Wie bekommt man seinen normalen Schlafrhytmus wieder?

Benutzer74141 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,
hab bis jetzt in den Semesterferien durch zu viel Party mir einen Jet-Lag Rhythmus angeeignet, d.h. ich werde erst um 4Uhr nachts müde und schlafe bis 12Uhr. Wie bekommt man da am besten seinen normalen Schlafrhythmus wieder? Eine Nacht durchmachen?
Gestern mit Schlaftee experimentiert, aber trotzdem von 1.30Uhr bis 4 Uhr wach im Bett gelegen.:ratlos:
Passiert mir ständig, wenn ich nicht früh aufstehen muss.
Generell bin ich auch vom Schlaftyp aber die totale Eule. Bin morgens immer müde, egal wann ich ins Bett gehe.
Ist halt zum Lernen etwas unpraktisch.
Demnächst bin ich müde :zwinker:
 

Benutzer57699 

Verbringt hier viel Zeit
Versuche so früh wie möglich schlafen zu gehen und stelle dir einen Wecker auf die Uhrzeit, an die du dich gewöhnen willst. Wenn der Wecker klingelt, stehst du ohne wenn und aber auf und machst trotz eventueller Müdigkeit keinen Mittagsschlaf. Du gehst frühstens zu einer angemessenen abendlichen Zeit ins Bett und wiederholst den Zirkus mit dem Wecker zu deiner präferierten Zeit einige Tage. Ist vielleicht am Anfang hart, aber so mache ich es immer und es klappt bisher. Ne andere möglichkeit wäre, sich langsam ranzuschleichen. Jeden Tag eine halbe Stunde (oder wenn es schnell gehen muss auch ne ganze Stunde) eher schlafen bzw. am nächsten Morgen aufstehen...Viel Erfolg. Mir steht der Prozess auch bald bevor :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Passiert mir ständig, wenn ich nicht früh aufstehen muss.
Generell bin ich auch vom Schlaftyp aber die totale Eule. Bin morgens immer müde, egal wann ich ins Bett gehe.
du gibst dir die antwort doch schon selber :zwinker:

du wirst so früh aufstehen wie du es musst, und wenn du das konsequent durchziehst, wirst du ganz von alleine früh müde... weil du nach nem tag, der um 5 uhr morgens beginnt, abends um 21 uhr eh totmüde bist :zwinker:

ich bin selber auch der absolute nachtmensch. wenns nach mir geht, wird die helle zeit mit schlafen verbracht, und wenn die dämmerung einsetzt, steh ich freiwillig auf. und nu... bemüh ich mich jeden morgen um kurz vor 5 ausm bett, und könnte schon um 20 uhr wieder reinfallen.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich persönlich würde das andersrum angehen als meine Vorsprecherinnen. Also lieber einmal gar nicht ins Bett gehen und versuchen bis um 8 Abends wach zu bleiben und dann schlafen zu gehen.

Je nachdem, ob du eher wach bleiben kannst, wenn du durchgemacht hast oder ob du lieber früh aufstehst und davon müde bist.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Jeden Tag viel raus gehen und Sport treiben bzw. anstregende körperliche Arbeit machen, dann wirst du müde.
Jeden Tag 30 Minuten eher den Wecker stellen, ganz egal, wann du eingeschlafen bist.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Ich persönlich würde das andersrum angehen als meine Vorsprecherinnen. Also lieber einmal gar nicht ins Bett gehen und versuchen bis um 8 Abends wach zu bleiben und dann schlafen zu gehen.

Je nachdem, ob du eher wach bleiben kannst, wenn du durchgemacht hast oder ob du lieber früh aufstehst und davon müde bist.

Würd ich auch sagen. Weil "versuchen früh schlafen zu gehen" geht ganz einfach nicht wenn man nicht müde ist (ist bei mir zumindest so).
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Würd ich auch sagen. Weil "versuchen früh schlafen zu gehen" geht ganz einfach nicht wenn man nicht müde ist (ist bei mir zumindest so).
Kann ich auch nicht, führt höchstens dazu, dass ich stundenlang im Bett liege.

Außerdem ist das mit dem "du stehst dann morgens um 6 auf jeden Fall auf, ohne wenn und aber" Nachmittags um 3 leicht gesagt. Wenn es dann morgens um 6 ist, nach 3h Schlaf, dann hat mein warmes Bett einfach die viel besseren Argumente. :grin:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das Aufstehen schrittweise vorverlegen. Z.B. in Halbstunden- oder Stundenschritten.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Kann ich auch nicht, führt höchstens dazu, dass ich stundenlang im Bett liege.

Außerdem ist das mit dem "du stehst dann morgens um 6 auf jeden Fall auf, ohne wenn und aber" Nachmittags um 3 leicht gesagt. Wenn es dann morgens um 6 ist, nach 3h Schlaf, dann hat mein warmes Bett einfach die viel besseren Argumente. :grin:

Dito. Es gibt nichts schlimmeres als sich zum Schlafen zwingen zu wollen, ich werd dann direkt wütend wenn ich weiß ich muss früh aufstehen und kann nicht einschlafen :grin:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wie bereits mehrfach vorgeschlagen: Sich früh aus dem Bett quälen und dann auch den Tag über wach und aktiv sein! Irgendwann wirst du dann auch früher müder und kannst dann früher schlafen gehen.

Andersherum sich früher ins Bett legen, funktioniert meiner Erfahrung nach eher schlecht.

Was im übrigen auch wichtig ist: sich angewöhnen eine konstante Zeit zu schlafen.
 

Benutzer74141 

Verbringt hier viel Zeit
Hey wau,
mit so vielen Tipps nützlichen hab ich nicht gerechnet.
Und ich bin nicht allein :grin:
Werde das mit mit halbe Stunde vorverlegen üben,
da ich beim Nacht durchmachen sicher schlecht lernen kann.
Gruß Pessi
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren