Wie peinlich für die "Weltmeister"!!!

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Das wäre wie, wenn bei Deutschland Ballack oder Podolski fehlen würde. Abgesehen von der Position die sie spielen.
Ballack ja, Podolski ist ersetzbar, auch wenn er beispielsweise gegen Polen ein Superspiel abgeliefert hat.

Oder willst du das alles abstreiten? Deutschland brauchte den Sieg.
Was soll ich da abstreiten? Das Verhalten nach dem Spiel war vll. nicht gerade im Sinne des Fairplays, aber dass es bei dem Spiel keinen Kampf um jeden Meter gab, war bei den Vorbedingungen absolut verständlich: Algerien hatte schon gespielt und der 1:0-Sieg reicht Deutschland. Wieso sollten sie da riskieren, die Österreicher herauszufordern und möglicherweise noch den Ausgleich zu kassieren? Warum sollten wiederum die Österreicher riskieren, höher zu verlieren und noch auszuscheiden? - Ich habe das Spiel nie ganz gesehen, sondern nur Ausschnitte, aber die sahen nicht anders aus als das Spiel Griechenland-Schweden über 90 Minuten ausgesehen hat.
 

Benutzer79183 

Verbringt hier viel Zeit
Ballack ja, Podolski ist ersetzbar, auch wenn er beispielsweise gegen Polen ein Superspiel abgeliefert hat.

Ja genausowenig ist der Kapitän Cannavaro bei den Italienern zu ersetzen. :zwinker:

Was soll ich da abstreiten? Das Verhalten nach dem Spiel war vll. nicht gerade im Sinne des Fairplays, aber dass es bei dem Spiel keinen Kampf um jeden Meter gab, war bei den Vorbedingungen absolut verständlich: Algerien hatte schon gespielt und der 1:0-Sieg reicht Deutschland. Wieso sollten sie da riskieren, die Österreicher herauszufordern und möglicherweise noch den Ausgleich zu kassieren? Warum sollten wiederum die Österreicher riskieren, höher zu verlieren und noch auszuscheiden? - Ich habe das Spiel nie ganz gesehen, sondern nur Ausschnitte, aber die sahen nicht anders aus als das Spiel Griechenland-Schweden über 90 Minuten ausgesehen hat.

Na ja es wird nicht umsonst als der größte WM-Skandal bezeichnet. Das schien also nicht wirklich mit rechten Dingen zugegangen zu sein.
 
L

Benutzer

Gast
Daucus-Zentrus schrieb:
Ballack ja, Podolski ist ersetzbar, auch wenn er beispielsweise gegen Polen ein Superspiel abgeliefert hat.
Mit Verlaub, Gomez wirkte gegen Serbien und Polen nicht halb so sicher wie unser eingespieltes Sturmduo Klose/Poldi. Er hat eben für den Überraschungseffekt gesorgt, dass mal er und mal Poldi vorn standen. Aber ohne Poldi würd's sehr schwer werden. Und Kuranyis Tag kann man nie vorausahnen, mal Top, mal Flop.
 
T

Benutzer

Gast
Na ja es wird nicht umsonst als der größte WM-Skandal bezeichnet. Das schien also nicht wirklich mit rechten Dingen zugegangen zu sein.

deine verdammte Rumreiterei auf Gijon kotzt mich an und der größte WM-Skandal war immer noch von den Italienern inzeniert worden wie ich schon mal erwähnte also hau mir bloß ab mit dieser scheinheiligen Scheiße.

meinetwegen spielt doch so weiter und näht euch 20 Sterne auf die Brust, ist doch scheißegal....keiner eurer Spieler bleibt länger als 5 Minuten nach dem Karriereende in Erinnerung der Fußballwelt weil Sie alle austauschbar sind und nie den Fußball prägten und/oder revolutionierten...Maldini vllt., aber auch nur weil er der erste Spieler sein wird, der im Alter von 90 Jahren nen Serie-A Spiel bestreitet.....und wenn ihr euch 50 Sterne an die Brust näht, trotzdem will euch kaum wer neutrales spielen sehen und fast alle hoffen das ihr rausfliegt, weil Fußball bei euch bedeutet mindestens 10 Mann hinter dem Ball zu haben....

...im übrigen hatte uns Brasilien 2002 im WM-Finale geschlagen....such mal solche ähnlichen Threads mit unserer Schadenfreude als BRA 2006 rausflog......liegt vllt. doch an was anderem als an Neid :zwinker:

...und wenn ich sowas lese wie die EM als Zeitvertrieb....das ist so lächerlich.......man kann sich auch die Lire schön reden

PS: Ich habe fertig
 
G

Benutzer

Gast
Meiner Meinung nach bescheißen weder "Italiener", noch "Deutsche", noch sonstwer. Es ist einfach nur armselig, ein ganzes Land - egal ob Franzosen, Holländer, Italiener etc. - ueber einen Kamm zu scheren. Es bescheißen in erster Linie Individuen. Soll man sie haßen, weil sie angehoerige einer Nation sind? Soll man deswegen die ganze Nation haßen? Wer sind denn "die Italiener" die bescheißen? Der Pizzabaecker in unserer Stadt scheint mir ganz okay zu sein. Sinds dann die andern 60 Millionen Italiener?

Nationen - sofern man Menschen in solche Schubladen zu stecken vermag - sollten lieber Hand in Hand gehen und Fußball sollte Freundschaft schueren, keine Feindschaft, kein Haß, keine Mißgunst. Das sind alles negative Charaktereigenschaften. Die Realitaet zeigt aber, dass eben diese dominieren. Klar, Schadenfreude ist okay, kleine Sticheleien, solange sie keine fremdenfeindlichen Hintergrund haben. Aber mit euren "die Italiener", "die Tuerken", "die Polen" macht ihr euch nur selbst laecherlich und zeigt nur, wie engstirnig ihr denkt.

Klischees sucken. Und diese fußballerischen von wegen Italiener mauern nur kannst du dir auch sparen. Klar, sind sie Defensivkuenstler (außer gegen Holland :zwinker: ), das ist nunmal eine staerke und wie man sieht, eine sehr erfolgreiche. Aber auch offensiv sind sie nicht schlechter als Deutschland oder Portugal. Ich glaube wenn die Italiener keinen Fußball koennten, waeren sie auch nicht Weltmeister geworden. Sehr nuechtern mal gesagt.
 
L

Benutzer

Gast
Griever schrieb:
Ich glaube wenn die Italiener keinen Fußball koennten, waeren sie auch nicht Weltmeister geworden. Sehr nuechtern mal gesagt.
Die Art und Weise wie gespielt wird, muss aber dennoch kritisiert werden dürfen.
Und natürlich wird pauschalisiert, aber kein Vorurteil bildet sich grundlos, oder? :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Da ist was dran. Wenn man sagt "die Italiener mauern nur", dann spielt das sicherlich auf ihre defensive Ausrichtung an, aber es ist dennoch sehr ueberspitzt und uebertrieben. Und besonders, wenn dann ahnungslose Nachplapperkameraden dazukommen, die argumentativ null drauf haben und es ohne zu hinterfragen einfach rumposaunen (und Tatsachen verdrehen), dann rollen sich selbst bei mir die Zehennaegel.
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Wie groß ist Dein Frust und Neid eigentlich, dass Deutschland sein erstes Spiel gewonnen hat und Italien nicht? Unermesslich, wie mir scheint. Worauf sollten wir dieser Tage neidisch sein?!

Naja Frust und Neid scheint ja hier auch wirklich sehr groß zu sein. Da gibts einen 5 Seiten langen Thread, nur weil der Weltmeister verloren hat, der einen 2 Jahre vorher rausgeworfen hat.

Das klingt doch viel mehr danach, dass der Frust nach 2 Jahren endlich mal wieder ein bisschen gestreichelt wird, wenn auch nur durch eine Niederlage in der WM Vorrunde.

Ich wunder mich immer, dass eigentlich normal denkende Menschen ihren Verstand ausschalten, wenns um Fußball geht.

Die Kampagne mit Frings bei der WM kam von der Presse...was denkt ihr hätte die Bild Zeitung oder RTL 2 gemacht? Die hätten das doch auch gesendet und wäre damit eine ganze Nation "Petze" und keine wahren "Sportsmänner"? Ist das polnische Team scheiße, weil ihre Presse Berichte über den deutschen EM Gegner lauen lies?

Und dieser Blödsinn, dass die italienischen Spieler nach ihrer Karriere sofort wieder vergessen werden...das ist doch purer Frust. Nach den aktuellen deutschen Spielern kräht doch auch kein Hahn mehr, wenn sie nicht mehr da sind. Und dass der italienische Fußball so langweilig sein soll ist doch auch nur ein Klischee. Sie vergessen wohl beispielsweise Roberto Baggio bei der WM 94, der da gezaubert und gedribbelt hat und Italien ins Finale gebracht hat. Aber vor sowas verschließt man die Augen.

Es ist doch auch verwunderlich, dass Deutschland im Fußball so viele Feinde hat oder jedenfalls überall Feinde sieht, auch wenns die anderen Nationen wohl nicht so sehr interessiert :grin:
England, Holland, Italien...was weiß ich wen sie sonst so noch nicht mögen. So viele Feinde...man sollte die ganze Mißgunst lieber nutzen um sich über den eigenen Sieg zu freuen :smile:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ich war von der Leistung der Niederländer gegen Italien doch einigermaßen überrascht - das die Fußball spielen können weiß man allerdings sind deren beste Zeiten von Vereinsmannschaften bzw. der Nationalmannschaft eben auch schon mind. ein Jahrzehnt vorbei - evtl. kommt jetzt das Comeback.:ratlos:
 
T

Benutzer

Gast
(...)

Und dieser Blödsinn, dass die italienischen Spieler nach ihrer Karriere sofort wieder vergessen werden...das ist doch purer Frust.

Was ist denn daran Frust, nenn mir mal 3 Italiener die nach ihrem Karriereende der Fußballwelt nachhaltig in Erinnerung geblieben sind :tongue:
Nach den aktuellen deutschen Spielern kräht doch auch kein Hahn mehr, wenn sie nicht mehr da sind.

Hab' ich was anderes behauptet???
Und dass der italienische Fußball so langweilig sein soll ist doch auch nur ein Klischee. Sie vergessen wohl beispielsweise Roberto Baggio bei der WM 94, der da gezaubert und gedribbelt hat und Italien ins Finale gebracht hat. Aber vor sowas verschließt man die Augen.
Haste die WM auch gesehen...das waren Grottenkicks der Italiener, besonders in der Gruppe...0:1 gg Irland, 1:1 gg Mexiko, 1:0 gg Norwegen...... Also mir sind da in erster Linie Romario und Bebeto, Stoichkov und Hagi in Erinnerung geblieben.....Baggio nur, weil er im Finale den Elfer verschoss.....
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
irgendwie kann man in diesem Thread wieder mal erkennen das Fußball hauptsächlich die niederen Instinkte zu befriedigen versucht - anders kann ich mir das ganze nicht erklären...

Was im alten Rom die Spiele im Koloseum waren sind in der Neuzeit Fußballspiele - Befriedigung für die Massen...

Ansonsten stimmte ich Dean und Griever zu - manche nehmen den Kommerzsport einfach zu ernst... und das noch dazu mit Kommentaren die wenn man selbst drüber nachdenkt einfach "lausig" sind...
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist denn daran Frust, nenn mir mal 3 Italiener die nach ihrem Karriereende der Fußballwelt nachhaltig in Erinnerung geblieben sind :tongue:


Hab' ich was anderes behauptet???

Haste die WM auch gesehen...das waren Grottenkicks der Italiener, besonders in der Gruppe...0:1 gg Irland, 1:1 gg Mexiko, 1:0 gg Norwegen...... Also mir sind da in erster Linie Romario und Bebeto, Stoichkov und Hagi in Erinnerung geblieben.....Baggio nur, weil er im Finale den Elfer verschoss.....

1.
Giuseppe Meazza, kennt wohl jeder, der mal Champions League Heimspiele einer Mailänder Mannschaft gesehen hat.
Dino Zoff
Maldini ist sicher nicht nur wegen seines Alters eine Legende, sondern auch wegen seiner Leistung und seiner Treue..anders als die meisten Söldner.
Roberto Baggio...er wird nicht zu unrecht verehrt.


2. nein :ratlos:, das ist aber kein Grund für 3 Fragezeichen. Ich denke nur, dass es zur Zeit in Italien Spieler gibt, die eher in Erinnerung bleiben werden.

3.
Ich habe die WM sehr wohl gesehen. Und 6 Tore im Achtel-Viertel- und Halbfinale von Baggio finde ich schon nicht ohne, die Gruppe war schlecht, aber danach war Baggio göttlich.
 

Benutzer79183 

Verbringt hier viel Zeit
deine verdammte Rumreiterei auf Gijon kotzt mich an und der größte WM-Skandal war immer noch von den Italienern inzeniert worden wie ich schon mal erwähnte also hau mir bloß ab mit dieser scheinheiligen Scheiße.

meinetwegen spielt doch so weiter und näht euch 20 Sterne auf die Brust, ist doch scheißegal....keiner eurer Spieler bleibt länger als 5 Minuten nach dem Karriereende in Erinnerung der Fußballwelt weil Sie alle austauschbar sind und nie den Fußball prägten und/oder revolutionierten...Maldini vllt., aber auch nur weil er der erste Spieler sein wird, der im Alter von 90 Jahren nen Serie-A Spiel bestreitet.....und wenn ihr euch 50 Sterne an die Brust näht, trotzdem will euch kaum wer neutrales spielen sehen und fast alle hoffen das ihr rausfliegt, weil Fußball bei euch bedeutet mindestens 10 Mann hinter dem Ball zu haben....

...im übrigen hatte uns Brasilien 2002 im WM-Finale geschlagen....such mal solche ähnlichen Threads mit unserer Schadenfreude als BRA 2006 rausflog......liegt vllt. doch an was anderem als an Neid :zwinker:

...und wenn ich sowas lese wie die EM als Zeitvertrieb....das ist so lächerlich.......man kann sich auch die Lire schön reden

PS: Ich habe fertig

Ist ja eigenartig, dass dich das ankotzt.
Will wohl nur keiner von reden. Lieber redet man nur über die schlechten Eigenschaften von Italienern und was sie verbrochen haben.
Aber ich wollte eben nur mal aufzeigen, dass die Deutschen eben keine Heiligen sind und es nervt ständig so ein Müll zu hören wie die bescheissen nur, die können nur mauern, die fallen nur hin, mogeln, petzen.

Komisch. Polen will Podolski die polnische Staatsbürgerschaft aberkennen. Da regt sich jetzt keiner drüber auf. Wieso auch? Die haben euch ja auch nicht besiegt.

Und klar hoffen fast alle das wir fliegen. Schadenfreude ist ja auch immer noch die schönste Freude. Aber vielleicht verarbeiten die Deutschen-Fans die WM 2006 irgendwann nochmal und dieser peinliche "Hass" hört irgendwann mal auf.
Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass die Deutschen-Fans bei dieser EM einen neuen Feind finden werden.

Einige Deutsche sind eben ganz schlechte Verlierer.

Soll der Bessere gewinnen! :zwinker:

Naja Frust und Neid scheint ja hier auch wirklich sehr groß zu sein. Da gibts einen 5 Seiten langen Thread, nur weil der Weltmeister verloren hat, der einen 2 Jahre vorher rausgeworfen hat.

Das klingt doch viel mehr danach, dass der Frust nach 2 Jahren endlich mal wieder ein bisschen gestreichelt wird, wenn auch nur durch eine Niederlage in der WM Vorrunde.

Ich wunder mich immer, dass eigentlich normal denkende Menschen ihren Verstand ausschalten, wenns um Fußball geht.

Die Kampagne mit Frings bei der WM kam von der Presse...was denkt ihr hätte die Bild Zeitung oder RTL 2 gemacht? Die hätten das doch auch gesendet und wäre damit eine ganze Nation "Petze" und keine wahren "Sportsmänner"? Ist das polnische Team scheiße, weil ihre Presse Berichte über den deutschen EM Gegner lauen lies?

Und dieser Blödsinn, dass die italienischen Spieler nach ihrer Karriere sofort wieder vergessen werden...das ist doch purer Frust. Nach den aktuellen deutschen Spielern kräht doch auch kein Hahn mehr, wenn sie nicht mehr da sind. Und dass der italienische Fußball so langweilig sein soll ist doch auch nur ein Klischee. Sie vergessen wohl beispielsweise Roberto Baggio bei der WM 94, der da gezaubert und gedribbelt hat und Italien ins Finale gebracht hat. Aber vor sowas verschließt man die Augen.

Es ist doch auch verwunderlich, dass Deutschland im Fußball so viele Feinde hat oder jedenfalls überall Feinde sieht, auch wenns die anderen Nationen wohl nicht so sehr interessiert :grin:
England, Holland, Italien...was weiß ich wen sie sonst so noch nicht mögen. So viele Feinde...man sollte die ganze Mißgunst lieber nutzen um sich über den eigenen Sieg zu freuen :smile:

Danke, Dean! :smile:
 
D

Benutzer

Gast
Ich finds mehr als peinlich was hier abgeht. Ich kann nur Dean und Griever zustimmen.
Anscheinend nehmen gewisse Leute das etwas zu ernst. Und das nach 2 Jahren immernoch dieses "Hauptsache Italien verliert" kommt find ich mehr als peinlich.

Es gibt genug Italienische Fussballer die fast jeder kennt. Die Wichtigsten hat Dean ja schon aufgezählt. Der Nächste z.B den keiner vergessen wird ist Del Piero. Bei Maldini und Del Piero ist es das gleiche bei einem Verein die Karriere gestartet und beim gleichen Verein endet die Karriere. Find ich lobenswert.
 
T

Benutzer

Gast
1.
Giuseppe Meazza, kennt wohl jeder, der mal Champions League Heimspiele einer Mailänder Mannschaft gesehen hat.

das Stadion heißt nur Meazza wenn Inter drin spielt, bei Spielen des AC heißt es San Siro....:zwinker:

na, okay, wenn man es großzügig auslegt kann man vllt. 3 finden.....:grin:

Sonora schrieb:
Ist ja eigenartig, dass dich das ankotzt.
Will wohl nur keiner von reden. Lieber redet man nur über die schlechten Eigenschaften von Italienern und was sie verbrochen haben.

zum Spiel: verdienter aber wohl etwas zu hoher Sieg. Die Niederländer haben wohl zum ersten Mal unter van Basten gezeigt zu was sie fähig sind und endlich mal wieder so gespielt wie man es jahrelang von Ihnen gewohnt war.......hup Holland hup

Italien droht in dieser Form das 3. Vorrundenaus bei den letzten 4 Teilnahmen

das war mein Comment zum Spiel...aber wahrscheinlich spricht da der Frust wg 2006 raus, ansonsten hätt ich wohl nach dem Spiel Italien als zukünftigen Europameister ausrufen müssen :zwinker:.....angefangen hattest du mit solchen Aussagen wie "Deutschland als Titelverteidiger 2ooo in der Gruppenphase das ist peinlich" blabla Gelaber und über Gijon laberst nun auch schon über 6 Seiten, ne Stellungnahme zu Italien 1934 fehlt von Dir aber weiterhin
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
das Stadion heißt nur Meazza wenn Inter drin spielt, bei Spielen des AC heißt es San Siro....:zwinker:

wie kommst du darauf?

Der Stadtteil heißt San Siro, der offizielle Name des Stadions lautet aber trotzdem Meazza.

Gegen Baggios 6 Tore in 3 Spielen bei der WM 94 konntest auch du dir nichts ausdenken :zwinker:
 

Benutzer79183 

Verbringt hier viel Zeit
das war mein Comment zum Spiel...aber wahrscheinlich spricht da der Frust wg 2006 raus, ansonsten hätt ich wohl nach dem Spiel Italien als zukünftigen Europameister ausrufen müssen :zwinker:.....angefangen hattest du mit solchen Aussagen wie "Deutschland als Titelverteidiger 2ooo in der Gruppenphase das ist peinlich" blabla Gelaber und über Gijon laberst nun auch schon über 6 Seiten, ne Stellungnahme zu Italien 1934 fehlt von Dir aber weiterhin

Die Gijon-Geschichte hab ich angefangen zu erwähnen, nachdem hier irgendjemand wieder diese bescheuerte Frings-Geschichte ausgepackt hat.

"Deutschland als Titelverteidiger 2ooo in der Gruppenphase das ist peinlich" blabla :ratlos_alt:

Hab ich irgendwo behauptet das die Italiener Engel sind? Nö...ist nur unglaublich nervig, dass die Deutschen nur kritisieren und nörgeln können, aber wenn sie selbst mal nen Fehler machen wirds untern Teppich gekehrt oder wie in deinem Fall, haut man gleich noch einen obendrauf. Was soll ich zu der Sache 34 Stellung nehmen?
Mir ging es nur darum mal aufzuzeigen, dass die Deutschen den Italienern in nichts nachstehen.
Wer im Glashaus sitzt sollte also tunlichst nicht mit Steinen werfen.

Jede Nation hat Dreck am stecken. Also sollte mal nicht über andere urteilen, wenn man selbst nicht besser ist.

Beantworte mir doch mal die Frage wieso die Deutschen seit 2006 sooo schlecht auf die Italiener zu sprechen sind? Woran liegt da denn, dass sie sich sogar wünschen das ihre vorherigen Hassmannschaften wie Holland lieber gewinnen?
Wieso muss das so ausarten?
Klar kann man sich freuen, wenn gegnerische Mannschaften verlieren. Aber in diesem Ausmaß? Ich finds einfach ein bißchen krank.
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Heute hat Italien ja gute Chancen wieder Kurs aufs Viertelfinale zu nehmen: Zwar sind sie wirklich nicht besonders stark, aber die Rumänen scheinen mal wieder ihre guten Qualifikationsergebnisse nicht bestätigen zu können, sodass ich für Rumänien maximal eine knappe Niederlage als möglichen "Erfolg" sehe.

Off-Topic:
Wieso muss das so ausarten?
Klar kann man sich freuen, wenn gegnerische Mannschaften verlieren. Aber in diesem Ausmaß? Ich finds einfach ein bißchen krank.
Das frage ich mich auch. - Andererseits: Die italienischen Medien und Fans (ob auch Spieler, weiß ich nicht) haben ihren Titelgewinn 2006 als Rache für den deutschen Titelgewinn in Italien 1990 hingestellt. Da ist die Zeitspanne wohl noch ein wenig länger gewesen. Diese Assoziation war dabei auch überhaupt keine spontane Sache aus der Freude heraus, denn selbst während des Finales ´90 habe ich in Italien nur Einheimischen kennen gelernt, die Argentinien die Daumen gedrückt haben und gegen Deutschland schrien.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren