Widerspenstige Haare

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Habe bei der Suche nur einen 1982 Tage alten Thread über widerspenstige Haare gefunden, da mache ich lieber einen neuen auf :link: (Und ja, in dem Thread fand ich nichts für mich Hilfreiches.)

Problem: Meine Haare sind mittelmäßig widerspenstig und ich konnte da nie wirklich etwas Besonderes erreichen, weder durch Shampoo/Spülung noch Kur, etc. Einzig mit einem Glättespray von Osis und dem Glätteisen habe ich ordentlich Erfolg, aber 1. ist das aufwändig und 2. sind die dann glatt und ich möchte sie auch nicht total glatt haben, bloß weniger störrisch.
Gibt es Shampoos, Hausmittel, etc., die die Haare weniger widerspenstig machen? Insbesondere bei feuchter Luft draußen? Drinnen bekomme ich sie schön gestylt, aber wenn ich rausgehe, werden meine Haare durch Wind & Feuchtigkeit wieder durcheinander gebracht, was mich logischerweise unheimlich nervt. Dagegen half mal ein Frizz Ease Regenschirm-Haarspray von John Frieda, wenn ich mich nicht irre, ist jetzt auch rund 2 Jahre her. Mit seinen stolzen 8-9 Euro ist mir das aber vorerst zum erneuten Testen zu doof und ich möchte auch nicht jedes Mal meine Haare damit besprühen.

Vielleicht habt ihr das gleiche Problem und/oder hilfreiche Tipps?
In einem anderen Thread hat mich die Aussage überzeugt, dass man sillikonfreie Shampoos verwenden sollte, allerdings war es dort wahrscheinlich eher auf glanzlose/schnell fettende Haare bezogen, oder?

P.S.: Mit einem dieser Gloss & Shine Shampoos, die es unter diversen verschiedenen Namen gibt, würde es bei mir wahrscheinlich auch klappen, aber dann hängen sie auch gerne eher platt & lieblos runter, wäre für mich also keine wirkliche Lösung.
 

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:
Sorry aber dein Nick passt ziemlich gut zum Thema :grin:
Gar nicht bemerkt, danke
ugly.gif
 
R

Benutzer

Gast
Nee, also die silikonfreien Shampoos sind für alle empfehlenswert, da die Silikone sich ja ums Haar legen und es beschweren und in vielen (nicht allen, einige sind ja zufrieden mit silikonhaltigen Shampoos) Fällen die Haare dann eben einfach nicht mehr gut aussehen und v.a. nicht so, wie sie von Natur aus eigentlich sind.

Ich hatte übrigens genau das gleiche Problem, meine Haare sind von Natur aus wellig und wurden bei Feuchtigkeit sofort kraus, was furchtbar aussah. Grade eben fiel mir auf, dass ich dieses Problem schon seit Längerem nicht mehr habe :grin:, daher vermute ich, dass es schon an meinem silikonfreien Shampoo liegen kann, denn ansonsten benutze ich keinerlei Pflegeprodukte fürs Haar.

Frizz Ease und Co. hatte ich auch, aber die haben eben nur kurzzeitig geholfen. Es schadet ja nix, sich einfach mal silikonfreie Produkte zu kaufen - man muss aber damit rechnen, dass die Haare anfangs nicht mehr so schön glänzen und sich auch schwerer durchkämmen lassen; nach einer Flasche war dies bei mir aber erledigt und meine Haare sind nun weder kraus noch widerspenstig. :zwinker:

Hier übrigens was zu den Silikonen: Silikon in Shampoos
 

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Super, danke! :smile: Der Link ist auch sehr aufschlussreich. Ich hatte auch schon mal ein silikonfreies Shampoo, allerdings unbewusst, da ich ein natürliches Produkt wegen meiner Kopfhaut haben wollte und nicht drauf geachtet hab, ob die Haare selbst dadurch auch besser dran waren.
 

Benutzer41093 

Meistens hier zu finden
Was ich gerade wieder mache (und ich habe SEHR widerspenstige und trockene Haare) - die Haare anfeuchten und dann über Nacht richtig schön mit Arganöl einreiben und dann in ein Handtuch wickeln, damit es darunter schön warm ist. Am nächsten morgen waschen und die Haare sind nicht mal mehr halb so widerspenstig :smile:
 

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Danke, würde ich sofort testen, wenn das Öl nicht so teuer wäre. Vielleicht ringe ich mich beizeiten noch dazu. Ich finde es dennoch merkwürdig, sich Öl in die Haare zu schmieren.. wird ja bei Olivenöl auch gerne angepriesen :ratlos:
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Haare sind so ähnlich und ich mach es immer so,dass ich sie zwar glätte aber nicht ganz so ordentlich und sorgfältig wie wenn ich glatte Haare haben will.


Also ich nehme dickere Strähnen,fahre allgemein nicht so oft drüber und so bleibt das Volumen zwar erhalten aber die Haare sind ansich nicht mehr so strohig :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Also ich persönlich habe mit Öl leider nur schlechte Erfahrungen gemacht - gekräuselt haben sich die Haare zwar echt nicht mehr, aber sie waren total schwer und auch die einzelnen Haare kamen mir danach immer total dick und borstig vor. :ratlos:

Glätteisen mit Keramikplatten kann ich auch empfehlen, wobei ich die Haare damit nicht glätte, sondern quasi nur die Haarstruktur - versteht jemand, was ich meine? :grin: Meine Haare sind danach immernoch wellig/lockig, aber die einzelnen Haare haben eine glattere Oberfäche und sind damit nicht mehr kraus.
 

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube schon, dass ich es verstehe :cool: Normalerweise glätte ich auch immer nur einzelne breite Strähnen, aber das hilft eben nicht gegen das Wetter-Problem, weil sie von Natur aus bockig sind. Wahrscheinlich brauche ich einfach nur ein neues (besseres) Glätteisen, weiß auch nicht, ob meines auch Keramikplatten hat, es hat auf jeden Fall was mit Ionen (soll ja fliegende Haare vorbeugen).
Aber ich warte noch drauf, dass es kaputt geht, die 2 Jahre müssten auch schon rum sein :tongue:
 
2 Woche(n) später

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Bin nun auf silikonfreie Shampoos umgestiegen und habe - passend zum "Fettende Haare"-Thread - weniger fettige Haare bekommen :zwinker: Außerdem habe ich angefangen, auf den Föhn zu verzichten; ich nutze, wenn überhaupt, nur noch kalte Föhn-Luft. Das ist alles praktisch, da ich dann die Haare nun auch nicht mehr oft waschen muss und die Trocknen-Prozedur ja länger dauert.

Ich merke auch schon, dass meine Haare schöner/natürlicher sind und nicht mehr so widerspenstig/fliegend, wenn ich sie an der Luft trocknen lasse oder besser noch im Schlaf; nur die nassen Haare begünstigen leider Erkältungen :hmm:
 
4 Woche(n) später

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Habe mittlerweile einen unangenehmen Nachteil bei den silikonfreien Shampoos (benutze Alterra) bemerkt: Meine Haare nehmen Gerüche anscheinend total gut & viel auf (dank der fehlenden Silikon"schutz"schicht?). Mein Mann meinte letztens, meine Haare würden nach Asche riechen, dabei war ich einfach normal draußen unterwegs und nicht in einer Raucherkneipe :ratlos:

Das hat mich ins Grübeln gebracht, ob ich lieber eine andere Marke testen sollte. Allein wegen der Gerüche nutze ich derzeit nach Möglichkeit eine "normale" Spülung (aber nicht auf der Kopfhaut) oder die Frizz-Ease-Haarsprühkur (ebenfalls nur auf den Spitzen/mittlere Haarpartie). Sie duften schon viel besser :cool:
Habe grad einen Link mit diversen silikonfreien Shampoos gefunden und bin überrascht, dass auch Guhl & Nivea offenbar welche haben.. klick!

Was sagt ihr? Bilde ich mir das nur ein oder habt ihr auch das Problem silikonfreie Produkte-unangenehmer Geruch? Oder liegt es schlichtweg daran, dass Alterra ja eine Naturkosmetikreihe ist?

die Haare anfeuchten und dann über Nacht richtig schön mit Arganöl einreiben und dann in ein Handtuch wickeln
Dass es einen großen Unterschied im Ergebnis geben wird, ist mir klar, aber: Könnte das auch mit einer Arganöl-Haarkur (z.B. von Swiss-o-par) funktionieren? Oder sind solche Kuren Humbug?
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Was mir noch einfällt was ich öfters mal gemacht habe als ich noch richtig lange Haare hatte (und ich habe auch Wellen in den Haaren die gern mal zerzaust aussehen) ist einfach ne Feuchtigkeits-Bodylotion über Nacht in die Haare machen und am nächsten Morgen gut ausspülen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Was mir noch einfällt was ich öfters mal gemacht habe als ich noch richtig lange Haare hatte (und ich habe auch Wellen in den Haaren die gern mal zerzaust aussehen) ist einfach ne Feuchtigkeits-Bodylotion über Nacht in die Haare machen und am nächsten Morgen gut ausspülen.

In die trockenen Haare? Und wie machst du das, das der Kopfpolster sauber bleibt? Und dann einfach ausspülen oder mit Shampoo ausspülen?
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Es ist halt wichtig dass man wirklich eine Feuchtigkeits-Bodylotion mit viel Wasser nimmt und keine auf Fettbasis (also original Nivea Creme kriegt man kaum noch raus :ashamed: hab die mal fälschlicherweise anstatt Nivea Soft benutzt und meine Haare waren auch nach dreimal waschen noch fettig).
Ich schmier mir das richtig dick in die Haare, hauptsächlich in die Spitzen und mach dann ein altes Handtuch drum. Ich beweg mich Nachts nicht so viel, deshalb wird da nichts dreckig. Dann morgens beim Duschen einfach mit Shampoo ausspülen, ohne Shampoo bekommt man das normal nicht raus.
 
1 Woche(n) später

Benutzer41093 

Meistens hier zu finden
Dass es einen großen Unterschied im Ergebnis geben wird, ist mir klar, aber: Könnte das auch mit einer Arganöl-Haarkur (z.B. von Swiss-o-par) funktionieren? Oder sind solche Kuren Humbug?

Ich finde die Haarkuren von Swiss-o-par auch sehr gut, die haben sicher ein ähnliches Ergebnis - und es ist wahrscheinlich nicht ganz so ölig :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Also meine Haare riechen jetzt nicht anders als mit meinem früheren Shampoo. Früher haben meine Haare nach der Disco genauso nach Rauch gestunken, im normalen Alltag hatte und habe ich aber nie irgendwelche unangenehmen Gerüche. :hmm:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich verwende jetzt seit über einem halben Jahr nur noch silikonfreie Shampoos und ich hab nichts in der Richtung festgestellt, dass meine Haare Gerüche eher annehmen. :ratlos:
Ich wasche ohnehin jeden Tag. Ich finds normal, dass Haare Gerüche annehmen, warum auch nicht? Die Kleidung nimmt Gerüche ja auch an und die muss man mitunter eben auch wechseln und waschen. Selbst wenn meine Haare ohne Silikonshampoos Gerüche eher annehmen, will ich mir diese Chemie dennoch nicht mehr auf den Kopf schmieren.

Ich verwende inzw. gerne die Shampoos von Rausch. Die riechen mitunter stark nach Kräutern, was mein Freund immer wieder feststellt.:smile: Nach Küche, Rauch oder sonstigem riecht da bis jetzt nix. Im Gegenteil! :grin: Der Kräuterduft hält schon fast zu lange an.
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
Ich benutze das silikonfreie Shampoo von Balea Professional und bin sehr zufrieden.
Konnte nicht feststellen, dass die Haare stärker riechen als sonst, allerdings stinken meine Haare eh immer nach Rauch, deshalb kann ich das vielleicht nicht so gut beurteilen.

Vorher hab ich Guhl benutzt. Damit war ich auch zufrieden, bin aber aufgrund des Preises umgestiegen.
 
R

Benutzer

Gast
Achja, zum Thema widerspenstige Haare: Grade im Winter habe ich dieses Problem auch ab und zu, ich benutze dann einfach ein Glätteisen (mit Keramikplatten, meins hat aber zB nur 10 Euro gekostet), mache damit aber eher Wellen als glatte Haare. Dadurch wird die Oberfläche der Haare geglättet und ich kann sie selbst bei Regen offen tragen, ohne dass sie total kraus werden. Ich spürhe dabei aber nichts in die Haare (wird ja sonst immer empfohlen), da sie sonst bei Feuchtigkeit doch wieder kraus werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren