Wie ein Schwamm...

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
na, klar soll man nicht NUR kaffee oder koffeinhaltiges trinken. oder hab ich das behauptet? ;-)

dass viel kaffee und cola oder alkohol nicht gesund sind, ist klar, aber die mär vom wasserdieb stimmt so eben nicht. zusammenhang ist im verlinkten text doch ganz gut erläutert.
 
S

Benutzer

Gast
@dreamerin

trink trink...es hilft wirklich...:zwinker: nicht entmutigen lassen :zwinker:

@mosquito

ich habe ein Buch von einem Arzt zu hause und da steht auch drin, man soll nicht mehr als 4 Becher Kaffee oder anderes koffeinhaltiges zeug am tag trinken. Und das nicht in verbindung mit Zucker, wenn man abnehmen will. Aber den Ausgleich muss man trotzdem schaffen, in dem man pro Becher ein glas wasser mehr trinkt. Genauso wie beim Alkohol.

lg
 

Benutzer505 

Team-Alumni
mosquito schrieb:
na, klar soll man nicht NUR kaffee oder koffeinhaltiges trinken. oder hab ich das behauptet? ;-)

dass viel kaffee und cola oder alkohol nicht gesund sind, ist klar, aber die mär vom wasserdieb stimmt so eben nicht. zusammenhang ist im verlinkten text doch ganz gut erläutert.
Stimmen tuts eigentlich schon :zwinker: - der Körper kanns nur wieder ausgleichen..

Richtig ist, dass im Kaffee enthaltenes Koffein einen harntreibenden Effekt hat. Sowohl die Menge des Koffeins als auch die Frequenz des Kaffeekonsums haben hierauf einen Einfluss. Der Effekt ist jedoch nur vorübergehend und bei regelmäßigem Kaffeekonsum weniger stark ausgeprägt, so dass sich der Flüssigkeitshaushalt innerhalb eines Tages wieder im Gleichgewicht befindet. Bei höheren Koffeinkonzentrationen führt die hohe Koffeinzufuhr neben der vermehrten Wasserausscheidung auch zu einer vermehrten Salz- und insbesondere Natriumausscheidung. Auch dieser Effekt wird regelmäßig durch Kompensationsmechanismen ausgeglichen.

Ich frag mich nur wo er den Ausgleich hernimmt.. Muss ja dann eigentlich Flüssigkeit aus anderen Quellen sein, oder? Hmm, oder er kurbelt die ADH Produktion an, das würde die Zeitverzögerung erklären - nicht aber gegen die anderen Wirkungen angehen und dann müsste auch erst mal Wasser nachkommen, das der Körper dann eben nicht-ausscheidet.. Komisch, komisch..
 
D

Benutzer

Gast
Sagt mal, reichen 1,5 Liter für den Anfang erst mal? :geknickt:

Es fühlt sich an, als hätte ich 1 Portion Wiener Schnitzel mit Pommes und Salat, einen Schweinebraten und einen riesen Pudding verdrückt :eek4:

Lieber immer step by step mehr? :ratlos:

Bauch grummelt auch schon so...
 
B

Benutzer

Gast
du solltest in kleinen schlücken trinken, dann füllt sich dein bauch nicht total mit wasser. trinke immer 3 schlücke, dafür alle 10 minute oder so... du musst halt selbst merken, wie es dir angenehm ist. aber wenn du in einem rutsch einen halben liter trinkst, dann hast du einen wasserbauch und musst nachher aufs klo! ..und das ist auch nicht der sinn der sache! :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
Butterbrot schrieb:
aber wenn du in einem rutsch einen halben liter trinkst, dann hast du einen wasserbauch und musst nachher aufs klo! ..und das ist auch nicht der sinn der sache! :zwinker:

Nr eins ja, ich habe einen Wasserbauch seit heut Morgen um acht, wo ich anfing, zu trinken.

Jetzt nach 1,5 L hab ich viel mehr Wasserbauch.

Aufm Klo war ich bisher leider nicht wirklich :grrr:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
sunshine80 schrieb:
@mosquito

ich habe ein Buch von einem Arzt zu hause und da steht auch drin, man soll nicht mehr als 4 Becher Kaffee oder anderes koffeinhaltiges zeug am tag trinken. Und das nicht in verbindung mit Zucker, wenn man abnehmen will. Aber den Ausgleich muss man trotzdem schaffen, in dem man pro Becher ein glas wasser mehr trinkt. Genauso wie beim Alkohol.

lg

sunshine, nichts gegen das buch von einem arzt.

doch die erkenntnis, dass kaffee keinen "wasserentziehenden" effekt hat, ist recht neu. die meldung von der DGE ist von januar 2005. vorher galt die andere meinung, weil eben die ergebnisse einer studie falsch interpretiert wurde. steht doch im verlinkten text.

ich war selbst auch erstaunt, als ich das las, weil mir diese "vorschrift" mit "bei kaffeekonsum immer ein wasser als ersatz trinken" auch geläufig war.

wie die DGE schreibt: es ist nicht schädlich, zum kaffee noch wasser zu trinken. aber eben auch nicht NÖTIG.

und dass viel koffein nicht gesund ist, sagt auch die DGE. vier tassen sind okay; kaffee soll NICHT als alleiniger durstlöscher herhalten.
 
S

Benutzer

Gast
versuche es mal mit 2 litern... Das ist normaler Standart für einen Tag. Und wenn du sport hast bzw viel schwitzt musst du mehr trinken.

Eigentlich müsstest du dir immer so viel wie möglich reinhelfen ;-)
Du weisst doch, wer das eine will...muss das andere mögen.

Und du willst doch gesund sein und abnehmen udn wieder auf toilette gehen können oder?

Krass finde ich, wenn man einen Abend super viel Alkohol getrunken hat. Da kann ich am nächsten Tag 1,5 liter wasser trinken und muss dann erst einmal kurz auf toilette. Da kann man sehen, wie sehr unser Körper einem Schwamm ähnelt und alles aufsaugt, weil er ausgetrocknet ist.

Ich habe übrigens mal gelesen (hört sich zwar ekelig an, aber), dass der Urin aussehen soll wie Weisswein oder Wasser. Hat er ne gelbe Farbe, trinkt man eindeutig zu wenig. Das sind nämlich die Gifte, die da ausgespült werden. ja...
 
D

Benutzer

Gast
JETZT kann ich unmöglich noch was trinken :rolleyes2
Vielleicht heut Abend.

Mein Urin ist fast schon orange.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich frag mich nur wo er den Ausgleich hernimmt.. Muss ja dann eigentlich Flüssigkeit aus anderen Quellen sein, oder? Hmm, oder er kurbelt die ADH Produktion an, das würde die Zeitverzögerung erklären - nicht aber gegen die anderen Wirkungen angehen und dann müsste auch erst mal Wasser nachkommen, das der Körper dann eben nicht-ausscheidet.. Komisch, komisch..

ähm, ja, klar, flüssigkeit aus anderen quellen. flüssigkeit, die man eh im laufe des tages aufnimmt. wasser, saft, sonstwas. was selbstverständlich sinnvoll ist. nochmal: kaffee soll nicht alleiniger durstlöscher sein, der kreislaufanregenden wirkung des koffeins wegen.

davon geht doch auch keiner aus?
 
D

Benutzer

Gast
Ach ja:

Ich schwitz jetzt auch so komisch...
Als ob ich voll gefressen wär.

Ach das ist echt scheiße!!! :geknickt:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
mosquito schrieb:
ähm, ja, klar, flüssigkeit aus anderen quellen. flüssigkeit, die man eh im laufe des tages aufnimmt. wasser, saft, sonstwas. was selbstverständlich sinnvoll ist. nochmal: kaffee soll nicht alleiniger durstlöscher sein, der kreislaufanregenden wirkung des koffeins wegen.

davon geht doch auch keiner aus?
Was aber nicht klappt wenn man, so wie Dreamerin früher :zwinker: , nur 2 Flaschon Cola light am Tag trinkt.. Darauf bezog ich mich. Klar, ein Glas Cola kann der Körper ausgleichen..
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Vom Wasser-Trinken nimmst du aber garantiert NICHT zu!

Und ich muß sagen: Seit ich mir angewöhnt hab, täglich auch mindestens 2 Liter zu trinken, fühle ich mich insgesamt irgendwie besser. Hatte ja zu Silvester eine Blasen-/Nierenbeckenentzündung, das war verdammt unangenehm, und seit da achte ich extrem drauf, daß ich auch genug trinke.

Was bei mir NICHT geht: Massenhaft Wasser (oder sonstige Getränke) mit Kohlensäure runterkippen, davon wird mir übelst schlecht und ich fühle mich total "aufgebläht" :wuerg:.

Was ich stattdessen mache: Eine Wasserflasche mit Medium-Kohlensäure (ganz ohne schmeckt wie Leitungswasser, find ich) steht IMMER in meinem Zimmer neben Bett/Schreibtisch, wenn ich zur Uni gehe, nehme ich auch mindestens eine Literflasche mit. Wenn ich etwas esse, trinke ich auch dazu/danach. Und ich trinke gern und viel Tee, am liebsten abgekühlten Hagebutten- oder Früchtetee. Oder - aber das eher selten (bzw. beim Weggehen) - ich trinke Apfelsaftschorle.

Glaub mir, das ist alles Gewohnheitssache. Du mußt jetzt nicht auf einmal eine anderthalb-Liter-Flasche runterkippen. Da ist klar, daß dir schlecht wird und du einen "Wasserbauch" bekommst. Aber immer "nebenbei" trinken. Kannst dir ja mal angewöhnen, jedes Mal, wenn du hier einen Beitrag geschrieben und weggeschickt hast, ein paar Schlucke zu trinken, da kommt schon was zusammen den Tag über... :tongue: :grin:

Nee, ernsthaft, ich hab mich da auch immer schwergetan bzw. hab manchmal auch einfach irgendwie vergessen, was zu trinken. Und wenn ich Durst hatte, war gerade nichts in "Reichweite", dann hab ich halt doch nix getrunken. Oder nur mal einen Schluck oder so. Aber wenn man sich da erstmal umgewöhnt hat, dann geht das wie von alleine. :smile: Und ja, ich hatte irgendwie auch das Gefühl, das unterstützt das Abnehmen... :link: :zwinker:

Sternschnuppe
 
D

Benutzer

Gast
Ja, ja, ich versuchs :smile:
Trotzdem sag ich mal Minimum bei mir sollen 1,5 Liter sein.
Ich hab jetzt zwar 4 kg weg, aber ich frag mich, ob das net auch nur Wasser ist...
Mal sehn...
Aber weniger Essen tu ich ja eigentlich auch.

Ich hab übrigens nicht 1,5 Liter auf einmal runter geschüttet.
Sondern erst 500 ml, dann nochmal 500 ml. So innerhalb von 1 - 1,5 Stunden.
Dann war 3 Stunden Pause und dann kamen die anderen 500 ml.

:grin:
 
S

Benutzer

Gast
...orange ist nicht gut!

Sei froh, dass du noch keine Blasenentzündung oder nen Nierenstein hattest. Ich glaube, danach wirst du automatisch dein Leben lang ständig trinken. Nierensteine bekommst du nämlich, wenn du immer so wenig trinkst, wie du es jetzt tust. Weil deine Nieren nicht ausgespült werden und die ganzen Giftstoffe und so sich da festsetzen.

Diese schmerzen möchte ich keinem gönnen.

Noch ein Grund mehr, zu trinken.. hihihi
 
D

Benutzer

Gast
Blasenentzündung hatte ich ne leichte...
Und auch da hab ich net mehr getrunken, obwohl ich sollte.
Antibiotikum hab ich auch net nehmen wollen.
Aber irgendwie ist sie jetzt weg :smile:

Trotzdem tut meine Blase jetzt beim "Bisibisi" manchmal noch weh.
Ich dachte deshalb, ich hätt noch was an der Blase.
Aber ca. 3 Urinproben und ein Ultraschall von der Blase haben mich vom Gegenteil überzeugt :smile:
 

Benutzer34722 

Verbringt hier viel Zeit
ich wäre froh,wenn ich weniger auf klo müsste.ich habe eigentlich immer durst und trinke sogar nachts.
am tag sind's so 3 liter wasser(ich trinke nur wasser).
und naja..demnach muss ich auch sehr oft auf toilette.
aber du nimmst nicht zu von trinken,jedenfalls nicht von wasser,ich habe damit schon gut abgenommen.
ich wiege derzeit bei meinen 1,66 körpergröße 53 kilo.

falls ich irgendwas geschrieben habe,was schon gesagt wurde,tut es mir leid,habe nur den anfangspost gelesen.
mfg apfeltasche
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin, trinkst du stilles Wasser?

Ich trink ja so allermindestens 3 Liter am Tag, meistens mehr, sind nicht selten sogar mal gegen die 6 Liter. Der Körper gewöhnt sich daran. Ich hab mir das schrittchenweise angewöhnt (z.B. so, dass ich mein Glas dauernd aufgefüllt habe, auch wenn ich erst einen Schluck getrunken hatte -> so konnte ich mir einreden, ich hätte noch nichts getrunken. Blöd vielleicht, aber hat funktioniert). Mittlerweile habe ich eigentlich ununterbrochen Durst, weshalb es mir überhaupt nicht (mehr) schwer fällt, so viel zu trinken. Aufs Klo muss ich nicht mehr und nicht weniger als andere.

Den "geblähten" Bauch kenne ich und das ist tatsächlich anfangs unangenehm, vergeht aber mit der Zeit. Nur würde ich nie Wasser mit Kohlensäure trinken (ausser mal ein Glas oder so), das bläht erst recht auf, zumindest bei mir. Stilles Wasser kann ich trinken wie nichts, da würd ich problemlos nen Liter in 5min. runterkriegen...
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren