Wie findet ihr es, wenn ein Schwuler klar verneint, schwul zu sein?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Jens Riewa, der die heutige Tagesschau vorliest, wurde mal als schwul dargestellt und er hat Schmerzensgeld gefordert, weil das nicht stimme. Also gehen wir mal davon aus, dass er nicht schwul ist.

Aber wenn ein richtiger Schwuler auf Nachfrage klar verneint, schwul zu sein, wie findet ihr dieses Verhalten? Verlogen oder berechtigt wegen vieler Vorbehalte gegen Schwule, die es noch gibt?
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:

Also bis eben wusste ich nicht, dass es auch falsche Schwule gibt. Man lernt eben nie aus...

Wenn da jemand nicht dazu steht oder sich gar nicht zu äußert, dann finde ich das weder gut noch schlecht. Jeder hat seine Gründe und mir steht nicht zu, diese zu bewerten.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Was geht mich die sexuelle Orientierung anderer Leute an? Wen geht an, wer Menschen desselben und/oder des anderen Geschlechts sexuell begehrt? Das ist privat. Ob man darüber andere Leute informieren will, soll jeder selbst entscheiden. Einen Anspruch auf Information über die sexuelle Orientierung eines anderen Menschen habe ich nicht.

Off-Topic:
Falls mein Sexualpartner überraschend merkt, dass er Frauen doch generell nicht begehrt, wär es sicherlich gut und ratsam, wenn ich davon erführe, aber ansonsten...
 

Benutzer81664  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Find ich doof er sollte dazu stehen und stolz drauf sein.
Es wied immer Vorurteile geben solange die Leute nicht dazu stehen.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Je nach der Situation kann ich das verstehen. Niemand braucht seine sexuelle Orientierung zu offenbaren.

Jede Frage ist eine Nötigung zur Antwort, Darum darf man in gewissen Fällen lügen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Stolz aufs Schwulsein? Inwiefern sollte man auf seine sexuelle Orientierung stolz sein?

Ich bin auch nicht stolz, heterosexuell zu sein. Ich bins halt. Schämen ist ebenso unangebracht...
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Also stolz muss man nicht darauf sein. Man ist was man ist. Und steht dazu oder man steht nicht dazu. Das sind private Gründe und muss jeder selber wissen ob er das tun will oder nicht. Wenn ich jetzt im TV live gefragt würde, würde ich wohl auch nicht direkt dazu stehen
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Haider soll immer offiziell abbestritten, bi zu sein.
Off-Topic:

Und weiter? Wenn er schwul war, dann mit Sicherheit nicht falsch, wenn er bi war, dann richtig und wenn er hetero war, dann wieder falsch?

Selbst wenn er es abgestritten hat und tatsächlich schwul war, dann war er ein RICHTIGER und kein falscher Schwuler.

Abgesehen davon ist Haiders sexuelle Identität vollkommen irrelevant. Das Gezerre darum dürfte manche darin bestätigen, ihre sexuelle Identität auch weiter für sich zu behalten.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Normalerweise geht die sexuelle Vorliebe eines Menschen Niemanden etwas an. Darum darf er auf die entsprechende Frage richtig oder ausweichend oder unrichtig antworten.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es nicht verlogen, sondern allenfalls albern.
Ein Bekannter von mir (schon immer sehr gläubig) hat einige Zeit lang behauptet, er wäre hetero. Jeder wusste, dass er schwul ist und er hatte es früher lange offen ausgelebt. Als er einen Freund aus einer religiösen Gemeinde holen wollte ist er selbst reingerutscht... Dort hat man ihm eingeimpft, dass Mann und Frau füreinander geschaffen wurden und dass es eine Prüfung Gottes wäre, ob er seinem Trieb nachgibt. Er hat daraufhin wirklich versucht eine Freundin zu finden :kopfschue .
Er sagte zwar, er habe noch immer das Verlangen nach Männern, aber das sei ja nur ein Test und den würde er bestehen indem er mit einer Frau eine Familie gründet.
Zum Glück ist er nach und nach wieder aus dieser Gemeinde raus gerutscht. Er kam einfach nicht damit klar hetero zu sein und hat irgendwann gesagt "Gott hat mich so geschaffen wie ich bin, wenn er mich schwul geschaffen hat bin ich eben schwul."
Jetzt ist er glücklich mit seinem Partner zusammen *freu*.
 

Benutzer86239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke in der heutigen Zeit kann man das schon zugeben! Wobei ich mir vorstellen kann, das man in gewissen umfelder (zB Arbei oder Arbeitsuche) damit probleme hat.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

G
Antworten
1
Aufrufe
371
Antworten
18
Aufrufe
552
Gelöschtes Mitglied 184085
G
G
  • Umfrage
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
G
  • Umfrage
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren