Wie findet ihr die Enthauptung der Hitler-Wachsfigur im Berliner Madame Tussaud-Haus?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Benutzer

Gast
Baby_Tarzan_90 schrieb:
Geschichte aufarbeiten heisst nicht, Hitler als Wachsfigur aufzustellen. Auch die Wachsfigur von Angela Merkel bringt keinen Erkenntnisgewinn. Wachsfiguren sind 19. Jahrhundert, und abgesehen davon, ist die Qualität dieser Wachsfiguren meistens grottenschlecht.
danke, das sehe ich genauso. madame tussaud ist eine touristenattraktion, was auch schön der text auf der homepage belegt:
Geschichte und Politik
Eine Zeitreise durch die Geschichte Deutschlands: Probieren Sie mit Bismarck Stahlhelme aus, erleben Sie die beklemmenden Tiefen eines Bunkers zur Zeit des zweiten Weltkriegs und halten Sie gemeinsam mit Angela Merkel eine Ansprache an die Nation.
mir fehlt nur noch der satz: und essen sie mit gerhard schröder eine currywurst...
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Aber würde es sich lohnen, die zerstörte Büste von Hitler liebevoll und aufwändig zu restaurieren? :ratlos: Damit würden Hitleranhänger auf ihre Kosten kommen, weil die Hitlerwachsfigur so viel Aufmerksamkeit in den internationalen Medien bekommt.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Besser hätte man Hitler bei Lebzeiten zu einer Wachsfigur veredelt!
 
L

Benutzer

Gast
mir ist das ehrlich gesagt egal, ob die da nun steht oder nicht. es hat fachwissenschaftlich nur nix mit "erinnerung" zu tun.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Aber würde es sich lohnen, die zerstörte Büste von Hitler liebevoll und aufwändig zu restaurieren? :ratlos: Damit würden Hitleranhänger auf ihre Kosten kommen, weil die Hitlerwachsfigur so viel Aufmerksamkeit in den internationalen Medien bekommt.

Na und? Sollen sie doch ihre Schlagzeilen bekommen, wenn ihnen dann einer abgeht. Wenn andere nicht kapieren, daß es sich hierbei um eine kleine Minderheit handelt, ist das echt deren Problem.

Das wirkliche Problem ist eher, daß diese kleine Minderheitenmeinung inzwischen immer salonfähiger wird. Aber das wird man nicht verhindern können, indem man diese Tatsache in Sorge um das internationale Ansehen Deutschlands oder um was auch immer totschweigt.

Zum Thema: ob sie jetzt dieses Wachsding so lassen oder wiederherstellen: mein Gott, ist doch egal. Meiner Meinung nach ist es kontraproduktiv, daß man sich hierzulande immer nur in Streitigkeiten um solche Nebensächlichkeiten rein symbolischer Bedeutung (in diesem Fall ist die noch dazu ziemlich klein) aufreibt, anstatt über das Kernproblem (s.o.) zu reden.

Beispiel: Wenn die braunen Abgeordneten in einigen Länderparlamenten wieder mal rumpöbeln, sorgt das für riesige Empörung in Politik und Medien. Dabei ist doch das wirklich Schlimme nicht, daß diese Idioten in den Parlamenten sitzen und ihren geistigen Durchfall von sich geben, sondern daß sie das tun können, weil ein größer werdender Prozentsatz der Bevölkerung sie wählt.
 

Benutzer56225 

Verbringt hier viel Zeit
sachbeschädigung.
hitler gehört zu unserer geschichte und auch nicht mehr...völliges unverständnis von meiner seite für diesen typen!!!:kopfschue

ciao
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Ich habe gelesen, dass der "Hitler-Attentäter" ein ehemaliger Polizist und jetziger Hartz IV-Empfänger sein soll. Könnte vielleicht persönliche Frustruation über seine Arbeitslosigkeit der Grund gewesen sein?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich finde eine solche Ausstellung gut, Hitler gehört nunmal zu unserer Geschichte, also soll er ruhig gezeigt werden und die Aktion finde ich ernsthaft urkomisch. Sowas hätte man sich ja auch denken können, wenn man eh keine Fotos usw ... mit Hitler machen darf, dann würde ich ihn eben in einen Glaskasten stellen und fertig.
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe gelesen, dass der "Hitler-Attentäter" ein ehemaliger Polizist und jetziger Hartz IV-Empfänger sein soll. Könnte vielleicht persönliche Frustruation über seine Arbeitslosigkeit der Grund gewesen sein?
MSn?
Meiner Meinung nach solltest du weniger in das ganze hineininterpretieren. Das war ne Wette, und seine Frau hat auch gesagt, er hat sich die Tage vor deer Eröffnung sehr stark über die FIGUR aufgeregt ("eigentlich ist er ein ganz netter").
Sein Missmut entstand durch die Nähe der Figur zum jüdischen Denkmal.
Wie kommst du darauf, es hat was mit dem Job zu tun gehabt???
 
C

Benutzer

Gast
MSn?
Meiner Meinung nach solltest du weniger in das ganze hineininterpretieren. Das war ne Wette, und seine Frau hat auch gesagt, er hat sich die Tage vor deer Eröffnung sehr stark über die FIGUR aufgeregt ("eigentlich ist er ein ganz netter").
Sein Missmut entstand durch die Nähe der Figur zum jüdischen Denkmal.
Wie kommst du darauf, es hat was mit dem Job zu tun gehabt???

NAja vielleicht war Hitler ein schlechter Arbeitsgeber und nun rächt sich der ehemalige "Polizist" für den früheren bösen Führer :tongue:
 

Benutzer84540  (47)

Verbringt hier viel Zeit
Da sieht man doch wieder wieviel Bekloppte hier noch frei rumlaufen!
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
klingt wie der satz eines hundebesitzers:
"komisch, eigentlich hat er noch nie jemanden gebissen" :tongue:
Jaaaaaaa! Hab ich mir auch gedacht..ich such mal das Zitat (aus der BamS :zwinker: wo auch sonst :tongue:

Laut "BamS" sagte die Lebensgefährtin des Berliners, dieser sei "schon seit Tagen stinksauer wegen der Hitler-Figur" gewesen: "Ansonsten ist er ein ruhiger, hilfsbereiter, liebevoller Mensch."


Quelle: Anschlag auf Hitler Figur, msn Nachrichten, 6.7.2008
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Wenn ich mir vorstelle, dass diese eine Hitlerwachsfigur 200000 € oder gekostet hat :ratlos: und diese aus den Eintrittsgeldern finanziert worden sind, frage ich mich, ob ich für solchen Müll überhaupt Geld ausgeben soll :kopfschue
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Für mich nur eine Sachbeschädigung.

Auch wenn Hitler ein übler Psychopath und Massenmörder war, hat ein Wachsfigurenkabinett das Recht, solche Figuren auszustellen. Geschichte verdrängen ist falsch.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
von vornerein hätten noch ein paar hunderter in eine glasscheibe investiert werden sollen, denn es war doch vorhersehbar, dass irgendwas mit der figur passieren wird, so umstritten, wie dieses thema war.

ich war eher vom bewerfen mit diversen gegenständen ausgegangen (faule eier und co.), aber nun wars die enthauptung :tongue:
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Ich sage selbst immer, dass ich es schlimm finde das uns Deutschen diese böse Geschichte immer und immer wieder verfoglt wie ein schwarzer Schatten, obwohl es schon Jahrzehnte her ist. Und diese Aktion hat gezeigt, das selbst einige Bürger darüber noch nicht hinweg sind... Traurig! Ich hoffe der Typ muss ordentlich blechen, und diese Kommentare "er sollte ausgezeichnet und einen Preis bekommen" find ich so bescheuert! Warum, weil er eine hochwertige, aufwendig hergestellte Wachspuppe im Wert von 200.000 € zertsört hat? Prima... Und dann noch mit den Worten "Nie wieder Krieg", lächerlich.. Als ob DIESE Wachspuppe den 3. WK ausgelöst hätte :ratlos:
 

Benutzer77785  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Finde auch das sowas ein unmögliches Verhalten ist. Hitler war doch nun mal ein Teil der deutschen Geschichte, auch wenn es ein schwarzer Teil war. Und der lässt sich nunmal nicht rückgängig machen. Auch wenn man dem den Kopf abreisst:angryfire :kopfschue
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren