Wie oft trinkt ihr Alkohol?

Benutzer75087 

Verbringt hier viel Zeit
hallo,

ich habe letztens den balkon meiner mutter renoviert und so haben wir auch ihren vorratsschrank ausgeräumt, jedenfalls lagerten hier einige sekt, prosecco, wein-flaschen die sie zu geburtstagen geschenkt bekommen hat im laufe der letzten jahre. ich habe mir dann mal eine prosecco flasche mitgenommen, in den kühlschrank gepackt und einige tage später an einem gemütlichen abend getrunken. sowas habe ich noch nie in meinem leben gemacht, jedenfalls hat der prosecco gut geschmeckt und in der nacht konnte ich wie ein kleines baby schlafen.

eine woche später bin ich beim einkaufen an den alkoholischen getränken vorbei gekommen und irgendwie hatte ich wieder lust auf eine flasche prosecco, so die woche darauf auch. also habe ich eine flasche gekauft und es mir gemütlich gemacht.
also insgesamt 3 flaschen prosecco in drei wochen.

natürlich mache ich mir jetzt schon meine gedanken, ob es nicht schon eine vorstufe zum alkoholismus ist, normalerweise kaufe ich mir alle zwei wochen mal eine flasche weissbier, ansonsten trinke ich kein alkohol.

ich würde gerne von euch wissen, wie oft trinkt ihr alkohol.
am liebsten wäre es mir, wenn nur leute darauf antworten, die keine partygänger sind und jedes wochenende in discos alkohol trinken.

also ich habe jetzt in diesen monat folgendes getrunken:

1 woche - eine flasche prosecco 0,75l
2 woche - eine flasche prosecco 0,75l + ein weissbier 0,5l
3 woche - eine flasche prosecco 0,75l

vielleicht noch die frage warum ich es trinke, es schmeckt einfach.
wein, whisky & wodka etc. schmeckt mir überhaupt nicht und trinke es deswegen auch nicht.

freue mich auf eure antworten.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich trinke im Schnitt wohl so zwei Bier die Woche, schätze ich. An anderen alkoholischen Getränken mag ich eigentlich nur Likör 43. Davon gibt's zu passender Gelegenheit wie dem gemütlichen Abend mit einer Freundin 1, 2 Mischen mit Milch.

Alle paar Wochen gehe ich abends weg und dann trinke ich natürlich ein paar Bier mehr oder auch Cocktails.

Generell trinke ich schon gern was, aber selten viel und auch mal 1, 2 Wochen gar nichts. Bedenklich fände ich, wenn ich mir Gründe suchen würde, weshalb ich dann und dann ja mal was wieder trinken könnte. Ich kenne z.B. jemanden, der sagt, er trinkt ja "eigentlich" nur am WE, aber dazu zählt inzwischen auch schon der Donnerstag, weil's ja der kleine Freitag sei...
 

Benutzer120045 

Öfters im Forum
Hey,

ich würde gerne von euch wissen, wie oft trinkt ihr alkohol.


also ich bin überhaupt keine Partygängerin (ich mag Menschenmassen und Krach nicht und steh nicht auf Komasaufen ^^), aber ich trinke schon ab und an...

Nun, bis vor einem Monat war es täglich ein Beck's (0,33 L) oder auch 2. Dazu vielleicht ein wenig Wein. Naja, hatte alles nicht so viel % (das Beck's je nach Sorte 2,5 - 4,7%, der Wein 9-12%).

Ich hab auch vor allem getrunken, weil es geschmeckt hat und nicht aus anderen Gründen heraus.
Ich dachte auch ne Weile, dass es nicht mehr ohne geht, aber irgendwann hab ich's mal weggelassen und naja, jetzt hab ich innerhalb des einen Monats nur eine Flasche Beck's getrunken. Es gibt also scheinbar so Phasen ^^

Als es mir vor ca einem halben Jahr körperlich nicht so gut ging, hab ich mehr getrunken. Das war aber wirklich nur um den Schmerz irgendwie zu betäuben. Es war zwar auch nicht soo viel, aber naja...trotzdem wohl nicht die beste Lösung ^^

Ich persönlich finde jedenfalls nicht, dass du zu viel trinkst...du scheinst ja danach nicht betrunken zu sein und morgens dann nen Kater zu haben. Ein wenig Alkohol schadet ja nicht und man muss auch bedenken, dass du männlich (also vermutlich größer und schwerer als zum Beispiel eine Frau) und erwachsen bist. Da wird der Alkohol auch...hm, ich sag mal "leichter" abgebaut bzw richtet nicht so viel Schaden an. Und es hält sich ja ohnehin in Grenzen :zwinker:


Liebe Grüße,

Nico
 

Benutzer67627  (50)

Sehr bekannt hier
ich hab immer rotwein zuhause und ab und zu trinke ich abends gern auch ein gläschen...in gesellschaft können es auch 2 oder 3 werden.
ich trinke auch gern bier...aber als alkoholiker sehe ich mich nicht, wenn ich für eine kiste ungefähr 2 monate benötige :grin:
harte sachen liegen mir jetzt nicht so... ich hab letztes jahr (oder war es vorletztes :confused:) zu meinem geburtstag eine cocktailparty gemacht...die angebrochenen flaschen stehen immer noch bei mir rum...und das sind nicht wenig. :unsure:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Vor meiner Schangerschaft:
Silvester, dann noch einmal mit Freunden, zu meinem Geburtstag schon nicht mehr. Ich denke im Schnitt habe ioch 5 mal im Jahr etwas getrunken, danach habe ich nie einen Kater oder so.
In meinem Bekanntenkreis haben einige Leute Probleme mit Alk (bei Problemen wird regelmäßig getrunken), daher fühle ich mich beim Alk.konsum nicht wohl
 

Benutzer119934 

Öfters im Forum
Ich selbst trinke seit fast genau 4 Jahren überhaupt keinen Alkohol mehr.

Ein guter Freund hingegen trinkt mal eben so 5-6 Weizen (à 0,5l = 2,5l - 3l) in 3 Stunden und der hat nichtmal eine Fahne und man merkt überhaupt nicht, daß er was getrunken hat. Wir haben irgendwann mal unbedarft über das Thema Alkohol gesprochen, aber er meinte, er würde sich für sich selbst ab einer halben Kiste pro Tag/Abend Gedanken machen...

.
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Die Suchtgefahr sollte man nie unterschätzen, dennoch denke ich, dass es bei Dir keine Vorstufe von Alkoholismus ist: Der Zeitraum des Trinkens ist zunächst mal viel zu kurz; Du bist 30 Jahre, beginnst sehr spät mit (regelmäßigerem) Alkoholkonsum (was jedoch keine Garantie dafür ist, nicht Alkoholiker zu werden) und machst Dir Gedanken, d.h., Du gehst eher sorgsam um.

Ich habe eine Zeitlang mal regelmäßig Alkohol getrunken, dann eine Zeitlang gar nichts, dann ab und an. Dieses "Ab und an" handhabe ich bis heute, sprich: Ich finde mich von der Menge her in Deinen Angaben wieder - gelegentlich etwas mehr, gelegentlich etwas weniger.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich trinke gelegentlich ein Glas Wein zum Essen oder in gemütlicher Runde mit Freunden auf dem Balkon. Wenn es kein Wein ist, ist es ein Mädchenbier. Das kommt vielleicht 2 Mal im Monat vor (im Sommer ein bisschen öfter). Im großen und ganzen war es das aber auch. Auf Geburtstagen wird mal ein bisschen Wodka oder Rum mit Cola gemischt gemischt. Das sind auch maximal 2 Glläser. Ansonsten kommt vielleicht mal ein Schnaps dazu.
Beim Weggehen alle paar Wochen sind es mal 1-2 Cocktails.
Ich finde meinen Konsum absolut unbedenklich.
 

Benutzer98383 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,
also ich bin überhaupt keine Partygängerin (ich mag Menschenmassen und Krach nicht und steh nicht auf Komasaufen ^^), aber ich trinke schon ab und an...
Nun, bis vor einem Monat war es täglich ein Beck's (0,33 L) oder auch 2. Dazu vielleicht ein wenig Wein. Naja, hatte alles nicht so viel % (das Beck's je nach Sorte 2,5 - 4,7%, der Wein 9-12%).
Ich hab auch vor allem getrunken, weil es geschmeckt hat und nicht aus anderen Gründen heraus.
Ich dachte auch ne Weile, dass es nicht mehr ohne geht, aber irgendwann hab ich's mal weggelassen und naja, jetzt hab ich innerhalb des einen Monats nur eine Flasche Beck's getrunken. Es gibt also scheinbar so Phasen ^^
Als es mir vor ca einem halben Jahr körperlich nicht so gut ging, hab ich mehr getrunken. Das war aber wirklich nur um den Schmerz irgendwie zu betäuben. Es war zwar auch nicht soo viel, aber naja...trotzdem wohl nicht die beste Lösung ^^
Du sagst ja du hast inzwischen damit aufgehört JEDEN TAG (alleine?) Alkohol zu trinken und ich hoffe du behältst das bei, denn das ist schon eine Form von Alkoholismus. Gerade mit 17 finde ich das sehr bedenklich! :frown: Auch wenn man dann noch vermehrt trinkt, weil es einem schlecht geht sollte man aufpassen. Wie oft trinkst du denn jetzt?

Zu den drei Flaschen Prosecco: Ich finde es dann bedenklich, wenn man den Alkohol regelmäßig trinkt, weil es einem dann gut geht (!) und wenn man ihn wirklich regelmäßig alleine trinkt. Ich persönlich mache einen Unterschied darin, ob ich mich mit Freunden treffen und dabei mal ein wenig trinke oder wirklich eine Regelmäßigkeit im Alkoholkonsum habe, wie "jede Woche trinke ich alleine (!) eine ganze Flasche". Klar, wer jeden Abend mit Freunden saufen geht ist viel "schlimmer". Aber ich hoffe du verstehst wie das gemeint ist. Ich könnte mir nicht vorstellen mich alleine hin zu setzen und mir eine ganze Flasche rein zu knallen. Vielleicht mal ein Gläschen aus Genussgründen, aber mehr auch nicht.
Ich trinke an sich aber sehr wenig Alkohol und bin dementsprechend auch schnell betrunken. :zwinker: Zusätzlich bin ich noch sehr klein, vertrage also noch weniger. Es kann vorkommen, dass ich 4 mal pro Monat weg gehe und mit Freunden jedes Mal drei Gläser Sekt oder selten auch 2 Cocktails trinke, weil es sich so ergibt, aber genauso kommt es vor, dass ich monatelang gar nichts trinke. Zumindest ist keine Regelmäßigkeit drin. Ich gehe aber auch oft aus, ohne überhaupt etwas zu trinken, auch wenn die Anderen trinken. Ich bin nicht gegen Alkohol und dagegen mehr zu trinken als ich. :zwinker: Ich bin nur gegen jede Regelmäßigkeit, denn die macht abhängig.
 

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
Ich trinke so gut wie nie Alkohol. Wenn ich weggehe (was eher selten ist...mag diese Menschenmassen und das Komasaufen nicht), dann trinke ich ein oder zwei Cocktails und das wars auch schon :smile:
 

Benutzer120045 

Öfters im Forum
Hey,

Du sagst ja du hast inzwischen damit aufgehört JEDEN TAG (alleine?) Alkohol zu trinken und ich hoffe du behältst das bei, denn das ist schon eine Form von Alkoholismus. Gerade mit 17 finde ich das sehr bedenklich! :frown: Auch wenn man dann noch vermehrt trinkt, weil es einem schlecht geht sollte man aufpassen. Wie oft trinkst du denn jetzt?

Ich interpretiere da jetzt eher Sorgen, als einen Vorwurf hinein?

Also, ich habe nicht alleine getrunken, sondern mit einem Kumpel zusammen, ich hab so gut wie jeden Tag Besuch und dann haben wir auf 5 Stunden oder so schon mal 1-2 Beck's und ein bisschen Wein getrunken :zwinker:
Ich war aber nie betrunken oder so ^^ Höchstens ein wenig heiter.

Jetzt trinke ich eigentlich gar nicht mehr...also wie gesagt, seit...ähm...Ende Juni insgesamt nur 1 Beck's :hmm: Als Alkoholismus habe ich es übrigens nicht gesehen, warum auch...ich habe es ja nicht gebraucht ^^

Und dass ich erst 17 bin weiß ich, aber ich hab mit Skoliose und Fibromyalgie zu kämpfen (und ich hab eindeutig Schlimmeres gemacht, als zu trinken! (neeeein, keine Drogen)) und manchmal hat es dann einfach geholfen, vor allem wenn die Tabletten nicht mehr angeschlagen haben (nach 4 Jahren KANN man die Dosis einfach nicht mehr erhöhen...).


Liebe Grüße,

Nico
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie oft trinkt ihr Alkohol?
In letzter Zeit leider zu oft bzw. häufiger als vielleicht nötig. Das liegt zum einen daran, dass ich Urlaub / Semesterferien habe und irgendwie jeden Abend etwas los ist (Biergarten, grillen am See, etc...) und zum anderen weil es mir hilft, am Abend meinen Kopf auszuschalten und wieder ein wenig runter zu kommen nach der Klausurenphase.

Bevor jetzt aber der Eindruck entsteht, ich würde das brauchen... Nein, ich treibe es nie bis zum Exzess. Damit meine ich mal 1 bis 3 Bier am Abend und / oder mal ein Glas Whiskey zum genießen und das auch nicht regelmäßig. In Diskos und ähnliches gehe ich sowieso nicht... ich bin mehr der Typ, der sich mit Freunden gemütlich in eine Bar oder einen Biergarten setzt, und das geht eben im Sommer besser als im Winter.
Außerdem folgen bald wieder Wochen der vollständigen Abstinenz :zwinker:
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Im Allgemeinen trinke ich unter der Woche garnichts (Feiertage, die auf Werktage fallen ausgenommen), es sei denn es liegt irgendwas an, was einen fürs Bierchen animiert, aber sowas ist sehr selten (z.b. im Sommer kurz an die Schlachte oder im Winter über den Weihnachtsmarkt latschen). Ansonsten eben an den Wochenenden (und Feiertagen), wenn was anliegt und ich Bock habe, gehe ich dann aus, was so durchschnittlich 1-2mal im Monat ist und ich trinke... joar :whistle: Von paar Bierchen und abhauen bis zum Komasaufen ist alles möglich.
 

Benutzer93174 

Verbringt hier viel Zeit
ich trinke nur zu bestimmten Anlässen, z.B. Feierlichkeiten, Treffen mit Freunden!
gelegentlich auch einmal in der Woche ein Bierchen , aber nicht regelmäßig.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Ich trinke überhaupt keinen Alkohol.

Bei täglichem Konsum oder auch schon bei regelmäßig wöchentlichem würde ich mir zumindest Gedanken machen, ob das noch alles so ok ist.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Komplett unregelmäßig. Manchmal mehrmals die Woche (je nach Gusto, Geselligkeit und Stimmung) manchmal wochen- bis monatelang gar keinen, auch beim Fortgehen. Ich gehe auch so unregelmäßig fort. Alkohhol ist bei mir aber nicht ans Fortgehen gebunden, oft schmeckt ein Glaserl Wein /etwas Bier auch zum selbstgekochten Essen.
Edit: Richtig betrunken bin ich nie, höchstens gut angeschwippst.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Bestimmt durchschnittlich jeden 2. Tag n Bier/Wein. Allerdings unterteilt sich das in komplett alkoholfreie Phasen und 2-3 Monate anhaltende Phasen, in denen ich jeden Abend mindestens ne Flasche Sekt trinke. Aber trotzdem: Alkoholismus? Nicht die Spur!
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann gar nicht genau sagen, wie oft und wie viel Alkohol ich trine, weil das sehr unterschiedlich ist.

Zu Hause trinke ich nur sehr selten Alkhohol... d.h. beim grillen 1-2 Bierchen und wenn mein Vater mal eine besonders gute Flasche Wein aufmacht, trinke ich auch ein Glas mit (den Wein, den er normalerweise trinkt, mag ich nicht). Und vielleicht 2-3 mal im Jahr habe ich auch einfach so ohne Grill Lust auf ein kühles Bier.

Ansonsten trinke ich Bier (oder selten auch andere alkoholische Getränke), wenn ich mit Kumpels am Wochenende irgendwo in einer Kneipe, auf einem Fest, o.Ä. bin und nicht mit dem Auto unterwegs bin. (Normalerweise wechseln wir uns ab, wer fährt)
Im Restaurant trinke ich gerne mal ein Glas Wein.

Und nur ganz selten bei besonderen Anlässen (ausufernde Geburtstagsfeier, Siegesfeier nach erfolgreichem Wettkampf mit meinem Sportverein, o.Ä.) trinke ich ca. 2-5 mal im Jahr so viel, dass ich am nächsten Morgen einen leichten bis mittelschweren Kater habe.

Es kann also bei mir durchaus vorkommen, dass ich wochenlang keinen Tropfen Alkohol zu mir nehme... und wenn ich dann mal mit meinen Kumpels skifahren bin, trinke ich beim Après-Ski in einer Woche mehr als sonst in 2 Monaten (obwohl ich auch da nur so viel trinke, dass ich am nächsten Morgen wieder fit und nüchtern skifahren kann).

Insgesamt halte ich meinen Alkoholkonsum für völlig unproblematisch.
 

Ähnliche Themen

G
  • Umfrage
2
Antworten
21
Aufrufe
1K
G
Antworten
1
Aufrufe
328
G
  • Umfrage
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren