wie mache ich ihm klar dass ich weniger sex will?

Benutzer114874 

Sorgt für Gesprächsstoff
mein freund und ich sind seit ca 4 monaten zusammen, und haben vor ca einem monat unser erstes mal gehabt, seitdem haben wir fast jedes mal sex wenn wir uns sehen, außer wenn ich meine periode hab, es ist nicht so dass es nict wunderschön ist, aber mit der zeit wird es ein bisschen langweilig und nicht mehr so aufregend, wie kann ich ihm am besten sagen oder zeigen dass ich nichtmehr so viel sex haben möchte ohne ihn zu verletzen oder dass er denkt dass er irgendetwas falsch macht?
danke schonmal für die antworten :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie wärs denn einfach mit Worten?
 

Benutzer113220 

Sehr bekannt hier
Ich würde vorschlagen darüber offen zu reden, dann können auch keine Missverständnisse entstehen. Sag es ihm einfach wie du es hier geschrieben hast. Dann machst du ihm auch deutlich, dass er nichts Falsches macht. Setzt euch mal in einem ruhigen Moment zusammen wenn ihr Zeit habt und redet in aller Ruhe darüber.
Vielleicht lockt es ihn auch, wenn du ihm sagst, dass du mit weniger Sex den Sex insgesamt aufregender findest?
 

Benutzer114259  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ganz einfach mit IHM reden! Sag ihm das dir Kuscheln und intesive Gespräche genauso wichtig sind (falls es so ist) Und das du es seeeeehr viel mehr geniesst wenn du es nicht zu oft mit ihm machst! Wenn du ihm wichtig bist, dann versteht er das mit sicherheit....
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Gehören zum Sex nicht zwei? Hast du nicht das Recht deine Wünsche zu äußern?
 

Benutzer114596 

Sorgt für Gesprächsstoff
Jaja, die Frauen möchten mal wieder weniger Sex wünschen, weil es ja nicht mehr so aufregend ist...
Zum heulen! Der arme Kerl!

Anstatt langweiligen Sex abzuschaffen könnte man ihn ja vielleicht auch ein bisschen tunen! Neue Sachen ausprobieren, darüber reden, was einem gefällt und was nicht!

Zum Sex gehören zwar zwei, aber zum NICHT-Sex auch! Selbst wenn er zurück steckt und dir damit entgegenkommt, dass du eben nicht so oft LUST hast (wenn es denn wirklich daran liegt), heisst das dann nicht, dass das "Problem" gelöst ist. Nämlich dann nicht, wenn er sich nicht mehr begehrt fühlt von dir UND seine Sexualität nicht richtig ausleben kann.
 

Benutzer73455 

Meistens hier zu finden
also irgendwie versteh ich das auch nicht so ganz...

dass einer weniger Lust auf Sex hat als der andere kann ja durchaus mal phasenweise oder auch dauerhaft der Fall sein, aber irgendwie ist das meiner Auffassung nach hier gar nicht der Punkt...!

Es geht ja gar nicht darum, dass du grundsätzlich weniger Lust auf Sex hast als er, oder gerade eine stressige Zeit hast, wo dir nicht so danach ist, sondern du sagst, du willst weniger Sex, weil dir der Sex nach einem Monat (!) schon langweilig geworden ist... also da würd ich doch eher mal dafür sorgen, dass es nicht mehr langweilig ist und mehr und neue Sachen machen und ausprobieren (besonders viel könnt ihr da nach so kurzer Zeit ja kaum schon durchhaben...)

so wie du es beschreibst find ich kann dein Freund das ja nur verletzend auffassen, schließlich willst du schon nach einem Monat nicht mehr so oft mit ihm schlafen, weil dir das zu langweilig ist...

ist es denn weniger langweilig, wenn ihr seltener miteinander schlaft?

oder ist dein Problem, dass ihr nur noch Sex habt statt mal irgendwas anderes zu machen?

Ich würd das eigentliche Problem gern besser verstehen, denn so klingt es für mich irgendwie so, als würde dir der Sex mit ihm einfach generell nicht besonders Spaß machen...

denn wenn ich etwas langweilig finde, dann will ich das ja nicht bloß seltener machen, sondern am besten gar nicht mehr (denn ich finde es ja langweilig und langweilig ist ja nicht gut) oder aber ich versuche etwas an der Sache zu ändern, damit sie nicht mehr langweilig ist...
 

Benutzer44777  (38)

Meistens hier zu finden
mein freund und ich sind seit ca 4 monaten zusammen, und haben vor ca einem monat unser erstes mal gehabt, seitdem haben wir fast jedes mal sex wenn wir uns sehen, außer wenn ich meine periode hab, es ist nicht so dass es nict wunderschön ist, aber mit der zeit wird es ein bisschen langweilig und nicht mehr so aufregend, wie kann ich ihm am besten sagen oder zeigen dass ich nichtmehr so viel sex haben möchte ohne ihn zu verletzen oder dass er denkt dass er irgendetwas falsch macht?
danke schonmal für die antworten :smile:

Dumme Frage: wieso sollte man mit Sex aufhören wenn es langweilig wird oder weniger aufregend? Da gibt es doch viel bessere Methoden um das Sexleben aufzufrischen..

Oder steckt da noch mehr dahinter?
 

Benutzer101246 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß garnich was ihr habt. Ich finds auch etwas übertrieben jedesmal sex zu haben wenn man sich sieht ^^ langweilig hin oder her.
 

Benutzer91360 

Benutzer gesperrt
Wenn du keinen Sex haben möchtest, mußt du es ihm sagen. Er wird im ersten Moment zwar etwas dumm aus der Wäsche schauen, aber immer noch besser, als aufgezwungenen Sex zu haben.
 

Benutzer18663  (81)

Benutzer gesperrt
ich weiß garnich was ihr habt. Ich finds auch etwas übertrieben jedesmal sex zu haben wenn man sich sieht ^^ langweilig hin oder her.
Wenn du keinen Sex haben möchtest, mußt du es ihm sagen. Er wird im ersten Moment zwar etwas dumm aus der Wäsche schauen, aber immer noch besser, als aufgezwungenen Sex zu haben.

Das scheint mir hier im Forum das große Missverständnis zu sein, dass viele zu denken scheinen, man müsste ständig poppen auf Deubel komm raus, und das sei dann Liebe und eine gute Beziehung.
Ein Menschenrecht auf ständigen Sex gibt es nicht, und wenn eine/r nicht will, dann findet auch kein Sex statt in einer mündigen Beziehung. so einfach ist das.
Aber hier war ja nun die Frage, wie man ihm das beibringen soll. Die ist ja nun mittlerweile beantwortet.
Wenn ich keine Lust habe, mach ich auch nichts, selbst wenn meine Frau will. Und noch nie hat sie sich darüber beschwert. Das führt dazu, dass wir es immer nur tun, wenn beide es wollen. So wird es bisher auch im 14. Jahr nicht langweilig.
Ist doch klar, dass gewohnheitsmäßiger Sex, ohne direkt geil zu sein, zu Unlustgefühlen führen muss.
 

Benutzer114778 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das scheint mir hier im Forum das große Missverständnis zu sein, dass viele zu denken scheinen, man müsste ständig poppen auf Deubel komm raus, und das sei dann Liebe und eine gute Beziehung.

Kommt das nicht auf die Beziehungsauffassung des einzelnen an?
Wenn man z.B. beschließt eine Beziehung auf Geschlechtsverkehr aufzubauen, dann ist es doch schon ein beunruhigendes Zeichen wenn es nicht mehr genug Sex gibt.

@Topic:

Ich glaube auch, dass die direkte Kommunikation ein gutes Mittel ist. So kann der Partner entscheiden, ob er mit einer veringerten Sex-Frequenz zufrieden ist und dementsprechend reagieren.
 

Benutzer18663  (81)

Benutzer gesperrt
Kommt das nicht auf die Beziehungsauffassung des einzelnen an?
Wenn man z.B. beschließt eine Beziehung auf Geschlechtsverkehr aufzubauen, dann ist es doch schon ein beunruhigendes Zeichen wenn es nicht mehr genug Sex gibt.
Mir wird nicht klasr, ob das ironisch gemeint ist oder eine Bestätigung oder aber ein Widerspruch sein soll.
Nach meinem Dafürhalten haben "Beziehungen", die lediglich auf Sex aufgebaut sind, keine Aussicht auf Dauerhaftigkeit, womit ich jetzt nicht "immer" meine, bis dass der....
 

Benutzer114778 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das war schon so gemeint, wie es darsteht.

Was deinen Einwand angeht verstehe ich zum einen nicht wie du zu dieser Behauptung kommst und desweiteren glaube ich nicht dass er relevant ist.
Man könnte ja auch eine Beziehung zu jemandem eingehen während einem bewusst ist, dass diese nicht ewig hält.

(Ich vesuche dich auch nicht zu trollen. Ich verstehe deinen Standpunkt einfach nicht und habe jetzt beschlossen mal nachzufragen.)
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich finde das ihr hier teilweise eine Menge in den Ausgangspost hinein interpretiert... Nur mal so btw.... :hmm:
 

Benutzer114778 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Ich finde das ihr hier teilweise eine Menge in den Ausgangspost hinein interpretiert... Nur mal so btw.... :hmm:

Ich weiß nicht ob du mich meinst, aber eigentlich beziehen sich meine Einwände nur auf Post 11 und sind unabhängig vom TS.

Expat hat nunmal von "dem" Missverständniss geredet und das interessiert mich dann schon, denn für mich hört sich das viel zu stark verallgemeinert an.
 

Benutzer114905  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nach einem Monat ist der Sex schon langweilig? Na bravo...

Einfach keinen Sex mehr zu haben ist aber auch keine Lösung, davon wird der Sex, der noch übrig bleibt, auch nicht toller. Obwohl ich jeden Tag nun auch nicht zwingend notwendig finde. Trotzdem bleibt, dass es dich langweilt, somit solltest du versuchen, etwas daran zu ändern. Sei es, indem du ihm deine Vorlieben erzählst, ihr neue Stellungen bzw. generell Neues ausprobiert, auch mal nur küsst anstatt gleich Sex zu haben usw.

Abwechslung tut ziemlich gut, aber am Wichtigsten ist immer, dass man über seine Wünsche spricht. Ich würde ihm nun nicht unbedingt sagen, dass du es langweilig findest, das ist schon sehr verletzend. Aber du kannst ja einfach anfangen, indem du ihm sowas sagst wie "Hey Schatz, weißt du, was mir mal sehr gefallen würde?" Und dann erzählst ihm eben von einer deiner Vorlieben. Und wenn du mal nicht willst, dann willst du nicht, also lass dich nicht überrumpeln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren