Wie denkt Ihr übers Heiraten???

S

Benutzer

Gast
ich kämpfe auch mit dem gedanken zu heiraten. ich liebe meinen schatz über alles und umgekehrt auch aber finde es ungerecht das der mann immer blechen muss im falle einer scheidung. was soll das eigentlich sowas macht mich sauer. selbst im falle eines ehevertrags ist es doch so das der mann benachteiligt wird, oder habe ich da unrecht?

letztens habe ich gehört das wenn der mann eine schwangerschaft anzweifelt bzw das er anzweifelt das das kind von ihm ist er nichtmal ohne einwilligung der frau einen test machen darf, was ist das denn wieder für ein unsinn??
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Folgende Nachteile:
- Scheidung wird mal teuer
- Scheidung wird kompliziert

Eine Scheidung wird nur so teuer und kompliziert wie man sie sich selbst macht!

kenne mich nicht mit der Gütertrennung aus, aber ich will auf keinen Fall keine Dinge mehr für mich alleine besitzen können!! Getrennte Konten, streng getrennte Ausgaben und Möbel/Autos usw...

Egal ob Gütertrennung oder Gütergemeinschaft, jeder hat sein eignes Konto, sein eignes Einkommen und seine eignen Wertgegenstände.
Bei Güttertrennung sind das sowieso deine und bei Gütergemeinschaft wird auch immer nochmal geschaut, wer das Ding eigentlich bezahlt hat.

die Gefahr wird groß, dass ein Partner verwarlost, da der andere nicht mehr so schnell weglaufen kann

Siehe oben, eine Scheidung kann schnell gehen, wenn man das selbst so handhabt. Verwarlosen? Wieso sollte einer der beiden verwarlosen nur weil er jetze nen Ehering trägt? KApier ich net.

dass der Partner sich keine Mühe gibt mit Überraschungen, Nettigkeiten zwischendurch

Auch quatsch, wenn dann war er schon vorher so ein Depp. Es ist ja nicht so, das alle Menschen dann denken "fein den hab ich sicher nu muss ich mich net mehr anstrengen." Wer das so handhabt hat den Sinn einer Ehe nicht kapiert.

die Gefahr besteht, dass sich beide mit Kompromissen zufrieden geben anstatt sich lieber zu trennen (das ist ja schon so, wenn man zusammenwohnt, will nicht wissen wie extrem das ist wenn man verheiratet ist

Eine Partnerschaft besteht immer auf Kompromisse und wenn beide keine mehr machen können, steht eine Trennung an, da ist es egal ob man verheiratet ist. Wenn dem so ist sind wir wieder beim Thema Scheidung.

andere Männer dürfen nicht mehr angefasst werden...ich bin nicht dauerhaft monogam veranlagt!

Dafür gibts keine gesetzliche Regel, es sei denn ihr vereinbahrt das in einem Ehevertrag so. Ansonsten gilt immer das was ihr selbst als Kompromiss aushandelt.

die ganze Palette von Nachteilen, die man eh schon allein dadurch hat, dass man zusammen wohnt!

Seh ich vielleicht anders, ich sehe im Zusammen wohnen keine NAchteile.....aber die sehe ich auch nicht in deinem Masse im Eheleben.

Wenn ich mir deine Nachteile so durchlese hab ich eher das gefühl das du generell nicht bereit bist für lange Bindungen, daher klar ist eine Ehe nix für dich.
Aber du solltest von vornherein dazu stehen, das eine Ehe nix für dich ist, weil du in Richtung beziehungsunfähig gehst, anstatt irgendwas an den Haaren herbei als Nachteile rauszuziehen.

letztens habe ich gehört das wenn der mann eine schwangerschaft anzweifelt bzw das er anzweifelt das das kind von ihm ist er nichtmal ohne einwilligung der frau einen test machen darf, was ist das denn wieder für ein unsinn??

Doch mit Einwilligung der Frau darf er nen Test machen, der wird dann auch vor Gericht annerkannt. Ansonsten darf er auch einen machen, aber ohne EInvertständniss der Frau wird dieser nicht vor Gericht anerkannt.

Im Ehefall geht man sowieso davon aus das das Kind von ihm ist, sprich er wird automatisch als Vater eingetragen.
Ich denke aber man sollte als Paar offen genug sein um über sowas reden zu können, das ein Kind möglicherweise nicht von ihm ist, ansonsten hat so ne BEziehung in meinen Augen eh keine Tiefe und Sinn mehr.

Ich gebe dir aber recht, das dieses Urteil zu den Tests sehr zum NAchteil der Männer ist, und in meinen Augen ungerechtfertigt und auch der falsche Weg. Ich finde das Gesetz selber bescheuert.

was soll das eigentlich sowas macht mich sauer. selbst im falle eines ehevertrags ist es doch so das der mann benachteiligt wird, oder habe ich da unrecht?

Also erstmal der Höherverdienende (egal ob Mann oder Frau) muss dem Niedrigverdiener (egal ob Mann oder Frau) Unterhalt zahlen nach einer Scheidung wenn dieser das will.
Es ist nicht so das der Mann dann automatisch von seinem Gehalt einen BEtrag X abgezogen bekommt, und dieser dann an seine Frau verteilt wird.
Die Frau muss den Unterhalt von ihm verlangen, und das wird dann auch festgelegt was er zahlen muss. Für Kinder läuft das übers Jugendamt, für die Frau läuft es entweder über die beiden oder über nen Steuerberater oder Rechtsanwalt.

Wenn die Frau keinen Unterhalt von ihm verlangt dann zahlt er auch nix So hat meine Mutter das auch gemacht. Sie hat nur den Unterhalt für meine Schwester verlangt, aber keinen für sich.

Sprich der Ganze hickhack mit dem Unterhalt hin oder her,. ist auch mal wieder SO kompliziert wie man es sich macht. Wenn man nichtmehr in der Lage ist anständig zu komunizieren und aus lauter Frust dem anderen eine Klage nach der nächsten reinwürgt,....ja dann ist sowas kompliziert und teuer.....aber wenn man das wie erwachsene Menschen handhabt, gibts da keine Probleme.

Kat
 

Benutzer32702 

Verbringt hier viel Zeit
Ich will schon später mal heiraten. Aber ich finde es schlimm wenn 20-jährige sich die große Liebe schwören. Meistens endet das nicht gut (ich sage meistens, ich weiß das es nicht immer so ist, bestes Beispiel meine Eltern). Aber ich will vor 25 auf keinen fall heiraten.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Wer es schafft, mich vor den Altar zu zerren... :tongue:

Nee, im Ernst, ich würde das nur machen wenn ich mir total sicher bin dass ich jetzt heiraten will, den Typen lang genug kenne (ein Jahr ist mit Sicherheit nicht lang genug!) und so weiter.

Schön geplante Hochzeit muss auch sein, und so`n Prinzessinnenbrautkleid. *ggg* Aber das hat noch Zeit....
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Sylphinja schrieb:
Aber du solltest von vornherein dazu stehen, das eine Ehe nix für dich ist, weil du in Richtung beziehungsunfähig gehst, anstatt irgendwas an den Haaren herbei als Nachteile rauszuziehen.
bitte?????????????? :eek: :eek4: :eek: :eek4: :eek:
"in Richtung beziehungsunfähig"???
Ich glaube ich lese nicht recht :angryfire

Nur weil du Beziehungen vielleicht irgendwann mit Ehe, zusammenglucken, zusammenziehen, immer zusammen sein gleich setzt, brauche ich das doch nicht genauso sehen :mad:

Man kann auch beziehungsfähig sein, wenn man seine eigene Wohnung haben will und "Lebensabschnittspartner" und nicht so viel Nähe....ich glaube es hakt.... :mad: :mad: :mad:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Das was du an NAchteilen aufgeführt hast, das sind viele DInge wo du dich bewust der direkten Nähe entziehen willst oder möchstest bzw was im klassischen Sinne nicht mit einer 0815 Beziehung vereinbahr ist.....(die Sache mit dem nicht unbedingt monogam ist da jetze gemeint)
Oder das sich für dich nur Nachteile aus dem Zusammenziehen ergeben.

Das klingt alles dannach als wenn du sobald dir ein Partner zu sehr nahe ist, du dich eingeschränkt fühlst, und ja das ist in meinen AUgen erstmal ein Zeichen für beziehungsunfähigkeit. Denn es kommt mir so vor als wenn du die Nähe des anderen nicht ertragen kannst, sondern von vornherein gewisse große Distanzen brauchst, vor allen auch räumlich.

Übrigens schön zu sehen, das kein Wort mehr fiel zu der ein oder anderen ANmerkung gegenüber deiner aufgezählten nachteile.

Kat
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Sylphinja schrieb:
Übrigens schön zu sehen, das kein Wort mehr fiel zu der ein oder anderen ANmerkung gegenüber deiner aufgezählten nachteile.
das mit dem beziehungsunfähig stellte alles in den Schatten :eek:

Ich sehe ALLES weiterhin anders, deine "Argumente" überzeugen mich null, weil ich hautnah mitbekomme, wie es in den meisten Ehen eben läuft!


Und nur weil ich keine 0815 Beziehungen führe bin ich nicht beziehungsunfähig (!!!). Ich definiere "Beziehung" eben anders als du :rolleyes2 :rolleyes2 :rolleyes2 :rolleyes2 :rolleyes2

Könnte mich stundenlang aufregen wenn jemand so nen scheiß behauptet...
 
P

Benutzer

Gast
Ich möchte auf jeden Fall mal heiraten. Und der Antrag kommt entweder ganz romantsich unter 4 Augen, oder vor 53.466 Zuschauern im Borussia-Park!
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Sylphinja schrieb:
Eine Scheidung wird nur so teuer und kompliziert wie man sie sich selbst macht!
.....

Sprich der Ganze hickhack mit dem Unterhalt hin oder her,. ist auch mal wieder SO kompliziert wie man es sich macht. Wenn man nichtmehr in der Lage ist anständig zu komunizieren und aus lauter Frust dem anderen eine Klage nach der nächsten reinwürgt,....ja dann ist sowas kompliziert und teuer.....aber wenn man das wie erwachsene Menschen handhabt, gibts da keine Probleme.

Kat

Wer bestimmt denn, woran man "erwachsene Menschen" erkennt ? Leute, die so sind wie Du ? Und alle, die Deine Meinung nicht teilen sind demnach auch nicht erwachsen ? Das Argument "eine Scheidung wird nur so teuer und kompliziert wie man sie sich selbst macht" ist jedenfalls in meinen Augen ziemlicher Quatsch. Kann ja nur von einer Frau kommen, die sicher im gemachten Nest sitzt. An einer Scheidung genauso wie bei einer Beziehung sind immer ZWEI dran beteiligt. Man hat es nicht in der Hand was passiert wenn eines Tages der Andere abdreht und Amok läuft.


Sylphinja schrieb:
Wenn ich mir deine Nachteile so durchlese hab ich eher das gefühl das du generell nicht bereit bist für lange Bindungen, daher klar ist eine Ehe nix für dich.
Aber du solltest von vornherein dazu stehen, das eine Ehe nix für dich ist, weil du in Richtung beziehungsunfähig gehst, anstatt irgendwas an den Haaren herbei als Nachteile rauszuziehen.

...


Hallo ??
Was ist denn da los ? Jeder Single, der vernünftig genug ist, einen Bogen um die Ehe zu machen ist also beziehungsunfähig ??
Beziehungsunfähig ist doch wohl der, der nicht in der Lage ist, eigene Ansichten klar zu formulieren und diese dann gemeinsam mit den praktischen Seiten im Zusammenleben mit jemand anderem unter einen Hut zu bekommen. Wenn man lieber in getrennten Wohnungen lebt hat das mit Beziehungsunfähigkeit nichts zu tun, das ist einfach nur vernünftig, wenn man genau weiß daß es schief gehen würde, wenn man eine gemeinsame Wohnung beziehen würde. Jede Beziehung hat ihren Preis, und nicht jeder ist bereit für den überzogen romantisch verklärten, kitschigen Satz "ich bin verheiratet" auch wirklich hinzunehmen, daß einem der Andere morgens beim Aufwachen irgendwann tierisch auf die Nerven geht. Wenn jemand so konsequent ist und die Liebe möglichst intensiv in ihren schönsten Momenten erleben will ist das mehr als verständlich. Beziehungsunfähig ist da ja wohl eher die Ehefrau, die nach einigen Jahren Ehe keinen Bock mehr auf Sex hat und der das alles mit ihrem Macker hinten und vorne nicht mehr paßt, die dann aber trotzdem nicht den Absprung schafft weil sie nun mal den eroberten Komfort für unverzichtbar hält.
Das Geschrei von wegen "beziehungsunfähig" ist doch bloß eine beliebte Waffe von Verheirateten, denen es ein Dorn im Auge ist, daß es Singles gibt, die trotz fehlendem Partner sexuell erfüllt leben.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Grinsekater1968 schrieb:
Das Geschrei von wegen "beziehungsunfähig" ist doch bloß eine beliebte Waffe von Verheirateten, denen es ein Dorn im Auge ist, daß es Singles gibt, die trotz fehlendem Partner sexuell erfüllt leben.
@das und alles andere:
anbeten.gif
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Wer bestimmt denn, woran man "erwachsene Menschen" erkennt ? Leute, die so sind wie Du ? Und alle, die Deine Meinung nicht teilen sind demnach auch nicht erwachsen ? Das Argument "eine Scheidung wird nur so teuer und kompliziert wie man sie sich selbst macht" ist jedenfalls in meinen Augen ziemlicher Quatsch.

NEin ich sage nicht das ich super erwachsen bin, und ich finde es persönlich auch immer bescheuert wenn dann manche Frauen die Männer ausnehmen wie ne Weihnachtsgans anstatt selber ihren Arsch zu bewegen und arbeiten zu gehen, obwohl sie es könnten.

Das ist Kindergartenniveau. Und in einem solchem Fall tut mir der Mann nur leid. Aber es geht halt auch "normal" sprich das man sich in einem Einverständniss trennen kann. Und wenn beide dazu eine normale und erwachsene Einstellung haben, dann ist eine Scheidung nicht kompliziert. Weil dann eben der Jahrelange Rechtstreit ausbleibt, wer welche Kaffeetasse bekommt,und wer welchen Teller bekommt.


An einer Scheidung genauso wie bei einer Beziehung sind immer ZWEI dran beteiligt. Man hat es nicht in der Hand was passiert wenn eines Tages der Andere abdreht und Amok läuft.

Deswegen sagte ich ja wenn man das wie normale Erwachsene regelt, das schließt beide ein, denn Mann und die Frau.

Was ist denn da los ? Jeder Single, der vernünftig genug ist, einen Bogen um die Ehe zu machen ist also beziehungsunfähig ??

Nein der hat halt vielleicht nur noch nicht den passenden gefunden.

Ich sage nicht das jeder Single beziehungunfähig ist. Ich habe lediglich gesagt das die Gründe die Honeybee gegen eine Ehe aufgezählt hat, auch in einer normalen Beziehung zu Komplikationen führen könnten, da sie sich mit den Grundgedanken der meisten Beziehungen nicht vertragen wird.
Das ist in meinen Augen beziehungunfähig---oder zumindest auf dem Weg dahin. Aber wenn das in Honybees Augen für sie normal ist, dann soll sie logischerweise damit glücklich werden....jedem so wie er will......

Ich finde nur die Gründe gegen eine EHe so wie sie die aufgezählt hat, nicht stimmig und mitunter an den Haaren herbei gezogen.

Beziehungsunfähig ist da ja wohl eher die Ehefrau, die nach einigen Jahren Ehe keinen Bock mehr auf Sex hat und der das alles mit ihrem Macker hinten und vorne nicht mehr paßt, die dann aber trotzdem nicht den Absprung schafft weil sie nun mal den eroberten Komfort für unverzichtbar hält.

Das finde ich eher inkonsequent und dumm...sowohl der Frau selbst gegenüber als auch allen mitbeteiligten.

Das Geschrei von wegen "beziehungsunfähig" ist doch bloß eine beliebte Waffe von Verheirateten, denen es ein Dorn im Auge ist, daß es Singles gibt, die trotz fehlendem Partner sexuell erfüllt leben.

Ne du von mir aus kann jeder Single machen was er willl.........und auch in ner Beziehung kann in meinen Augen jeder machen was er will. Sprich wenn beide sich einigen, das eben Sex auch woanders stattfinden kann, als nur mit einem, warum nicht, solange das alles untereinader geklärt ist, und von vornherein mit klaren Fronten gehandelt wird, soll jeder so glücklich werden, wie er es gerne hätte.

@Perfect Gentlemann, dann check aber vorher dir zuliebe ab, ob deine Liebste das überhaupt gerne hätte, vor zig Taussend Leuten einen Antrag zu bekommen....so ne Aktion kann auch böse in die Hose gehen.

Kat
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Ich möchte auf jeden Fall irgendwann mal heiraten. Und hoffe es wird der schönste oder zumidnest einer der schönsten Tage meines Lebens. Ich denke das die Geburt des eigenen Kindes wohl eher der schönste Tag des Lebens ist.
 
L

Benutzer

Gast
Ich will natürlich heiraten, aber ob ichs machen werde is ne andere Frage.. hab nämlich bisschen Probleme mit festen langfristigen Bindungen irgendwie.. Freund ist okay, aber "bis dass der Tod uns scheidet" OMG ich weiß nicht :eek4: ...

MFG
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
..mein Freund meinte heute im Schwimmbad (aus heiterem Himmel) zu mir dass ers sich vorstellen könnte, dass wir mal heiraten.
Als wir dann hier bei mir waren, sagte er dass er das schon ernst gemeint habe..
was auch immer das zu bedeuten hat!
 
E

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
Könnte mich stundenlang aufregen wenn jemand so nen scheiß behauptet...

Das spricht meistens für einen Volltreffer - sonst regt man sich nicht so auf ... :zwinker:

Aber Du hast natürlich strenggenommen völlig recht.
Eine Fickbeziehung ist schließlich auch eine Beziehung.
Also bist auch Du voll beziehungsfähig. :grin:

:link:
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
elbsegler schrieb:
Eine Fickbeziehung ist schließlich auch eine Beziehung.
Also bist auch Du voll beziehungsfähig. :grin:
Ich hatte bisher zwei lange, schöne Beziehungen :rolleyes2
Und Fickbeziehung hab ich keine... :grrr:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren