Wichtigkeit von Sex im Leben

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Mir ist Sex mit dem Partner wichtig. Wenn ich Single wäre, wäre mir Sex bestimmt nicht so wichtig.
Da ticken Männer vermutlich genau umgekehrt: als Single möchte man nichts mehr als endlich den nächsten F....
In einer festen Beziehung ist's dann recht bald ziemlich wurscht wie oft oder wann das nächste Mal.:unsure:

Selbst Single muss ich aber sagen, dass Sex EXTREM überschätzt wird. Seit einem Erlebnis gestern ist mir klar, wie uninteressant er eigentlich doch ist. Bleibe vorerst bei SB und nur noch diesbezüglich tätig, wenn ich es nicht vermeiden kann. :schuettel:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
als Single möchte man nichts mehr als endlich den nächsten F....
In einer festen Beziehung ist's dann recht bald ziemlich wurscht wie oft oder wann das nächste Mal.:unsure:
Nicht nur "die Männer". Mir geht's auch so. In meiner Beziehung finde ich Sex wichtig, aber nicht soo lebensnotwendig wie als Single. :ninja:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin an die Frage anders rangegangen, ich hab überlegt, wenn mich jemand nach den 10 Sachen fragen würde, die mir wichtig im Leben sind, kämen mir einfach spontan andere Dinge in den Kopf, vermutlich würde ich Sex dann einfach vergessen:grin: und ich denke, so würde das einigen gehen.
Es müssen erst mal viele Grundbedürfnisse gestillt sein um überhaupt einen größeren Gedanken an Sex zu gaben.:zwinker:
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
Eine naheliegende Deutung ist doch:
sehr wichtig = mir würde etwas fehlen, wenn ich darauf verzichten müsste
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Möglicherweise zerdenken auch einfach mehr Frauen die exakte Wortwahl, bevor sie eine Antwort geben. :zwinker:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Mir ist Sex nicht sehr wichtig. Es ist mir ziemlich egal, wenn ich mal ein Jahr oder so keinen habe und ich nehme an, dass mich auch eine längere Zeit ohne nicht stören würde.
[doublepost=1507534076,1507534004][/doublepost]
In meiner Beziehung finde ich Sex wichtig, aber nicht soo lebensnotwendig wie als Single. :ninja:

Echt? Das kann ich z.B. gar nicht nachvollziehen.

Als Single denke ich nicht mal besonders oft an Sex, mit einem attraktiven Partner habe ich hingegen ständig Lust.
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
Möglicherweise zerdenken auch einfach mehr Frauen die exakte Wortwahl, bevor sie eine Antwort geben. :zwinker:
Ich bin mir fast sicher: Hätte die Frage gelautet "Ist Dir gesunde Ernährung sehr wichtig?", dann hätten dieselben Frauen die Wortwahl sehr viel weniger "zerdacht".
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sehr sehr wichtig. Wobei die Harmonie in Punkto Häufigkeit und Dauer/Art gemeint ist. In einer Beziehung sollten beide gleich ticken - dann gibts auch keinen Bittsteller, keinen Frust, keine Zurückweisung, keine Diskussionen. Das kenn ich alles und es ist mühsam und traurig. Bin ich Single, bin ich erfahrungsgemäß sehr aktiv und triebig. Gerne ein zwei Dates am Tag ... fremde Haut reizt mich ungemein, dass kann dann schon zum Haupthobby werden ... ;-)
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ja, Sex ist mir in einer Beziehung wichtig, unter anderem, weil ich finde, dass Sex die gemeinsame Bindung unheimlich stärkt. Auf diese Art der Intimität möchte ich ungern verzichten. Außerhalb einer Beziehung hätte ich weniger Probleme darauf zu verzichten, glaube ich - ich hab ja zwei Hände und meine Fantasie. :tongue: Fremde Haut würde mich aber natürlich schon reizen. :link:
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
"Ist Sex sehr wichtig in ihrem Leben?"
Ja - wenn ich in einer Beziehung bin. Zu Singlezeiten habe ich komplett abstinent gelebt. Nicht, weil es keine Gelegenheiten gegeben hätte, sondern weil ich einfach kein Bedürfnis danach hatte. Jetzt hingegen, könnte ich mir nicht vorstellen keinen Sex zu haben. Ich will meinem Partner einfach nah sein und mir würde etwas fehlen, wenn wir keinen Sex hätten.
 
M

Benutzer

Gast
Aber unabhängig von der Deutung ist es ja sehr interessant, dass die Zustimmungsrate bei den Männern mal wieder doppelt so hoch ist wie bei den Frauen.
Ich bin mir fast sicher: Hätte die Frage gelautet "Ist Dir gesunde Ernährung sehr wichtig?", dann hätten dieselben Frauen die Wortwahl sehr viel weniger "zerdacht".
Nur WAS man daraus schließt ist ja die andere Frage (die sich so leicht wohl nicht beantworten lässt), wir hatten das ja bei der Anzahl der Sexualpartner schon so, dass die Ergebnisse der Umfrage so nicht stimmen können (zumindest umgerechnet auf die Gesamtbevölkerung, die "Einzelumfrage" kann z.B. stimmen, wenn z.B. bei der Befragung viele Männer dabei waren, die häufig zu Prostituierten gehen, aber umgekehrt keine Prostituierte dabei waren - eine Situation, die sich umgekehrt einfach so nicht ergibt - u.ä.) und die Vermutung liegt natürlich nahe, dass Frauen "gesellschaftsfähig", den "Erwartungen entsprechend" antworten.
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
und die Vermutung liegt natürlich nahe, dass Frauen "gesellschaftsfähig", den "Erwartungen entsprechend" antworten.
Denkbar wäre das natürlich. Nur ob es bei einer anonymen Umfrage wirklich naheliegend ist, da bin ich mir nicht sicher.
Könnte es denn nicht auch sein, dass dieses rein triebhafte Bedürfnis nach sexueller Aktivität bei Frauen tatsächlich im Durchschnitt geringer ausgeprägt ist? Immerhin ist es ja nachweislich so, dass diverse Androgene eine sexualtriebsteigernde Wirkung besitzen, und die Normwerte dieser Androgene liegen bei Männern nun einmal höher als bei Frauen.
Das heißt natürlich noch lange nicht, dass jeder einzelne Mann dann auch tatsächlich mehr Interesse an Sex hat als jede einzelne Frau, aber es könnte die statistischen Unterschiede auch unabhängig von gesellschaftlichen Erwartungshaltungen erklären.
 
M

Benutzer

Gast
Könnte es denn nicht auch sein, dass dieses rein triebhafte Bedürfnis nach sexueller Aktivität bei Frauen tatsächlich im Durchschnitt geringer ausgeprägt ist? Immerhin ist es ja nachweislich so, dass diverse Androgene eine sexualtriebsteigernde Wirkung besitzen, und die Normwerte dieser Androgene liegen bei Männern nun einmal höher als bei Frauen.
Das heißt natürlich noch lange nicht, dass jeder einzelne Mann dann auch tatsächlich mehr Interesse an Sex hat als jede einzelne Frau, aber es könnte die statistischen Unterschiede auch unabhängig von gesellschaftlichen Erwartungshaltungen erklären.
Naheliegend würde man sich das natürlich so zusammenbasteln. Das KANN auch so sein. Aber eben auch ganz anders.
Nur ob es bei einer anonymen Umfrage wirklich naheliegend ist, da bin ich mir nicht sicher.
Von sicher spreche ich auch nicht, aber allein die Anonymität hat wohl nicht viel Aussagekraft darin, schließlich verfestigen sich gesellschaftliche Normen ja auch in den Köpfen und Seelen von Menschen, wie "unverfälscht" das dann ist, bleibt die Frage. Du hast es schon selbst geschrieben, warum zerdenkt man das eine und das andere nicht? Diese Unmengen Tests, die für alles mögliche angeboten werden, glaubst Du, dass da wirklich alle 100% wahr antworten und nicht doch ein bisschen zum Erwarteten hinschummeln, ganz gleich wie anonym das ist, ja noch mehr, NIEMAND anderes das Ergebnis je sehen wird. Wenn jemand nur manchmal zur Wahl geht und er wird ANONYM befragt werden ob er wählen geht, was meinst Du, wird er eher sagen er geht wählen oder er geht nicht wählen?
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Der Punkt bei dieser Art von Umfrage ist eben leider:
Ja, es könnte sein, dass das wirklich so ist.
Aber: Es könnte auch sein, dass es andere Gründe für die unterschiedlichen Prozentzahlen gibt (Scham, Wörter auf Goldwaagen, ...)
Letzendlich sind wir mit der Information, dass so auf diese Frage geantwortet wurde, also nicht viel schlauer als vorher.
 

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme aber an, wer sich hier bei PL registriert hat, für den ist Sex sicher sehr wichtig. Wer daran kein oder wenig Interesse hat geht nicht zu PL. :zwinker:

Ist bei mir zumindest nicht der Fall, da ich den PL nie als Sexforum angesehen habe, eher so als typisches Liebes-Sex-Problem Forum. Ich habe einige US Foren entdeckt und da gehts richtig ab, obwohl die als Hauptthema was ganz anderes als Liebe & Sex und haben. Die user und Foren sind so offen, dass man da manchmal pornographische Bilder und Gifs sieht, die in einem deutschen Forum sicher nicht erlaubt wären.

Mir persönlich war Sex immer schon sehr wichtig, nur war ich zur gleichen Zeit auch immer recht faul oder in bestimmten Momenten zu vernarrt in eines bestimmte Person, während ich andere ausgeblendet habe. Theoretisch wünschte ich mir jeden Tag Sex zu haben, bestenfalls immer mit einer anderen Frau, praktisch ist es so, dass je älter ich werde, desto weniger Lust habe ich überhaupt Frauen anzusprechen, destoweniger Sex habe ich also.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Der Punkt bei dieser Art von Umfrage ist eben leider:
Ja, es könnte sein, dass das wirklich so ist.
Aber: Es könnte auch sein, dass es andere Gründe für die unterschiedlichen Prozentzahlen gibt (Scham, Wörter auf Goldwaagen, ...)
Letzendlich sind wir mit der Information, dass so auf diese Frage geantwortet wurde, also nicht viel schlauer als vorher.

Hm, klar. Das einzige was wir nach dieser Info über die YouGov-Umfrag wissen, ist, dass 43% der Männer angegeben haben, dass ihnen Sex "sehr wichtig" ist und (nur) 22% der Frauen, dass ihnen Sex "sehr wichtig" ist.
Das ist natürlich schon etwas dürftig. Da ich mal annehme, dass die Befragten auch andere Antwortalternativen hatten (z.B. "wichtig", "eher unwichtig", "sehr unwichtig" etc.) wäre es auch gut, die Häufigkeiten für die anderne Antwortalternativen zu kennen.

Trotzdem halte ich es schon für relativ wahrscheinlich, dass sich in dem Ergebnis tatsächlich ausdrückt, dass Männern IM DURCHSCHNITT Sex wichtiger ist als Frauen. Dass Frauen bei dieser Frage prinzipiell ein anderes Antwortmuster aufweisen, weil sie die Frage anders interpretieren, mehr Scham aufweisen etc. pp. halte ich für eher unwahrscheinlich. Mir ist jedenfalls nicht bekannt, dass es solche geschlechtertypischen Tendenzen in Fragebögen zu Sex gibt.

Wäre es denn ein irgendwie schlimmes oder problematisches Ergebnis, wenn Männern im Schnitt Sex wichtiger wäre als Frauen? Wenn ja, für wen? Für die Frauen oder die Männer?
 

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht gehen Frauen einfach anders mit der Frage um. Fragt man einen Mann, ob für ihn Sex wichtig ist, denkt er in dem Moment auch nur an Sex, ob für ihn SEX wichtig ist und blendet alles anderes aus. Eine Frau denkt vielleicht anders und wägt ab, ob ihr neben Sex auch Familie, Kinder, Freunde, Hobbies und Karriere wichtig sind und dabei kommt dann ein Durchschnitts Resultat von 22% für Sex raus.
 
M

Benutzer

Gast
Wäre es denn ein irgendwie schlimmes oder problematisches Ergebnis, wenn Männern im Schnitt Sex wichtiger wäre als Frauen? Wenn ja, für wen? Für die Frauen oder die Männer?
Es ist deshalb ein Problem, weil wir so immer in den gleichen Stereotypen hängenbleiben. Haben Männer zu wenig Sex in der Beziehung, liegt es halt daran, dass Frauen weniger Sex wollen, auf keinen Fall, weil es Probleme in der Beziehung gibt oder die Pille die Libido senkt, hat eine Frau zu wenig Sex in der Beziehung MACHT SIE IRGENDETWAS falsch (das ist sogar hier auf PL nachzulesen in einigen Threads, mal "witziger": du hast irgendetwas verändert wie eine vegane Ernährung eingeführt, mal weniger "witzig" wie: bist du dick? Es muss einen Grund haben! und vieles andere). Anstatt es geschlechterunabhängig und auf die Situation bezogen zu betrachten.
Bekommen Männer zu wenig Sex, ist es die Schuld der zu geringen Lust von Frauen, bekommen Frauen zu wenig Sex, machen sie irgendwas falsch.
Im übrigen auch ausserhalb von Beziehungen, weil dadurch, dass alle Männer ja ständig notgeil und wahllos seien, ist es doch furchtbar einfach für jede Frau immer wenn sie will an Sex zu kommen, sonst macht SIE etwas falsch.
Deshalb ist es schlimm.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Sehr wichtig ist es mir nicht... :zwinker:
Sagen wir so: Es ist eine schöne (man sagt sogar die Schönste) Nebensache der Welt :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren