Wichtigkeit von Beziehungserfahrung

Benutzer156417  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wie wichtig für Frauen meines Alters ( 23 ) die Beziehungserfahrung bei Männern ist.
Das liegt daran, dass ich noch nie eine feste Beziehung hatte. Bis auf eine sehr intensive Kennenlernphase, halten sich meine Erfahrungen eher in Grenzen.
Darüber hinaus muss ich sagen, dass ich was Frauen betrifft ein Spätzünder bin, da ich früher sehr unlocker und schüchtern war. Teilweise merke ich das jetzt noch aber bin inzwischen wesentlich lockerer bezüglich Anprechen usw. geworden.
In meinem Freundeskreis bin ich als humorvoller, fürsorglicher und hilfsbereiter Mann bekannt. Ich stehe kurz vor dem Ende meines Studiums und treibe in Form von Fitnesstudio und Tischtennis viel Sport.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir wäre es egal gewesen. Mein Partner hatte nun schon einiges an Erfahrung (aber er war wesentlich älter als du es bist), für mich war alles, was über Petting hinausging totales Neuland. Beziehungserfahrung = 0.

Es ist natürlich einfacher, wenn man schon etwas realistischer an eine Beziehung rangeht, was eben mit Erfahrung kommt, aber es ist nicht unmöglich, trotzdem eine sehr schöne Beziehung zu führen, ohne dann erst noch welche in den Sand setzen zu müssen.

Ein Beispiel: Ein Bekannter von mir zweifelt hin und wieder an seiner (aktuellen und ersten) Beziehung: Er liebt sie und sie ihn, das steht außer Frage. Aber es kommt immer mal wieder zum Streit oder zu Diskussionen.
Sie hat schon ein paar Beziehungen vor ihm gehabt und versucht ihm klarzumachen, dass Auseinandersetzungen in einer Beziehung ganz normal sind - er hingegen hat nur seine Vorstellung von einer perfekten Beziehung, in der immer alles harmonisch zugeht und ist enttäuscht, wenn es in der Realität nicht so aussieht.

Da muss man vorsichtig sein. Ich wurde auch das ein oder andere mal desillusioniert und bin trotzdem noch sehr glücklich in meiner Beziehung :tongue:
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
War mir nicht wichtig. In deinem Alter habe ich einige sehr schöne Jahre mit jemandem verbracht, der vor mir nicht mal eine Frau auch nur geküsst hatte. Es war überhaupt kein Nachteil für die Beziehung. :smile:
 

Benutzer140672  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Ist doch egal, wie viel Erfahrung man gesammelt hat oder nicht. :smile: Das ist ja nichts, was man nicht immer noch nachholen kann. Es gibt Schlimmeres, als keine Erfahrung zu haben, was Beziehungen angeht.
Mein Freund hatte vor mir auch noch keine Freundin (und er ist sogar noch drei Jahre älter als du). Mich stört das kein bisschen und es ist auch irgendwie schön zu wissen, dass er vor mir noch keine hatte, sondern ich bei allem seine Erste bin. x3
 

Benutzer156417  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie hat schon ein paar Beziehungen vor ihm gehabt und versucht ihm klarzumachen, dass Auseinandersetzungen in einer Beziehung ganz normal sind - er hingegen hat nur seine Vorstellung von einer perfekten Beziehung, in der immer alles harmonisch zugeht und ist enttäuscht, wenn es in der Realität nicht so aussieht.

Ja das stimmt. Eine perfekte Beziehung gibt es nicht. Bin aber eh jemand der Problemen nicht aus dem Weg geht sondern die Probleme versucht zu lösen :smile: Bei meiner Bekannschaft war das so, dass sie bockig bei Reibpunkten reagiert hat, trotz ihrerseits großen Beziehungserfahung.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich sag's mal so: Bei den wenigsten Dingen schadet etwas Erfahrung. Jemand, der schon einmal in einer Beziehung war, weiß möglicherweise eher was er will und was er nicht will, wie er in bestimmten Situationen und Bereichen tickt und welchen Gegenpart er dafür braucht.

Trotzdem ist jede Beziehung zwischen zwei Menschen etwas Anderes. Es entstehen andere Dynamiken, man erlebt andere Dinge gemeinsam, sodass Beziehungserfahrung nicht unbedingt etwas bringt.

Wenig Beziehungserfahrung macht dich also nicht zu einem schlechteren Partner.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Also, ich habe ja immer ganz gern ähnlich viel Erfahrung wie mein Partner (in allen Dingen des Lebens).

Mein Jetzt-Mann hatte damals mit knapp 22 noch keine richtige Beziehung gehabt und das passte wunderbar, denn ich hatte zuvor auch noch keine geführt. :grin: Würde ich heute wieder einen Partner suchen (müssen), würde ich einen bevorzugen, der im Leben ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie ich, also vielleicht auch schon eine längere Beziehung hinter sich hat. (Das heißt aber nicht, dass ich jemanden ohne Beziehungserfahrung ausschließen würde. Überhaupt nicht.)

Nach meinem Empfinden ist es übrigens ganz und gar nicht ungewöhnlich, mit 23 noch keine oder kaum Beziehungserfahrungen zu haben. Das trifft auf ca. 90 Prozent meines Freundeskreises zu. Ich hatte in der Schulzeit auch gar keine Lust auf eine Beziehung und so ging es vielen, die ich kannte. :grin:

Die meisten Paare in meinem Freundeskreis haben sich mit 25-27 gefunden und hatten davor noch wenig Beziehungserfahrung.
 

Benutzer136609 

Beiträge füllen Bücher
Mir wäre das sehr sympathisch..ist wohl dem geschuldet das ich selbst noch keine ernste Beziehung hatte.
Also mir wäre es am liebsten einen Mann zu finden den es ähnlich wie mir geht, habe da gefühl die gibts aber nicht =D
 

Benutzer97029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke auch darüber macht man sich zu viele Gedanken..
In erster Linie geht es doch darum, dass man offen ist, über alles reden kann und weiß was man will und sich nicht verstellt.

Alles andere werden wir dann schon hinbekommen
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Mein Partner war in deinem Alter als wir zusammen gekommen sind und hatte ebenfalls keine Beziehungserfahrung. Es hat für ihn vorher halt einfach nie gepasst.
Ich (damals 22) hatte vorher zwei ernsthafte Beziehungen und ein paar temporäre/unverbindliche Kontrukte.

Mich hat seine Unerfahrenheit in Sachen Beziehung nicht gestört. Wir hatten/haben auch unsere Konflikte. Bisher haben wir aber auch immer einen Weg gefunden damit gut umzugehen. Ich glaube nicht, dass das großartig anders gewesen wäre wenn er vor mir Beziehungen gehabt hätte. Dazu sind wir beide einfach grundsätzlich zu kompatibel, was sowas angeht. :grin:
Man wächst in jeder neuen Beziehung irgendwie zusammen und gewöhnt sich aneinander und die Vorstellungen von Konfliktlösung und Diskussionskultur des Anderen. Bestimmte Erfahrungen sind manchmal sicherlich von Vorteil, sie sind aber nicht unbedingt zwingend notwendig.

Wie man sieht, hat mich die Beziehungsunerfahrenheit meines Partners nicht abgeschreckt. Im nächsten Jahr heiraten wir. :herz:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Damals machte ich mir erste Gedanken über die Erfahrungen meines Partners. Ich war damals in einer sehr interessanten Beziehung, weil men Partner das komplette Gegenteil von mir war: er war Vegetarier, grün und politisch links orientiert, hatte vielleicht 4 Frauen im Bett gehabt und hatte ne langjährige Beziehung hinter sich. Als er mich irgendwann mit seiner Ex verglich, begann ich die Thematik zu verstehen. Bis dahin war mir das völlig egal gewesen. Kurz darauf ging die Beziehung eh zu Bruch (Ich wollte jemanden "Vorzeigbares", der auch im Anzug sich bewegen konnte. Er wollte das nicht, eher hätte er sich die Pest freiwillig geholt).Die Beziehung danach war seeeehr geprägt ovn den Erfahrungen beider. ER hatte ne ziemliche Schlammschlacht mit seiner Ex hinter sich, ich hatte Angst, wieder jemanden getroffen zu haben, auf den ih mich nicht verlassen konnte. So prägten unsere Erfahrungen uns mehr als wir wollten und es zerbrach auch unter anderem deswegen,

Mittlerweile versuche ich darauf nicht mehr so grossen Wert zu legen, aber es zeigt sich schon eine Tendenz ab, dass ich lieber mit Menschen zusammen bin, die schon ihre Erfahrungen gemacht haben und daraus auch über sich selbst (z.B: Verhaltenin Konflikten, Umgang mit dem Partner etc.) gelernt haben.
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Ich hatte meinen ersten Freund mit 23 und war sehr froh, dass es einer war, der "schon Ahnung" hatte. Weil ich eben selbst total unsicher und noch ziemlich verklemmt usw. und jemand brauchte, der die Initiative ergreift, sonst hätte es bei mir wohl nie geklappt mit einer Beziehung. :grin:

Aus heutiger Sicht sehe ich das anders. Denn die Beziehung mit meinem ersten Freund war eigentlich ziemlich ätzend, im Nachhinein betrachtet. Klar, er hatte schon Beziehungen vor mir (er war 25 und seine längste Beziehung ging 10 Monate, die anderen drei alle nur ein paar Monate), aber jetzt mal vom Sex abgesehen hat uns das in der Beziehung keinerlei Vorteile gebracht. Das lag aber an ihm als Mensch, z.B. auch, wie er mit Konflikten umgegangen ist usw. Teilweise war er dadurch, dass ich so unerfahren war, auch regelrecht altklug, total ätzend. Da wäre es dann so gesehen vielleicht sogar besser gewesen, wenn er weniger Erfahrung gehabt hätte. :zwinker:

Fazit: Es ist relativ egal ob viel Erfahrung oder wenig. Wenn derjenige ein toller Mensch ist, dann ist alles andere egal. Und wenn derjenige kein toller Mensch ist, macht ihn mehr Beziehungserfahrung auch nicht besser.
 

Benutzer156417  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte meinen ersten Freund mit 23 und war sehr froh, dass es einer war, der "schon Ahnung" hatte. Weil ich eben selbst total unsicher und noch ziemlich verklemmt usw. und jemand brauchte, der die Initiative ergreift, sonst hätte es bei mir wohl nie geklappt mit einer Beziehung. :grin:

Aus heutiger Sicht sehe ich das anders. Denn die Beziehung mit meinem ersten Freund war eigentlich ziemlich ätzend, im Nachhinein betrachtet. Klar, er hatte schon Beziehungen vor mir (er war 25 und seine längste Beziehung ging 10 Monate, die anderen drei alle nur ein paar Monate), aber jetzt mal vom Sex abgesehen hat uns das in der Beziehung keinerlei Vorteile gebracht. Das lag aber an ihm als Mensch, z.B. auch, wie er mit Konflikten umgegangen ist usw. Teilweise war er dadurch, dass ich so unerfahren war, auch regelrecht altklug, total ätzend. Da wäre es dann so gesehen

Fazit: Es ist relativ egal ob viel Erfahrung oder wenig. Wenn derjenige ein toller Mensch ist, dann ist alles andere egal. Und wenn derjenige kein toller Mensch ist, macht ihn mehr Beziehungserfahrung auch nicht besser.

Ja das stimmt :smile: Bin auch der Meinung, dass wenn die optische und charakterliche Anziehung stimmen dem auch nichts im Wege stehen sollte :smile:
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich denke ich habe viel beziehungserfahrung aber trotzdem ist jede wie bei insofern halte ich es für unwichtig
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren