wie pille kostenlos bekommen?

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Nach meinem Verständnis zahlt eine Krankenkasse für Krankheiten und nicht fürs schwangerschaftsfreie Sexvergnügen. Soll man demnächst auch noch schicke Dessous und den Champagner auf Rezept bekommen, um sich schöne Stunden zu machen?

Ein Arzt wäre auch schön blöd, sein Medikamentenbudget dafür zu verpulvern, ohne medizinische Indikation an Sparfüchse die Pille zu verschreiben.

Ich muss die Pille selbst bezahlen, obwohl sie bei mir therapeutisch und in höherer Dosierung eingesetzt wird (und zwar nicht für Kinderkram wie Akne). Habe da schon mit meinem FA und der KK drüber verhandelt, ist nichts zu machen. Das ist eine ziemliche Sauerei.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Verhütung ist Privatsache. Bei sehr jungen Frauen übernimmt das die Krankenkasse, damit nicht aus Kostengründen junge Mädels das Verhüten unterlassen und schwanger werden.

Du wirst 20 - mag sein, dass Du damit nicht automatisch total viel Geld zur Verfügung hast :zwinker:, aber Du benötigst ja auch keine große Summen, um zu verhüten, wenn Du das mal auf die Monate umrechnest. Dein Freund kann sich ja auch noch beteiligen.

Du gehst davon aus, dass Du ohne die Pille wieder Akne bekämst - ob das tatsächlich so wär, ist eine andere Frage. Wenn Du das nicht durch Erfahrung herausfinden willst, dann nimm die Pille direkt weiter und finanzier sie Dir halt selbst. Klar kannst Du den Arzt fragen, ob er Akne als Indikation aufschreibt. Ich mag solche "Schnäppchenmentalität" nicht so, aber das ist wohl Geschmacksfrage.

Kann gut sein, dass auch ohne Pille Deine Haut heute okay ist, das entwickelt sich ja in dem Alter (17-20) durchaus.

Ich finde es nicht gut, dass Du drauf spekulierst, die Pille "für lau" zu bekommen. Du willst die Pille hauptsächlich zur Verhütung, das mit der Haut ist positiver Nebeneffekt, du wirst 20... Übernimm lieber selbst die Kosten, statt da irgendwie auf "Tricks" zu setzen, damit Du sie auf Kosten der Kasse (und somit der Allgemeinheit) zu erhalten.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ich würd allerdings nicht wollen, dass mein freund die hälfte bezahlt, weil meine eltern mir ja die pille bezahlen werden denk ich.
sorry aber Sex und die damit verbunde Verhütung ist Privatvergnügen.:zwinker:
Bei dir liegt offenbar keine med. Notwendigkeit für das Verschreiben der Pille vor.:ratlos:

Lass dir die Pille von deinen Eltern bezahlen oder mach mit deinem Freund 50/50. Die Pille von der Allgemeinheit zahlen lassen (um sich selbst die Kosten zu sparen) ist einfach nur asozial.:kopfschue
 

Benutzer58055  (35)

Verbringt hier viel Zeit
haben die das so gesagt oder beziehst du das jetzt auf die posts der ts?

Mir wurde von meinem Arzt gesagt, dass die Pille, die ich nehme, gegen Akne vom Hautarzt verschrieben wird, da es nachgewiesen ist, dass diese Pille gut dagegen wirkt. Ich leider unter starker Endometriose Grad IV und bekomme die Pille trotzdem nicht kostenlos, obwohl die vielfach als Therapie genutzt wird. Aber darüber gibt es leider keine Studien, und da liegt das Problem. Keine Studien - keine kostenlose Pille. Und das trotz einer CHRONISCHEN Krankheit. Ich finds einfach nur traurig. Fehler im System...
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
Mir wurde von meinem Arzt gesagt, dass die Pille, die ich nehme, gegen Akne vom Hautarzt verschrieben wird, da es nachgewiesen ist, dass diese Pille gut dagegen wirkt. Ich leider unter starker Endometriose Grad IV und bekomme die Pille trotzdem nicht kostenlos, obwohl die vielfach als Therapie genutzt wird. Aber darüber gibt es leider keine Studien, und da liegt das Problem. Keine Studien - keine kostenlose Pille. Und das trotz einer CHRONISCHEN Krankheit. Ich finds einfach nur traurig. Fehler im System...
allerdings.. schlimm genug, dass du dich überhaupt mit endometriose rumplagen musst.. man das tut mir leid für dich..
naja also ich denke, da würde jeder lieber die pille bazahlen, anstatt endometriose zu haben. aber so ist lutziffahr doppelt gear***t und alle anderen aufgrund von akne eben im vorteil. oder zumindest viele..
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Also ich muss der Ts schon auch recht geben auf der einen Seite. Ich zahl für die Aida knappe 40€ alle 3 Monate. Is schon ziemlich teuer.
ich nehm die gleiche Pille und jammer auch, wenns an bezahlen geht (bin halt geizig :tongue: ) - ABER jeden steht es frei, eine billigere zu nehmen. Aber ich vertrage die Yasminelle eben gut, und dafür zahl ich eben halt mehr. Muss aber jeder für sich entscheiden.

Ich weiß von Freundinnen die, die Pille wegen ihrer Agne bekommen obwohl die nicht so schlimm ist. Das muss dein Fraunarzt, glaub ich, nur auf das Rezept draufschreiben. 100% sicher bin ich mir da auch nicht, aber an deiner Stelle würde ich erstmal gucken ob die Haut denn wieder schlimmer wird und dann mal mit deinem Freund drüber reden oder so.
du bist 15, deine Freundinnen sicher nicht älter - bis 20 muss man in D sowieso nichts für die Pille zahlen. Da find ich persönlich es schon frech, danach dann auch nicht weiter zahlen zu wollen (schwerwiegende medizin. Indikation ausgenommen).
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
Das finde ich überhaupt nicht teuer.
Das sind pro Monat ja nunmal nur 13 Euro nochwas. Wenn einem die achsoschlimme Akne und die Regelschmerzen nicht schlimm genug sind, das kleine bisschen Geld auszugeben, dann kanns nicht wirklich ernstgemeint sein.
naja, wenn man es vergleicht, gibt es schon deutlich billigere pillen. ich denke, das meinte sie.


aber an die ts: warst du denn eig mal beim hautarzt?
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Mir fällt grad nicht ein, welche ich habe, aber ich zahl pro Monat (wenn ich ein 1-Monat-Packerl kauf) 8 €. Bei einem 3-Monats-Packerl sind es 7 €.

Also darüber reg ich mich nicht auf.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Ich gehe davon aus, dass "einfache Akne" nicht ausreichend ist, um die Pille kostenlos zu bekommen. Ist dir die Pille zu teuer, solltest du deinen FA bitten, dir eine zu verschreiben, die nicht so teuer ist. Ich selbst habe die Minisiston (38 € / 6 Blister) genommen, die mir meine FÄ extra verschrieben hat, weil ich kurz vor meinem 20. Geburtstag wechseln musste. Solltest du jedoch deine Pille gut vertragen, solltest du abwägen, denn ob du eine neue, billigere Pille genauso gut verträgst, kann dir niemand sagen. Ich selbst habe damals auch wegen den starken Regelschmerzen gewechselt.

Allerdings verstehe ich nicht, warum du dich dagegen sträubst, dass du die Kosten mit deinem Freund teilst? Ich bitte dich, Kondome kosten mitunter einiges mehr, und die Kosten müsstet ihr euch dann auch teilen. Verhütung geht meiner Meinung beiden was an, das kann man nicht auf eine Person allein abwälzen. Wenn deine Eltern dir die Pille zahlen, dann finde ich das sehr lobenswert, allerdings wirst du früher oder später, wenn du dein eigenes Geld verdienst, auch die Pille selbst zahlen müssen.

LG
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Das man sich die Pille nicht einfach wegen ein paar Pickeln erschleichen soll ist klar. Vielen hier ist jedoch nicht klar das Akne weit mehr als ein paar Pickeln deutet/bedeuten kann. Richtige Akne kann leicht zu Narben führen die dauerhaft sind und nicht einfach mit Ende der Pubertät wieder verschwinden. Richtige Akne kann man auch nicht einfach mal mit ein bisschen Make-up verschwinden lassen. Und man kann dadurch garantiert auch psychische Probleme bekommen die man sich nicht nur mal schnell eingeredet hat.

Außerdem gibt es Aknemedikamente bei denen man die Pille dazu nehmen muss, da die sie fruchtschädigend wirken. Ist das dann auch noch Privatsache? Solche Medikamente nimmt man garantiert nicht ohne Grund ein!

Desweiteren kann es auch sein, dass die Akne durch einen erhöhten Androgenspiegel hervorgerufen wird. Eine solche Hyperandrogenämie kann weitreichende Folgeerkrankungen nach sich ziehen. Die Akne ist dann nur ein Teil der Erkrankung. Soll das dann immer noch der Patient zahlen?

Was hier gemacht wird ist schwarz-weiß-sehen. Etwas dazwischen gibt es nicht. Sicher versuchen viele die Pille so zu bekommen nur um Geld zu sparen. Deswegen aber jeden der sie wegen Akne auf Kassenrezept bekommt zu verteufeln ist der falsche Weg!
Bitte mal darüber nachdenken!
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Deswegen aber jeden der sie wegen Akne auf Kassenrezept bekommt zu verteufeln ist der falsche Weg!
Bitte mal darüber nachdenken!

Wer hat denn das bitte gemacht? :confused_alt:

Es geht spezifisch darum, dass jemand, der nicht unter Akne leidet, eine solche vorschieben will, um die Pille kostenlos zu kriegen. Das ist arm und unfair denen gegenüber, die tatsächlich unter Akne leiden. Davon abgesehen hilft die Pille bei ECHTER Akne sowieso nicht wirklich und/oder dauerhaft, da muss schon anderes her, zumindest ergänzend. Würde die Person hier Roaccutan nehmen, wie du wohl ansprichst, sieht das anders aus. Das ist aber nicht der Fall, sonst würde sich die Frage gar nicht stellen. Wegen ein paar Pickeln (die gemeinhein gerne mal mit Akne verwechselt werden) ist noch keiner umgekommen und deswegen einen auf Tränendrüse machen, weil man sich zu gut ist, 10€ pro Monat zu zahlen, ist eine Frechheit.

Keiner wird hier angegriffen, wenn er die Pille verschrieben kriegt, weil das tatsächlich medizinisch notwendig ist.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Außerdem gibt es Aknemedikamente bei denen man die Pille dazu nehmen muss, da die sie fruchtschädigend wirken. Ist das dann auch noch Privatsache? Solche Medikamente nimmt man garantiert nicht ohne Grund ein!
fruchtschädigend ist nur bei schwangeren ein problem und die nehmen dann garantiert nicht noch die pille dazu :what:
oder meinst du fortpflanzungsgefährdend?
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
fruchtschädigend ist nur bei schwangeren ein problem und die nehmen dann garantiert nicht noch die pille dazu :what:

Du darfst aber auch nicht schwanger werde. Mein Mann hat auch mal so ein Akne-Medikament bekommen. Da stand extra in der Packungsbeilage, dass Frauen dieses Medikament nur verschrieben bekommen dürfen, wenn sicher gestellt ist, dass sie auch hormonell verhüten (also sinngemäß, genau weiß ich es natürlich nicht mehr, was da stand).
Das resultiert daraus, dass die Medikation so stark ist, dass das nachwirkt. Du darfst auch nicht gleich nach dem Absetzen des Medikamentes schwanger werden.
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Wer hat denn das bitte gemacht? :confused_alt:

Es geht spezifisch darum, dass jemand, der nicht unter Akne leidet, eine solche vorschieben will, um die Pille kostenlos zu kriegen. Das ist arm und unfair denen gegenüber, die tatsächlich unter Akne leiden. Davon abgesehen hilft die Pille bei ECHTER Akne sowieso nicht wirklich und/oder dauerhaft, da muss schon anderes her, zumindest ergänzend. Würde die Person hier Roaccutan nehmen, wie du wohl ansprichst, sieht das anders aus. Das ist aber nicht der Fall, sonst würde sich die Frage gar nicht stellen. Wegen ein paar Pickeln (die gemeinhein gerne mal mit Akne verwechselt werden) ist noch keiner umgekommen und deswegen einen auf Tränendrüse machen, weil man sich zu gut ist, 10€ pro Monat zu zahlen, ist eine Frechheit.

Keiner wird hier angegriffen, wenn er die Pille verschrieben kriegt, weil das tatsächlich medizinisch notwendig ist.

Mir geht es nicht um die TS oder in dem Thread vorkommende Personen die die Pille aus irgendwelchen Gründen auf Kassenrezept bekommen. Mir geht es darum dass in dem Thread hier Akne generell von einigen nicht als Erkrankung sondern nur als kosmetisches Problem angesehen wird mit allen Konsequenzen die sich dann daraus ableiten lassen. Es kann nicht sein, dass die Mentalität ein paar Pickel = Akne dazu führen dass Leute mit "richtiger" Akne für sie wichtige Medikamente nicht mehr bekommen dürfen nur weil ein paar Schlauberger meinen abzocken zu müssen. Das selbe gilt für Endometriose oder andere Erkrankungen bei denen eben eine Pille Medikament für die Erkrankung ist. So etwas muss Kassenleistung sein.

aber so ist lutziffahr doppelt gear***t und alle anderen aufgrund von akne eben im vorteil. oder zumindest viele..
Das mit der Endometriose ist der falsche Weg. Aber wieso Leute mit Akne im Vorteil sind ist mir echt unklar. Seit wann ist es toll Akne zu haben. Und ich meine richtige Akne. Kann da echt keine Vorteil feststellen!

Und Akne ist immernoch eher ein kosmetisches Problem als ein gesundheitliches.
Das ist auch einfach nur falsch. Oder ist es auch nur rein kosmetisch, wenn dir wegen entzündeten Komedonen das Auge zuschwillt?

Ich denke das Problem an der Sache ist dass sich viele denken, dass ein paar Pickel gleich Akne bedeuten. Dem ist aber nicht so. Und wenn wegen Pickeln die sich entzünden die Lymphknoten anschwellen oder man den Mund fast nicht mehr aufbekommt weil es so weh tut ist das weit mehr als ein kosmetisches Problem!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Wenn jemand eindeutig Akne hat und nicht nur die üblichen Pickel, dann ist nichts dagegen zu sagen, dass er aufgrund dieser Indikation die Pille günstiger bekommt - weil die Pille dann dazu verschrieben wird, gegen die Akne zu wirken. Dass die Frau dann außerdem noch von der Verhütungswirkung profitiert, ist praktisch.

Hier gehts darum, dass nicht mal bekannt ist, ob die Threadstarterin noch uner Akne leidet - weil sie das nach ihren Worten früher tat, spekuliert sie darauf, dass der Arzt ihr nun mit der Indikation Akne die Pille verschreibt. HÄTTE sie definitiv die Diagnose Akne, würd wohl keiner ihr verübeln, wenn sie dann die Pille entsprechend verschrieben bekommt. So hofft sie einfach nur drauf, weil sie keine Lust hat, für ihr Verhütungsmittel zu zahlen oder sich die Kosten mit ihrem Freund zu teilen.

Klar ist schwere Akne ein gesundheitliches Problem. In diesem Fall ist aber nicht bekannt, ob die Fragestellerin überhaupt (noch) Akne hat.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Du darfst aber auch nicht schwanger werde. Mein Mann hat auch mal so ein Akne-Medikament bekommen. Da stand extra in der Packungsbeilage, dass Frauen dieses Medikament nur verschrieben bekommen dürfen, wenn sicher gestellt ist, dass sie auch hormonell verhüten (also sinngemäß, genau weiß ich es natürlich nicht mehr, was da stand).
Das resultiert daraus, dass die Medikation so stark ist, dass das nachwirkt. Du darfst auch nicht gleich nach dem Absetzen des Medikamentes schwanger werden.

Ja, das ist bei Roaccutan (Isotretinoin) so, welches stärkste Missbildungen am ungeborenen Kind hervorruft, da darf man KEINESFALLS schwanger werden, während der Behandlung und einen Monat danach. Früher warens mal mehrere Monate, heute redet man von einem.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren