wie lange fürs Abi/Matura gelernt??

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
LK Mathe: Halt alte Abiaufgaben gerechnet, in 2 Wochen Osterferien immer so ein bißchen.

LK Englisch: Eigentlich gar nicht. Sachen mal durchgelesen, aber lernen mußte ich für Englisch sowieso noch nie. Sprachen kann man oder nicht... und die Inhalte hatten wir eh schon ewig im Unterricht durchgekaut.

GK Deutsch: Was soll man in Deutsch schon lernen? Eben, gar nichts. *g*

Sternschnuppe
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
ist das bei euch so einfach?!
hier lernen alle spätestens (!) ab den osterferien, d.h. über einen monat vorm abitur. viele fangen sogar schon im winter an.
 

Benutzer23564  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Physik LK 10 Stunden
WIrtschaft Recht LK 20 Stunden
Englisch GK 0 Stunden
Reli GK mündlich 3 Stunden
 

Benutzer48618 

Verbringt hier viel Zeit
ist zwar schon lange her...

LK Mathe: anderthalb Wochen lang je drei h am Tag oder so Aufgaben rumgerechnet - aber eher weils Spaß gemacht hat und man beim Ergebnis immer wusste, ob es stimmt oder nicht
LK Erdkunde: eine Woche lang sechs Stunden täglich - war aber auch verdammt viel Stoff

GK Französisch: nichts
GK Deutsch: Zusammenfassung zu Bronsteins Kinder nochmal gelesen

Mündlich: Sport - wir hatten nur praktische Prüfung... hab ich mir doch extra so ausgesucht, dass ich da nix lernen muss.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
ist das bei euch so einfach?!
hier lernen alle spätestens (!) ab den osterferien, d.h. über einen monat vorm abitur. viele fangen sogar schon im winter an.

Nein, auch bei uns haben die meisten Wochen früher zu lernen begonnen, etliche auch schon zu Weihnachten.
Nur gehörte ich halt nicht dazu.
Aber ich lerne auch jetzt für Uniprüfungen entweder nicht oder nur einen Tag davor ein bisschen. Bin also vielleicht kein gutes Beispiel :schuechte
 

Benutzer18423  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab für Kunst ca. ne Woche gelernt, für Englisch gar nicht und für Chemie 2 Tage oder so (sieht man auch an meinem Ergebnis :grin: ).
Hab übernächste Woche mündliche Prüfung in WiPo und werd wohl jetzt nachm Wochenende mal anfangen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
ist das bei euch so einfach?!
hier lernen alle spätestens (!) ab den osterferien, d.h. über einen monat vorm abitur. viele fangen sogar schon im winter an.
Nö, "einfach" ist es nicht direkt, hab Abi in BaWü gemacht, d.h. Zentralabi und keine Ahnung, was drankommen würde (ok, im nachhinein, wenn man sieht, was einen an der Uni erwartet, schon... :-D), und bei uns haben auch sehr viele schon sehr früh gelernt.

Nur - bei Sprachen bin ich eh ein Naturtalent, da muß ich einfach nichts dafür tun, war schon immer so. Für Mathe hab ich ja was gemacht, aber auch nicht übermäßig. Letztendlich ist es doch so, wenn man im Unterricht immer da war, halbwegs Hausaufgaben gemacht und mitgearbeitet hat, ist das Abi ja eh nur Wiederholung.

Natürlich ist das wohl ein bißchen auch abhängig von den Prüfungsfächern, von der "Vorarbeit" in den zwei Jahren davor, von den eigenen Erwartungen und zu guter letzt auch davon, wie leicht einem das Lernen fällt.

Sternschnuppe
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
Nö, "einfach" ist es nicht direkt, hab Abi in BaWü gemacht, d.h. Zentralabi und keine Ahnung, was drankommen würde (ok, im nachhinein, wenn man sieht, was einen an der Uni erwartet, schon... :-D), und bei uns haben auch sehr viele schon sehr früh gelernt.

Nur - bei Sprachen bin ich eh ein Naturtalent, da muß ich einfach nichts dafür tun, war schon immer so. Für Mathe hab ich ja was gemacht, aber auch nicht übermäßig. Letztendlich ist es doch so, wenn man im Unterricht immer da war, halbwegs Hausaufgaben gemacht und mitgearbeitet hat, ist das Abi ja eh nur Wiederholung.

Natürlich ist das wohl ein bißchen auch abhängig von den Prüfungsfächern, von der "Vorarbeit" in den zwei Jahren davor, von den eigenen Erwartungen und zu guter letzt auch davon, wie leicht einem das Lernen fällt.

Sternschnuppe


das was du mit den sprachen sagst, trifft auch auf mich zu, aber man braucht normalerweise doch auch geschichtliches hintergrundwissen usw.
ansonsten hast du recht, was erwartungshaltung und "vorarbeit" angeht.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
das was du mit den sprachen sagst, trifft auch auf mich zu, aber man braucht normalerweise doch auch geschichtliches hintergrundwissen usw.
ansonsten hast du recht, was erwartungshaltung und "vorarbeit" angeht.
Man war ja im Unterricht, da wurde doch das geschichtliche Zeug etc. durchgekaut. Wenn man ein gutes Gedaechtnis hat, braucht man nicht viel lernen und kriegt trotzdem gute Noten.
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
schriftlich:
D: 0 Stunden
E: 0 Stunden
M: 0 Stunden
Wenn man die 8. geschafft hat ist die Matura schriftlich dann auch kein Zauber mehr...

Facharbeit: ein langes Wochenende im Dezember, dann waren die 50 Seiten fertig.

mündlich:
Mathe: die FA nochmal gelesen, ca 1 Stunde
Latein: ca 2 Tage zu je 6 Stunden
Chemie: an den 2 Tagen je 2 Stunden

Ich hatte am MI Matura und am MO hab ich angefangen. Das Wochenende vorher war so schönes Wetter, da wollte ich auch nicht.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Man war ja im Unterricht, da wurde doch das geschichtliche Zeug etc. durchgekaut. Wenn man ein gutes Gedaechtnis hat, braucht man nicht viel lernen und kriegt trotzdem gute Noten.
Danke, du nimmst mir die Antwort ab. :zwinker:

Ich meine, z.B. gerade Englisch - da hat man die historischen Grundlagen ja wirklich spätestens ab der 8. Klasse x-mal durchgekaut (natürlich auf unterschiedlichem Niveau im Laufe der Jahre). Und wir hatten schon einen ziemlich harten LK, unser Lehrer war sehr, sehr anspruchsvoll (entsprechend gut waren wir aber auch vorbereitet :smile:), im Vergleich dazu fand ich die Aufgaben im Zentralabi wirklich ziemlich locker.

Sternschnuppe
 

Benutzer10612 

Verbringt hier viel Zeit
rw-1 monat vorher
deutsch-paar tage vorher
englisch-einige wochen vorher
italienisch-1 woche vorher
ernährung-1 monat vorher
reli-1,5 monate vorher

mich würde ja mal interessieren, was es mit diesen lk und gk auf sich hat? :ratlos:
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
Danke, du nimmst mir die Antwort ab. :zwinker:

Ich meine, z.B. gerade Englisch - da hat man die historischen Grundlagen ja wirklich spätestens ab der 8. Klasse x-mal durchgekaut (natürlich auf unterschiedlichem Niveau im Laufe der Jahre). Und wir hatten schon einen ziemlich harten LK, unser Lehrer war sehr, sehr anspruchsvoll (entsprechend gut waren wir aber auch vorbereitet :smile:), im Vergleich dazu fand ich die Aufgaben im Zentralabi wirklich ziemlich locker.

Sternschnuppe
da beruhigst du mich ja :smile:

rw-1 monat vorher
deutsch-paar tage vorher
englisch-einige wochen vorher
italienisch-1 woche vorher
ernährung-1 monat vorher
reli-1,5 monate vorher

mich würde ja mal interessieren, was es mit diesen lk und gk auf sich hat? :ratlos:
lk=leistungskurs. hier 6-stündig und man wählt 2fächer. deren gewichtung ist dementsprechend auch mehr.
gk=grundkurs, heißt: alle kurs,die du nicht als lk hast. meist 2-3-stündig.
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
Latein: nix (als ich am abend vor der klausur nochmal in meine sachen schauen wllte hab ich gemerkt das ich sie in meinem fach in der schule ahb liegen lassen)
Chemie: 5-6 wochen (davon effektiv 2-3)
Sozialkunde: 7 Tage
 
5 Monat(e) später

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
LK Englisch: 4 Tage
LK Politik und Wirtschaft: 3 Tage
GK Religion: 2 Tage
GK Mathe (muendlich): 4 Tage
GK Deutsch (muendlich): 3 Tage
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
also ich habe insgesamt etwa 2 wochen eglernt..fürs mündliche hab ich 5 tage "gelernt" das war aber ne halbe stunde lernen und den rest des tages buch lesen und gestresst sein weil ich lernen muss :engel:
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
  • LK Französisch: Gar nicht
  • LK Deutsch: Am Abend vorher den Ordner durchgeblättert *g*
  • GK Mathe: für mich selbst gar nicht, hab aber mit einem sehr schlechte Mitschüler und guten Freund von mir gelernt, was für mich selbst dann ja auch ne Wiederholung war
  • GK Religion (mündlich): Am Abend vorher Ordner einmal durchgeschaut
  • GK Mathe (mündlich): gar nicht
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Für die schriftlichen (Bio, Kunst, Gemeinschaftskunde (Politik & Wirtschaft) inklusive rausschreiben circa 4 Wochen.
Fürs münndliche (Deutsch) ähm ich glaube knapp einen Tag! :schuechte

  • LK Französisch: Gar nicht
  • LK Deutsch: Am Abend vorher den Ordner durchgeblättert *g*
  • GK Mathe: für mich selbst gar nicht, hab aber mit einem sehr schlechte Mitschüler und guten Freund von mir gelernt, was für mich selbst dann ja auch ne Wiederholung war
  • GK Religion (mündlich): Am Abend vorher Ordner einmal durchgeschaut
    [*]GK Mathe (mündlich): gar nicht

Wie hast du das denn hinbekommen? :eek:

Musstest du in Mathe schriftlich und mündlich in die Prüfung?
 

Benutzer13909 

Verbringt hier viel Zeit
also für die schriftliche in mathe hab ich eine woche vorhe rmit nem nachhilfe lehrer gelernt... und für den rest hab ich mir am tag vorher mal alles durchgeschaut...

allerdings hab ich auch ziemliche angst gehabt dass ich als einzige ned besteh weil ich erst so spät lernen anfang...aber diese angst hat sich als absolut unbegründet erwiesen :grin:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
lool, ich glaube hier keinem einzigen, dass er erst 1-3 tage vorher angefangen hat zu lernen :grin:

Die meisten die ich kenne, haben monate vorher schon angefangen und anders ging das auch gar nicht!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren