Wie komm zu meinem Spaß?!

Benutzer82320 

Verbringt hier viel Zeit
@kphalt
Na du hast ja ganz tolle Vorstellungen.Was glaubst du denn, wie die Freundin reagieren wird, wenn der TS beim nä.Mal ihren Kopf einfach richtig Schwanz schiebt?? Hallo, dann wird sie wohl erst recht nicht ja sagen!!! Und ausserdem soltle man sowas als Mann echt lassen, das hat auch mal einer bei mir versucht, ich glaube er würde es nicht nochmal tun. Weil damit versuchst du sie zu zwingen und das ist unter aller Sau:wuerg:
Und sich dann vorm Pc einen runterholen, was ist das denn? Ganz ehrlich,wenn der TS es so nötig hat einen geblasen zu bekommen, soller sich ne andere suchen ganze hrlich und sich mal überlegen, ob er seine Freundin überhaupt noch liebt. Weil das hat nix mehr mit Gefühlen, sondern nur noch mt Machtspielchen zu tun....
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Lieber TS,

ich kann dich durchaus ein bisschen verstehen, denn ich gehöre zu den Menschen, die alleine Freude daran haben, wenn sie ihrem Partner auch sexuell Gutes tun können/dürfen...da muss nicht überredet werden oder ich bei jeder Praktik eine Mordslust verspüren...alleine die Tatsache, dass er glücklich und zufrieden ist, ich seine Wünsche (falls er überhaupt noch welche hat) erfüllen darf, beflügelt mich ungemein und versetzt mich in Hochstimmung.
Allerdings wird dir meine Einstellung nichts nützen, denn du suchst ja eine Lösungsmöglichkeit für dich und deine Partnerin.

Grundsätzlich kann man(n) nicht erwarten, dass der Partner so funktioniert, wie es einem grad so taugt, denn der Mensch ist ein Individuum, nicht genormt und oftmals schwer zu durchschauen. Was dem einen keinen Zacken aus der Krone brechen lässt, fordern dem anderen enorm viel ab.
Sie wird ihre Gründe haben, warum sie dir ungern einen bläst...was ich nicht so toll finde, ist die Tatsache, dass sie dir bisher keinen einzigen davon genannt hat.
Klar kann man locker-flockig drauf sagen, dass das ihre ganz eigene Entscheidung ist und keine Begründung bedarf...aber den geliebten Partner im Ungewissen lassen, wenn er nicht glücklich ist? :ratlos:
Das mit dem Ins-Gesicht-Spritzen ist halt auch eine Praktik, die einige Frauen einfach nicht leiden können, was durchaus verständlich sein mag, denn viele finden es nun einmal eklig, entwürdigend, sinnlos, pornolike, zu versaut...aber wenn ich lese, dass sie trotz Pille nur mit Kondom poppen will, OV nicht wirklich prickelnd findet und das Anspritzen auch nicht in Frage kommt, dann lässt es für mich die Vermutung zu, dass sie wahrscheinlich irgendein Problem mit dem Sperma hat. (Geschmack, Geruch, Konsistenz)

Letztendlich bieten sich für dich nur folgende Möglichkeiten:

  • Akzeptieren, dass deine Partnerin einfach gewisse Dinge nicht mag
  • Abwarten und Geduld haben, ob sich im Laufe der Zeit ihr Sexverhalten (ver)ändert.
  • Auf Konfrontation gehen, drohen, selber Dinge verweigern, was aber eurer Gesamtbeziehung durchaus Schaden zufügen kann.
  • Trennung, wenn du mit euren Sexleben unglücklich/ unzufrieden bist, ihr auf keinen gemeinsamen (akzeptablen) Nenner kommt und alle anderen Dinge, die euch verbinden, nur noch zweitrangig sind.

jaaaa, ganz und exakt meine Meinung - stimme auch denen zu, dass es hier viele gibt, die mit zwei Maßen messen - wenn die Frau nicht will muss man das so akzeptieren, wenn der Mann aber will, dann soll er sich eben ändern.
Wie schön, wenn jeder dann das passende Deckelchen findet^^
Für mich wär das nix...

Mein persönlicher Rat, überlege, wie wichtig dir Sexpraktiken sind, die sie nicht mag im Verhältnis dazu wie gut es sonst läuft - und zieh die Konsequenzen, auf Dauer hat das so eh keine Chance^^
 

Benutzer82592 

Verbringt hier viel Zeit
Vorschlag für TS: Beim nächsten mal wo ihr Sex habt schiebst du ihren Kopf mal in Richtung Schwanz, und wenn sie dann nicht will, stehst du auf, lässt sie sitzen, machst deinen Rechner an und holst dir einen runter vor irgendeinem BJ-Porno...das wird sicher wirken :smile: Ansonsten halt Lecken verweigern, wie schon gesagt wurde.

Aber hör auf zu betteln, das ist total arm....:flennen:

Das ist ja noch mehr unter aller Sau!! Wie würdest du es finden, wenn dich jemand zwingt (der dich angeblich liebt), etwas zu tun, was du gar nicht willst?!
Ich kann dann nur hoffen, dass deine Freundin dir zeigt, wie sehr sie dich dann verabscheut! Kannste dir jetzt selbst ausmalen, wie ich das meine bzw. was sie hoffentlich dann tut. Ich würde mir das nicht bieten lassen.
Und mit einfach an den Pc hocken und da einen sich runterholen, dass ist auch einfach nur krank. WENN SIE ES NICHT WILL, WILL SIE ES NICHT!!
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Vorschlag für TS: Beim nächsten mal wo ihr Sex habt schiebst du ihren Kopf mal in Richtung Schwanz, und wenn sie dann nicht will, stehst du auf, lässt sie sitzen, machst deinen Rechner an und holst dir einen runter vor irgendeinem BJ-Porno...das wird sicher wirken :smile:
Ja. Genau. Das ist genau das richtige. Das wirkt sicher.

Auf mich hätte es folgende Wirkung: Ich wäre verletzt, traurig,ziemlich wütend, hätte überhaupt keine Lust mehr auf so jemanden und letztlich würde die Beziehung wohl auch einen großen Knacks bekommen.

Ich hätte übrigens bei einem Freund, der Verständnis zeigt, der einfühlsam ist und nicht mit Erpressungsspielchen etc. irgendwas erzwingen will, sehr viel mehr Lust, etwas ihm zuliebe zu tun, als bei jemandem, der mit solchen Dingen ankommt. Denk mal darüber nach.

Übrigens: Ich habe sehr wohl Verständnis dafür, wenn man frustriert ist, wenn einem ein tiefer sexueller Wunsch nicht erfüllt wird. Das ist auf Dauer wirklich sehr hart; aber oben genannte Aktionen sind einfach nur daneben und wohl eher kontraproduktiv als erfolgversprechend.
 

Benutzer82592 

Verbringt hier viel Zeit
Ja. Genau. Das ist genau das richtige. Das wirkt sicher.

Auf mich hätte es folgende Wirkung: Ich wäre verletzt, traurig,ziemlich wütend, hätte überhaupt keine Lust mehr auf so jemanden und letztlich würde die Beziehung wohl auch einen großen Knacks bekommen.

Ja, bei mir auch.
Und dann wäre das Thema Sex für mich ne längere Zeit gestriechen. Eventuell rübereden.... (aber eher fraglich). Auf jeden Fall wäre die Beziehung nicht mehr die, die ich "kenne".
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Zwischenfrage, woher wisst ihr denn plötzlich, dass sie sich EKELT, dass es ihr ZUWIDER ist??

Weil, ich mein, DANN würd sie sich doch auch net überreden lassen, oder nicht?
Also machts sies nur von sich aus nicht so unheimlich gern, etwa so wie er das Lecken.
Und unter den Voraussetzungen find ich schon, dass es nicht so ein Drama sein dürfte ihm den Gefallen zu tun...

Anderer Fall bei wirklichem Ekel, einfach weil sie es widerlich findet, da is dann halt nix zu machen...
 
K

Benutzer

Gast
Wieso ist das denn zwingen, wenn man ihren Kopf ein bischen in Richtung "unten" drückt? Natürlich nur andeutungsweise und nicht mit Gewalt. Es soll ihr doch nur einen Hinweis geben....die meisten Frauen verstehen das auch und machen es selbst doch auch (zb Hand nehmen und wohinführen...)

"WENN SIE ES NICHT WILL, WILL SIE ES NICHT!!""
Ja genau, deswegen machst du ja den Porno an stattdessen. :smile:
 

Benutzer82320 

Verbringt hier viel Zeit
ja aber den Kopf solltest du einer Frau nie in diese Richtung drücken ist zumindest meine Meinung..kommt ein bisschen unsanft rüber...Und meinst du es bringt was, wenn er sich dann nen Porno anschaut? dann wird sie eher noch verletzter sein und das blasen noch weniger tolerieren
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Ich glaube Dir fehlt's einfach durch und durch an psychologischem Geschick! ;-)
Jetzt, wo Du mit dem Vorschlaghammer die Situation verhaertet hast, laesst sich wohl auf Jahre hinaus nicht viel machen.
 

Benutzer29206  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Entweder ich akzeptiere die Grenzen meines Partners (und kann höchstens hoffen,dass er seine Meinung irgendwann ändert) oder ich muss mir jemand anderen suchen. Aber ich kann keinen zwingen, dazu bringen oder unter Druck setzen, damit ich zu meiner sexuellen Befriedigung komme. Das finde ich nicht in Ordnung und da stehe ich zu.

"oder ich muss mir jemand anderen suchen". Tja, und ich bin ganz entschieden gegen Beziehungsmechanismen, die darauf beruhen, bei Nichtgefallen entweder frustriert oder gar die Liebe zu dem Menschen aufgeben zu müssen. Denn was für mich unrechtes und moralisch nicht richtiges Aufrechnen ist, das ist die Rechnung "Weil du mich liebst, verzichtest du auf XY, denn ich mag das nicht." Wenn etwas unreif ist, dann das.
 

Benutzer40336 

Verbringt hier viel Zeit
Denn was für mich unrechtes und moralisch nicht richtiges Aufrechnen ist, das ist die Rechnung "Weil du mich liebst, verzichtest du auf XY, denn ich mag das nicht." Wenn etwas unreif ist, dann das.

Was ist denn dann deiner Meinung nach reif? Wenn die Frau statt "Weil du mich liebst, verzichtest du auf XY, denn ich mag das nicht." sagt "Weil ich dich liebe, blase ich dir einen, obwohl ich das nicht mag und es mir unangenehm ist."?
 

Benutzer29206  (37)

Verbringt hier viel Zeit
@Teelicht: Nein. Was in dieser Situation reif wäre, ist Folgendes: "Ich weiss, dass du auf Sperma stehst und du weisst, dass ich das eklig finde. Es ist schade, dass wir uns auf dem Gebiet nicht treffen, aber du hast bestimmt auch noch andere Wünsche, bei denen ich dir einfacher entgegenkommen kann."

und eben nicht "Akzeptier das und nerv mich nicht weiter."
 

Benutzer40336 

Verbringt hier viel Zeit
Achso, dann hab ich dich falsch verstanden, tut mir leid, ich dachte, du meintest das anders.

Aber im Endeffekt bleibt es doch dabei, dass ein Partner entweder auf gewisse Praktiken, die der andere nicht mag, verzichten muss und sich damit abfindet oder sich trennt und sich jemand anderen sucht, weil auch das von dir beschriebene Entgegenkommen kann meiner Meinung nach nur bei Dingen stattfinden, die dem Partner nicht unangenehm sind, und wenn jemand Sperma nicht mag, wird Blasen und Schlucken in der Beziehung wohl einfach nicht stattfinden, oder wie sollte man das deiner Meinung nach lösen?
 

Benutzer29206  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist richtig, im Endeffekt bleibt das Problem bestehen. Ich aber glaube daran, dass das Problem durch ein gemeinsames und auf die Ansichten beider Personen Rücksicht nehmendes Verhalten entscheidend mildern kann und sich dadurch die Chance eröffnet, es vielleicht sogar zu beheben. Wenn er das Gefühl hat, mit seinem Verlangen ernst genommen zu werden - und das beinhaltet für mich auch, dass sie (wie im Vorpost gesagt) aktiv dazu beiträgt - dann besteht nicht dieser Druck, der sich dann einstellt, wenn man nicht nur unerfüllt bleibt, sondern dabei auch noch abgewiesen wird.

Das heisst nicht, dass sie anfangen soll, an diesem "eklig" zu arbeiten, sondern seine sexuelle Aufmerksamkeit mit etwas anderem, das sie nicht ablehnt, auf etwas hinzulenken, das zu einem gemeinsamen positiven Erlebnis wird.
 

Benutzer40336 

Verbringt hier viel Zeit
Ok, du scheinst ja doch nicht allzuweit von meiner eigenen Meinung entfernt zu sein. :zwinker: Ich sag auch nicht, dass es richtig ist, einfach zu sagen "Das mag ich nicht, find dich damit ab." sondern man sollte vernünftig darüber reden, und auch die Gründe für die Abneigung darlegen, damit der Partner einen versteht und das Problem nicht ewig im Raum steht und er, die der TS stundenlang bettelt.
 

Benutzer29206  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, mit Reden allein ist es nicht getan. Dass er weiß, weshalb es sie ekelt, ist vielleicht der erste Schritt. Dem sollte aber ihre Einsicht folgen, dass er damit ein Problem hat, das behandelt werden will. Auf eine Weise, die beiden in diesem Punkt - dem gemeinsamen Sex - guttut. So, jetzt ist´s von mir aus in Stein gemeißelt:zwinker:
 

Benutzer58352 

Verbringt hier viel Zeit
Ey ich sag dir ganz ehrlich, eine Beziehung in der ich NUR Sex mit Gummi hätte und dann am besten noch langweilig, geht gar nicht.
Ich hab wegen sowas fast schon mal Schluss gemacht.
Weil da kann ich auch Schlafen dabei und würde nicht aufwachen.

Ist an sich irgendwie eine unkorrekte Einstellung, aber man ist jung und will Spass haben, niemand in dem Alter denkt da an viel anderes...
Und das geht nicht dann OMA Sex zu haben, man lebt nur einmal.
Also 100% Verständnis.

ABer zu kannst niemanden dazu zwingen.
Also entweder es passt oder nicht.

Aber sieh es mal so, ihr werdet bestimmt nicht ein ganzes Leben zusammen sein.
Also von daher, du bist auch noch ne gewisse Zeit jung^^
Und falls du sie liebst, ist es eh egal, dann geht alles.
 

Benutzer82049 

Verbringt hier viel Zeit
So eine Attitüde könnte vielleicht der Grund deines Singletums sein... :engel:

Sex kann ja auch nicht IMMER toll sein...es gibt halt auch mal Tage, da läufts nicht so.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Genau! Wenn du nicht zu meinem Kindergeburtstag kommst, komm ich auch nicht zu deinem!

Sind wir hier im Kindergarten oder was???

Manchmal glaub ich schon. Ich denke, das Sex für den TS eine ganz andere Wertigkeit hat, als für dich, Akara. Und ich glaube, dass die Empfehlung auf Sex zu verzichten, seinen Vorstellungen entspricht. Das mag in deinen Augen falsch sein und du kannst das hier auch begründen, aber für ihn ist es hilfreich. Sagt er selber.

Nicht das Übereinstimmen eines Beitrages mit der eigenen Meinung sollte bewertet werden, sondern ob es für den TS hilfreich ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren