Wie finde ich heraus was er fühlt?

Benutzer123280 

Ist noch neu hier
Es ist eine lange Geschichte, doch ich versuche mich kurz zu fassen.

Seit Monaten bin ich im Hormonrausch und weiß nicht mehr weiter. Deshalb habe ich mich hier angemeldet, weil ich keinen zum reden habe im RL. Ich habe Partner und Kinder und habe mich trotzdem verliebt in einen anderen.

Er hatte auch Gefühle, zumindest sah es so aus, aber ich habe ihn wohl mit meinem komischen Verhalten weggeekelt. Ich konnte nicht anders, ich fühle mich einerseits schuldig ihn zu lieben, andererseits würde ich alles geben um ihm nahe zu sein. Er hat nie ganz aufgegeben, er hat aber moralische Bedenken würde ich sagen, genau wie ich.

Meine Ehe läuft schon seit Jahren nicht mehr so wie früher. Ich habe mich emotional, total distanziert von meinem Partner und habe ungern bis gar nicht Sex mit ihm. Er weiß das ich ihn nicht mehr anziehend finde. Wir bleiben zusammen wegen den Kindern, es sind tolle glückliche Kinder, ich kann Ihnen nicht die Familie kaputt machen.

Was soll ich bloß machen? Vielleicht ist es Schicksal das ich ihn gefunden habe und so fühle als würde ich ihn eine Ewigkeit kennen. Ich würde mich auch zuerst trennen und schauen wie es läuft mit den Kindern, bevor ich in näher an mich ranlassen würde. Es geht mir nicht um schnellen Sex o.ä., es ist auch nicht die Abwechslung die ich brauche. Ich habe mir das alles durch den Kopf gehen lassen. Es ist auch ohne ihn kein Dauerzustand den man verkraften kann.

Mir ist nur klar das ich die nächsten 40 Jahre mit jemanden den ich zwar schätze und sehr liebe verbringen muss, der mir aber im partnerschaftliche Sinne nicht das geben kann was ich brauche. Wie werde ich mich erst in 10-15 Jahren fühlen, wenn die Kinder groß sind und ich kaum neu anfangen kann wie ich es jetzt könnte? Der Partner muss doch ein Lächeln auf das Gesicht zaubern, wenn man ihn anschaut, oder? Wir respektieren uns auch kaum noch, ich gehe unter in dieser Beziehung...

Ich hoffe Ihr verurteilt mich nicht und sagt bitte nicht ich soll mich zusammenreißen. Ich versuche es seit Monaten, es geht aber nicht...:frown: Ich hoffe auf gutgemeinte Ratschläge...

Wenn ich nur herausfinden könnte ob er das gleiche fühlt, könnte ich besser damit umgehen. Wie mache ich das am besten? Soll ich ihm meine Gefühle gestehen?
 

Benutzer123278  (33)

Ist noch neu hier
Hello

Blöde Situation.
Erstmal würde ich schauen, ob der Mann in den du dich verliebt hast eventuell nur ein Zeichen ist, dass was in deiner Beziehung nicht richtig läuft, oder ob die charakterlichen Eigenschaften wirklich SO umhauend sind.
Mit den Jahren leidet die Partnerschaft in den meisten Fällen, aber das heißt nicht, dass DU leiden musst.
DU musst für DICH schauen was DICH glücklich macht.
Völlig unerheblich was dein jetziger Partner fühlt.
Klar wird es dir leichter fallen, wenn du weißt wie er die Situation sieht.
Aber du musst IMMER für dich und dein Glück einstehen.
Kinder sind immer eine Sache, wie alt sind sie?

Man kann den Kindern auch zeigen, dass man weiterhin geliebt wird von den Eltern ob sie nun zusammen sind oder nicht. Lösungen für so eine Situation gibt es immer.
Da muss man direkt diplomatisch arbeiten, damit es keinen Ärger gibt.

Sie leiden mit Sicherheit eher darunter, wenn sie sehen dass Mama und Papa sich irgendwie garnicht so richtig lieb haben, die fühlen und erkennen mehr als man ihnen zutraut.

Und ich glaub ganz ganz wichtig ist: Suche das Gespräch mit deinem Mann.
Harte Aktion, aber notwendig, ohne Kommunikation wird das Problem niemals aus der Welt kommen.



Alles subjektiv !! ^^
 

Benutzer90559 

Verbringt hier viel Zeit
Dich sofort trennen. Wegen den Kindern sind immer Ausreden und schaden den Kindern nur. Jede kleinste Schwingung wird übertragen. Wenn es Dir und Deinen Kindern besser gehen soll, dann werde aktiv.Das ist Abhängigkeit.

Zu dem anderen. Frag ihn einfach. Und was Du willst und Dir vorstellen kannst und ob er sich dasselbe vorstellen kann.
 

Benutzer123280 

Ist noch neu hier
@plusChaos: danke für die schnelle Antwort. :smile:

Ein Zeichen das was schief läuft brauchte ich eigentlich nicht in dieser Form. Ich wusste es bereits vorher. Doch wenn Gefühle für jemanden anderen hinzukommen, sieht man ja wie viel man noch zu geben hat und das eine Partnerschaft 2 bilden. Ob seine Eigenschaften umhauend sind, weiß ich nicht und ob es was festes wäre, auch nicht. Das ist aber auch nicht so relevant in diesem Moment.
Durch die Respektlosigkeit geht mein wahrer Charakter unter. Ich kann mich nicht wiedererkennen. ICH möchte mich wiederfinden. Ich war immer auf seiner Seite, habe ihn unterstützt in seiner schwierigen Persönlichkeit und seinen komischen Weltanschauungen. Ich bin einfach müde geworden. Er hält sich auch kaum unter Kontrolle, sein Temperament, schreit die Kinder wegen jeder Kleinigkeit an, obwohl es ihm im gleichen Moment Leid tut und er sie über alles liebt. Er weiß das ich so fühle und das verschlimmert das ganze. Er ist auch depressiv deshalb, würde ich fast sagen. Aber ich kann nicht schon wieder mich aufgeben um IHN zu unterstützen damit er sich nicht gehen lässt.

Da er aus einem anderen Land kommt, hat er mir durch die Blume angedeutet das er nicht alleine leben wird. Eins der Kinder würde er mitnehmen. Das war zwar aus verletztem Ego heraus, aber wer weiß wenn´s ernst wird ob er es nicht doch macht. Mir graust es vor so einem Szenario. Die Kinder sind 11 und 3.

Was die Gespräche angeht, das tun wir seit einem Jahr, aber das bringt nichts. Ich möchte gerne die Trennung, bin mir zwar nicht sicher wegen den Kindern, er möchte das wir zusammenbleiben. Mir ist er ja auch sehr wichtig, aber ich kann sein erdrückendes Ego nicht mehr ertragen.

Wie Du siehst ist es nur Teil des Problems das ich mich verliebt habe. Kann ihn auch nicht vergessen. Ursache ist er nicht. Wünschte nur ich weiß was er fühlt um mich nicht mehr damit zu beschäftigen, habe ja auch so viel um die Ohren. Das macht mich echt fertig das ich seit Monaten an nichts anderes denken kann- ich krieg´fast nichts mehr auf die Reihe, muss mich sehr anstrengen um mir nichts anmerken zu lassen.

Gruß
 

Benutzer123278  (33)

Ist noch neu hier
Auch wenn es knallhart, aber du musst mit deinem Mann reden und ihm sagen dass es so nicht weitergeht.
Im Idealfall sieht er ein, dass die Situation scheiße ist und sie geändert werden muss.
Frag ihn ob er mit einer Frau zusammenleben möchte, die ihm keine Liebe entgegenbringen kann, nur wegen der Kinder.
Das ist Schwachsinn, das macht niemanden glücklich und vor allem alles schlimmer.

Also ... Nägel mit Köpfen :smile:
 

Benutzer123280 

Ist noch neu hier
Er weiß das ich ihn nicht mehr so liebe wie früher, er spürt es und er hat es mir gesagt. Ich habe nicht das Gegenteil behauptet, also scheint es ihn nicht zu kümmern ob ich ihn liebe...Leider!
 

Benutzer123280 

Ist noch neu hier
Gibt es hier den niemanden der ähnliches erlebt hat? Würde mir helfen Eure Erfahrungen zu lesen...Weiß nicht mehr was ich als nächstes tun soll.
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
Von deinem jetzigen Partner hast du dich bereits emotional getrennt. Es liegt nun an dir, diese Trennung auch räumlich zu vollziehen.
Gut möglich, dass die Kinder unter der Trennung leiden werden, aber nur um der Kinder willen bei einem Partner zu bleiben, mit dem man nicht glücklich ist, wird niemandem gerecht. Möglicherweise spüren sie auch jetzt schon die Frustration die in dir steckt.

Wegen der räumlichen Trennung, könntest du dir erstmals eine eigene Wohnung suchen und vielleicht auch gleichzeitig Kontakt mit einem auf Familienrecht spezialisierten Fachanwalt aufnehmen. Alles Weitere wird dann schon seinen Lauf nehmen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren