Wie hält man einen Mann für immer?

Cinnamon  

Verbringt hier viel Zeit
Hi!
Mich würde mal interessieren, auf welche Art und Weise man einen Mann halten kann bzw. welche Verhaltensweise dabei angebracht sind bzw. absolut fehl am Platz sind.
 

Chris84   (36)

Verbringt hier viel Zeit
du kannst ihn nicht halten, wenn er nicht will.

So gesehen kannst du wenig falsch oder richtig machen.

Klar durch die Gegend poppen ist keine tolle Idee, Toleranz sollte auch vorhanden sein. Aber das beruht immer alles auf gegenseitigkeit. Wenn es keine Basis gibt, sollte man nicht versuchen auf Sand zu bauen.
 

mosquito  

(be)sticht mit Gefühl
komische frage.

wenn du mit wem zusammenbleiben willst, dann... (ohne garantie, wen "für immer zu halten"):

liebe ihn. und liebe dich selbst. vertrau ihm und eurer bindung zueinander. stell nicht immer alles in frage, sondern nimm hin und genieße, was ihr habt und tut. kommuniziere, was dich bewegt. akzeptiere seine art zu leben und bewahre deine art zu leben, ein angleichen findet zum teil einfach so statt. wir besteht aus du und ich.

genieß die zeit mit ihm. und genieße auch die zeit ohne ihn, also mit dir - und mit anderen. für immer? denk nicht an "ich will ihn für immer halten", das hat die verlustangst zu sehr in sich. er bleibt gern bei dir, wenn du eben nicht dieses "will ihn für immer halten"-verhalten an den tag legst - das ist verkrampft und zu abhängig. sehnsucht darf man zeigen. aber mach dich nicht völlig abhängig.

du weißt nie, ob es "für immer" ist. aber du weißt, ob du in der gegenwart mit ihm glücklich bist und ob du dir vorstellen kannst, mit ihm sehr sehr lange weiter zusammenzusein. damit begnügen, nicht zu weit planen und bedenken hegen...
 
G

gwyneth

Gast
Icey schrieb:
...wenn die Liebe nicht mehr auf Gegenseitigkeit beruht!
der willen jemand für IMMER behalten zu wollen ist ja ganz nett. aber nach einem patentrezept zu fragen (außer man steht auf abgedroschene phrasen von ewiger liebe) ist naiv, bzw. zeugt nicht von liebe sondern von dem wunsch "zu besitzen".
 

Cora   (61)

Verbringt hier viel Zeit
mosquito schrieb:
komische frage.

wenn du mit wem zusammenbleiben willst, dann... (ohne garantie, wen "für immer zu halten"):

liebe ihn. und liebe dich selbst. vertrau ihm und eurer bindung zueinander. stell nicht immer alles in frage, sondern nimm hin und genieße, was ihr habt und tut. kommuniziere, was dich bewegt. akzeptiere seine art zu leben und bewahre deine art zu leben, ein angleichen findet zum teil einfach so statt. wir besteht aus du und ich.

genieß die zeit mit ihm. und genieße auch die zeit ohne ihn, also mit dir - und mit anderen. für immer? denk nicht an "ich will ihn für immer halten", das hat die verlustangst zu sehr in sich. er bleibt gern bei dir, wenn du eben nicht dieses "will ihn für immer halten"-verhalten an den tag legst - das ist verkrampft und zu abhängig. sehnsucht darf man zeigen. aber mach dich nicht völlig abhängig.

du weißt nie, ob es "für immer" ist. aber du weißt, ob du in der gegenwart mit ihm glücklich bist und ob du dir vorstellen kannst, mit ihm sehr sehr lange weiter zusammenzusein. damit begnügen, nicht zu weit planen und bedenken hegen...

mal wieder perfekt ausgedrückt...ich schließ mich an
 
A

abenteurer67

Gast
Wie hält man einen Mann für immer?

Mord anhängen und dann regelmäßig Haftbesuche ... :grin:

welche Verhaltensweise dabei ... absolut fehl am Platz sind.

Ihn für immer halten wollen :link:

Und was, wenn einen etwas an seiner Art zu leben STÖRT?
dann muß man sich fragen, ob man den Mann überhaupt für immer halten will.
Was soll denn die Frage? Hört sich so an, als ob Du einen Mann für immer halten willst, den Du Dir erst zurechtbauen mußt, damit er Dir paßt.
Der sicherste Weg zu einer Trennung!
 
D

Dreamerin

Gast
@ abenteurer

Hier geht es nicht um mich...
Der Thread gehört Cinnamon.

Und wenn einen etwas stört, wenn man sich vernachlässigt fühlt, wenn man anderer Meinung ist usw. Kompromisse schließen usw.
Das alles hört sich so an, als dürfte man das alles nicht, wenn man einen Mann "für immer halten will".

Mein Freund meinte Anfang Mai zu mir:
"Ich liebe dich über alles und ich hoffe, dass ich dich für immer halten kann!" :link:
 

StolzesHerz  

Benutzer gesperrt
Menschen sollte man nicht aufhalten!
Ich denke es gibt kein Rezept dafür, wie man einen Mann für immer halten kann. Zuviele Faktoren spielen da mit die zum Scheitern führen KÖNNEN!
 

Grinsekater1968   (52)

Chauvinist
Ich glaube, daß das gar nicht so schwer ist. Meine Großeltern waren 78 Jahre miteinander verheiratet, meine Eltern sind es seit über 40 Jahren - ....
tja, und ich selbst werd dieses Jahr geschieden nach 9 Jahren, :herz: davon 2 absoluter Psycho-Terror, von der Zeit nach der Trennung mal ganz zu schweigen :grrr:
Gib ihm das Gefühl, daß er in Deinem Leben willkommen ist, und achte darauf, daß er und Du gemeinsame Ziele habt. Pflege Rituale, die Dich mit ihm verbinden (z. B. gemeinsam einkaufen, oder Sport machen, o. ä.). Laß ihm seinen Freiraum und achte darauf, daß Dein Leben sich nicht nur darum dreht, daß er da ist, sondern daß es für Dich immer noch ein Leben mit Freunden und Aufgaben unabhängig von ihm gibt (Du bleibst so für ihn weiter begehrenswert). Nichts ist langweiliger als eine Frau, die keine Herausforderung mehr bietet und niemanden mehr überraschen kann.
 

mosquito  

(be)sticht mit Gefühl
Dreamerin schrieb:
Und was, wenn einen etwas an seiner Art zu leben STÖRT? :ratlos:

versteh ich nicht. was meinste damit?

wenns so sehr stört, dass zusammenbleiben schwer wird, ist es ein problem.
wenns von beginn so war: warum hats vorher nicht gestört? abfinden geht nicht?
wenns einen nur etwas nervt, muss man halt damit klarkommen. umkrempeln ist keine gute idee. obs um teebeutelentsorgung oder größeres geht.

beispiel:
manches, was mein freund tut, würd ich anders machen. manches nervt mich, weil er zeug ewig vor sich herschiebt, zum beispiel nicht endlich mit seinem mitbewohner über bestimmte angelegenheiten redet (der hat sich angewöhnt, im haushalt NICHTS zu tun und sieht auch nix (geschirr, dreck, ...), was sowohl meinen freund als auch mich ab und an stört; t. vernachlässigt seine kater und überlässt meinem freund die arbeit - aber mein freund nimmt sich immer nur vor, endlich mit t. zu reden und tut es nicht). ich soll auf sein geheiß hin ab und an dran erinnern ;-). mach ich. und da es seine wohnung und sein bester freund ist, ist es auch seine sache, wie er das klären wird. dass er es tut, ist klar, nur zeitpunkt und methode noch nicht...

nur weil wir manches verschieden handhaben, ist doch nicht meine art richtig und seine falsch - vielleicht stört ihn an meiner art zu leben auch was.

wenn einen an der art des anderen zu leben etwas massiv stört, kann man das sagen und überlegen, wie beide damit klarkommen. besser, als immer allen ärger runterzuschlucken und sich still zu fügen. aber ein recht auf "der solls so machen, wie mir das passt und wie ich das immer mache" gibts nicht.

wer sich von was gestört fühlt, darf das äußern, klar. und wenn der andere dann sagt "halt die klappe, ich mach, was ich will, red mir nicht rein"...dann hat der andere nen komischen stil, miteinander zu leben.

geben und nehmen - wechselseitig. aufeinanderzugehn. den anderen sein lassen, wie er ist.

respekt vor den eigenarten des anderen, auch wenn man sie eventuell doof findet.

kann ganz gut klappen.
 

q:   (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ein Rezept dafür gibts nicht. Geht auch nicht! Aber ich würde sagen, mit offener und erhlichen, gegenseitigen Kommunikation und dem Versuch ein ausgewogenes Team zu sein, hat man schon viel erreicht!
 

[sAtAnIc]vana   (33)

Sehr bekannt hier
in dem man keine 10jährigen Zukunftspläne macht und sich einfach treiben lässt..

gibt doch dieses Sprichwort "Musst du ihn bitten zu bleiben, ist es keine Liebe" oder sowas.. G*

vana
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren