Fußball Wie kann man dem EM-Wahn entgehen?

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Hm, ich mag ja auch überhaupt keinen Fussball und weder EM noch WM interessieren mich. Ich find es auch einfach todlangweilig.
Aaaaaaber, ich krieg auch von dem ganzen "Wahn" nicht viel mit -und das obwohl mein Menne absoluter Fussballfan ist :grin:
Wir einigen uns halt, manche Spiele guckt er hier da geh ich dann hoch fern sehen oder lesen, mache Sport etc. und manche schaut er woanders, da krieg ich dann auch nix von mit.
Und gehupe hält sich hier im Dorf in Grenzen.
Von daher, stört mich nicht :zwinker:
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Da sollte jeder Mensch seine eigene Strategie und Art und Weise des Umgangs haben, kurzum einfach den Wahn nicht so sehr an sich ran lassen. Es geht um Fußball.
Das hat ja auch jeder verstanden. Sowohl die Fans als auch die "Fans" als auch die Nichtinteressierten wissen, daß es um Fußball geht und daß Fußballbegeisterung ein Massenphänomen ist.
Die Akzeptanz dafür geht aber nicht beliebig weit, sondern wir haben uns in diesem Land auf Regeln verständigt, und diese werden eben z.B. von Fußballfans immer wieder mal gerne ignoriert. Wie soll man sich denn zurückziehen, wenn man morgens zur Arbeit muß, die Nachbarn aber spätabends den glorreichen Sieg ihrer Mannschaft feiern müssen? Das ist eben deren "eigene Strategie" und "Art und Weise des Umgangs": Wir feiern, alle anderen sollen sich nicht so anstellen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
im übrigen finde ich den Wahn dieses Jahr auch gar nicht so "schlimm".

Gut, vllt. sind diesmal (noch) nicht so viele Leute mit Deutschlandfähnchen am Auto und Tröten in der Hand unterwegs wie bei früheren WM/EM. Ich bin auch kein Fußball-Hasser. Wems gefällt - ok. Was ich kritisiere ist, dass die Medien seit 2006 zunehmend aus der Sportart Fußball eine Art Massenreligion oder Massendroge gemacht haben, die alles dominiert. Die Zahl der Seiten mit Fußball in Zeitungen steigt von Jahr zu Jahr, von anderen Sportarten (Radsport, Leichathletik, Schwimmen usw.) wird gar nicht mehr berichtet. Im TV ists noch schlimmer. Jede Sportschau, Sportstudio und wie die alle heißen - das ganze Jahr Fußball, Fußball, Fußball. In den Nachrichtensendungen ist wichtiger ob das Knie von Spieler X bis morgen fit ist als die wichtigsten Themen der Weltpolitik. In Talkshows, Kultursendungen, Reisemagazinen, überall nur Thema Fußball. Das war vor 10 Jahren noch ganz anders! Das hat sich total verändert.
Mir tun z.B. die kleinen Sportvereine hier bei uns leid, weil alle Kinder nur zum Fußball wollen - weil sie die anderen Sportarten gar nicht (mehr) kennen.
Warum suchen sich denn Pyromanen, Hooligans u.a. den Fußball raus? Weil von den anderen Sportarten niemand berichtet. Da wäre die ganze kriminelle Mühe umsonst.
Und noch etwas: Mit Fußball lässt sich politisch gut von den wirklichen Problemen ablenken - Beispiel Euro-Krise.
 

Benutzer82517 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso sollte davon nichts berichtet werden? Wenn Großevents wie Olympia, WMs oder dergleichen anstehen, dann kommt auch Leichtathletik, Handball, Schwimmen, Wintersport, F1 und die Tour de Farce im Fernsehen, auf Eurosport auch jedes Tennis-Event und noch weitere Sportarten.
Fußball ist nun mal nach wie vor der deutsche Volkssport Nr. 1, schon immer gewesen, und dann kommt noch hinzu, dass in vielen Sportarten deutsche Leistungsträger fehlen oder konkret der Radsport so kaputtgedopt ist, dass ihn eh keiner mehr sehen will.
Selbst Springreiten oder Kür seh ich ziemlich oft beim zappen.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Naja, ich finde zwar den Stellenwert des Fußballzirkus auch durchaus ein wenig übertrieben, aber Fernseh- und Radioboykott reißen's bei mir ganz gut. Ich kriege nur mit, was ich auch mitkriegen will (bzw. das in Kauf nehme).
Klar, man merkt natürlich die Vibrations allerorts, aber gut ...
Durchaus hat das meiner Beobachtung nach für manche schon beinahe religiöse Züge angenommen. Früher schlug der Katholik auf den Protestanten ein, weil er nunmal Protestant war. Heute heißt das halt BVB vs. S04, '60 vs. FC Bayern und so weiter.
Aber so wie man es heutzutage in der Regel ganz gut schafft, sich aus religiösem Gedöns wirkungsvoll herauszuhalten, klappt das meiner Erfahrung nach auch mit dem Fußball ganz gut. Sicher kriegt man trotzdem mal hier und da was mit, sofern man nicht zufällig gerade in Isolationshaft sitzt, aber es zwingt einen ja keiner, sich das wirklich ernsthaft reinzuziehen, mitzugröhlen, oder sich 52 Deutschlandfähnchen ans Auto zu pappen. :zwinker:
 

Benutzer118249 

Benutzer gesperrt
Im TV ists noch schlimmer. Jede Sportschau, Sportstudio und wie die alle heißen - das ganze Jahr Fußball, Fußball, Fußball.

Mal schauen was es gestern, an einem EM-Spieltag, sonst noch so im TV gab:

12h30 MLB: Miami Marlins – Boston Red Sox, ESPN

13h00 – 22h00 Tennis/ATP250: Queen’s, Eurosport

14h30 – 19h15 Tennis/ATP250: Halle/Westfalen SPORT1 live

14h45 Rugby/Junioren-WM: Argentinien – Schottland, Eurosport2 live

15h45 – 17h30 Radsport: Tour de Suisse SPORT1+ live

16h45 Rugby/Junioren-WM: Frankreich – Australien, Eurosport2 live

18h45 Rugby/Junioren-WM: Südafrika – England, Eurosport2 live

1h00 MLB: Baltimore Orioles – Pittsburgh Pirates, ESPN live

4h00 MLB: Seattle Mariners – San Diego Padres, ESPN live
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Mal schauen was es gestern, an einem EM-Spieltag, sonst noch so im TV gab:
15h45 – 17h30 Radsport: Tour de Suisse SPORT1+ live

Stimmt nicht, die Tour de Suisse läuft nur im Bezahlfernsehen, nicht im frei empfangbaren. Alles andere interessiert mich nicht. Tennis ist noch langweiliger als Fußball.
 

Benutzer82517 

Verbringt hier viel Zeit
Stimmt nicht, die Tour de Suisse läuft nur im Bezahlfernsehen, nicht im frei empfangbaren. Alles andere interessiert mich nicht. Tennis ist noch langweiliger als Fußball.

Dann schreib doch dem Intendanten, dass es eine Sauerei ist, dass im Fernsehen nur Sport kommt, der dich nicht interessiert.
 
I

Benutzer

Gast
Stimmt nicht, die Tour de Suisse läuft nur im Bezahlfernsehen, nicht im frei empfangbaren. Alles andere interessiert mich nicht. Tennis ist noch langweiliger als Fußball.

Da hast du deine Antwort auf deinen Mecker-Thread hier. Ein Großteil der Deutschen ist eben nicht interessiert an Schwimmen, Radsport und Ähnlichem, Punkt aus.

Off-Topic:
Aber mit meckern kann man sich natürlich auch die Zeit vertreiben :engel:
 

Benutzer40326 

Verbringt hier viel Zeit
Wie viele Sender empfängst Du auf Deinem Fernseher?
Und wie viele davon berichten so extrem viel über die EM?

In der Tageszeitung wird tatsächlich mehr über Fußball berichtet. Aber wenn jetzt 7 von 8 Sportseiten über Fußball berichten, statt 1 von 2, dann wird ja trotzdem nicht weniger über andere Sportarten berichtet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren