wie sagt man seiner freundin am besten das sie zu dick geworden is

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nix sagen, immer beim kuscheln in den Speck kneifen, dann sollte sie sich doch selber mal irgendwann Gedanken machen :tongue:

Wenn jemand nicht für sich selber Fit bleiben will, ist ihm doch meist nicht wirklich zu helfen, so traurig das auch sein mag. Man muss seinen Arsch schon aus eigenem Antrieb hochkriegen.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
ICH würde mit Gesundheitlichen Aspekten argumentieren!!!
Naja, aber ob das jemand auch annimmt, wenn es nur um ein paar zusätzliche Kilos geht? Bei deutlichem Übergewicht sicher, aber davor hat längst nicht jeder irgendwelche körperlichen Einschränkungen, vom ästhetischen Empfinden her ist das aber sicher schon vielen Männern zuviel.
 

Benutzer47565  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, aber ob das jemand auch annimmt, wenn es nur um ein paar zusätzliche Kilos geht? Bei deutlichem Übergewicht sicher, aber davor hat längst nicht jeder irgendwelche körperlichen Einschränkungen, vom ästhetischen Empfinden her ist das aber sicher schon vielen Männern zuviel.

Wenn du es RICHTIG macht dann ja!!!

Ich lerne seit über 2 Jahren wie man richtig Argumentiert. Wenn man sich dafür interesiert und es drauf hat ist es ganz leicht!!!... ^^
 

Benutzer2627 

Benutzer gesperrt
"Sag mal, Schatz; macht diese Hose mich nicht fett?"

"Aber nein Liebste, die Hose kann überhaupt nichts dafür. Das ist das fett, dass Dich fett macht"

:grin: :grin:
 

Benutzer78283  (36)

Benutzer gesperrt
am besten kommst du, wenn sie sich grad selbst im spiegel bemustert, von hinten an, gibst ihr nen dicken klatscher auf den arsch und sagst "mhhhh.... wir haben aber auch ne ganz schön dicke fut bekommen, wa...??" :grin: :grin: hehe...

hey, das war ein scherz!! man sagt einfach wie toll und sexy sie aussieht, was denn sonst??? :zwinker:
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn Du meinst :rolleyes: :kopfschue

------
In einer Beziehung, in der man den anderen absichtlich verletzt, weil man entweder zu faul ist, einfühlsam zu sein oder generell gerne den Harten spielt, würde ich mich sowieso auf Dauer nicht wohlfühlen. Vielleicht wäre es da besser, wenn mein Freund sein wahres Gesicht zeigen würde, dann kann ich ihn schneller abschießen.

Ich dachte bisher, es sei keine große Kunst, einen respektvollen Umgang miteinander zu pflegen, aber anscheinend ist das anders. Naja, hab ich mal wieder Glück gehabt :herz: :grin:


Ich denke, du hast meinen Post falsch verstanden.

Ersteinmal noch zu deinem Kommentar: Ja, ich meine, dass das so ist. Ich kenne viele Männer, aber keiner von ihnen würde derart empfindlich reagieren wie eine Frau, wenn man über ein simples Thema wie Gewicht redet.

So, ich hab also gesagt, dass ich finde, dass man dem Partner sagen können MUSS, wenn einen etwas stört. Das heißt weder, dass ich den Partner respektlos behandle noch dass ich ihn absichtlich verletze wie du das so formulierst.
Dass ich dem Partner nicht in nem abwerten Tonfall "du bist fett geworden" ins Gesicht sage, ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit. Aber, dass ich mich als Mann nicht trauen kann, der Frau zu sagen, dass sie vielleicht etwas auf ihr Gewicht achten sollte, das ist wirklich traurig und das wollte ich als Frau nicht haben.
Ich will wissen, wenn meinen Freund etwas an mir stört, das ich ändern kann. Ob und inwieweit ich es dann ändere, darüber kann man ja dann reden, aber zumindest will ich die Chance haben, es ändern zu können. Sagt er es mir hingegen nicht, so hab ich auch diese Chance nicht und am Ende findet er mich gar nicht mehr attraktiv.
Und welche Frau will denn, dass jemand mit ihr zusammen ist, der sie nicht attraktiv findet?

Also, ich find es einfach schwachsinnig, um dieses Thema indirekt drumherum zu reden (so in der Art "komm, wir gehen zusammen joggen"). Das heißt nicht, dass ich den Partner demütige, indem ich Vokabular wie "fett", "wabbelig" oä. benutze, aber es heißt, dass ich ihm DIREKT sagen kann, dass er mir etwas zu viel auf den Rippen hat.
 

Benutzer22200  (35)

Meistens hier zu finden
Hat schon einer die Idee gehabt, dass der TS seine Freundin einfach häufiger zum Bierholen schicken soll?
Zu Fuß natürlich :grin:

Na ja... sicher ist das ein ernsthaftes Problem, wenn man in der Beziehung feststellt, dass der Partner zunehmend :smile:D) unattraktiv wird.
Ich würde allerdings ach die "Umgehungstaktik" vorschlagen, und mehr sport mit ihr machen. Schadet niemandem :zwinker:
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
spannenderweise sehen ja genug leute ehrlichkeit als hohes gut in einer beziehung. aber wehtun soll sie doch bitte nicht, dann lieber beschönigung... ja was denn nun?
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
ganz erhlich ich würdes sagen ,das sie zu dick geworden ist.
ich denke mal am hat 2 möglichkeiten
1 sages
2 leb damit
ich persönlich könnte nicht damit leben "würde sie Irgend wann nicht mehr Lieben ,weil ich nicht mehr glücklich mit ihr wäre
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
"Sag mal, Schatz; macht diese Hose mich nicht fett?"

"Aber nein Liebste, die Hose kann überhaupt nichts dafür. Das ist das fett, dass Dich fett macht"

:grin: :grin:

Hach, den Spruch würd ich gern ma hören.. live :grin:

Ok, zurück zum Thema : Ich hab meinen Freund vor kurzem selbst drauf angesprochen, ob ich ihm zu dick bin. War ne Woche in München, da gabs 2x warm innem abstand von ca 6h, und ich bin von zuhause, wenn überhaupt, nur ein mal warm am Tag gewohnt, und das auch nur mittags, und nur in ner kleinen Ration.
Ich kam also von München nach Hause, lag mit ihm im Bett und meinte "Sagma, sieht man die zusätzlichen Pfunde eigentlich?" War bis dato noch nicht auf der Waage, im Nachhinein warns auch "nur" 2kg mehr, aber ich fühlte mich eben fett.
Kam von ihm ein "Jo, sieht man schon n wenig - aber du hast das ja schnell wieder unten!"
Mir fiel innerlich die Kinnlade runter, und ich war iwie stinkig auf ihn - WIE KANN ER NUR? Nach 10 Minuten innerlichem schmollen und spaßhaftem beschweren, dass ich ihm zu fett sei, lies ich mir das nochma durchn Kopf gehn und... AHAA!: Eine ehrliche Antwort war genau das, was ich wollte. Und als ich sie hatte, war ich wieder stinkig. ... was wieder mal beweist, dass mans uns Frauen nie Recht machen kann :jaa: :schuettel

Aber zu deinem Problem : Sag es ihr. Freundlich. Nicht in einem schlechten Ton, wie zb "Man, Mädel, jetz is aber ma Schluss mit der Zunehmerei" - sondern einfach freundlich. Zwingen bringt eh nix, abnehmen unter Druck is schwachsinnig. Aber Zunehmen kann man ja verhindern. Es ist wahrlich nicht einfach, und es wird auch sicherlich Streit geben, bzw ihr garnicht passen, dass du sowas sagst, aber es kommt meiner Meinung nach immer auf das "wie" an.
 

Benutzer77518 

Verbringt hier viel Zeit
Erinnert mich ein wenig an ne King of Queens Folge die ich vor paar Tagen gesehen habe :drool: :drool:
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Sorry, wieso kann man darüber nicht einfach offen reden, wenn man so ein ernsthaftes Problem damit hat? :ratlos: Finde so ein Verhalten unmöglich. Soviel Mumm sollte man schon im Arsch haben.
 

Benutzer82303 

Verbringt hier viel Zeit
10 Kilo einfach mal so zunehmen ist schon nicht ohne find ich.
ich habe im letzten Jahr in etwa das selbe zugelegt, ich lege es aber auch drauf an (muskelaufbau, recht wenig fett dabei).
Ich denke in diesem Fall wird die Sache anders gelagert sein, oder ist die Freundin des TS zufällig Kraftsportlerin?

Meiner Meinung nach ist der ästhetische Aspekt garnicht der entscheidende, sondern der gesundheitliche... und 10 Kilo Fett innerhalb eines Jahres ist absolut bedenklich, wenn sich an dieser Tendenz nichts ändert. (es sagt ja niemand, dass der Wert nun gedeckelt ist, wahrscheinlicher ist eher, dass es weiter so geht)

Meiner Meinung nach ist man als Partner dazu verpflichtet, darauf zu achten, dass der andere sich nicht selbst verletzt. Das gilt für "zu wenig Wasser trinken", Drogenmissbrauch und natürlich ebenso für Völlerei. Wenn sich der Partner täglich zuschütten würde, dann würde niemand zögern dies zu kritisieren, beim Fressen schon, weil der andere beleidigt sein könnte ? Holzweg...
 

Benutzer22200  (35)

Meistens hier zu finden
Meiner Meinung nach ist man als Partner dazu verpflichtet, darauf zu achten, dass der andere sich nicht selbst verletzt. Das gilt für "zu wenig Wasser trinken", Drogenmissbrauch und natürlich ebenso für Völlerei. Wenn sich der Partner täglich zuschütten würde, dann würde niemand zögern dies zu kritisieren, beim Fressen schon, weil der andere beleidigt sein könnte ? Holzweg...

Mh... unrecht hast du da nicht :-/


Zu dem Ehrlichkeitsaspekt...

Na ja. Sollte man immer Ehrlich sein? Manchmal denke ich dass eine charmante lüge viel Netter sein kann :smile:
Ist schwer die Gradwanderung zwischen "Grob verletzend" und "Aufrichtigkeit" zu finden.

Sicher ist Ehrlichkeit ein wichtiges gut in einer Beziehung, aber sie sollte nicht über allem stehen.


In dem Fall würde ich allerdings dazu tendieren, dass dus ihr sagst. Ein Weltuntergang ist das nicht... vielleicht lernt sie was draus :zwinker:
 

Benutzer82049 

Verbringt hier viel Zeit
Hm...also ich frage mich gerade, wieviel da an der Liebe/Beziehung dran sein kann, wenn so ein bisschen Übergewicht/Moppeligkeit gleich so ein Thema ist.
Ich hatte das mal andersrum, hab es meinem Freund gesagt und er war supersauer. :mad: :ratlos:

Im Endeffekt muss ich aber sagen, dass da eh nicht mehr soviel Gefühle da waren. Ist mir, mal wieder, erst hinterher bewusst geworden.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Der Freund meiner Freundin hat auch mal zu ihr gesagt dass sie zu dick geworden ist er will deßwegen nicht mehr mit ihr schlafen, darauf hin hatten die einen fetten Streit. Wei lich denke nach 3,5 Jahren Beziehung liebt man den Partner egal wie dick er ist. Reden darüber ist ja gut und schön nur sollte man halt wissen WIE man es sagt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren