Wie haben Eure Eltern Euch früher als Kind bestraft?

N

Benutzer

Gast
Bei mir zu Hause gab es früher oft den Hintern versohlt, wenn ich was angestellt habe. Ich kenne aber auch Stubenarrest.

Wie war das bei Euch früher?
 

Benutzer16038  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Nie Stubenarrest bekommen :gluecklic
Und zum Glück Eltern, die Gewalt ablehnen.
 
C

Benutzer

Gast
Stubenarrest und irgendwelche Verbote (TV, PC usw...)

heute geht es dann immer ums Auto :zwinker:
 

Benutzer4516 

Verbringt hier viel Zeit
Gar nichts. Wurde größtenteils von einem Kindermädchen aufgezogen, weil meine Eltern weltweit arbeiten, und die Nanny war dazu net befugt.
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
hm...

mein Vater hat mich nie, aber auch wirklich noch net mals ansatzweise geschlagen.. meiner mom is scho zwei ma oder so die Hand ausgerutscht...

Mein Vater wurd dann eben nur ziemlich laut bzw. bei ihm haben wir eig nix angestellt *G
und meine mom .. ja, als wir zu dem Typen, heute Stiefvater gezogen sind, wurden neben einigen anderen Regeln auch Stubenarrest - den ich am nächsten Tag dann schon aber ignoriert habe *G eingeführt.. TV Verbot oder sowas eigentlich nie...

vana
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Meistens wurde (und wird) nur gepredigt. Das ist oft unangenehm weil sackstarke Argumente kommen. Beim Pa werden die Predigten oft zu lang und man merkt dass er sie geniesst = Wirkung im Eimer!

Gewalt gab es vom Pa überhaupt nie, die Mam verlor manchmal die Konrolle über die Hand, aber man konnte leicht ausweichen.

Am wirksamsten erzieht die Schwester. Sie ist der starke Mann in der Familie Aber wir Jungen sind nie hinter das Geheimniss gekommen, wieso das so ist.
 
L

Benutzer

Gast
außer schimpfen haben sie nie was getan, meine eltern verabscheuen gewalt und von der bestrafung (wie Fernsehverbot, usw.) haben sie nicht viel gehalten, sie haben mich eher belohnt, wenn ich das nächste mal, das und das nicht mehr so gemacht habe

LarryB
 

Benutzer11514 

Verbringt hier viel Zeit
Gab da mehrere Stufen, je nachdem was ich mir geleistet hab und in welchem Alter... In jüngeren Jahren vielleicht mal kleinere Verbote und später auch mal Hausarrest. Ab 15/16 dann eher Gespräche, warum bestimmte Sachen einfach net ok sind bzw. was ich nächstes Mal besser machen soll (z.B. "Ruf halt wenigstens an, wenn Du net pünktlich nach hause kommst, sonst mach ich mir Sorgen").
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Hausarrest gabs nicht und Schläge o.Ä. auch im Prinzip nicht. (Gab 1-2 Ausnahmefälle, aber das waren keine Bestrafungen)
Wenn dann gabs wohl Verbote.. aber das hielt sich auch sehr in Grenzen.
 
J

Benutzer

Gast
Eigentlich alles. Verbote, wie Fernsehverbot, Taschengeldverbot, Hausarrest, und wenn sich meine Eltern verbal nicht durchsetzen konnten, wurde es auch gewalttätig. Durchs Haus jagen, Hintern Versohlen, Ohrfeigen...
Bis ich irgendwann alt genug war um den scheiß nicht mehr mit mir machen zu lassen.
 

Benutzer17736 

Benutzer gesperrt
vana schrieb:
mein Vater hat mich nie, aber auch wirklich noch net mals ansatzweise geschlagen.. meiner mom is scho zwei ma oder so die Hand ausgerutscht...

Das war bei mir genauso, geschlagen wurde ich immer nur von meiner Mutter. Aber fast immer im Affekt. Nie als Bestrafungsmaßnahme alà "Jetzt bekommst du Schläge". Mein Vater hat nur rumgebrüllt, aber nicht geschlagen.

Sind Frauen heutzutage irgendwie gewalttätiger gegenüber Kindern ?!?! Ich kenne nämlich viele andere Familien, wo das auch so ist, dass (fast) nur die Mütter ihre Kinder gehauen haben, aber nicht die Väter ?!



Ich finde Eltern, die ihre Kinder schlagen echt total schlimm. Zwar ist es bestimmt nicht einfach mit ständig miesgelaunten Rotzlöffeln, aber wer da zuschlägt kapituliert doch vor sich selbst, oder sehe ich das falsch ? In dem Moment gibt er doch damit zu, dass er sich nicht mehr anders zu helfen weiß.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
verbote und ab und zu eins annen hals *g*.....aber um drohungen einzuhalten waren meine eltern immer zu inkonsequent!!*g*
 

Benutzer17556 

Verbringt hier viel Zeit
in erster linie verbote und wenns dann mal ganz schlimm war gabs en klaps auf den allerwertesten!
 

Benutzer10438  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Mama hat mir immer mit so Birkenstock Schuhen den Hintern versohlt. Es gab auch ma Stubenarrest oder Fernsehverbot oder sowas....
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Eigentlich gab's bei mir kaum mal eine echte "Bestrafung", soweit ich mich erinnern kann. Ok, als ich klein war vielleicht mal einen Klaps, wenn ich irgendwas ganz schlimmes angestellt hatte, aber das war dann wirklich nur ein Klaps mit eher "symbolischer" Wirkung, wo ich dann auch wußte, "oh, das war jetzt ernst gemeint!".
Ansonsten... wenn ich was falschgemacht hatte, wußte ich das ja meistens selber auch. Und ich fand's wesentlich schlimmer, enttäuschte oder traurige Eltern zu sehen bzw. mir "Strafpredigten" anhören zu müssen (also nicht wirklich "Predigten", aber z.B. auf Fragen wie "Was hast du dir dabei eigentlich gedacht?!" antworten zu müssen), als irgendein Verbot oder Hausarrest zu bekommen.
Ich hab eigentlich nichts wirklich "Großes" angestellt, soweit ich mich erinnern kann, aber wenn mal irgendwas war, wär's mir ehrlich gesagt lieber gewesen, ich hätte halt Hausarrest oder sonst irgend sowas bekommen. Da kann man sich drüber ärgern und sauer auf die Eltern sein. Bei der Bestrafung nur mit "Worten" sucht man die Fehler viel mehr bei sich selbst und es bleibt ein ganz mieses Gefühl in der Magengrube zurück... so war's zumindest bei mir...
Fand die Erziehung meiner Eltern aber echt ok, waren immer fair, keine willkürlichen Entscheidungen, waren tolerant und ließen mir viele Freiheiten und hatten auch immer einen Grund für Verbote etc. (was anscheinend nicht selbstverständlich ist... bei 'ner damaligen Freundin von mir hieß es auf die Frage, warum sie was nicht darf, immer nur: "Weil du eben nicht darfst, basta!" :wuerg: ).

Sternschnuppe
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
So bis zum Gymnasium gab es schon mal Zimmerarrest für den verbleibenden Teil des Abends, aber wenn der Abend lang genug war, dann würde selbst das nicht durchgezogen. Trotzdem war es unngenehm, genauso wie die Schreianfälle meines Vaters, die schon mal auf bestimmte Dinge folgen konnten...
An Verbote kann ich mich überhaupt nicht erinnern...
Aber das schlimmste, was mein Vater mal gemacht hat, war (neben dem Schlag auf den Hintern an dem Abend), dass er mein Lego-Piraten-Heft weggechmießen hat...:frown:
 

Benutzer10072 

Verbringt hier viel Zeit
War eigentlich alles dabei.

Von Hausarrest, langes Reden bis zum Povoll überm Knie. Letzteren aber nur sehr selten und auch nur von meiner Mutter. Dafür musste ich aber schon was arg schlimmes ausgefressen haben. Angedroht hat sie mir ihn allerdings heufiger. Einen ermahnenden Klaps gabs aber schon mal zwischendurch, aber wirklich nur ein Klaps.
Alles in allem empfand ich die Erziehung als human.
 
J

Benutzer

Gast
Nix von alle dem :gluecklic Ich habe sehr junge Eltern die mich total antiautoritär grossgezogen haben. Wenn ich was verbockt habe, wurde mit mir vernünftig gesprochen. Das wars, mehr nicht. Ich würde meine Eltern jederzeit wiederwählen.
 
J

Benutzer

Gast
Wir hatten nie Hausarrest odre so. Unsere Bestrafung lief immer darauf hinaus, dass wir im Haushalt mithelfen mussten. Das Schlimmste was dann eigentlich: Papas Hemden bügeln. Bei kleineren Missetaten wurde dann eine Ladung Socken vor uns gestellt (schwarze, dunkelblaue, graue, ...) und wir mussten die Paare zusammen suchen. Waren alles humane Strafen denk ich!
 

Benutzer13020  (34)

Verbringt hier viel Zeit
also ich wurde nie wirklich bestraft...das einzige was man als strafe sehen kann ist ne stundenlange standpauke von meinem vater - aber ich war ja auch immer ein liebes mädel :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren