Wie fühlt sich liebe an?

B

Benutzer

Gast
Natürlich bin ich nicht so blöd das ich das nicht weiß aber trotzdem würde ich gerne wissen was ihr bei liebe empfindet. Damit meine ich welchen gefühl es am nächsten kommt. Bitte nicht nur buben sollen schreiben sondern auch mädchen. ich finde es ist so wie angst.

Falls ihr sagt das ist idiotisch oder so, bitte versteht, ich bin 14
 

Benutzer348  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, Liebe hat sehr viel mit Angst zutun.
Wie kann man das denn am besten erklären. Wenn du verliebt bist hast du immer ein ganz komisches aber doch angenehmen Gefühl im Bauch...son kribbeln.
Aber du willst ja wissen welchen Gefühl es am nähesten ist.
Ich weiss nicht was andere dazu sagen aber ich bin der Meinung es gibt kein anderes Gefühl was genauso ist. Liebe ist ein einzigartiges Gefühl des wohlergehens (ok manchmal auch nicht) und der Sicherheit. Es ist ganz einfach das schönste Gefühl.
Liebe kann man schwer beschreiben. Wenn du dieses einmal empfindest wirst du sofort wissen dass es das Gefühl der Liebe ist.
 

Benutzer3954  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich geb Sabrina mal recht. Liebe ist ein einzigartiges Gefühl, trotzdem, wenn mans erklären müsste, würde ich sagen, dass sie sich aus den einzelnen Gefühlen zusammensetzt, so wie: Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit, Glück und natürlich auch Angst.
Lieben bedeutet unter anderem für mich, zu wissen, dass man zu jemanden gehört.
 

Benutzer1559  (35)

Sehr bekannt hier
Zur Liebe gehört natürlich auch Angst - Angst, den Partner zu verlieren usw.
Liebe empfinde ich, wenn ich ein kribbeln im Bauch hab, wenn ich nur an diese Person denke - die besagten Schmetterlinge halt :drool:
 
S

Benutzer

Gast
Also Liebe ist das schönste Geschenk das man haben kann! Jedoch gehört dazu auch die Angst, genau diesen jemand zu verlieren. Liebe macht unwahrscheinlich stark, aber man ist damit auch viel verletzlicher als ohne!
"Es gibt kein Leben ohne Liebe
und keine Liebe ohne Leben"
 
J

Benutzer

Gast
Liebe verbinde ich mit Herzklopfen, schlaflose Nächte aber auch so wie du es geschrieben hast: mit Angst. Angst das man diese Person wieder verlieren könnte. Das gehört auch zur Liebe dazu. Daran sieht man auch wie wichtig einem die Person ist die man liebt!
 
T

Benutzer

Gast
Das mit dem Bauchkribbeln ist bei mir genauso wie als wenn ich ne Klausur schreibe oder so. Ich hab das z.B. jedes Mal, wenn ich am Bahnhof auf meine Freundin warte. Dann bekomme ich kribbeln, feuchte Hände, und bin irgendwie richtig aufgeregt.

Mit der Angst, das stimmt.

Liebe kann aber z.B. auch in Tränen ausgedrückt werden. Manchmal bin ich so glücklich, dass ich einfach heulen muß. Manchmal tut es aber auch so weh, weil ich sie so vermisse.

Der doofe Spruch trifft aber immer zu: Wenn man verliebt ist, dann weiß man es einfach :smile:
 

Benutzer818  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Jo das mit der angst stimmt schon. Aber das ist eher das kribbeln im bauch, und es wird dann stärker wenn du deine liebe siehst, eigentlich so ähnlich wie als wenn du aufgeregt bist wie vor einem test oder einen vortrag den du vor der Klasse halten muss, nur halt noch nen bisschen schöner
 
L

Benutzer

Gast
Also bei mir ist es ein gefühl als ob eine große Hand mein Herz festhält... so ein ziehen in der Brust...

Und ein flaues gefühl in der Magengegend...

(und woanders... naja... wisst ihr eh... ):rolleyes2 :drool:

und HEIIIIß wird mir auch... Hände schwitzen...

Totale Verwirrung, kein klarer Gedanke mehr möglich.

Liebe muß echt eine Krankheit sein :clown:
 

Benutzer261  (39)

teuflisch gute Beiträge
Welches Gefühl der Liebe am nächsten kommt? Ganz einfach: tiefe, innige Freundschaft. Liebe und Freundschaft sind sich sehr ähnlich, net selten passiert es, dass mans nimmer auseinander halten kann.

Liebe is für mich ein solides, sicheres Gefühl - nicht so wankelmütig und kopfverdrehend wie "verliebt sein". Ich empfinde es auch als großes, ausfüllendes und warmes Bauchgefühl... das immer dazu animiert es verbal oder nonverbal auszudrücken, sonst platzt man *ggg*.

Mit Kribbeln kann ich net viel anfangen. Kribbeln gehört für mich eindeutig in die "verliebt sein" Abteilung, wo man sich dem Partner noch nicht sicher genug is und jedesmal vor Freude fast vergeht, dass er eh immer noch da is.

Und Angst... manchmal, ja. Sowas is natürlich, denke ich mir. Denn, wenn es uns piep-egal wär, ob der Mensch irgendwann nimmer da is, und wir so einen Gedanken mit einem Schulterzucken abtun könnten, wärs net weit her mit dem Gefühl "Liebe" *g*.
Aber man sollt immer drauf achten, sich in dieses Gefühl der Angst net zu sehr reinzusteigern... denn es nützt nichts und es ist nicht förderlich. Für mich reicht es vollkommen, diesen Gedanken anzunehmen, zu akzeptieren und ihn dann wieder beiseite zu räumen. Liebe und Angst sollten nicht ständig ebenbürdig und gleichzeitig nebeneinander her existieren - das is net gut fürs Seelenheil.
 
T

Benutzer

Gast
Also ich fänd es sehr schade, wenn ich dieses Kribbeln aufgrund des "verliebt-seins" irgendwann nicht mehr hätte. Die bloße Liebe ohne diese Gefühle wär für mich dann so eine Art Gewohnheit. Ich bin sehr froh, dass ich noch immer in meine Freundin sehr verliebt bin. Und das hat damit nix zu tun, ob ich mir noch unsicher bin. Ich bin mir nämlich nach 1.5 Jahren ziemlich sicher...
 
L

Benutzer

Gast
ICh bin seit 5 Jahren zusammen, udn das kribblen geht wirklich etwas zurück, kennt ja jeder nach 2-3 wochen mit neuer Freundin... Aber es kommt auch immer wieder zurück, wenn man es anfacht...:zwinker:

Es muß ja nicht immer prasselndes Feuer sein, eine heiße Glut ist doch auch was schönes... :grin:

Gruß,
Thomas
 

Benutzer2859  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Liebe besteht für mich auch aus vielen verschieden Gefühlen...Geborgenheit, Wärme, Vertrauen, Glück, Sehnsucht, Angst.... hast das Gefühl der Verbundenheit und 'Zusammengehörigkeit --komisches Wort *gg*..mein Schatz sagt immer 'Herzen ausgetauscht' :herz: :engel:

Auf jeden Fall, das schönste Gefühl was es gibt!
 

Benutzer1789  (38)

Sehr bekannt hier
Also, von all den antworten hier, kann ich mich mit der vom Teufal am besten identifizieren und seh das auch echt genauso.

Aber, dass das kribbeln zurückgeht, find ich nicht mal so schlimm, weil das kannm an ja auch wieder herbeizaubern, zumindest haben das meine eltern immer wieder gemacht und hatten so von zeit zu zeit immer wieder ihr verliebtes gefühl und so will ich ich das auch haben. :smile:
 

Benutzer3668 

Benutzer gesperrt
hallO!!!!
jaa, wenn man verliebt ist dann weiß man das einfach :grin:
man ist zum beispiel aufgeregt bevor man die person trifft, wenn man zärtlichkeiten austauscht sich küsst streichelt dann wünscht man sich dass es nie zu ende gehen würde
man will dem partner dann immer möglichst nahe sein ...... die ganze zeit an ihm kleben*g*
so ist das denke ich am anfang
dieses gefühl lässt zwar nach aber es kommen andere gefühle hinzu: das gefühl der absoluten vertrautheit, geborgenheit, einfach liebe.......
 

Benutzer2070 

Benutzer gesperrt
EDIT:
ahhh zu dem Thema wollte ich gar nix schreiben... wie kann man das wieder löschen :grin:

Egal bevor ich vorgehalten bekomme nur Posts zu sammeln schreib ich mal was...
Liebe verbinde ich eigentlich immer mit schlechten Gefühlen.... klar am Anfang kribbeln im Bauch, aufregung usw.... aber dann führt das *ironie einschalt* tolle Gefühl von verliebt sein *ironie ausschlt* eher in Depresionen um...
 
B

Benutzer

Gast
du musst ändern drücken und dann oben auf löschen drücken
 

Benutzer1853 

Verbringt hier viel Zeit
~ OT ~

Original geschrieben von bigjunior
du musst ändern drücken und dann oben auf löschen drücken

Das dürfte aber nicht funktionieren, weil man sonst Diskussionen "kaputt" machen könnte wenn Beiträge entfernt werden können - so die Argumentation von BigBoss DD. Ob ich nun mein Beitrag "bearbeite" und alles durch "xxxxx" ersetze oder einfach leer lasse oder den Beitrage LÖSCHE, macht kaum ein Unterschied. Bei Letzterem weiss man halt noch, das "mal was da stand".

In einem andere, ebenfalls vBB-Forum ist es nach 30minuten verboten das Posting zu editieren. Fand ich ganz sinnvoll.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren