Wie gut ist eure Rechtschreibung?

Wie gut ist eure Rechtschreibung?

  • 1

    Stimmen: 48 52,2%
  • 2

    Stimmen: 30 32,6%
  • 3

    Stimmen: 6 6,5%
  • 4

    Stimmen: 5 5,4%
  • 5

    Stimmen: 3 3,3%
  • 6

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    92
S

Benutzer

Gast
Kommt drauf an, wo ich schreibe. Hier im Forum achte ich nur bedingt auf meine Rechtschreibung. Liegt zum einen daran, weil meine Grammatik nie so schlecht ist, dass sie anderen beim Lesen Probleme bereitet. Zum anderen hängt es aber auch damit zusammen, dass ich mich hier privat bewege.

In der Uni oder damals in der Kanzlei hab ich penibel auf Ausdruck und Grammatik geachtet.

Grundsätzlich bin ich ein Freak der deutschen Rechtschreibung. Mir fallen sofort kleinste Fehler in Büchern, Zeitungsartikeln u. a. auf. Woran das liegt, kann ich nicht sagen. Mir springen solche Fehler einfach ins Auge. Ich muss dafür nicht mal den Text gelesen haben, sondern kurzes Überfliegen reicht - zumindest bei Zeitungsartikeln - aus, um zu erkennen, ob ein Text fehlerfrei ist.

Insgesamt würde ich mich mit einer 2 bewerten. :zwinker:
 

Benutzer122815 

Öfters im Forum
Wie gut ist eure Rechtschreibung?

Sehr gut. Ich finde es höchst peinlich, wenn Akademiker Rechtschreibung und Grammatik nicht "perfekt" beherrschen!

Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung?

Sehr! Es stört mich massiv, wenn jemand in dem Bereich Defizite aufweist. Das heißt natürlich nicht, dass man sich nicht einmal einen Fehler erlauben darf, aber es sollte erkennbar sein, dass die Regeln grundsätzlich beherrscht werden. Wobei ich hier auch unterscheide, welchen schulischen bzw. beruflichen Background jemand hat. Wie oben schon erwähnt: von einem Akademiker erwarte ich einfach, dass er korrekt schreiben kann. Wenn nun jemand aber z.B. einen handwerklichen Beruf erlernt hat, sind meine Ansprüche weniger hoch. Da versuche ich, Fehler auch einmal zu tolerieren - bekomme aber innerlich trotzdem Aggressionen...

Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung?

Im Internet ignoriere ich z.T. die Groß- und Kleinschreibung.

Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm?

Ich habe keine, mir wären sie aber natürlich sehr unangenehm.

(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut?

An der neuen, denn diese hat nun einmal Gültigkeit. Auch wenn ich das ganze Vorhaben höchst schwachsinnig fand und immer noch finde. Wir haben es früher doch auch geschafft, die alte Rechtschreibung zu beherrschen. Und "Schifffahrt" wird für mich auch in 20 Jahren noch gruselig aussehen.
 

Benutzer107115 

Verbringt hier viel Zeit
Na eigentlich schon recht und ist mir auch wichtig. Die meisten Fehler passieren mir eher beim zu schnell tippen... egal ob Tablet, Smartphone oder PC. Wenn ich Fehler reinhaue sind das eher Tippfehler, meistens der Zeit geschuldet die ich nie habe.
Wenn ich mit Stift und Papier etwas schreibe sind da sehr selten Fehler drin.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie gut ist eure Rechtschreibung?
Nicht perfekt, aber sicherlich überdurchschnittlich gut. Ich würde mir wohl die Schulnote 2 geben.

Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung?
Ja. Ein paar kleine Tipp- und Flüchtigkeitsfehler stören mich nicht, aber aus Unwissenheit resultierende Augenkrebs-Verursacher wie Deppen-Apostrophen, seid-seit-Verwechsler, "Freestyle-Grammatik", usw. gehen mir tierisch auf die Nerven.

Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung?
Ich versuche automatisch immer, zumindest halbwegs korrektes Deutsch zu schreiben. Aber beim Schreiben über ICQ bin ich zu faul, mir jede Nachricht vor dem Abschicken noch mal durchzulesen.

Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm?
Bei der Zusammen- und Getrenntschreibung bin ich teilweise etwas unsicher und mache sicherlich auch mal den einen oder anderen Fehler. Peinlich ist mir das aber nicht.

(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut?
Ich verwende eine Mischung aus den alten und neuen Regeln, da ich einige der neuen Regeln, die die Rechtschreibung logischer machen, sehr sinnvoll finde, während ich so manche neue Schreibweise (insbesondere eingedeutschte Fremdwörter wie z.B. Majonäse) unerträglich finde und somit verweigere.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Wieso ist man eigentlich in einem Forum aktiv, wenn es einen auf die Palme bringt Fehler zu lesen? Ist doch völlig sinnlos, wenn man sich derart aufregt. Immerhin glaube ich nicht, dass die Mehrheit hier völlig einwandfreies Deutsch schreibt.
 

Benutzer100177 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie gut ist eure Rechtschreibung? Meine Rechtschreibung war schon in der Schule immer die Note 1. Komischerweise schreibe ich selbst Worte die ich nur höre richtig, selbst wenn ich sie nicht kenne.

Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung? Ich achte darauf, dass ich die Wörter, die ich schreibe immer richtig schreibe. Natürlich kommt es auch zu fehlern, da ich sehr schnell schreibe, aber auf die Groß- und Kleinschreibung achte ich eigentlich nicht so oft, auch wenn ich weiß, wie was geschrieben wird.

Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung? Im Chat, generell im Internet
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm? Schreibschwächen hab ich eigentlich nicht, aber wenn ich mal ein Wort nicht weiß, frag ich Onkel Google

(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut? Ich gehöre zwar nicht zum älteren Semester, aber zu meiner Schulzeit wurde die Rechtschreibung ständig geändert, wie z. B. dass nicht mit ß sondern mit ss. Ich schreibe es immer mit ss aber sonst fällt mir nichts ein...
 

Benutzer122815 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Wieso ist man eigentlich in einem Forum aktiv, wenn es einen auf die Palme bringt Fehler zu lesen? Ist doch völlig sinnlos, wenn man sich derart aufregt. Immerhin glaube ich nicht, dass die Mehrheit hier völlig einwandfreies Deutsch schreibt.
Off-Topic:


Wenn du so argumentierst, dürfte man auf schriftlichem Wege am besten gar nicht kommunizieren und müsste sich auch von Literatur, Zeitungsartikeln und Co. fernhalten. Was ich z.T. schon in Schreiben von Behörden, Versicherungen etc. für Fehler gesehen habe... manchmal war ich kurz davor, denen das korrigiert wieder zukommen zu lassen.
 
M

Benutzer

Gast
Ganz gut eigentlich. Ich bin mir ziemlich sicher, fast alle Wörter richtig zu schreiben und bin immer baff, wenn jemand, den ich eigentlich auch für fit gehalten habe, dann mit einem Selbstverständnis "Standart", "nacher", "Rückrat", "Sylvester", "Entgeld" oder "Stehgreif" schreibt. :zwinker:

Umgekehrt wurde ich mal darauf aufmerksam gemacht, dass sich bei meinem "Spontaneität" ein "e" eingeschlichen hätte. Dabei ist das die richtige Schreibweise. Ich weiß auch nie, wie ich reagieren soll, wenn jemand ein Wort falsch schreibt und ich das dann wiederholen muss. Meistens schreibe ich es auch falsch, damit sich derjenige nicht blöd oder zurechtgewiesen vorkommt. :ashamed:

Zeichensetzung und Grammatik sind eigentlich auch kein Problem, die allergrößten Schwierigkeiten habe ich mit der Frage, wann man welche Wörter zusammen schreibt (zusammenschreibt? :tongue:).

Oder bei sowas wie "(da)hin zu gehen" muss ich auch immer kurz nachdenken und kann nicht garantieren, dass ich es immer richtig trenne. Klein-/Großschreibung ist so mittel bei mir. Da muss ich auch öfters mal nachlesen. Bspw. dachte ich bis vor Kurzem (kurzem? ahhh! :grin:) immer, man würde "ein Bisschen" schreiben (Biss -> Bisschen :ashamed:), aber man schreibt es anscheinend seit jeher klein...

Na ja, da ich ansonsten wohl keinem Augenkrebs verursache, muss es auch nicht immer hundertprozentig stimmen. Im Großen und Ganzen bin ich schon ziemlich sicher und lege auch großen Wert darauf. Am meisten stört mich wirklich, wenn Wörter falsch geschrieben werden (insbesondere auf Speisekarten, Plakaten etc.). Falls mal irgendwo ein Komma fehlt, kann ich darüber eher hinwegsehen (grrr, schon wieder: hinweg sehen? ich lasse mich komplett von dieser neuen Rechtschreibregel, "'alles' darf getrennt geschrieben werden" verwirren, obwohl die zerstückelten Teile dann letztendlich nicht mal richtige Wörter sind... :rolleyes:)
 

Benutzer125898  (33)

Ist noch neu hier
Also bei mir ist es so, dass ich sagen würde, dass ich eine gute Rechtschreibung habe. Und ich lege auch Wert darauf, wenn ich in Foren oder im Internet unterwegs bin.
In manchen Situationen ist mir Rechtschreibung nicht ganz so wichtig. Beispielsweise im Chat schreibe ich gerne ausschließlich in Kleinbuchstaben, weil das schneller ist.

P.S. Wo ich Probleme mit habe, ist die neue Rechtschreibung, d.h. welche Wörter werden zusammengeschrieben? etc
 

Benutzer119262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich war immer Klassenbester, was die Rechtschreibung anging. Habe fast immer 1-2en bekommen, wenn ein Diktat anstand.
Aber mittlerweile fühle ich mich etwas unsicher, was das angeht. Vielleicht, weil sich die Rechtschreibung stetig ändert oder auch, weil es schlichtweg niemand mehr korrigiert.
Aber wie dem auch sei, ich bin zufrieden mit meinen Kenntnissen bzw. meinem Können und peinlich ist es mir nicht, wenn ich mal was verkehrt schreibe, was wohl zu genüge vorkommt. Bin halt auch nur ein Mensch :zwinker:

Ich lege aber schon vermehrt Wert auf eine verhältnismäßig gute Rechtschreibung. Sei es so im Alltag oder auch in Foren.
In Foren benutze ich meist auch Groß- und Kleinschreibung, aber wenn ich irgendwas zocke, lege ich nicht sooo viel wert drauf. Da darf dann auch gern mal vieles falsch abgekürzt oder gar ganz falsch geschrieben werden.
 

Benutzer18133  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Leute,

seit ich in diesem Forum bin, lege ich vermehrt Wert auf Rechtschreibung. Wie sieht es bei euch aus? Die Umfrage ist gemäß der Abstufung von Schulnoten zu verstehen.

Dazu noch ein paar Fragen:

Wie gut ist eure Rechtschreibung?
Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung?
Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung?
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm?
(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut?
- meine Rechtschreibung hat sich erst im letzten Schuljahr gebessert und ist - nach der Lehre - bis auf 1 (evtl. 1-2) gekommen
- ich persönlich lege einen relativen Wert auf Rechtschreibung, gewöhne es mir aber mehr und mehr ab andere zu "belehren"
- meistens in PN - dann schreibe ich oft alles klein - oder bei "schhnellen" Antworten, dann kommen schon mal Flüchtigkeistfehler
- meine Schreibschwächen...ich baue oft zuviele Nebensätze in den eigentlichen Text ein, so daß es vor Kommas nur so wimmelt; ich denke daß ich da das eine oder andere Komma zuviel setze. Außerdem mache ich hier und da Flüchtigkeits - und Faulheitsfehler, spare mir zum Beispiel oft das "Korrekturlesen" so daß aus einem "sch" auch schnell ein "scz" oder "scj" werden kann...dicke Finger. Aber unangenehm...hmnö.
- ich orientiere mich an "meiner" Rechtschreibung, heißt die, die mir in der Schule vermittelt wurde. Und ich bin ehrlich, mit den Regeln der neuen Rechtscheibung habe ich mich nie befasst. Ich weiß nur - zumindest glaube ich es einmal wo gehört zu haben - daß das "ß" nicht mehr (so umfangreich wie früher) genutzt werden soll, oder auch gar nicht (mehr). Stelle ich mir bei manchen Gelegenheiten...ich sag' mal "kritisch" vor.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Wie gut ist eure Rechtschreibung? Hier haben mir schon viele gesagt sie sei schlecht. Ich denke sie ist nicht so besonders gut
Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung? Nein gar nicht. Es muss leserlich sein mehr nicht
Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung? SMS, Mail, Briefe an Freunde
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm? Meine Schwächen? keine Ahnung wohl bisschen überall am meisten wohl darin, dass ich schreiben will wie ich spreche. Unangenehm? Nein gar nicht, schon gar nicht hier auf PL ...es ist nur ein Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie gut ist eure Rechtschreibung?
Seit einem halben bis 3/4 Jahr auf jeden Fall besser als zuvor :grin:
Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung?
Wie weiter vorne im Thread schon erwähnt, kam ich an einen Punkt der Resignation, an dem ich bemerkte, dass ich weder meine Muttersprache noch Fremdsprachen korrekt in Wort und Schrift beherrsche und beschloss erst einmal mein Deutsch zu verbessern.
Mittlerweile schreibe ich nur noch (nach meinem Empfinden) korrektes Deutsch. Immer bemerkenswert, wie sich der Empfänger meiner Nachricht daran anpasst :grin:
Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung?
SMS, Mitschriften in der Uni (Schwerpunkt liegt auf Sprachökonomie, nicht auf Rechtschreibung)
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm?
Bzgl. der Groß- und Kleinschreibung bin ich oft unsicher, ebenso wie bei der Kommasetzung.
(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut?
Ähm :grin: Ich war gerade in der Grundschule, als die neue Rechtschreibung auch in der Schule gelehrt wurde. Häufig kam es zu Konfusion, da Eltern und auch Lehrer (!) sich genauso unsicher waren mit der Unterscheidung daß, dass, das, wie ich. Den letzten Schliff habe ich erst im Gymnasium bekommen. Unterschiede in der Schreibweise sind mir aber nicht bewusst, Hauptsache richtig :grin:
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Mit der deutschen Rechtschreibung habe ich so meine Schwierigkeiten, aber die Autokorrektur verbessert die meisten Fehler und ich gebe mir immer sehr viel Mühe.
Das wiederum bedeutet, dass ich immer sehr viel Zeit brauche, um einen Beitrag zu schreiben, daher schreibe ich hier auch nicht mehr ganz so viel.

Ich finde es ganz furchtbar, wenn jemand nicht auf seine Rechtschreibung achtet und es ist auch irgendwie traurig, wenn man in seiner Muttersprache so viele Fehler macht. :ratlos:

In meinen beiden Muttersprachen ist meine Rechtschreibung hingegen perfekt, dort passieren mir höchstens Flüchtigkeitsfehler.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich war schon in der Schule immer gut in Rechtschreibung (mind. Note 2) und glaube ich bin das auch heute noch. Klar mache auch ich mal Fehler. Bei der neuen Rechtschreibung muss ich manchmal noch nachsehen, was richtig ist.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin im Allgemeinen gut, habe aber Schwierigkeiten mit Wörtern, die ich selten oder nie benutze und deren Bedeutung oder Herkunft ich gar nicht genau kenne, siehe Mias "Stehgreif" oder "Entgeld". Ich könnte diese nicht mit völliger Sicherheit richtig schreiben und müsste ein bisschen raten. Dafür weiß ich, dass man Spontaneität mit e schreibt. :grin:

Mich ärgern Fehler nicht, aber ein schönes Schriftbild (und dazu gehört auch die Rechtschreibung) macht mehr Spaß beim Lesen. Da ich mit meinem Handy nicht gut umgehen kann, verzichte ich beim SMS-Schreiben auf jegliche Regeln.
 
L

Benutzer

Gast
Wie gut ist eure Rechtschreibung? Sehr gut.
Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung? Auf jeden Fall.
Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung? Chat, aber höchstens in der Groß/Kleinschreibung.
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm? Beim Wort Zuhause.
(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut? Natürlich versuche ich, die neuen Regeln umzusetzen und bin mit dem Gros vertraut.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich würde mir eine 1- geben. Ich mache natürlich auch Fehler und hab 1-2 Schwächen (z.B. Kommasetzung) wo ich mal unsicher werde, aber generell lege ich viel Wert auf gute Rechtschreibung (wobei ich bei SMS die Groß-/Kleinschreibung weitgehend ignoriere und beim Chat tippe ich eh drauf los und schaue, was bei raus kommt :zwinker:) und glaube auch dass mir da nur wenige Fehler unterlaufen.

Wenn andere User mehr Fehler einbauen, sehe ich das allerdings nicht dramatisch. Passiert halt, Hauptsache man weiß, was sie meinen. Ob ich dann die Geduld habe mich durch wirklich schwer lesbare Texte zu arbeiten, ist Frage der Tagesform :zwinker:. Lediglich dann wenn ich wirklich das Gefühl habe dass sich jemand keine Mühe gibt und ihm das egal ist, ist die Lust bei mir schnell mal aus.

Achso ich kenne noch die alte Rechtschreibung aber ich habe einen Großteil meiner Schulzeit bereits mit der neuen verbracht und halte mich auch im wesentlichen an ihre Regeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Benutzer

Gast
Wie gut ist eure Rechtschreibung? Ich würde mal sagen, dass ich fast perfekt Rechtschreiben kann, wenn ichs drauf anleg. Hab ja auch in einem Monat was meinen Master in Germanistik :grin:
Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung? Ich lege Wert darauf, dass sich die Leute halbwegs bemühen, verständlich zu schreiben. Ich sehe natürlich sehr schnell Rechtschreibfehler, ignorier das aber in der Regel. Nur wenn ich beim Chatten merk, dass ein Freund immer den gleichen schweren Rechtschreibfehler macht (obwohl er sonst fehlerfrei schreibt), spreche ich ihn darauf mal an.
Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung? Ich vernachlässige sie generell außerhalb des Studiums.
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm? Im Studium ja, im Alltag nein. Wobei meine Schwächen natürlich recht gering sind, ich bin mir nur manchmal bei Groß-/Kleinschreibung oder Beistrichen unsicher. Vorallem auch wegen der neuen Rechtschreibung.
(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut? Ich hab die gesamte Schulzeit lang die alte Rechtschreibung gehabt und bin ins Germanistikstudium ohne die neue Reform gegangen, die dort schon nur noch ausschließlich praktiziert wurde. Da bin ich dann oft ziemlich auf die Nase gefallen. Unsicherheiten deswegen, siehe oben, hab ich noch immer oft.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wie gut ist eure Rechtschreibung? Mittelmäßig würd ich sagen, da es bei uns aber nur 5 Noten gibt sage ich jetzt mal zwischen 2-3.
Legt ihr Wert auf gute Rechtschreibung? Jein. Es sollte schon jemand fähig sein einen Text ordentlich zu verfassen und Rechtschreibfehler soweit im Griff haben dass man sagen kann ok das ist verzeihlich. :grin:
Wann oder wo vernachlässigt ihr die Rechtschreibung? Manchmal wenn ich Einkaufszettel schreibe oder mit Notizen mache mache ich Fehler, besser diese dann aber schon aus.
Was sind eure (Schreib-)Schwächen? Sind euch Rechtschreibschwächen unangenehm? Wenn ich manchmal nicht weiß wie man ein Wort schreibt schäm ich mich schon :ashamed: das passiert mir auch im Forum und da schreib ich dann hinter dem Wort (?) hin damit man weiß dass es nicht Absicht ist dass das eventuell falsch geschrieben ist.
(für die älteren Semester :tongue:) Orientiert ihr euch an der neuen oder alten Rechtschreibung? Seid ihr mit den Regeln der neuen Rechtschreibreform vertraut? Ich bin mit der neuen Rechtschreibung definitiv NICHT vertraut. :grin: Hab mich aber auch noch nicht damit beschäftigt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren