Wie lernt man jemand "Unerreichbares" kennen?

Benutzer159910  (25)

Ist noch neu hier
Hallöchen liebe Community!

Ich bin 20. Und ich war schon immer jemand, der Vernunft gern in den Wind schießt, weil was hat man denn schon zu verlieren im Leben? Manchmal ein bisschen Würde, ja das kann schonmal peinlich sein, aber sonst?

Ich will euch heute aber mal gern mitreden lassen, vielleicht sind ja n paar ältere sehr weise Menschen hier unter euch ;D
Youtube ist ja so unser Fernsehen und ich hab da einen Typen entdeckt, der macht Musik aber das ist eigentlich unwichtig, es ist die Art wie er es macht und seine Art im Allgemeinen die mich fasziniert, auf dem Boden geblieben, vollkommen durch, verrückt, athentisch, ambitioniert und talentiert. Heißt "TheClavinover" falls jemand mal einen Eindruck möchte :zwinker:

Klar, der ist nicht wirklich so, nicht durch und durch. Ich habe da mal ein Interview gesehen, dass sich die Youtuber durchaus an den Vorurteilen die ihre Fans sich über sie bilden stören, zumindest wenns um die Liebe geht.

Ich möchte diesen Mensch aber trotzdem gerne kennenlernen, wirklich kennenlernen plus dem Risiko dass er mir dann in Wirklichkeit gar nicht gefällt, kann ja sein. Aber es interessiert mich einfach.

Ich fürchte mich jetzt ein bisschen davor, gleich Ablehnung zu erfahren, weil ich ihn ja im Prinzip schon aus seinen Videos kenne und viele Youtuber da generell Abstand von nehmen. Das kann ich natürlich verstehen, würde mir nicht anders gehen...

Naja, wer mich jetzt nicht total bescheuert findet, kann mir ja vielleicht helfen?
Fällt euch was ein wie man so jemanden auf gleicher Wellenlänge kennenlernt oder wie man es generell schafft Kontakt aufzubauen?

Würde mich sehr freuen! Ich lieebe Diskussionen, haut in die Tasten!!
g29.gif
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Guck doch mal, ob er eine Facebookseite hat, und schick ihm ein friend request. Und dann geht da vielleicht auch mal mehr. Ich habe das auch schonmal gemacht, und mich dabei mit allerlei interessanten Leuten verkabelt - oft viel aktiver und persoenlicher, als man so erwarten wuerde.
 

Benutzer159910  (25)

Ist noch neu hier
Guck doch mal, ob er eine Facebookseite hat, und schick ihm ein friend request. Und dann geht da vielleicht auch mal mehr. Ich habe das auch schonmal gemacht, und mich dabei mit allerlei interessanten Leuten verkabelt - oft viel aktiver und persoenlicher, als man so erwarten wuerde.

Die hat er schon, allerdings ist er dort nur als Künstler vertreten und mit einem Profil auf dem man ihn lediglich abonnieren kann ;D
Ich würde mir vielleicht auch gern irgendwas ausdenken, nur möchte ich da natürlich nicht übertreiben. Oder gruselige Dinge tun, oh nein, wirklich nicht ;D
 
1 Woche(n) später

Benutzer127778 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Sailoftheart,

Du machst mich aber neugierig. Was sind "gruselige Dinge" für Dich?
Ich glaube ich muss mir echt mal "Clavinover" auf Youtube anschauen, damit
ich endlich verstehe, auf was "Frau" so abfährt. :whoot:

Viele Grüße

MarioG
 

Benutzer151450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist denn bekannt, ob er eine Freundin hat? Ich will dir jetzt nicht fälschlicherweise alle Hoffnungen zerstören, aber ich hab Marie Meimberg (kennst du bestimmt auch) und ihn vor 'nem halben auf einem Konzert gesehen und wenn ich mich recht entsinne, hat er seine zweite weibliche Begleitung (kannte ich nicht) auch geküsst.
 
1 Woche(n) später

Benutzer154408  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Na ja, schreib ihn einfach an. Was hast du zu verlieren?
Ich weiß ja nicht wie bekannt er in der YouTube-Szene ist. Wenn er viele Nachrichten am Tag bekommt, könnte deine natürlich untergehen. Aber wenn er sie ließt und dich vom Foto/Profil interessant findet, wird er dir sicher antworten.
Oder wenn er es ließt und sich um seine Fans bemüht/gut erzogen ist (:zwinker:), wird er dir immerhin eine höfliche Absage erteilen.
Dann hast du immerhin Klarheit.
So oder so, versuchen kostet dich nichts.
Vielleicht wird's dir kurz peinlich sein, aber das wirste auch schnell verarbeiten :zwinker:
 

Benutzer155192 

Verbringt hier viel Zeit
Einfach versuchen und nicht zu viel erwarten... ist doch spannend. Manchmal ist die Schwärmerei ja auch schöner als die Realität :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
um noch etwas zu stänkern...dieses Dauergegrinse finden Frauen "authentisch"?
 
A

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Super sinnvoll von einer Frau auf "Frauen" zu schließen. Und auch sonst: Hilfreicher Beitrag :thumbsup:
Off-Topic:
hab ja nicht gesagt "alle Frauen", aber mir entzieht sich z.B. auch der Grund für die Popularität solcher "authentischer" Gestalten wie Dagi Bee, Sami Slimani, LeFloyd oder JuliensBlog. Und es sind ja beträchtliche Zahlen von Leuten, die sich diesem Mist aussetzen und diese "Selbst"-Darsteller, die scheinbar noch nie in ihrem Leben ein Buch gelesen haben, für charismatisch halten, wenn diese schnell und laut ihren Schwachsinn zum Besten geben, während da längst alles durchprofessionalisiert ist.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Willst du "Kontakt" oder "Kontakt"? Neutral kennen lernen geht meist, aber wenns in Schwärmerei kippt kann ich dir sagen: das wird nix. Die wenigsten Stars lassen sich auf ihre Groupies ein, sondern schotten ihr Privatleben sehr gut vom Job ab.

Versuchen kannst du es, aber sei nicht traurig, wenn keine Antwort kommt oder du von jemand anderem abgewiesen wirst (viele haben jemanden, der youtube, FB wtc. Für sie managed ab nem bestimmten Zeitpunkt)
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
hab ja nicht gesagt "alle Frauen", aber mir entzieht sich z.B. auch der Grund für die Popularität solcher "authentischer" Gestalten wie Dagi Bee, Sami Slimani, LeFloyd oder JuliensBlog. Und es sind ja beträchtliche Zahlen von Leuten, die sich diesem Mist aussetzen und diese "Selbst"-Darsteller, die scheinbar noch nie in ihrem Leben ein Buch gelesen haben, für charismatisch halten, wenn diese schnell und laut ihren Schwachsinn zum Besten geben, während da längst alles durchprofessionalisiert ist.

Auf welche "Stars" trifft das nicht zu? Manche sind eher Kunstfiguren und andere, eben sie selbst. Woher glaubst du, das erkennen zu können?
Was haben Bücher mit Charisma und Erfolg zutun?

Und die von dir aufgezählten YouTuber SIND die Profis in ihrem Bereich. Man muss nicht alles toll finden, aber doch zumindest mal anerkennen.
 
A

Benutzer

Gast
Auf welche "Stars" trifft das nicht zu? Manche sind eher Kunstfiguren und andere, eben sie selbst. Woher glaubst du, das erkennen zu können?
Nun ja, ich behaupte mal, es gibt auch Leute, die durch andere Leistungen als Schminktipps und 0815-Teenagergeschichten berühmt werden und bei denen das "Drumherum", z.B. ein hektischer Videoschnitt, um den Mangel an rhetorischem Talent zu kaschieren, keine so große Rolle spielen, weil diese Leute tatsächlich was auf dem Kasten haben und Profis in was anderem sind, als ihre eigene, banale Lebensgeschichte immer wieder zu updaten. Wer hat behauptet, dass Bücher etwas mit Charisma/Erfolg zu tun haben? Ich stelle lediglich fest, dass diese Youtube-Stars von meiner Generation stark rezipiert werden, obwohl bisher eigentlich keiner von ihnen etwas Weltbewegendes/Kluges/Neuartiges/Lustiges zu sagen hat. Oh, mir ist ihre Beliebtheit durchaus bewusst, aber ich weiß auch, dass viele Leute das Webangebot der BILD nutzen und behalte mir vor, jeden, der den Springer-Verlag am Leben erhält, zu verachten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
ach du heilige Gurke, ich hab mir grad 2 Stunden "Wie geht eigendlich Musik" reingezogen und fiel teils vor Lachen beinahe vom Sofa. :ROFLMAO: Als Kind eines Profimusikers und selber langjährige Musikerin an unterschiedlichsten Instrumenten weiss ich nun wieder, warum ich NICHT zeitgenössische Musik studiert hab. (da geh ich jetzt von aus, kenne wenig Musik-Begabte, die ohne ein solches Studium solch ein Wissen haben)

Trotzdem: Richtig geil, was der macht ^^ und ich finds echt witzig :whoot:
 

Benutzer159910  (25)

Ist noch neu hier
Nun ja, ich behaupte mal, es gibt auch Leute, die durch andere Leistungen als Schminktipps und 0815-Teenagergeschichten berühmt werden und bei denen das "Drumherum", z.B. ein hektischer Videoschnitt, um den Mangel an rhetorischem Talent zu kaschieren, keine so große Rolle spielen, weil diese Leute tatsächlich was auf dem Kasten haben und Profis in was anderem sind, als ihre eigene, banale Lebensgeschichte immer wieder zu updaten. Wer hat behauptet, dass Bücher etwas mit Charisma/Erfolg zu tun haben? Ich stelle lediglich fest, dass diese Youtube-Stars von meiner Generation stark rezipiert werden, obwohl bisher eigentlich keiner von ihnen etwas Weltbewegendes/Kluges/Neuartiges/Lustiges zu sagen hat. Oh, mir ist ihre Beliebtheit durchaus bewusst, aber ich weiß auch, dass viele Leute das Webangebot der BILD nutzen und behalte mir vor, jeden, der den Springer-Verlag am Leben erhält, zu verachten.


Sieh dir doch bitte mal "Wie geht eigentlich Musik" an. Und ich behaupte die Leute die was auf dem Kasten haben und das nicht gut repräsentieren (was du hier hektischen Videoschnitt und Drumherum nennst), die bekommen schlichtweg nicht die Aufmerksamkeit die sie verdienen.
[doublepost=1458584568,1458584352][/doublepost]
Off-Topic:
ach du heilige Gurke, ich hab mir grad 2 Stunden "Wie geht eigendlich Musik" reingezogen und fiel teils vor Lachen beinahe vom Sofa. :ROFLMAO: Als Kind eines Profimusikers und selber langjährige Musikerin an unterschiedlichsten Instrumenten weiss ich nun wieder, warum ich NICHT zeitgenössische Musik studiert hab. (da geh ich jetzt von aus, kenne wenig Musik-Begabte, die ohne ein solches Studium solch ein Wissen haben)

Trotzdem: Richtig geil, was der macht ^^ und ich finds echt witzig :whoot:

Ich glaube der junge Mann hat nur eine Ausbildung zum Synchronsprecher gemacht, aber sicher bin ich mir da natürlich nicht.
Freut mich total dass es dir gefällt :zwinker: Ich mag seinen Humor einfach total gerne!!
Und ich denke man kann damit sogar musikuninteressierte begeistern ;D

Trotz des Off-Topic, hey danke dir, ich auch! :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
die bekommen schlichtweg nicht die Aufmerksamkeit die sie verdienen
Wenn man sowas schon als Maßstab nimmt :kopfwand:
Gerade jemand aus Deutschland sollte wissen, dass rhetorisches Talent/Präsentierfähigkeit/die dadurch erzielte Aufmerksamkeit nichts mit inhaltlicher Qualität zu tun haben, aber da landen wir schnell bei Godwin's law. Also, ich will diese Youtube-Heinis jetzt gar nicht mit Goebbels vergleichen, aber das zugrundeliegende Prinzip ist dasselbe. Die eitelsten, lautesten Gockel haben den größten Erfolg. Wem's gefällt...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer159910  (25)

Ist noch neu hier
um noch etwas zu stänkern...dieses Dauergegrinse finden Frauen "authentisch"?

ICH finde es authentisch. Ja.
Versuch bitte etwas weniger pauschalisierend zu argumentieren :zwinker:
[doublepost=1458584979,1458584764][/doublepost]
Wenn man sowas schon als Maßstab nimmt :kopfwand:

Ich nehme Aufmerksamkeit und Bekanntheitsgrad nicht als Maßstab für das tatsächliche Können. Klar kann auch jemand ganz im Unbekannten ein richtiges Genie in einem Bereich sein. Aber wenn ich etwas gut kann, das alleine reicht nunmal nicht, ich muss mich und mein Können auch gut verkaufen können wenn ich möchte, dass Menschen darauf aufmerksam werden.
Wenn ich das nicht will, dann ist das auch in Ordnung, aber ich sehe nicht was daran falsch sein soll.
Ich finde die Sachen übrigens qualitativ schon relativ hochwertig. Aber wenn es das deiner Meinung nach nicht ist, was würdest du denn empfehlen?
 
A

Benutzer

Gast
Wenn ich das nicht will, dann ist das auch in Ordnung, aber ich sehe nicht was daran falsch sein soll.
Im Kapitalismus sicher nichts.
Aber wenn es das deiner Meinung nach nicht ist, was würdest du denn empfehlen?
Ich bin eher jemand, der Texte lieber schwarz-auf-weiß liest und danach die Autoren beurteilt, die sie verfasst haben. Natürlich nutze ich Youtube, aber ich schaue mir eigentlich nie solche Video-Blogs an, die lassen mich völlig kalt. Lieber konsumiere ich gut recherchierte Reportagen/Meinungsbeiträge (das ist so das beste, was ich in den letzten Tagen gelesen habe). Natürlich tue ich das nicht in der Absicht, mich in den Urheber zu verknallen, falls du eine Empfehlung ausschließlich *dafür* suchst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
@Arsene
Komm mal wieder runter! Mag ja sein, dass dir die Art von medialer Unterhaltung nicht gefällt, aber die Nazi-Vergleiche und allgemeine Verachtung sind absolut unangebracht!

Mei, ist doch völlig egal, ob jemand als Hampelmann Geld verdient oder nicht? Was hast du davon, wenn sie "anständigen" Berufen nachgehen? Wer hat welchen Nachteil?


@TS
Es gibt deutschland immer wieder Events, wo diverse YTer rumgurken. Vielleicht versuchst du es dort einmal?
Ansonsten könntest du frei für Online-Magazine schreiben, Broadmark sucht bsp. immer mal Leute. Generell glaube ich, dass Aktivitäten in dem Bereich sehr hilfreich sein können. :smile:
 

Benutzer159910  (25)

Ist noch neu hier
Im Kapitalismus sicher nichts.

Ich bin eher jemand, der Texte lieber schwarz-auf-weiß liest und danach die Autoren beurteilt, die sie verfasst haben. Natürlich nutze ich Youtube, aber ich schaue mir eigentlich nie solche Video-Blogs an, die lassen mich völlig kalt. Lieber konsumiere ich gut recherchierte Reportagen/Meinungsbeiträge (das ist so das beste, was ich in den letzten Tagen gelesen habe). Natürlich tue ich das nicht in der Absicht, mich in den Urheber zu verknallen, falls du eine Empfehlung ausschließlich *dafür* suchst.

Gut, dann hast du aber wohl einfach einen anderen Geschmack oder? :zwinker:
Ich würde aber nichts pauschal von vornherein ablehnen, da verpasst du was, bestimmt! :smile:
Unterstell mir sowas bitte nicht, ich wollte eigentlich nur ehrliches Interesse zeigen.
[doublepost=1458588562,1458588347][/doublepost]
@Arsene
Komm mal wieder runter! Mag ja sein, dass dir die Art von medialer Unterhaltung nicht gefällt, aber die Nazi-Vergleiche und allgemeine Verachtung sind absolut unangebracht!

Mei, ist doch völlig egal, ob jemand als Hampelmann Geld verdient oder nicht? Was hast du davon, wenn sie "anständigen" Berufen nachgehen? Wer hat welchen Nachteil?


@TS
Es gibt deutschland immer wieder Events, wo diverse YTer rumgurken. Vielleicht versuchst du es dort einmal?
Ansonsten könntest du frei für Online-Magazine schreiben, Broadmark sucht bsp. immer mal Leute. Generell glaube ich, dass Aktivitäten in dem Bereich sehr hilfreich sein können. :smile:


Danke für deine Kommentare!
Ich glaube Arsene sieht das einfach ein bisschen zu eng, da kann man nicht viel machen, denke ich :zwinker:

Schreiben ist eine gute Idee, von sowas hatte ich noch gar nich gehört, aber sowas mache ich eigentlich sehr gern.
Danke dir! :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren