Wie gefaehrlich ist Euer Stadtviertel?

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Heute war die Polizei bei uns und fragte ganz freundlich nach, ob wir was von dem Mord in unserer Strasse mitbekommen haetten, letzten Montag. Mir entfuhr's gleich "Was?? Schon wieder einer?" Das ist jetzt schon der dritte in drei Jahren. Dazu meinten die locker, so schlimm sei das ja nun auch wieder nicht, es gaebe viel schlimmere Gegenden in der Stadt.

Madame Tahini verschanzte sich dann sicherheitshalber sofort hinter einem grossen Buch im Schlafzimmer (seltsam eigentlich fuer jemanden, der Midsomer Murders gerne sieht), und ich frage mich nun, wieviele Morde pro Strasse denn normal sind, wenn schon die Polizei nicht fand, ueber einen pro Jahr solle man sich aufregen.

Rein rechnerisch gesehen ist Grossbritannien recht sicher, mit einer Mordrate von 0.9 pro 100.000 Einwohnern im Jahr (meine Stadt hat knapp ueber 300.000 Einwohner, so quasi drei Morde pro Jahr geschehen also in meiner Stadt, und ein Drittel davon augenscheinlich in meiner Strasse).

Wohnt Ihr auch gefaehrlich? Wie geht man damit um?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
(seltsam eigentlich fuer jemanden, der Midsomer Murders gerne sieht)
Midsomer County ist so klein, und trotzdem sterben da dauernd Leute - da muss man doch davon ausgehen, dass das Leben gefährlich und kurz ist. Und trotdem ist alles beschaulich, und Barnaby trägt nicht mal eine Waffe (oder nimmt sie zumindest nie in die Hand), irgendwie sind dann doch selbst die Mörder gesittet...

@Frage: Ich lebe auf dem Dorf. :grin: Ich fühle mich hier sicher, außer zur Krampuszeit.
 

Benutzer36879 

Benutzer gesperrt
Hier gar nichts. Alles sicher. Es wurde nur vor zig Jahren mal jemand bewusstlos geschlagen (stand in der Zeitung) der am nächsten Morgen aufwachte. Das war ca. 75 Meter von meinem Kopfkissen entfernt
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Unsere Stadt ist die gefährlichste in ganz BW, lt. Statistik. ca. 225.000 Einw.

In den letzten Wochen haben zwei brutale Sexualmorde an jungen Frauen die Einwohner stark verunsichert.
Die Nerven liegen hier gerade bei manch einer/m blank.
Die Sorge war, ob hier ein Serienmörder umgehe.
Inzwischen ist der erste Mord aufgeklärt.
Es war ein junger allein gekommener afghanischer Flüchtling.
Der 2. Mörder ist noch unbekannt.

In unserem Stadtviertel selber ist aber noch nie wirklich was geschehen, ausser Einbrüche...

Ich persönlich fühle mich sicher hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich wohne im spießervorort einer deutschen großstadt. hier ist das leben gesittet. das einzige problem sind die vielen einbrüche. aber die haben es auf reiche witwen in freistehenden häusern abgesehen, nicht auf junge familien im mehrfamilienhaus mit kleinwagen.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ich wohne in einem 1000 Einwohner Dorf in Bayern - das schlimmste was hier die letzten 50 Jahre passiert ist ist wahrscheinlich der Klau der Tageszeitung aus dem Briefkasten des Nachbarn (oder ähnliche verwerfliche Taten) :grin:

Als Dorfkind muss ich gestehen das ich mich manches mal in der "großen Stadt" etwas unwohl fühle was bestimmte Situationen betrifft...

Fakt ist aber das die "Verbrechensrate" seit Jahrzehnten rückgängig ist - das wollen viele nicht sehen sondern meinen das alles immer schlimmer wird...
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Ich lebe auf dem Dorf - hier ist alles ruhig.
 
B

Benutzer

Gast
Fühle mich gerade wegen der vielen Menschen sehr sicher hier, in Berlin. Mein Kiez ist auch nicht gerade besonders gefährlich; hier wird man eher kaum zufällig Opfer einer Gewalttat, deswegen sorge ich mich auch nicht. Vorkehrungen treffe ich dennoch, bin z.B. recht oft mit dem Taxi unterwegs in der Nacht. Aber ich könnte mir Einbrüche gut vorstellen, die kommen auch regelmässig vor.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich fühle mich hier sehr sicher. Von größeren Verbrechen habe ich nichts mitbekommen. Ich lebe in einer österreichischen Kleinstadt (ca. 14.000 Einwohner).
 

Benutzer68009  (32)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Huer wurde vor einiger Zeit ein Geldautomat gesprengt und letztens ist ne Giftschlange entlaufen.

Also ja, hier geht's hoch her. :grin:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich warte immer noch auf spannende Diebeszüge durchs Kloster oder ähnliches. Passiert wohl aber nicht.

Ich fühle mich hier extrem sicher. Ging mir in Berlin zeitweise nicht mehr so. Leider. Daher bin ich über mein Viertel (gefühlt besteht das aus unserem Haus, nem Bauernhof und nem Gasthof :grin:) hier auch sehr froh.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Es gibt Siedlungen, die man meidet, es wird eingebrochen, aber sonst gehts. Man hörte in den letzten Jahren von drei Morden in Nachbarstädten, aber ich fühle mich zumindest von letzteren nicht bedroht (Beziehungstaten).
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hier werden Häuser leergeräumt und Fahrräder gestohlen, aber Mord? Soweit kommt es nicht. Nie von gehört.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
In meiner Gegend ist es eigentlich ganz ruhig. Die Schießereien passieren hier in der Innenstadt :upsidedown:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
letztens ist ne Giftschlange entlaufen
Geht das überhaupt? :ninja:


Gerade wollte ich schreiben, dass bei uns alles sicher ist, da ist mir eingefallen, dass vor zwei Monaten ein Mann in unserer Straße von seinem Mieter abgestochen wurde.:confused:
Ansonsten... wir wohnen nah an der Innenstadt einer größeren Stadt und ich fühle mich auch sicher hier. Der Mord, der hier passiert ist - so schlimm es auch für Angehörige war - war eine private Streiterei und könnte so überall passieren.
Es gibt bei uns in der Stadt aber auch andere Viertel, in die größere Pizzadienste schon nicht mehr liefern. :grin:
 

Benutzer163294 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich wohne hier in der angeblich schlechtesten Gegend :confused:, aber ich fühle mich bisher ganz sicher.
Vielleicht bin ich aus meiner Heimatgegend auch ein bisschen was anderes gewohnt :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Mein Bezirk führt sicherlich in Sachen Drogenkriminalität und Diebstählen sowie Überfällen die Statistik der Hauptstadt an. Interessanterweise fühlt man davon aber in meinem Kiez und Umfeld, in dem ich mich bewege nichts - Bezirk ist halt nicht gleich Bezirk, in manchen Gegenden würde ich einfach nie wohnen wollen.
Ich war aber schon immer vorsichtig und bin auch in der süßen 70.000 Einwohner-Spießer-Studentenstadt seltenst alleine nachts draußen rum gelaufen und solche Dinge.

Ich halte es auch für albern, sich per se auf dem Dorf sicherer zu fühlen. Als Dorfkind weiß ich, dass da auch selten alles heile Welt ist....und so gut wie alle Horrorfilme spielen doch in einsamen, ländlichen Gegenden. :tongue:
 

Benutzer163396  (24)

Benutzer gesperrt
Ich komme aus einer recht wohlhabenden Kleinstadt. Mittlerweile werden da Leute heftigst grundlos zusammengeschlagen, und es gibt Messerstechereien unter Jugendlichen wegen Drogen. Regelmäßig gibts Schlägereien zwischen (Deutsch-)Türken und (Deutsch-)Russen auf offener Straße. Finde ich voll krank sowas. Nachts alleine Laufen gehe ich nicht mehr, vor ein paar Jahren hätte ich da keine Bedenken gehabt. Die Flüchtlinge tun dann ihr übriges, die tauchen in der Innenstadt immer in Rudeln auf und begaffen einen, ein ganz ungutes Gefühl. Da mache ich einen großen Bogen.
Mein Ex kam aus Darmstadt, da fand ich es nachts ganz krass. Möchte ich echt nicht mehr hin.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Bei uns im Dorf gibt es ein ungewöhnliches Phänomen . Auf meiner Seite bringt sich alle 2 Jahre wer um auf der anderen wird alle 2 Jahre wer umgebracht .

Das geht nach Recherchen des Heimat und Kulturvereins schon 200 Jahre so .

Ich war mal am Überlegen , da einen Heimat Mysterie Thriller drauß zu machen .
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren