Wie kommt man als Single an Sex...

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Du verstehst doch sowieso nur, was du gerade verstehen willst. Liest man die letzten 20 Seiten quer, entsteht das Bild eines passiv aggressiven Unsympathen, Yashin.

das halte ich ehrlich gesagt für Polemik. in anderen threads hat er durchaus kommunikatives Talent und Witz durchscheinen lassen. ich denke er hat durchaus potential, wobei ich dir schon zustimme, dass es schon seinen grund hat, warum er nicht gefickt wird.

es gibt durchaus einige ungefickte die Einsiedler oder mega nerds sind, aber es ist auch nicht so, dass der standardrat "werde sozial, offen und such dir Hobbies und freunde und dann klappt es schon" für jeden gilt.

ich war z.b schon immer funny as fuck und bin eigentlich auch ein geiler typ:tongue:, aber ich hatte auch erst mit anfang 20 meine ersten Erfahrungen.

oftmals spielen da spezifische Ängste und Hemmungen ne rolle, die speziell das gebiet der Sexualität betreffen. der rat sei sozial und geh aus dem haus ist immer richtig, aber es gibt auch viele fälle wo das nicht das Problem ist. der TS ist offensichtlich sehr verschlossen was das Thema angeht, was man ja auch an seiner starren ablehnenden Haltung erkennt. aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese Haltungen oftmals einfach schutzreaktionen sind. man will es eigentlich schon, aber das Unterbewusstsein vermeidet dann doch die auseinandersetzung mit Sexualität, weil man es einerseits begehrt, aber auch fürchtet. daher kommt ja auch die "Approach anxiety" (ich kann auch pickup-isch:smile:).

der TS sollte sicher noch ein wenig offener (weniger ablehnend) und sozialer werden, aber vor allem muss er sich seiner eigenen Ängste klarwerden. es haben schon deutlich schlimmere fälle gefickt:grin:.
 

Benutzer131160 

Benutzer gesperrt
das halte ich ehrlich gesagt für Polemik. in anderen threads hat er durchaus kommunikatives Talent und Witz durchscheinen lassen. ich denke er hat durchaus potential, wobei ich dir schon zustimme, dass es schon seinen grund hat, warum er nicht gefickt wird.

Na endlich mal jemand der mir etwas den Rücken stärkt :smile:

Potential für was?

Man kann halt nicht jedem sympathisch sein...die Spielerseele ist mir von Anfang an auch nicht sonderlich sympathisch gewesen..macht aber nichts :zwinker:

Also gefickt werden möcht ich auch nicht, diesen Part würde ich gerne übernehmen.


es gibt durchaus einige ungefickte die Einsiedler oder mega nerds sind, aber es ist auch nicht so, dass der standardrat "werde sozial, offen und such dir Hobbies und freunde und dann klappt es schon" für jeden gilt.

Ist ja nicht so als ob ich noch nie gefickt hätte..leider habe ich halt fast immer dafür zahlen müssen. Ich bin auch weder ein Einsiedler, noch ein "Nerd" .. gut, ich habe vielleicht einige Interessen die man vielleicht als "nerdy" bezeichnen könnte.. zB alles was mit Radioaktivität zu tun hat .. aber das binde ich niemandem unter die Nase, damit beschäftige ich mich ganz alleine, wäre auch das letzte worüber ich mit Frauen reden würde. Freunde hab ich genug und asozial bin ich auch nicht.


ich war z.b schon immer funny as fuck und bin eigentlich auch ein geiler typ
clear.png
, aber ich hatte auch erst mit anfang 20 meine ersten Erfahrungen.

"Funny as fuck" bin ich vielleicht nicht gerade, und "ein geiler Typ"? Keine Ahnung, das sollten mal lieber die Frauen beurteilen... du als "geiler Typ" bist ja sogar noch später dran gewesen als ich.. :grin: ich bin 19 gewesen.


oftmals spielen da spezifische Ängste und Hemmungen ne rolle, die speziell das gebiet der Sexualität betreffen. der rat sei sozial und geh aus dem haus ist immer richtig, aber es gibt auch viele fälle wo das nicht das Problem ist.

Das ist ganz bestimmt nicht mein Problem...

der TS ist offensichtlich sehr verschlossen was das Thema angeht, was man ja auch an seiner starren ablehnenden Haltung erkennt. aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese Haltungen oftmals einfach schutzreaktionen sind. man will es eigentlich schon, aber das Unterbewusstsein vermeidet dann doch die auseinandersetzung mit Sexualität, weil man es einerseits begehrt, aber auch fürchtet.

Das versteh ich nicht so richtig... hätte ich tatsächlich eine ablehnende Haltung gegenüber Sexualität, dann würde ich doch nicht ab und zu mal in Puff gehen... Furcht vor Sexualität habe ich ganz bestimmt keine.

daher kommt ja auch die "Approach anxiety" (ich kann auch pickup-isch
clear.png
).

:grin: Das geile an diesem "pickup-isch" sind ja immer diese Anglizismen. Warum ist dem eigentlich so? Damit dieser ganze Brei "seriöser" und "professioneller" rüberkommt :grin: ?

der TS sollte sicher noch ein wenig offener (weniger ablehnend) und sozialer werden, aber vor allem muss er sich seiner eigenen Ängste klarwerden.

Ich würde mich freuen wenn du das bitte etwas ausführen würdest...

es haben schon deutlich schlimmere fälle gefickt
clear.png
.

Also das auf jeden Fall..ich kenn sogar einige. Totale Voll-Assis ... trotzdem dauernd Frauen am Start. Mir vollkommen unverständlich.
 

Benutzer123048  (41)

Sehr bekannt hier
das halte ich ehrlich gesagt für Polemik. in anderen threads hat er durchaus kommunikatives Talent und Witz durchscheinen lassen.
Nur nutzt er es offenbar nicht richtig in der realen Welt ... außerdem sage ich ja, dass das BILD entsteht. Wie einer wirklich ist, lässt sich übers Internet eh nicht vollständig sagen, das ist mir schon klar :zwinker: Da gleich von Polemik sprechen ist ein wenig, wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

ich denke er hat durchaus potential, wobei ich dir schon zustimme, dass es schon seinen grund hat, warum er nicht gefickt wird.

:zwinker:
 

Benutzer125735 

Meistens hier zu finden
gut, ich habe vielleicht einige Interessen die man vielleicht als "nerdy" bezeichnen könnte.. zB alles was mit Radioaktivität zu tun hat .. aber das binde ich niemandem unter die Nase,

:ninja:

Was hast du vor?
Nach der Information scheinst du ja doch "Ausstrahlung" zu besitzen. :cool:
 

Benutzer124223  (45)

Meistens hier zu finden
Das versteh ich nicht so richtig... hätte ich tatsächlich eine ablehnende Haltung gegenüber Sexualität, dann würde ich doch nicht ab und zu mal in Puff gehen... Furcht vor Sexualität habe ich ganz bestimmt keine.

Nicht unbedingt, da Sex im Puff und "normaler Sex" nicht direkt vergleichbar sind. Eine Prostituierte hat keine Erwartungen an Dich, außer, dass Du zahlst, ein Gummi benutzt und nicht stinkst. Bei "normalem Sex" sieht das ganz anders aus.
 

Benutzer131160 

Benutzer gesperrt
:ninja:

Was hast du vor?
Nach der Information scheinst du ja doch "Ausstrahlung" zu besitzen. :cool:

Nee...bin ja vor kurzem in Chernobyl gewesen... hab keine Strahlung abbekommen :grin:[DOUBLEPOST=1370342221,1370342014][/DOUBLEPOST]
Nicht unbedingt, da Sex im Puff und "normaler Sex" nicht direkt vergleichbar sind. Eine Prostituierte hat keine Erwartungen an Dich, außer, dass Du zahlst, ein Gummi benutzt und nicht stinkst. Bei "normalem Sex" sieht das ganz anders aus.

Was hat eine "ablehnende Haltung gegenüber Sexualität" denn damit zu tun dass man "bei normalem Sex" möglicherweise Erwartungen an mich hat? Ich bin kein "toller Hecht im Bett", würde das auch sofort kommunizieren sollte es mal zu "normalem Sex" kommen.
 

Benutzer16282  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hi zusammen,

also ich hab mich nun in den letzten zwei Tagen durch alle Seiten gekämpft weil ich die Fragestellung interessant fand.
Ich erkenne mich in manchen Passagen wieder, und verstehe auch alle Tipps die gegeben wurden.
Aber diese Tipps sind glaub ich nicht sofort zu verstehen. Da muss man drüber grübeln.
Austherapiert ist hier glaube ich gar nichts, und auch eine Therapie das falsche.
Was ich so aus den Posts rauslese, ist eine Einstellung zu Frauen die mich irgendwie an Sheldon aus Big Bang Theory erinnert. Frauen sind keine Technik, es gibt kein Handbuch oder keine Controller-Steuerung oder sowas. Jede ist anders, jede will was anderes und doch gibt es ein Gemeinsamkeiten.
Kein Mann muss sich für Frauen verbiegen, aber man muss interessant wirken. Wenn mich halt einfach altbacken anziehe und mich in einer Kneipe in die Ecke stelle, dann fall ich halt auch nicht auf.
Wenn du ein Auto kaufen gehen willst und das eine ist dreckig, das andere nicht , dann wirst du auch nicht anfangen die inneren Werte des Autos zu erfragen. Genauso ists bei dir und den Frauen. Ist das so verständlich ?
Hast du schon mal versucht dich in die Lage der Frauen zu versetzen ? Schau dir doch einfach mal deine Kumpels durch die Brille der Frauen an und frag dich warum der Womanizer nie länger als ein paar Tage ohne Frau ist, und ihr nun schon zu zweit oder dritt jahrelang ohne seit.
Was aber auch sein kann ist, dass einfach eine Kneipe/Disco nichts für dich ist. Ich lern da drin auch niemals eine kennen. Ich brauch auch irgendeinen Kontext drum herum. Arbeit, Verein, sonst was. Aber da ists halt wie immer ... wenn du in keinem Verein (o.ä.) bist, dann wird das halt auch nie klappen.

Etwas zu Status und Geld und Auto. Ich knabbere nun auch ganz langsam an der 30, bzw hab Freundinnen die über 30 sind. Die tragen sich halt auch mit Gedanken wie Kinder usw. Dass Frau sich hier von etwas Status beeindrucken lässt ist meiner Meinung nach nicht ganz verkehrt. Ich meine im übertragenen Sinne ein 3er BMW ist Proll, aber ein Opel ist besser als gar kein Auto.

Überhaupt, irgendwie ist die ganze Diskussion etwas aus der Vogelperspektive geführt. Ich hab in den ganzen Seiten noch keine Details erkannt. Was ist den dein Job ? Kannst du dich da verändern ? Im Job aufzusteigen ist ja nichts was du nur für Frauen machst, sondern auch für dich selbst. Den Frauen gefälllts dann nebenbei.

Was mir noch aufgefallen ist. Du schreibst, du hast seit 11 Jahren keine ernsthaften Kontakte zu irgendwelchen Frauen. Ich selber bin wirklich auch kein Womanizer, aber Frauen trifft man doch auch zufällig ? Da muss ich mich ja schon direkt verschliessen um auf der Arbeit keine zu treffen. Vorrausgesetzt man sitzt nicht im Keller vorm PC.

Um von der Vogelperspektive runter zu kommen als ganz konkreter Tipp: Such dir Freundinnen, einfach nur Kontakt zu Frauen. Ich weiß nicht was du mit deinen Kumpels machst, aber plan mit denen doch etwas, Grillen , Rafting oder sonst einen Ausflug und "wehr" dich gegen reine Männerveranstaltungen. Reine Männerabende sollten die Ausnahme, nicht die Regel sein. Raften ist insofern ganz nett, weil man das nur schlecht mit 5 Mann machen kann. Man braucht 12 Leute und dann guggd jeder dass noch weitere Leute aus dem erweiterten Bekanntenkreis dazukommen :smile:
Schau dass die Freundinnen von Freundinnen mehr zur Gruppe gehören , und gewöhn dich an die und ihre Themen und ihr Ticken. Du hörst dich an der Stelle echt an manchen Stellen an wie Sheldon, als würdest du von Objekten von anderen Planeten reden.
Und wenn das in real wirklich so schwierig ist für dich, such dir nen Chatraum und quassel da wild mit Frauen einfach nur um des quasseln willens, nicht mal umbedingt um eine zu treffen. Aber du brauchst da einfach Übung.
An Gesprächsthemen sollte es ja wirklich nicht mangeln. Du schreibst von Auslandserfahrung ? Du schreibst von Film und Musik ? Hört sich doch perfekt an ! I.d.R. lieben Frauen Geschichten über andere Länder usw. Das darf man halt nicht zu trocken rüber bringen, die Leute allgemein und Frauen im speziellen müssen darüber lachen können... emotional berührt sein.

Du sollst dich auch nicht verbiegen, du sollst dich weiterentwickeln. Wenn du das nicht machst verbringst du die nächsten 10 Jahre genauso wie die letzten. Und.... hört sich blöd an oder auch nicht, du hast nur das eine Leben, das kann man nicht zurückspulen. Als mann kommst du jetzt in das beste Alter, nutze es oder ärger dich grün und blau wenn du in Rente gehst.

Und jetzt , statt Kritik oder einzelne Passagen zu zerreissen, erzähl mal von deinem Job, warum es dort keine Frauen gibt, warum es keine Betriebsfeiern gibt, und warum es unmöglich ist, dass Freunde ihre Freundinnen und deren Freundinnen mitbringen :smile:

Nachtrag: Was ich auch noch nicht verstanden habe, dass du einerseits mittelmässig wählerisch bei Frauen scheinst (also kein ONS mit ner Freundin) und andererseits danna ber zu Paysex gehst... das passt für mich irgendwie nicht zusammen ?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer118051 

Sorgt für Gesprächsstoff
um nochmal auf das thema ausstrahlung zurückzukommen. du machst doch musik, nicht? musik hat doch eine wirkung auf menschen, gewissermaßen auch eine ausstrahlung. und du kannst doch durch bestimmte melodien bestimmte gefühle und reaktionen hervorrufen. und so ist es auch mit dir selbst. durch bestimmtes verhalten, mimik und gestik rufst du reaktionen hervor.
diskuswerfer hat auch etwas sehr wichtiges zum thema kommunikation geschrieben. kommunikation besteht immer aus einem sender, der information und dem empfänger. und wenn die info die du aussendest bei dem empfänger anders ankommt als geplant, musst du halt versuchen rauszufinden, wo auf diesem weg die info vielleicht falsch rübergekommen sein könnte (z.B. durch mimik und gestik die nicht zum inhalt des gesagten passen)
ich hoffe ich kann dir damit helfen, das in deinen augen esoterische etwas besser zu verstehen
 

Benutzer131160 

Benutzer gesperrt
hallo sepp und hanami..danke für eure antworten und eure mühe.. ich werde euch antworten wenn ich wieder zu hause bin.[DOUBLEPOST=1370382317,1370367625][/DOUBLEPOST]
Und jetzt , statt Kritik oder einzelne Passagen zu zerreissen, erzähl mal von deinem Job, warum es dort keine Frauen gibt, warum es keine Betriebsfeiern gibt, und warum es unmöglich ist, dass Freunde ihre Freundinnen und deren Freundinnen mitbringen :smile:

Nachtrag: Was ich auch noch nicht verstanden habe, dass du einerseits mittelmässig wählerisch bei Frauen scheinst (also kein ONS mit ner Freundin) und andererseits danna ber zu Paysex gehst... das passt für mich irgendwie nicht zusammen ?!

Ich werde dann mal nicht auf den Rest deines Beitrags eingehen sondern nur auf diesen Teil hier.

Es gibt sehr wohl Frauen auf meiner Arbeit, die sind aber alle entweder liiert oder verheiratet. "Betriebsfeiern" gibt es in dem Sinne nur zu gewissen speziellen Anlässen wie etwa zu Weihnachten. Dort ist aber dann auch nur das gesamte Personal anwesend und ich bin auch einer der Jüngsten dort.

Die meisten meiner Freunde sind auch Single. Einige wenige haben vielleicht ab und zu mal eine Affäre am laufen, jedoch tun die das auch eher unauffällig, das heisst sie zeigen sich mir nicht mit ihren Affären..das sind wohl eher Sexbeziehungen. Diejenigen die eine Freundin haben und in einer Beziehung stecken sehe ich nicht sehr oft. Die unternehmen meist was mit ihren Freundinnen alleine..oder halt mit anderen Freunden die ich nicht kenne. Ab und zu schau ich mal bei denen vorbei, zum Essen oder so... ich verstehe mich auch recht gut mit ihren Freundinnen, aber im grossen und ganzen ist es so dass sie ihre Freundinnen nie mitnehmen wenn wir was unternehmen. Weil die Freundinnen wohl nicht daran interessiert sind mit uns auszugehen. Man darf auch nicht vergessen, ich bin mittlerweile 31, meine Freunde und deren Freundinnen auch...für die ist es eher gelaufen mit Party machen und gross ausgehen. Die verbringen die Abende lieber gemeinsam in Ruhe zuhause. Ich finde das ja auch langweilig, aber was soll ich machen? Ich bin halt der Single der gerne unterwegs ist, gerne ausgeht und was unternimmt, die anderen wollen wohl eher ihre Ruhe haben.

Irgendwie ist es seit ich einen Freundeskreis habe schon immer so gewesen dass nie Frauen dabei gewesen sind. Jeder hat zwar mal Freundinnen, die sind aber irgendwie nie dabei wenn wir etwas unternehmen. Ein Freund von mir meinte mal "nein wenn ich mit meinen Kumpel was unternehmen möchte, dann möchte ich nicht dass sie dabei ist" .. keine Ahnung warum.

Es tut mir leid aber deinen Nachtrag habe ich nicht richtig verstanden. Ich weiss nicht wie wählerisch ich bin, ich sehe jeden Tag mindestens 5-10 Frauen die mir gut gefallen. So wählerisch dürfte ich dann doch nicht sein oder? Also jetzt mal rein von der Optik her gesehen. Ich habe keine Freundin, also ein weiblicher Kumpel sozusagen, mit dem ich ONS haben könnte. Vor einigen Jahren habe ich mal einen ONS gehabt, (habe das glaube ich noch nicht erläutert hier..weil ich ihne als nicht erwähnenswert empfinde und auch nicht richtig als ONS zähle) der hat mich mehr runtergezogen als dass ich Freude daran gehabt hätte. Paysex habe ich wie gesagt wirklich nicht oft. Dieses Jahr sogar überhaupt noch nicht. Das habe ich vielleicht so an die 3-4 Mal im Jahr..und das auch nur wenn mich die Lust auf Sex dermassen übersteigt dass ich dann spontan einfach hingehe.. und das passiert halt seit Jahren nur 2-3-4 Mal im Jahr. Naja, mittlerweile habe ich es mir einfach zum Standard gesetzt wenigsten 2-3 Mal Sex im Jahr zu haben. Ich denke mal das ist doch normal dass ich ein Bedürfnis nach Sex habe oder etwa nicht? Und viel ist es ja auch nicht...andere hier im Forum zB haben 5 Mal Sex die Woche. Es ist auch nicht so als wäre ich besonders stolz darauf mein Geld zu Prostituierten zu bringen. Ich prahle auch nicht damit rum... in meiner Familie weiss niemand davon.. meine Freunde wissen wohl Bescheid, aber das Thema wird nie wirklich angesprochen. Nur manchmal kommen halt Aussagen wie "dann such dir doch mal ne Freundin".[DOUBLEPOST=1370383029][/DOUBLEPOST]
um nochmal auf das thema ausstrahlung zurückzukommen. du machst doch musik, nicht? musik hat doch eine wirkung auf menschen, gewissermaßen auch eine ausstrahlung. und du kannst doch durch bestimmte melodien bestimmte gefühle und reaktionen hervorrufen. und so ist es auch mit dir selbst. durch bestimmtes verhalten, mimik und gestik rufst du reaktionen hervor.

Ja das stimmt alles. Es ist ja auch nicht so als wäre würde nie jemand auf mich reagieren, auf mein Verhalten meine Mimik oder Gesten..ich glaube ihr habt hier alle ein Bild von mir das viel schlimmer ist als wie ich wirklich bin.

diskuswerfer hat auch etwas sehr wichtiges zum thema kommunikation geschrieben. kommunikation besteht immer aus einem sender, der information und dem empfänger. und wenn die info die du aussendest bei dem empfänger anders ankommt als geplant, musst du halt versuchen rauszufinden, wo auf diesem weg die info vielleicht falsch rübergekommen sein könnte (z.B. durch mimik und gestik die nicht zum inhalt des gesagten passen)
ich hoffe ich kann dir damit helfen, das in deinen augen esoterische etwas besser zu verstehen

Ganz ehrlich gesagt, mir kommt es vor als würde ich die von Frauen gesendeten Informationen nicht dechiffriert bekommen, und umgekehrt ebenfalls, Frauen bekommen meine gesendeten Informationen auch nicht dechiffriert. Ich kann das Verhalten, die Mimik und die Gestik von Frauen einfach nicht interpretieren, nicht deuten. Und ich frage mich ob ich überhaupt "Signale senden" kann, die von Frauen verstanden werden.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ganz ehrlich gesagt, mir kommt es vor als würde ich die von Frauen gesendeten Informationen nicht dechiffriert bekommen, und umgekehrt ebenfalls, Frauen bekommen meine gesendeten Informationen auch nicht dechiffriert. Ich kann das Verhalten, die Mimik und die Gestik von Frauen einfach nicht interpretieren, nicht deuten. Und ich frage mich ob ich überhaupt "Signale senden" kann, die von Frauen verstanden werden.

Wow, das liest sich für mich wie ein wirklich grundlegender Knackpunkt... denk da einfach mal ein bisschen drüber nach, ob und wie das zu bearbeiten wäre, im Rahmen dessen, was du bereit bist zu investieren...
 

Benutzer131160 

Benutzer gesperrt
Wow, das liest sich für mich wie ein wirklich grundlegender Knackpunkt... denk da einfach mal ein bisschen drüber nach, ob und wie das zu bearbeiten wäre, im Rahmen dessen, was du bereit bist zu investieren...

Naja..das habe ich ja bereits ein paar mal versucht zu erklären..vielleicht habe ich einfach nicht die richtigen Worte dafür gefunden als ich meinte dass Frauen mir wie Ausserirdische vorkommen und ich nicht weiss ich mich ihnen gegenüber zu verhalten habe. Ich kann normal mit Frauen reden, mich unterhalten...mehr aber leider nicht. Alles was "Signale" senden, deuten, interpretieren oder "flirten" (ich weiss heute eigentlich immer noch nicht was das eigentlich genau ist, wie sich das bei einer Frau äussert, oder wie man das überhaupt macht) angeht, kann ich nicht. Und ich denke das liegt eben alles daran, dass ich das in meiner Jugend eben nie "gelernt" habe. Ich habe das alles verpasst, nie erlernt.

Ganz ehrlich gesagt weiss ich nicht wie ich das noch nachholen kann. Ich frage mich ob es überhaupt möglich ist sowas in meinem Alter nochmal zu erlernen. Was denkst du? Wie das zu "bearbeiten" wäre frage ich mich auch schon seit sehr langem..eine Antwort habe ich irgendwie nie gefunden. Eigentlich wäre ich ja schon bereit so einiges zu investieren um das zu "erlernen", nur wie und wo, das weiss ich nicht. Ich habe mich im Internet mal über solche "Flirtkurse" informiert.. aber irgendwie spüre ich eine Abneigung dagegen..weil mir das alles so unauthentisch und gekünstelt vorkommt. Irgendwie sträube ich mich deswegen auch innerlich gegen solche Kurse.. genauso wie gegen dieses Pickup..weil mir das so unathentisch vorkommt. Kannst du in etwa verstehen was ich damit meine?
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
...
Kannst du in etwa verstehen was ich damit meine?

Ja, kann ich :smile: Wirklich. Weil ich manche Dinge auch eher spät erlernt hab, kann ich das gut verstehen.
Ich versuch mal, meine Überlegungen in Worte zu fassen: Im Prinzip müssen das eben alle lernen, manche haben mehr Talent, andere weniger. Dieses Grundtalent kann man nicht lernen, denke ich, das ist eben diese Empathie, das Feingefühl für andere - das ist was Menschen mit spürbarer Ausstrahlung und Charisma von der Masse abhebt. Ist doch bei allem so, bis zu einem Grad kann man alles lernen, egal wieviel natürliches Talent man mitbringt. Das Talent ist dann nur der Funken, der einen von allen, die es lernten abhebt. Wie in der Musik, zum Beispiel... in meinem näheren Familienkreis gibt's ein "Wunderkind" - der hats einfach :zwinker: Die ganze Familie ist musikalisch, alle echt gut ... aber das was er hat, kann man nicht lernen. Was ich damit sagen will, orientier dich nicht an sowas, an Leuten denen Sozialkontakte zufliegen, die überall beliebt sind etc. Der Vergleich oder das Ziel nutzt vermutlich nichts.
Aber das, was deine Kumpels können, kannst du auch lernen :smile:
Ich persönlich hatte schon immer ein Faible für die Hobby Psychoanalyse, ich wollte immer wissen warum jemand denkt und handelt wie er es tut, und habe versucht Muster zu finden. Das hats natürlich erleichtert.
Aber im Endeffekt ist aller Anfang Beobachtung. Von andern, aber auch von sich selbst.
Super wäre, wenn du eine weibliche Freundin, eine Kumpeline sozusagen hättest. Oder ne Schwester, oder ne Cousine, oder ne Freundin von nem Freund, die du gerne magst... Der Erfolg wäre üben üben üben :smile: Wenn du mit ihr darüber reden könntest, und wenn sie dir ehrliche Meinungen dazu sagen würde, was sie wovon jetzt denkt und was sie wie versteht... so dass du einen Blick von außen drauf kriegst, und merkst, dass Frauen gar nicht so komisch und unverständlich sind. Dazu muss halt echt generelles Interesse und Offenheit vorhanden sein, und nicht nur mit dem Ziel "ich brauch aber ne Freundin"
Ich glaube nämlich, wenn du mit dem Stand jetzt einfach stur weiter versuchst es irgendwie passend zu machen, gibt's nur noch mehr Rückschläge und die Frustration steigt :frown: eigentlich unnötig.

Jeder Frau (und vermutlich auch jeder Mann) will einfach als besonderer Mensch wahr genommen werden. Jemandem dieses Gefühl zu geben ist gar nicht so schwer, man muss es nur üben, und sich seiner Wirkung bewusst sein.
 

Benutzer16282  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mich im Internet mal über solche "Flirtkurse" informiert.. aber irgendwie spüre ich eine Abneigung dagegen..weil mir das alles so unauthentisch und gekünstelt vorkommt. Irgendwie sträube ich mich deswegen auch innerlich gegen solche Kurse.. genauso wie gegen dieses Pickup..weil mir das so unathentisch vorkommt. Kannst du in etwa verstehen was ich damit meine?

Das kann ich verstehen. Aber grundsätzlich sich damit zu beschäftigen bringt glaub ich auch schon was.
Ich hab in einem dieser Themagebiete sowas gelesen wie, dass man mit seinen Erzählungen die Frauen emotional berühren muss. Da ist bei mir ein kleiner Groschen gefallen. Ich neigte dazu Geschichten zu erzählen wie " Das Haus war ca 50 m hoch". Es hört sich aber doch schon ganz anders an wenn ich sowas sage wie "Das Haus war so wahnsinnig groß und ich kam mir ganz klein vor" . Etwas überspitzt natürlich jetzt formuliert. Aber es ist die gleiche Aussage, nur frauenfreundlich formuliert. Also grunsätzlich kannst du dir sicher einige Punkte von Pickup abschauen, das aber wie ein Handbuch aufzufassen ist doof.
Fairerweise muss ich natürlich dazusagen, dass wenn's nicht die richtige ist, kann man sich das auch alles in die Haare schmieren...

Das alle ab 30 Abends nicht mehr weggehen wollen halte ich für ein Gerücht :smile:
Die muss man unter Umständen nur besser motivieren.
Und wie stehts mit größeren Unternehmungen ?

Was ich zu Paysex sagen wollte ist, dass du wohl ONS mit ner Kumpeline ablehnst, aber dann zu Paysex gehst. Ich find Paysex auf irgendeine Art .... mutig. Könnte ich nicht.
Wenn du schon auf Sexböresen angemeldet warst, warst du den auch schon auf echten Partnerbörsen ? Nicht dass das eine Erfolgsgarantie wäre....
 

Benutzer118051 

Sorgt für Gesprächsstoff
das mit diesen flirtkursen ist so ne sache. im endefekt werden die auch damit anfangen, dass du einfach wahllos frauen ansprechen sollt, damit du davor die hemmungen verlierst. einfach unterhalten ohne gleich auf ne beziehung oder sex auszusein. und dafür brauchst du kein geld ausgeben, weil dir ebendas schon hier vorgeschlagen wurde.
 

Benutzer131160 

Benutzer gesperrt
Super wäre, wenn du eine weibliche Freundin, eine Kumpeline sozusagen hättest. Oder ne Schwester, oder ne Cousine, oder ne Freundin von nem Freund, die du gerne magst... Der Erfolg wäre üben üben üben :smile: Wenn du mit ihr darüber reden könntest, und wenn sie dir ehrliche Meinungen dazu sagen würde, was sie wovon jetzt denkt und was sie wie versteht... so dass du einen Blick von außen drauf kriegst, und merkst, dass Frauen gar nicht so komisch und unverständlich sind.

Hallo und Danke das du dir soviel Mühe machst.
Ja genau daran habe ich eigentlich auch vorhin noch gedacht .. perfekt wäre für mich eigentlich eine gute Freundin die mich sozusagen in die "Frauenwelt" einführen würde :smile:D klingt jetzt doof, aber ganz ehrlich gesagt komme ich mir vor als wäre mir diese "Welt" vollkommen unbekannt..aber eigentlich normal nach all den Jahren) Eigentlich kenne ich auch schon seit etwa 10 Jahren eine Frau die etwa 5 Jahre älter ist als ich (eine ehemalige Arbeitskollegin) .. die ich immer ab und zu mal wiedersehe. Die hat mir damals immer sehr geholfen wenn ich wieder mal Probleme und Sorgen hatte. Leider habe ich sie seit etwa 2 Jahren nicht mehr gesehen..ich weiss aber wo sie arbeitet und habe auch ihre e-Mail Adresse. Ich habe mir gedacht ich könnte mich vielleicht einfach mal wieder bei ihr melden. Natürlich nicht um sie zu fragen mein "Coach" zu werden :grin: .. sondern vielleicht einfach um mal mit einer Frau etwas quatschen zu können. Sie ist immer sehr offen gewesen für sowas. Vielleicht werde ich ihr heute mal eine Mail schreiben. Leider ist sie die einzige Frau die ich kenne.

Um nochmal zu diesem "Frauen sind komisch" (was ich hier ja mal geschrieben habe) zurück zu kommen.. vielleicht ist "komisch" einfach der falsche Ausdruck. Vielleicht müsste es eher lauten: "ich bin überfordert, und empfinde sie deshalb für mich als komisch" .. auch empfinde ich nicht jede Frau als komisch. Hier an meinem Arbeitsplatz zB arbeiten 2 etwa 45-jährige Putzfrauen. Mit denen verstehe ich mich einfach nur super gut. Ständig kommen sie zu mir und wir lachen und quatschen. Aber sobald ich irgendwie irgendwo auf eine Frau treffe, in meinem Alter, hübsch, die mir irgendwie auch gefällt..dann verkrampft und blockiert auch einfach alles in mir. Sobald irgendwie das das Gefühl oder die Vorahnung kommt, da könnte vielleicht eine Frau sein die mich interessiert, oder mir vielleicht gefallen könnte, dann bin ich total überfordert, alles blockiert, und ich versuche Land zu gewinnen. Das fällt mir ein wenn ich mich mal in solchen Situationen versuche zu analysieren.

Auch trifft mich dieses abweisende Verhalten immer ziemlich.. heute morgen zB bin ich in den Bus gestiegen und wollte mich neben eine junge Frau setzen (weil nur noch dieser Platz frei war) .. sie war recht hübsch und ich habe, so wie ich es immer tue, sie angesehen, freundlich gelächelt und mich eben neben sie gesetzt. Als Reaktion kommt ein abwertender Blick gefolgt von Augen verdrehen und Kopf wegdrehen. Warum passiert mir das so oft? Warum wird mein Lächeln nie erwidert? Warum muss ich immer diese abwertenden Blicke ernten obwohl ich es doch nur gut mein, freundlich lächle und nur nett zu anderen sein möchte? Ich verstehe es einfach nicht. Es ist auch das was seit Jahren an mir nagt, mich frustriert, wütend und kalt gemacht hat. Vielleicht mag man mir das jetzt nicht richtig glauben aber es ist wirklich so.. nie wird mein Lächeln erwidert, immer wird sich weggedreht oder ich werde mit einem Gesichtsausdruck à la "nerv mich nicht hässlicher Vogel" angeekelt angesehen. Eigentlich ist es mittlerweile schon so dass ich fast überhaupt keine Frauen mehr anschaue geschweige denn freundlich lächle weil ich es mir einfach nicht mehr antun möchte immer diese abwertenden Blicke zu bekommen.. sorry jetzt bin ich ausgeschweift..ist mir einfach so rausgerutscht. Auf jeden fall Danke für deine Meinung.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ohje :frown:

Also erstens halte ich das mit dem Wiederaufnehmen eines lockeren Kontaktes zu einer älteren Freundin für sehr sinnvoll. Frauen sind auch nur Menschen, du musst das nur glauben lernen :smile:
Hat keiner deiner Kumpels eine Freundin, mit gegenseitiger Sympathie, mit der du auch mal so redest?
Ich persönlich bin da Lebensberaterin für viele gewesen früher... diese grundsätzliche Scheu mal abzubauen würde echt helfen, an Frauen im Allgemeinen unbefangener ran zu gehen.

Zum andern, also hmmm:ashamed: ich glaub ich wär auch eine von denen die nach angedeutetem Lächeln schnell wegguckt ... tut mir leid. Ich kapier nie, wie man das persönlich nehmen kann. Es ist nur so, dass man so oft irgendwelche hartnäckigen Typen an der Backe hatte, grade in Bus und Bahn. Mir persönlich gehen eben fremde Menschen schnell aufn Zeiger. Es tut mir echt leid, ich arbeite an mir, aber ich bin eben so. Und wenn dann ein Mann (eigentlich auch eine Frau, aber das kommt selten vor) so auffordernd lächelt, schrillen schon alle "oh nein, der gräbt dich gleich plump an" Alarmglocken.
Das ist überhaupt nicht persönlich oder abwertend gemeint, das ist einfach ein "bitte bitte sprich mich nicht an" Signal :frown: Ich glaube, dass bei vielen, grade bei Frauen, da die Schmerzgrenze einfach sehr niedrig ist, weil einem doch immer wieder nervige Gespräche aufgezwungen werden.
Ich hab mir von Kumpels schon böse Schimpftiraden anhören dürfen, dass ich das doch nicht machen könne, die armen Typen, die trauen sich nie wieder was bei einer... ich dachte niiiiemals, dass das wirklich persönlich genommen wird.
Wenn man den Kerl nicht kennt, ist das keine Ablehnung gegen seine Person, sondern eine generelle Ablehnung gegen Kontaktaufnahme. Es tut mir allerdings leid, dass du immer an solche zu geraten scheinst, es gibt auch andere, die gerne Smalltalk im Alltag haben.
Aber mit Erfahrungen wie "oh, kaufen Sie auch hier ein?" nach einem freundlichen Lächeln am Supermarktregal oder "wollen sie mit mir über ihre Probleme sprechen?" nachts in der Bahn, nur weil ich nicht rechtzeitig weg geguckt hab ... und vielen vielen andern Beispielen... bin ich einfach mal primär abweisend. So leid es mir für die tut, die das persönlich nehmen, es ist sicher nicht so gemeint.
Ich will nicht plappern, weil ich nicht plappern will, nicht weil er vielleicht ein Idiot ist.

Hilft dir die Erklärung vielleicht, es nicht als Abwertung deiner Person zu sehen?
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
Auch trifft mich dieses abweisende Verhalten immer ziemlich.. heute morgen zB bin ich in den Bus gestiegen und wollte mich neben eine junge Frau setzen (weil nur noch dieser Platz frei war) .. sie war recht hübsch und ich habe, so wie ich es immer tue, sie angesehen, freundlich gelächelt und mich eben neben sie gesetzt. Als Reaktion kommt ein abwertender Blick gefolgt von Augen verdrehen und Kopf wegdrehen.

es gibt zwar Frauen und auch Männer die so immer reagieren, sind meist die ich bin was besseres sorte aber die sind normalerweise in der unterzahl.
also kann es nur so sein dass du entweder die raktion ganz falsch interpretierst und sie falsch siehst dass es eigentlich kein augenverdrehen sonder nur ein kurzes zu dir schauen und dann wieder wegschauen und den kopf hat sie weggedreht weil sie weiterhin aus dem fenster schauen wollte. durch die engen sitze im bus ist es auch so dass man durch das nebeneinandersitzen automatisch im privatbereich des anderen ist und für viele ist das immer unangenehem wenn es kein guter freund oder Familie ist. manchmal empfinde ich das auch als komisch und schaue dann absichtlich aus dem fenster, je nach tagesverfassung meistens in der früh weil da bin ich immer eher ungesprächig ruhig und inmichgekehrt.
oder dein blick kommt falsch an dass es auf dem gegenüber so wirkt wie "ja geile braut dich würd ich jetzt gern vernaschen :drool:"
 

Benutzer131160 

Benutzer gesperrt
Also erstens halte ich das mit dem Wiederaufnehmen eines lockeren Kontaktes zu einer älteren Freundin für sehr sinnvoll. Frauen sind auch nur Menschen, du musst das nur glauben lernen :smile:

Ja genau das ist auch die Idee gewesen..einfach mal eine Frau zu kennen mit der ich einfach mal ungezwungen reden kann ab und zu. Und damit meine ich auch ganz bestimmt nicht ihr meine Seele auszuschütten..ich bin eh eher einer der seine Problem für sich behält..ausser vielleicht wenn ich wie hier anonym im Internet bin :zwinker:


Hat keiner deiner Kumpels eine Freundin, mit gegenseitiger Sympathie, mit der du auch mal so redest?
Ich persönlich bin da Lebensberaterin für viele gewesen früher... diese grundsätzliche Scheu mal abzubauen würde echt helfen, an Frauen im Allgemeinen unbefangener ran zu gehen.

Also mit der Freundin eines sehr guten Kumpels von mir verstehe ich mich sehr gut. Sie hat mir von Anfang an auch super gefallen.. am Anfang als wir uns kennengelernt haben habe ich mir sofort gedacht "Mann das wäre doch mal eine für dich" .. weil wir uns sofort super verstanden haben. Allerdings sehen wir uns nicht sehr oft und ich habe auch etwas Angst mit ihr über solche Dinge zu sprechen. Zum einen weil ihr Freund immer dabei ist und ich befürchte dass er vielleicht glauben könnte ich würde mich vielleicht an sie "ranmachen" wollen. Auch kennen wir uns nicht so lange und auch noch nicht sooo gut. Wir sind uns halt einfach von anfang an sympathisch gewesen.. also wenn ich mich nicht täusche und nicht alles falsch interpretiere, dann beruht das auf Gegenseitigkeit, sicher sein kann ich mir allerdings nicht. Allerdings ist es mir irgendwie zu "gefährlich" SO mit ihr zu reden...


Auf den Rest deines Beitrags werde ich auch noch eingehen aber jetzt gehe ich erstmal essen.
 

Benutzer16282  (37)

Verbringt hier viel Zeit
@caotica
find ich allerdings einen interessanten kreislauf der auf diese Weise zustande kommt :smile:
Du "ignorierst" Männer (zurecht), die fühlen sich gekränkt. Um damit zurecht zu kommen, sollen sie dann lernen sich von solchen Absagen weniger gekränkt zu fühlen und sprechen dafür noch mehr Frauen aus noch weniger guten Gründen heraus an, damit Frau dann noch mehr zu ignorieren hat :smile:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
@caotica
find ich allerdings einen interessanten kreislauf der auf diese Weise zustande kommt :smile:
Du "ignorierst" Männer (zurecht), die fühlen sich gekränkt. Um damit zurecht zu kommen, sollen sie dann lernen sich von solchen Absagen weniger gekränkt zu fühlen und sprechen dafür noch mehr Frauen aus noch weniger guten Gründen heraus an, damit Frau dann noch mehr zu ignorieren hat :smile:

Off-Topic:
Ich weiß, ziemlich unfair... woher sollen sie auch riechen, wer gerne angesprochen werden würde und wer nicht... Darum bemüh ich mich ja ganz ehrlich, nicht direkt fies abweisend zu sein. Grade seit ein guter Freund mir gesagt hat, dass sei gemein fürs Selbstwertgefühl. Wär ich selber nie drauf gekommen, weil mein Selbstwertgefühl nicht mal entfernt davon tangiert wird, wie jemand Fremdes auf mich reagiert... aber ich glaub ihm das ja, und geb mir echt Mühe. Ich bin eben kein Freund von Smalltalk mit Fremden, wenn ich in meinem Alltag bin :ashamed:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren