Wie kann ich diese Zweifel vergessen?

Benutzer181335  (20)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich habe wie in einem anderen Thread schon darüber berichtet, dass ich jemanden kennengelernt habe und diese Person sehr gerne habe. Wir verstehen uns sehr gut und sind sehr offen. Ich weiß auch das sie mich sehr sehr mag, allerdings weiß ich nicht genau wie weit ihre Gefühle schon sind. Ich bin mit meiner Gefühle tatsächlich nicht im klaren und weiß deshalb gar nicht wirklich was ich will und das ist ein Grund warum bei mir Zweifel aufkommen. Ich mache mir Gedanken sie zu verletzten, weil ich in einiger Zeit ihre Gefühle nicht erwidern kann und das komische ist, dieser Gedanke macht mich sehr traurig, weil ich sehr gerne starke Gefühle für diese Person aufbauen möchte, da es einfach passt. Wenn ich Zeit mit ihr verbringe, bin ich gedanklich nur bei ihr und genieße die Zeit mit ihr und die enge Nähe. Im Großen und Ganzen fehlt mir einfach der Punkt, dass ich sage ich bin verliebt, diese Schmetterlinge im Bauch... ich habe Angst, dass das ausbleibt. Ich habe auch schon gemerkt, dass ich sie auf keinen Fall verlieren will. Ich glaube sowieso, dass ich länger brauche um richtige Gefühle aufzubauen. Ich habe generell keine Erfahrung mit Liebe und nur der Erfahrung gemacht einmal Gefühle für jemanden aufgebaut zu haben, den ich ein halbes Jahr kannte und das hat auch einige Zeit gedauert, bis ich so wirklich Verliebtheit empfunden habe und das waren auch ganz andere Umstände als sie es jetzt sind. Damals konnte ich sie nie sehen und habe sehr viel daran gedacht was sein könnte und es kann auch sein, dass ich mich in eine Vorstellung bzw. meine Vorstellung von Liebe auf sie projektiert habe und mich darin verliebt habe. Nun ist es anders, wir sehen uns oft und verbringen viel Zeit zusammen, die auch wirklich schön ist und wir kennen uns fairer weise auch nichtmal 1,5 Monate, aber trotzdem nerven mich die Zweifel in meinem Kopf, weil ich sie nicht haben will und einfach genießen will und schauen will, wo die Reise hin geht. Ich habe einfach Angst davor, dass ein Tag kommt an dem ich ihr sage, dass ich keine Gefühle aufgebaut habe und sie das verletzt.
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Du kannst keine Gefühle erzwingen. Wenn du es versuchst, wirst du sie niemals haben.
Es ist nervig und anstrengend, aber du musst da wirklich Geduld mit dir haben, die Dinge sich entwickeln lassen und vielleicht auch mal so mutig sein, trotz deiner Zweifel „ja“ zu sagen und zu schauen, was passiert.

Wenn du Angst hast, sie zu verletzen, könnte es vielleicht helfen, mit offenen Karten zu spielen und ihr zu sagen, dass du sie sehr gern hast, aber noch nicht absehen kannst, wie sich deine Gefühle entwickeln werden. Dann weiß sie, ob sie das mitmachen möchte und wie lange und ob und wie sie damit umgehen kann.
 

Benutzer178411  (19)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm, was erwartest du denn?
Du sagst du hast keine Erfahrung mit Liebe und diesen Gefühlen. Woher willst du dann wissen wie es sich anfühlen sollte?
So wie ich es lese, bist du ein Kopfmensch und denkst über alles nach, analysierst alles, planst alles usw. was wäre wenn? Was mache ich dann? Wie reagiert wenn ich...?
Und dass immer nur in negativer Weise.
Das ist das Leben. So ist dein Leben. Du kannst nicht alles planen und rational herbeiführen oder steuern. Schon gar keine Gefühle.
vielleicht bist du längst verliebst weißt / merkst es aber gar weil du dieses Gefühl so noch nicht kennst und meinst, alles müsste sich im Kopf bunt mit Feuerwerk drehen und im Bauch würden tausend Schmetterlinge Karussell fahren? Wenn du immer nur (negativ) (nach)denkst, wirst du nie fühlen was du wirklich hast, genießen können, ehrlich zu dir selbst sein etc.
welche schönen Gefühlen hast du denn für sie? Ist sie attraktiv? Hast Du sexuelle Gefühle für sie oder habt ihr sogar schon zusammen geschlafen? Wie fühlst du dich dabei?
Wie geht ihr miteinander um uns was fühlst Du dabei wenn du sie siehst oder auch sie geht?
Das Leben und die Liebe sind immer auch voller Risiken. Wenn du es genießen und wirklich fühlen willst, musst du es so akzeptieren und die Risiken in Kauf nehmen. Also auch dass es nicht klappt und vielleicht nicht ewig hält. Also Versuch mal den Kopf auszuschalten, nicht so viel darüber nachzudenken und mehr zu fühlen, spüren und einfach machen.
 

Benutzer181844  (17)

Benutzer gesperrt
Kann Fritto107 eigentlich nur zustimmen..... denk nicht so viel über Gefühle nach, dass bringt einfach nicht wirklich was. Gefühle lassen sich nicht erzwingen sondern kommen erst mit der Zeit.
Du könntest auch versuchen mit ihr über die ganze Situation zu reden vlt hilft das ja auch irgendwie weiter :smile:
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Hallo,

ich habe wie in einem anderen Thread schon darüber berichtet, dass ich jemanden kennengelernt habe und diese Person sehr gerne habe. Wir verstehen uns sehr gut und sind sehr offen. Ich weiß auch das sie mich sehr sehr mag, allerdings weiß ich nicht genau wie weit ihre Gefühle schon sind. Ich bin mit meiner Gefühle tatsächlich nicht im klaren und weiß deshalb gar nicht wirklich was ich will und das ist ein Grund warum bei mir Zweifel aufkommen. Ich mache mir Gedanken sie zu verletzten, weil ich in einiger Zeit ihre Gefühle nicht erwidern kann und das komische ist, dieser Gedanke macht mich sehr traurig, weil ich sehr gerne starke Gefühle für diese Person aufbauen möchte, da es einfach passt. Wenn ich Zeit mit ihr verbringe, bin ich gedanklich nur bei ihr und genieße die Zeit mit ihr und die enge Nähe. Im Großen und Ganzen fehlt mir einfach der Punkt, dass ich sage ich bin verliebt, diese Schmetterlinge im Bauch... ich habe Angst, dass das ausbleibt. Ich habe auch schon gemerkt, dass ich sie auf keinen Fall verlieren will. Ich glaube sowieso, dass ich länger brauche um richtige Gefühle aufzubauen. Ich habe generell keine Erfahrung mit Liebe und nur der Erfahrung gemacht einmal Gefühle für jemanden aufgebaut zu haben, den ich ein halbes Jahr kannte und das hat auch einige Zeit gedauert, bis ich so wirklich Verliebtheit empfunden habe und das waren auch ganz andere Umstände als sie es jetzt sind. Damals konnte ich sie nie sehen und habe sehr viel daran gedacht was sein könnte und es kann auch sein, dass ich mich in eine Vorstellung bzw. meine Vorstellung von Liebe auf sie projektiert habe und mich darin verliebt habe. Nun ist es anders, wir sehen uns oft und verbringen viel Zeit zusammen, die auch wirklich schön ist und wir kennen uns fairer weise auch nichtmal 1,5 Monate, aber trotzdem nerven mich die Zweifel in meinem Kopf, weil ich sie nicht haben will und einfach genießen will und schauen will, wo die Reise hin geht. Ich habe einfach Angst davor, dass ein Tag kommt an dem ich ihr sage, dass ich keine Gefühle aufgebaut habe und sie das verletzt.
... warum ein neuer thread zum selben thema???
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Also persönlich muss ich sagen... mach dir nicht zu viele Gedanken darum. 1 1/2 Monate kennt ihr euch und wenn ihr euch gerade wirklich gut versteht ist das doch schon mal viel wert :smile:

Nutze die Zeit doch noch um einfach sie/ihn besser kennenzulernen. Chillige Zeit zusammen, halt einfach sachen erleben auch mal vllt ein Streit erleben. Genau das sind doch am Ende die Momente in denen man dieses Band des Vertrauens immer mehr aufbaut und dann auch viele Gefühle entwickelt.
Wirklich, gib dem ganzen einfach Zeit und gut ist. Mach keine Dummheiten oder sinnlose Aktionen, irgendwie z.B. was zu erzwingen z.B. "Lass mal zum Sex treffen" oder wie auch immer.... das kann auch nur nach hinten los gehen (muss aber nicht!).

Und wenn du am Ende wirklich nicht merkst das du dich verliebt hast, das du nicht denkst "Mit der Person möchte ich den Rest meines Lebens verbringen" dann ist das so. Vielleicht wird es eine wunderschöne Freundschaft sein/bleiben? Man weiß es ja nicht.


Aber ja, bei mir klingt das vllt etwas "Salopp" aber ich seh dem ganzen immer etwas entspannter entgegen wohl ^^"
Kopf hoch!


MfG,
Flo
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren