Wie gut funktioniert Werbung ???

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Na da bin ich doch mal gespannt.

Mich interessiert, ob Werbung bei DIR funktioniert [egal aus TV, Radio, Kino, plakativ]?

Worauf bist DU angesprungen [must have]

:link:
 

Benutzer2069  (35)

Verbringt hier viel Zeit
~ moved ~ - gehört mehr in Umfragen als in Off-Topic.

Angesprungen... eigentlich auf gar nichts *g* Also ich wüsste jetzt bewusst nichts, was ich mir auf Grund einer Werbung (wo auch immer) unbedingt kaufen wollte *hm*... Ich amüsier mich meist nur über die Werbungen...
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Wenn mir etwas aus der Werbung gefällt/interessiert dann kaufe ich es (zumindest zum Testen).
Dafür ist Werbung schließlich da!

Das letzte was mir einfällt ist Amicelli, hohes c Milde Orange oder Bonaqua Fruits!
 
K

Benutzer

Gast
Obwohl ich eher ein "Early Adaptor" bin, hat Werbung an sich bei mir nur
eine nervende Werbung... kaufen (bewußt) nach Werbung ist so eigentlich
noch nicht vorgekommen.

LG
 
A

Benutzer

Gast
Bei mir funktioniert Werbung (im Sinne von Radio- und Fernsehwerbung) eher umgekehrt: Wenn mir ein Spot so richtig auf die Nerven geht, dann kaufe ich das Produkt garantiert nicht mehr. Nicht aus Protest, sondern weil ich dann jedes Mal an diesen bescheuerten Spot denken muss.

Deshalb meide ich z.B.

Media-Markt :kotz: (Scheiss Brüll-Werbung!)
Saturn
Seitenbacher Müsli
Müller Milch
Fruchtzwerge
Milka

und vieles mehr.

Ansonsten versuche ich der Werbung wenn irgend möglich auszuweichen.
Also Radio: Werbefreie Sender hören, Fernsehen: Wenn überhaupt, dann Werbung aus.

Gegen Werbung in Form von Katalogen bin ich leider überhaupt nicht immun :grin: (manufactum, landsend, hess-natur, jaques wein-depot :smile: , zweitausendeins u.s.w.)
 

Benutzer17430  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Naja...als Marketingtrottel und Werber stehe ich da natürlich professionell dahinter und schaue mir Werbung auch sehr bewusst an :tongue:

Wenn die Werbung gut ist und zudem mit meinen Bedürfnissen korrespondiert, lasse ich mich, nach Prüfung von Konkurrenzprodukten durchaus davon leiten.
 

Benutzer29677 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir wirkt Werbung dann, wenn es sich um ein Produkt handelt, welches ich mir sowieso zulegen wollte, und ich es dann beim Werbenden günstiger bekomme.
Ansonsten empfinde ich Werbung eher als lästig, wobei es (leider viel zu selten) auch mal ganz gute und witzige Spots gibt.
 

Benutzer24802 

Verbringt hier viel Zeit
Mich interessieren nur witzige Spots, aber die auch nur 1 x. Kaufen würde ich deswegen nix.
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
bin auch ne werber-ische :kiss:
aaaaalso, demnach eine passende antwort bzw. ergänzung: es gibt werbung, da findet man die sache an sich sooo prima dass man los rennt um die sich zu besorgen, aber auch werbung, die durch ihre penetration soooo im schädel bleibt (wir alle hassen diese werbung!!), aber wenn wir vor´m regal stehen und nicht wissen was für ein waschmittel wir kaufen sollen, nehmen wir häufig dass mit dem ätzendem jingle, wir erinnern uns halt dran...
nur mal so nebenbei erwähnt :gluecklic

ich selber habe mit sicherheit auch schon mal etwas wegen werbung gekauft... gerade nur kein beispiel...
aber auch gerade wenn ich vor ort bin und da ein witziger banner hängt oder promo ist oder sonst was, dann überlege ich auch eher...
aber generell: das produkt muss mir schon zusagen, kaufe nicht blind :cool1:
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
inwiefern?

das ziel, sich einzuprägen, erreicht sie häufig.

das ziel, aufmerksamkeit zu wecken manchmal.

aber gerade bei größeren anschaffungen, hör ich mir auch andere meinungen an, recherchiere, vergleiche usw. und höre nicht auf werbung.

nutella z.b. ist aus erfahrung einfach die beste, nicht weil sie am meisten im fernsehen ist, sondern weil sie am leckersten schmeckt :zwinker:
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Dr-Love schrieb:
Worauf bist DU angesprungen [must have]
Du hast ein falsches Verständnis davon, wie Werbung funktioniert. Das mit dem "Must have" ist in den seltensten Fällen so, das geht höchstens bei Kindern. Ich kann mich an kein einziges Produkt erinnern, das ich direkt als Folge von Werbung gekauft habe. Was Werbung aber viel häufiger macht, ist Marken und Images ins Gehirn einbrennen. Ich persönlich drinke keinen Kaffe, habe keine Ahnung, welche Marken was taugen. Wenn mich meine Oma losschicken würde, ich solle Ihr doch ein Pack Kaffee kaufen, dann würde sie von mir entweder Jacobs Krönung, Dallmayer oder Eduscho kriegen. Das sind weitverbreite Marken, die können gar nicht sooo schlecht sein, ich will meine Oma ja nicht vergiften. Und wenn meine Oma meckert, kann ich immer noch sagen "Hey, ist ein Markenprodukt". Erklär mal Deiner Oma, dass der Kaffee,m der Ihr nicht schmeckt, von ein paar Hippies in ihrem Garten in Vollmondnächten angebaut wird und überm Lagerfeuer geröstet wird. Wer das kauft, was alle kaufen, muss sich nicht verteidigen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin durch Werbung nicht manipulierbar. Wenn ich mir was kaufe, urteile ich nach Preis, Aussehen und Funktion dessen was ich mir kaufen will. Dabei nehme ich fast immer das billigere No-Name-Produkt, als die Markenware aus der Werbung. Es sei denn, das billigere Produkt hat sich als schlecht erwiesen. Das ist aber selten.
 

Benutzer26195  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Trogdor schrieb:
Du hast ein falsches Verständnis davon, wie Werbung funktioniert. ...

Das sehe ich grundsätzlich auch so. Werbung hat meiner Meinung nach, zwei Hauptaufgaben:
1.) Marken bzw. Produkte bei möglichen Konsumenten bekannt zu machen. Alle Menschen neigen dazu, z.B. unter Stress, eher Sachen zu nehmen, die sie glauben zu kennen. Und eine „bekannte“ Marke hat dann einfach Vorteile.
2.) Ein Image mit dieser Marke bzw. Produkt zu verbinden um damit eine Kaufentscheidung herbeizuführen. Legendär ist hierbei der Slogan „Er rollt und rollt“, der damals für den VW-Käfer benutzt wurde, um ein hohes Qualitätsniveau vorzugaukeln. Die Käfer waren bezgl. technischen Niveau und Verarbeitungsqualität eher als mäßig anzusehen, von dem Image-Gewinn aber, zehrt VW noch heute. :cool1:

Zum Thema Werbung, gibt es zwei interessante Seiteneffekte:

1.) Um die Wirksamkeit eine Werbekampagne beurteilen zu können, werden in der Regel Meinungsumfragen gemacht. Dort wird aber in Regel nur danach gefragt, ob sich der Gefragte an einen Werbespot, oder einen Slogan erinnern kann. (Das ist der Grund, warum es so ausgefallene, penetrante oder ekelige Werbung gibt. :kotz: ) Die Frage, ob diese Leute das Produkt auch kaufen würden, ist hierbei zweitrangig. Wenn es trotz einer Werbung mit hoher Marktdurchdringung nicht gekauft wurde, lag es vielleicht am Produkt...
2.) Bei erfolgreichen Kampagnen wird das dort propagierte Image meist kritiklos übernommen. Ein sehr gutes Beispiel sind hierbei die ADAC-Pannenstatistiken.
Vor der Einführung dieser Statistiken wurde davon ausgegangen, dass deutsche Autos weniger pannenanfällig seien, als z.B. japanische Autos. Bei der Einführung des VW Golf hatten die meißten Auto-Zeitungen noch über dieses Fahrzeug gelästert. (Insbesondere über das Design.) Nach den ersten bösen Leserbriefen und Drohungen die Zeitungen nicht mehr zu kaufen, hatte sich deren Einstellung aber schnell geändert.

Zur Frage selber:
Ja ich bin schonmal auf Werbung angesprungen. :smile:
Die hatten von Karstadt damals, an einem Wochenende, Reklame für ein Mercedes-Hybrid-Fahrrad gemacht, dass sie zur Hälfte des regulären Preises verkaufen wollten.
Ich bin dann am Montag ganz früh losgefahren und habe mir 2 Räder gekauft. Gegen Mittag waren deutschlandweit alle Fahrräder verkauft. Es sind wohl sogar Leute aus dem Ausland nach Deutschland gefahren um sich diese Räder zu kaufen. :bier:
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich behaupten würde, ich würde nicht auf Werbung anspringen, dann wäre das wirklich naiv.
Natürlich ist es nicht so, dass alle Produkte einen Kaufzwang bei mir ausüben, aber es gibt schon immer neue Produkte, die ich dann mal teste, vll. auch obwohl ich sie normalerweise gar nicht kaufen würde... (Süßigkeiten sind da so ne Sache..:zwinker: )
Ich kann nicht behaupten, dass ich nicht auf Marken (die mir eben in der Werbung vorgestellt werden) achte: Natürlich kaufe ich, wenn ich ein billigeres und gleichwertiges Produkt kenne, auch das billigere. Aber meist kommt es gar nicht dazu, dass ich das billigere auch nur probiere... Wenn es sich nicht um kleinere Sachen handelt, die man in der Not auch ohne großen Verlust schnell wieder ersetzen kann, dann gehe ich doch kein Risiko ein... und bei Markenartikeln glaube ich schon eher an Qualität (auch wenns manchmal auch falsch ist...).
Beispiel Papiertaschentücher: In der Werbung wurde Tempo bekannt gemacht (und zwar so stark, dass viele Leute statt Papiertaschentuch grundsätzlich Tempo sagen...). Als ich das erste Mal einkaufen war, hab ich Tempos gekauft, eben weil ich den Namen kannte. Es nicht mal so, dass ich nicht auch andere Firmen kennen würde, die gute Papiertaschentücher machen, aber Tempo hatte ich mir gemerkt und schon bei so etwas will ich nichts falsch machen (denn es ist scheiße ne ganze Großpackung von Taschentüchern wegschmeißen zu müssen...).
Ein anderes Beispiel wäre Schue: Ich kauf von Adidas, eben weil ich mir es auch nicht leisten kann mal eben ein Paar einer anderen Firma auszuprobieren, selbst wenn ich da 50% sparen könnte, im lechten Fall hab ich dann ein halbes Paar Adidas-Schuhe in den Sand gesetzt und das ist recht viel...
 

Benutzer6665  (50)

Verbringt hier viel Zeit
bei mir funktioniert Werbung irgendwie nicht so richtig. Ich kann mich zwar wunderbar an die Spots erinnern, aber ich weiss meist nicht für welche Marke geworben wird. Im Sinne von: ja, da geht es um irgendein tolles neues Putzmittel, aber wie heisst es denn gleich???
 

Benutzer26195  (52)

Verbringt hier viel Zeit
madison schrieb:
bei mir funktioniert Werbung irgendwie nicht so richtig. Ich kann mich zwar wunderbar an die Spots erinnern, aber ich weiss meist nicht für welche Marke geworben wird. Im Sinne von: ja, da geht es um irgendein tolles neues Putzmittel, aber wie heisst es denn gleich???
Du solltest dir eher folgende Fragen stellen:
Gehe z.B. in einen Supermarkt und schaue dir die verschiedenen Produkte an.
1.) Welche sind Dir bekannt?
2.) Welche Eigenschaften/Image verbindet Du mit den Produkten?
3.) Welchen von den Bewertungen, die Du vornimmst, basieren wirklich auf eigenen Erfahrungswerten oder Testberichten?
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Bei mir geht das Werbe-Prinzip meistens eher in die umgekehrte Richtung. Wenn irgend 'ne Werbung so richtig scheiße is, oder da so miese Hackfressen wie der Beckenbauer oder sowas ihre Waffel ins Bild halten, wird der Dreck erstrecht net gekauft. Schon aus Prinzip. Genauso mit den Firmen, die die Stadionnamen aufkaufen. Gut - kann man sagen, es ist die Schuld der Vereine und eigentlich völlig latte, wer dann seinen Namen da "verewigt". Stimmt auch zum Großteil, aber Firmen, die da mitspielen, und die Sache ja doch auch mit vorantreiben, sind bei mir gestorben. Man hat ja auch seinen Stolz *g*
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Zak schrieb:
Bei mir wirkt Werbung dann, wenn es sich um ein Produkt handelt, welches ich mir sowieso zulegen wollte, und ich es dann beim Werbenden günstiger bekomme.
Ansonsten empfinde ich Werbung eher als lästig, wobei es (leider viel zu selten) auch mal ganz gute und witzige Spots gibt.

jepp :smile:

vana
 
S

Benutzer

Gast
wie schon gesagt wurde: werbung wirkt anders als man denkt. keiner rennt direkt in den naechsten laden um das beworbene produkt zu erstehen. es geht um imagebildung, und wenn du naechstes mal nicht weißt, was du kaufen sollst, dann steht genau das produkt im regal und du greifst es halt. ich glaubem jeder wird von werbung beeinflusst. ich interessiere mich unter dem kreativen und marketingorientiertem aspekt fuer werbung und sehe auch gerne mal kultwerbefilme an (budweiser zum beispiel, obwohl ich kein bud trinke). aber ich versuche sonst, recht werbefrei zu leben.

gruß,
shabba
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren