Wie bekomme ich meine Sachen wieder und warum macht er das?

Benutzer156639  (31)

Ist noch neu hier
Ich habe mich vor ca. 2 Wochen von mein Ex-Freund getrennt. Er hat mich angelogen und das mehrmals. Er sieht seine Schuld nicht ein. Ich habe mich getrennt und dann hat er sich kaum Mühe gegeben und meint natürlich das ich alles abblocke und ich habe ihm erklärt dass ich ihm einfach nicht mehr vertraue und das es deswegen keinen Sinn macht. Ich habe unglaubliche Gefühle aber wir passen nun mal nicht zusammen und es tut mir selber weh. Ich habe versucht ihn vernünftig zu erklären, dass er kein Respekt vor mir hat und nicht gar nicht schätzt. Er ist sauer geworden und meinte nur, du hast es geschafft, Jetzt hast du was du wolltest...hat mich blockiert! Ich habe ihm mehrmals versucht klarzumachen, dass ich meine Sachen noch bitte haben möchte. Er reagiert nicht darauf. Hat mich nach einem Tag wieder entblockiert und ich habe ihn nach 2-3 Tagen geschrieben, dass ich akzeptiere wenn er keinen Kontakt möchte, dennoch will ich meine Sachen wieder haben und ich denke, er hat mich wieder blockiert...was soll ich denn machen? Er wohnt weit weg und ich will ihn auch nicht sehen. Soll ich seine Mama anrufen? Warum kann er nicht vernünftig mir meine Sachen geben und dann lass ich ihn ja in Ruhe?!
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Was hast du denn noch für Sachen bei ihm? Ich würde wohl ein paar Tage warten und ihm dann nochmals schreiben - vielleicht lieber per Mail, die er dann in Ruhe lesen kann, und nicht über WA, wenn er da zu Kurzschlussreaktionen neigt.

Du kannst ihm ja anbieten, dass ihr euch nicht begegnen müsst, wenn er das nicht möchte, und dass du auch flexibel wärst, was die Abholung betrifft. Er soll eben alles hinrichten und - falls du einen Schlüssel hast - zu der Zeit nicht in der Wohnung sein oder er muss jemanden organisieren (Mutter, Kumpel), der dann kurz vorbeikommt und dich die Sachen holen lässt. Falls möglich, kann er dir ja auch alles per Post schicken?

Ich denke, er ist momentan einfach sehr gekränkt und will erst mal seine Ruhe. Wenn er wieder runtergekommen ist, sieht er sicherlich (hoffentlich) ein, dass er dir deinen Kram herausgeben muss. Kannst du denn eventuell noch etwas warten damit? Seine Mutter würde ich vorläufig nicht mit ins Boot holen (es sei denn, er wohnt noch zu Hause und sie hat entsprechend Einfluss auf ihn, aber selbst dann ist das eher unschön und hintenrum).

Ich hab mich selber vor zehn Wochen getrennt und auch erst vor ein paar Tagen die restlichen Sachen bekommen. Sowas dauert manchmal einfach, so ärgerlich es auch ist.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Also wenn er wie Du volljährig ist, halte ich von einem Anruf bei seiner Mutter absolut nichts.

Schreib ihm einen Brief (per Einwurfeinschreiben) und erkläre ihm dort ruhig und sachlich, das Du die Sachen zurück willst und ggf. juristische Schritte eingeleitet werden, sollte es dies verweigern.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Zeit hilft meistens - hab schon so winige Trennungen hinter mir und immer früher oder später meine Sachen bekommen. Bist du auf etwas angewiesen? (Laptop, Medikamente?) sonst würd ich mal zuwarten. Wenn sich dann nichts rührt, kannst dir den Anruf immernoch überlegen - da bin ich offen, Schwiegermamas waren bisher immer easy und hilfsbereit. Sie kennen ihre Söhne ja auch...
 

Benutzer162460  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi,

ich stimme den vorigen Meinungen zu. Alternativ bliebe noch, dass du dich mit einer guten Freundin/ einem guten Freund an einem Tag/ Abend von dem du weißt, dass er da sein sollte, zu ihm begibst und einfach an der Tür klingelst.

Vorteil bei der Begleitperson, Diese würde zugleich deeskalierend wirken und du hättest einen Zeugen für etwaige Situationen die man nicht vorhersehen kann.

Ggfs. auch, wie schon geraten wurde, einen Elternteil von Ihm, mit dem du dich gut verstanden hast, informieren, wenn du beim persönlichen Versuch nicht weiter kommst.

Natürlich ist er in seinem Stolz verletzt und ich vermute auch, dass er deine Dinge aus Rache zurückhält, um dir weh zu tun.
Nichtsdestotrotz ist es eine unrechtmäßige Aneignung die als Unterschlagung ausgelegt werden kann.
Wenn es ganz hart auf hart kommt, hilft dir die Polizei zumindest, dass deine Sachen aus seiner Wohnung kommen.

Ich drück dir die Daumen, dass alles klappt.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Wenn es ganz hart auf hart kommt, hilft dir die Polizei zumindest, dass deine Sachen aus seiner Wohnung kommen.

Ein weit verbreiteter Irrtum. Es ist SEINE Wohnung und Sie darf dort nicht rein, außer wenn er einverstanden ist. Ob mit Polizei oder ohne ist egal. Wenn er die Sachen nicht raus gibt und selbst die Polizei mit "nettem Zureden" a la "Ihre Ex-Freundin kann auch zum Gericht gehen, das wird ggf. teuer für Sie" das Zeug nicht raus gibt, GEHT die Polizei wieder.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Da hat S Souvereign vollkommen recht. Ohne Gerichtsurteil und Gerichtsvollzieher kann die Polizei da nur gut zureden.

Versuch es nochmal mit reden. Wenn es hart auf hart kommt, setz ihm eine Frist und geh zum danach zum Anwalt. Ich würde an deiner Stelle nicht monatelang hinter meinen Sachen herlaufen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren