mit ALLEM wohl fühlen!
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Später in der Eisdiele war ich auch der Blickfang für ne Gruppe Mädels, die gegenüber mir sass :link:
Ein Blickfang zu sein ist nicht zwangslaeufig was Positives.:engel:

Ich bevorzuge dann doch Maenner in geschmackvollen, gut geschnittenen Maennersachen mit gescheiten Lederschuhen.:-D
 

Benutzer86003 

Benutzer gesperrt
Es gibt schöne Kleidung auch für Männer - aber solche findest Du meist nicht von der Stange. Ich bin bisher nur bei versch. ebay-Shops fündig geworden.
Und was gibt es bei Ebay, was es in normalen Kaufhäusern nicht gibt (wenn man mal Markenfälschungen und US-Importe ausnimmt)? :ratlos: Ich finde schöne Männerkleidung in vielen Läden und eigentlich ist auch für jeden Geschmack was dabei. Ob es jetzt H&M oder Esprit ist oder Galeria Kaufhof, wo es von allem etwas gibt... Könntest du mal ein Beispiel nennen, was du bei Ebay findest, was es im normalen Kaufhaus nicht gibt?

Und ein Vorschlag: Bevor Du zum Nudisten wirst, solltest Du mal den Blick in die Damenabteilung richten. Denn ich hab gemerkt, dass so viele Dinge ein Mann genauso gut aussehen kann.
Das konnte ich bisher auch noch nicht feststellen. Ich weiß ja nicht, was du für Frauenabteilungen kennst, aber Frauenkleidung ist doch in der Regel ganz anders geschnitten, figurbetont, kürzer, die Oberweite wird berücksichtigt... Kannst du mal Beispiele von Frauenkleidung posten, die auch Männer tragen können? Ich kann mir darunter gerade wirklich nichts vorstellen.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
So, ich hoff, dass Du mit meinem Text was anfangen kannst:smile:

Jaja - das ist durchaus interessant. :jaa:

Du hast auch kapiert, in welche Richtung ich will. Ich denke ja auch darüber nach, mich halt hauptsächlich in Schwarz zu kleiden, aber einzelne Akzente bspw. mit Gelb zu setzen, da das eine Farbe ist, die ich persönlich auch mag. Klar ist das auffällig - und das soll es auch sein. Ich denke, zwischen schrecklich und langweilig muss man halt die goldene Mitte treffen :zwinker:

Was den Tipp mit Internetshops etc. anbelangt anstatt in Kaufhäuser zu rennen - da bin ich zur Zeit auch hinterher. Genauso wie mit Katalogen. Vielleicht werde ich dort fündiger - mal sehen.

Schließlich könnte das mit der Frauenabteilung auch tatsächlich etwas für mich sein, da ich einen sehr zierlichen Körperbau habe und daher eng geschnittene Sachen wohl auch gut tragen könnte. Ich finde das auch etwas ätzend, dass dort eine wesentlich größere Auswahl besteht und hatte ohnehin vor, das einmal auszuprobieren. Wenn die Klamotten beim Anprobieren "zu weibisch" aussehen, werde ich das ja hoffentlich merken... :tongue:
 
D

Benutzer

Gast
Wie bin ich zu meinem Style gekommen? Gute Frage.
Irgendwann in der 6 oder 7 Klasse hat der große Bruder von einem aus meiner Klasse immer Nirvana gehört. Hab mir dann auch ne CD davon gekauft, mir gefiels und auch sein Kleidungsstil (löchrige Jeans, Doc Martens, Kapuzen Pulli's usw), irgendwann kam dann die erste Metal CD und seitdem wird's immer heftiger.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Also ich erkenne das, ob ein Kerl Weiberklamotten trägt und das ist alles andere als sexy. :ratlos:

Ach so, falls Du eine schlanke Figur hast, hast Du schon mal gute Karten, denn dann kannst Du auch figurbetonte Kleidung tragen, denn z.B. einen Knackarsch hervorzuheben ist nicht nur den Frauen vorbehalten, auch wenn die Modeindustrie es so suggeriert.

Also ich muss genausowenig einen Mann im knallengen Höschen wie in auffälligen Farben, wie in Frauenklamotten vor der Nase haben.

Ich hab mir beim Betrachten eines Mannes auch noch nie gedacht: tolle Farbenkombi, wie er das nur wieder zusammengestellt hat!:grin:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab mir beim Betrachten eines Mannes auch noch nie gedacht: tolle Farbenkombi, wie er das nur wieder zusammengestellt hat!:grin:

:totlach:


Enge Klamotten bei Männern sind sowieso ürks... Nein, das heisst nicht, dass deswegen alles schlabbern muss wie sonstwas, aber es gibt Gottseidank noch einen Zwischenweg. Und der wäre dann eben ideal. Und Männer in Frauenklamotten? Sorry, aber selbstverständlich sieht man das, geht jetzt echt mal gar nicht!
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
:totlach:


Enge Klamotten bei Männern sind sowieso ürks... Nein, das heisst nicht, dass deswegen alles schlabbern muss wie sonstwas, aber es gibt Gottseidank noch einen Zwischenweg. Und der wäre dann eben ideal. Und Männer in Frauenklamotten? Sorry, aber selbstverständlich sieht man das, geht jetzt echt mal gar nicht!

Kann mich da echt nur anschließen... :ratlos:

Und nur, weil ich einen Mann anstarre, denke ich NICHT gleich, dass er hervorragend gekleidet ist! :-p Kann durchaus auch heißen "also, so wie der rumläuft, das geht echt GAR NICHT :eek: ". :grin:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ui, da scheine ich ja ganz schön was losgetreten zu haben - und es sind genau die Reaktionen eingetreten, die ich erwartet hatte :-D
das heisst nicht, dass deswegen alles schlabbern muss wie sonstwas, aber es gibt Gottseidank noch einen Zwischenweg.
Den Zwischenweg hab ich gefunden. Muss ja auch nicht sein, dass die Kleidung mich bei jeder Bewegung einschränkt.
Ein Blickfang zu sein ist nicht zwangslaeufig was Positives.
Ich bevorzuge dann doch Maenner in geschmackvollen, gut geschnittenen Maennersachen mit gescheiten Lederschuhen.
Weiss ich. Aber wer sagt denn, dass ich zwingend positive Reaktionen erwarte? Hauptsache man wir überhaupt wahrgenommen:zwinker: Was meinst Du, bei wievielen Mädels ich mir die Frage stelle, ob sie überhaupt einen Spiegel zu Hause haben? Da kann mein Outfit doch garantiert nicht schlimmer sein:zwinker:
Definier mal gescheite Lederschuhe! Ich hab schon seit Jahren keinen mehr gesehen. Sicher Ansichtssache, aber ich kann ja auch nix dafür, wenn mir Männerschuhe - die man allenfalls als klobige derbe Elefantentreter bezeichnen kann - nun mal nicht gefallen. Es reicht ja schon, dass jetzt auch noch die Stiefel nur noch für Frauen gibt.
Ich finde schöne Männerkleidung in vielen Läden und eigentlich ist auch für jeden Geschmack was dabei. Ob es jetzt H&M oder Esprit ist oder Galeria Kaufhof, wo es von allem etwas gibt... Könntest du mal ein Beispiel nennen, was du bei Ebay findest, was es im normalen Kaufhaus nicht gibt?
Ich muss dazu sagen, dass ich in einer Kleinstadt lebe, und mit gescheiten Klamottengeschäften ist da nicht viel los. Kein Galeria, kein Kaufhof, H&M gibts, aber die haben komischerweise nur Damenkleidung. Und dann gibts noch einige schweineteure Läden, die ausschliesslich Businesskleidung verkaufen. In Köln oder Berlin wirds da wohl anders aussehen.
Wir haben aber einen guten Jeansladen. Bei ebay hab ich meine taillierten Hemden gekauft, denn solche hab ich bisher noch in keinem Geschäft gefunden, weiss der Geier warum.....
Und nur, weil ich einen Mann anstarre, denke ich NICHT gleich, dass er hervorragend gekleidet ist! Kann durchaus auch heißen "also, so wie der rumläuft, das geht echt GAR NICHT
Ich kann mich nicht erinnern, wirklich angestarrt worden zu sein - ausser früher, als ich noch Goth war und mit toupierten Haaren und geschminkten Augen durch die Stadt gegeistert war:-D
Bis dato dachte ich, ein Mann könne sich nicht so daneben kleiden wie eine Frau, bis ich mal vom Gegenteil überzeugt worden bin: rehbraunes Sakko, schlumpfblaue Schlabberstoffhose mit Hochwasser, schwarze viel zu kurze Socken und abgewetzte dunkelbraune Bootsschuhe, die nach ner ordentlichen Portion Schuhcreme lechzten:eek:

@Fuchs
Ich schreib Dir demnächst noch ne PN
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Also, taillierte Hemden, insbesondere in ORANGE :eek:, gehören in jedem Fall zu "geht gar nicht!!!". :grin:

Finde ich jedenfalls. Ich mag es eher dezent. "Hingucker" gefallen mir selten, egal welcher Art sie sein mögen. Ich persönlich gucke lieber etwas nicht-sehr-schrilles an.

Das Lederschuh-Problem hat mein Freund nicht. Seine ganzen letzten Paar Schuhe haben wir in Shanghai gekauft... :grin:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Also, taillierte Hemden, insbesondere in ORANGE :eek:, gehören in jedem Fall zu "geht gar nicht!!!". :grin:
Für Dich vielleicht, das möcht ich ja auch nicht bestreiten.
Ich bin in dieser Hinsicht für Kritik völlig offen.
Aber Mode wird von den Leuten gemacht, die sie tragen, verstehst Du? :zwinker:

Off-Topic:
Es gibt jetzt bei Deichmann auch Stiefeletten für Männer - exakt das gleiche Modell, welches noch bis vor kurzem nur in der Damenabteilung zu finden war. Was schliessen wir daraus?
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Also, taillierte Hemden, insbesondere in ORANGE :eek:, gehören in jedem Fall zu "geht gar nicht!!!". :grin:

ich trag grundsätzlich nur taillierte hemden :tongue: standard hemden richten sich leider zu sehr nach dicken bäuchen und es sieht so lächerlich aus, wenn sich die hemden so über der hose aufbauschen :grin:

orange würd ich aber auch nicht tragen :zwinker:

ich versteh die kritik an lederschuhen nur nicht. Es gibt doch unendlich variationen, die trotzdem noch stil haben. ich hab z.b. kein einziges paar lederschuhe, dass ich klobig nennen würde.

Frauenkleidung würd mir aber auch zu weit gehen :grin: Ich finde auch, dass wir Männer einfach eine wunderbare Auswahl haben :grin:

Für mich klingt es aber auch nicht so sehr stilvoll, krampfhaft anders gekleidet zu sein. das kann so schnell zu gewollt aussehen. Aber ich finds natürlich immer gut, wenn man sich von der gestreiften Kapuzenpulli uniform distanziert
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Frauenkleidung würd mir aber auch zu weit gehen :grin: Ich finde auch, dass wir Männer einfach eine wunderbare Auswahl haben :grin:

Für mich klingt es aber auch nicht so sehr stilvoll, krampfhaft anders gekleidet zu sein. das kann so schnell zu gewollt aussehen. Aber ich finds natürlich immer gut, wenn man sich von der gestreiften Kapuzenpulli uniform distanziert

Irgendwie scheint hier die Meinung vorzuliegen, als würde ich die Absicht pflegen, Damenkleidung zu tragen. Und nein, ich will auch nicht krampfhaft anders sein, wüsst auch nicht, wozu ich das nötig hätte, aber ich will einfach das tragen, wo ich persönlich der Meinung bin, dass es mir steht und vor allem, dass ich mich darin wohlfühle.
Ich bin mir wohl bewusst, dass mein Stil in den Augen anderer seltwürdig und merksam erscheint, aber last not least bleibt immer noch der Satz "Look/Style liegt im Auge des Betrachters".

Von daher find ich die von Fuchs vorgeschlagene Kombination schwarz/gelb absolut vertretbar, denn Kleidung soll ja auch Akzente setzen. Das ist es, was den Style und Mode erst lebendig macht. Und ein Kleidungsstück aus der Damenabteilung, welches nicht typisch feminin aussieht, kombiniert mit Männerklamotten kann man durchaus als gelungenen "Stilbruch" bezeichnen:-D

Wenn das modische Männerbild immer mehr ausgedünnt wird, ist Experimentieren angesagt - Trial/Error-Prinzip.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Es gibt jetzt bei Deichmann auch Stiefeletten für Männer - exakt das gleiche Modell, welches noch bis vor kurzem nur in der Damenabteilung zu finden war. Was schliessen wir daraus?

Dass die Metrosexualität definitiv zu weit geht?

Ne sorry, Männer sollen wie Männer aussehen, nicht wie halbe Frauen. Ich finde dieses überstylte Getue und die viel zu weiblichen Klamotten (auch wenn sie in der Männerabteilung gekauft wurden) absolut unpassend und finde, dass JEDER Mann damit schlicht beschissen aussieht. Wenn ich da einen sehe, der mit hellrosa Hemd, violettem Pullunder mit Rautenmuster, engen schwarzen Röhrenhosen und Stiefeletten rumläuft, dann kommt mir nur ein Gedanke und der ist definitiv nicht positiv.

Anzüge können selbstverständlich sehr stilvoll und männlich aussehen. Mein Freund rennt beruflich nur in so was rum, das schaut auch gut aus. So habe ich nix dagegen, auch z.B. nicht gegen taillierte Hemden oder Lederschuhe :-D Einfach im privaten Umfeld stehe ich auf casual und Anzüge sind mir persönlich da einfach too much. Aber wenn ich wählen müsste zwischen "privat im Anzug" und "privat in halben Frauenklamotten", müsste ich auch nicht lange überlegen, was mir besser passen würde.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Dass die Metrosexualität definitiv zu weit geht?
[...]
Wenn ich da einen sehe, der mit hellrosa Hemd, violettem Pullunder mit Rautenmuster, engen schwarzen Röhrenhosen und Stiefeletten rumläuft, dann kommt mir nur ein Gedanke und der ist definitiv nicht positiv.
Haha :-D
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Da fällt mir noch was ein: Als ich einen meiner körpernah geschnittenen schlichten schwarzen (aber definitiv für Damen) geschnittenen Kapu aussortiert habe, meinte mein schlanker Freund, er könne das Teil doch auftragen, der sei doch basic genug. Er probierte ihn an: und es sah einfach nur scheußlich aus! In den Schultern war das Ding zu schmal, über`m (flachen) Bauch zu kurz, die Ärmel zu kurz, es sah einfach total kacke aus.

Lieber ein schmal geschnittener Männerpulli in S, wenn das Männchen schmal ist, als ein schmaler Frauenpulli, sähe er auch noch so basic aus.

Ich hingegen penne gern in nem T-Shirt von meinem Freund. *ggg*
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Dass die Metrosexualität definitiv zu weit geht?

Nein, eher, dass die Palette der Schuhmode für Männer erweitert wird - oder vielmehr werden sollte. Denn ich lege die Vermutung nahe, dass auf diese Weise der Ramsch verkauft werden sollen, den die Frauen nicht anziehen wollen.....

Wenn ich da einen sehe, der mit hellrosa Hemd, violettem Pullunder mit Rautenmuster, engen schwarzen Röhrenhosen und Stiefeletten rumläuft, dann kommt mir nur ein Gedanke und der ist definitiv nicht positiv.

SO würd ich auch nicht rumlaufen wollen, ich hatte mal ein rosa Hemd geschenkt bekommen, und das ist klammheimlich in die Altkiedresammlung gewandert:engel: Ich kann mich aber erinnern, dass in den 80gern Stiefeletten auch von Jungs getragen wurden....

Anzüge können selbstverständlich sehr stilvoll und männlich aussehen.
Mit Anzügen kann man mich jagen, ausserdem: seit Jahrzehnten der gleiche Quark. Es sind soviele Kleidungsstücke, die ehemals von Männern getragen wurden, in die Damenabteilung gewandert, und es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum dem Anzug nicht das gleiche Schicksal passiert ist:ratlos:
 

Benutzer86003 

Benutzer gesperrt
Mit Anzügen kann man mich jagen, ausserdem: seit Jahrzehnten der gleiche Quark. Es sind soviele Kleidungsstücke, die ehemals von Männern getragen wurden, in die Damenabteilung gewandert, und es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum dem Anzug nicht das gleiche Schicksal passiert ist:ratlos:
Es gibt doch Hosenanzüge für Frauen! :ratlos:

Ich finde, Anzüge sehen (bei entsprechendem Anlaß und guter Paßform) gut aus. Und es gibt Anlässe, da ist einfach nur der Anzug das passende Kleidungsstück. Ich finde es immer etwas albern, wenn ein erwachsener Mann mit einem "bloß keinen Anzug!" ankommt.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
ich versteh die kritik an lederschuhen nur nicht. Es gibt doch unendlich variationen, die trotzdem noch stil haben. ich hab z.b. kein einziges paar lederschuhe, dass ich klobig nennen würde.
Ich sehe auch jede Menge Maennerlederschuhe, die nicht klobig sind und Stil haben. Ich finde Maenner in Lederschuhen auch 1000x attraktiver als Maenner in Sneakers/Sportschuhen.

Anzüge können selbstverständlich sehr stilvoll und männlich aussehen. Mein Freund rennt beruflich nur in so was rum, das schaut auch gut aus. So habe ich nix dagegen, auch z.B. nicht gegen taillierte Hemden oder Lederschuhe :-D
Ich stimme dir da voll zu. Maenner sehen in gut geschnittenen Anzuegen meist viel besser aus, als in anderen Klamotten. Klar, in der Freizeit tut's auch eine Jeans, aber alles in allem gefallen mir Maenner in Anzuegen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren