Werde wahrscheinlich ausgemustert - Was nun?

Benutzer6068 

Verbringt hier viel Zeit
Moin,
Ich hab dieses jahr meinen (schlechten ^^) Mittleren-Reife Abschluss gemacht, und daraufhin keine Ausbildung für 2005 gekriegt.

Nun wollte ich zum Bund, dieses Jahr grundwehrdienst machen, versuchen ne Ausbildung dort zu kriegen (dann SaZ). Hätte ich keine bekommen, und auch für nächstes jahr keine Ausbildung in der freien Wirtschaft, hätte ich noch 14 Monate länger den freiwilligen Dienst machen können.

Nun war ich gestern bei der Musterung, und die Tussi meinte, ich hätte min. 20 kg zuviel auf der Waage, und die Chancen stünden sehr schlecht, zum Bund zu kommen. soll nochmal zum Internisten, und dann entscheidet Sie, ob ich tauglich bin oder nicht. Ich glaub ehr nicht.

Tja, und jetzt weiß ich ehrlichgesagt nicht, was ich dieses jahr machen soll. Es gibt zwar die Möglichkeit ein 1-Jahres Praktikum bei irgend ner Firma zu machen (würde dann auch min. 192 € / Monat kriegen), das Problem ist allerdings, dass diese ganzen Firmen beidenen ich Chancen hätte, so ein Praktikum zu machen (weil ich dort leute kenn, schonmal n Praktikum dort gemacht hab, usw.), weiter weg sind. Also, ca. 40-50 km - und das geht dann verdammt tief ins Geld, wenn ich jede Woche tanken müsste. Und selbst dann ists nicht sicher, ob ich von dieser Firma übernommen werd (als Azubi).

Naja, nun würd ich mich gerne erkundigen, welche Möglichkeiten ich noch hätte, für dieses Jahr irgendwas zu finden. Also, Schule, oder sowas?

Weiß jetzt echt nicht mehr weiter, hab mich so auf den Bund gestützt...
 

Benutzer45395 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde mir schnellstmöglich einen termin bei einem berufsberater geben lassen.
der kann dir dann sagen, welche schulischen möglichkeiten du hast, bzw. wie es mit praktikas so aussieht.
 

Benutzer6068 

Verbringt hier viel Zeit
Stereo schrieb:
ich würde mir schnellstmöglich einen termin bei einem berufsberater geben lassen.
der kann dir dann sagen, welche schulischen möglichkeiten du hast, bzw. wie es mit praktikas so aussieht.

Du meinst bei der Agentur für Arbeit? Da war ich erst neulich.. und das einzige, was sie mir vorschlug war, erstmal abzuwarten was mit dem Bund ist. Und wenn das nicht klappt, solle ich weiter Stellen für dieses Jahr durchkramen (mach ich auch), mich parallel für 2006 bewerben, und es gäbe die Möglichkeit eines Langzeitpraktikums.. aber wie gesagt, das würde zu teuer werden.

Zum Schluss mach ich ein Jahr monatlich 100 € Miese und werd dann nich mal übernommen... narf :frown:
 

Benutzer45395 

Verbringt hier viel Zeit
hmm, was war denn das nur ein depp. meine berufsberater waren sehr viel motivierter.

wie siehts denn mit einem berufsvorbereitungsjahr aus??
 

Benutzer6068 

Verbringt hier viel Zeit
Stereo schrieb:
hmm, was war denn das nur ein depp. meine berufsberater waren sehr viel motivierter.

wie siehts denn mit einem berufsvorbereitungsjahr aus??

... was is das?
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist an unserer Schule für die Leute, die ihren Hauptschulabschluss nicht geschafft haben und ihn nachholen wollen. Aber da du ja sogar den Realschulabschluss hast, fällt das für dich raus. Aber das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) wäre eigentlich was für dich. Da gibt es z.B. BGJ Holz, das ist ein Jahr Schule, das dir als erstes Lehrjahr für Holzberufe angerechnet wird wie z.B. Tischler. Es gibt noch andere BGJ Formen, musst dich mal erkundigen.

LG Diva
 

Benutzer9028  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Oder geh an ein Berufskolleg, häng Dich rein und schließ mit ner besseren Fachhochschulreife ab.
Es gibt auch rein schulische Ausbildungen. Da verdienste zwar erstmal nichts (außer Schüler BAföG), aber dann haste wenigstens was.
Mit ner miesen Mittleren Reife siehts auf dem Arbeitsmarkt natürlich nicht so rosig aus (hängt aber auch davon ab, was Du machen willst).
 

Benutzer11032  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Irendwie ist das fast meine Lebensgeschichte, nur das ich bei der BW schon mit 17 war und SaZ hätte werden können ^^...

Aber ansonsten gehts mir momentan genau...

Ich mach nochmal Grundwehrdienst :smile2:
Ach geht ja net, schade...^^
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Also Arbeitsamt kannste vergessen... die scheren sich da kein Dreck um dich. War bei mir ja genauso... die schlugen mir 3 Stellen vor in unserer Gegend, aber ich selbst hab rechachiert und hab 20 Stellen gefunden :zwinker: Also Eigeninitiative ist gefragt.

Wegen Bund: Ich selbst wäre T3 gemustert worden, weil ich zu wenig wiege (minimal) und ich hab halt dem Arzt gesagt, das ich wirklich wirklich gerne zum Bund möchte und ich würd die fehlenden Kilos wieder zunehmen, dann war er gändig und gab mir T2.
Also wenn du wirklich zum Bund möchtest, dann musst du wirklich denen zeigen, dass du bereit bist, Kompromisse einzugehen.

Wegen Arbeit: Du kannst ja bis dahin die Zeit mit 400EUR Basis-Job überbrücken. Klar, kannst dir dafür keine Yacht kaufen, aber wäre doch ideal, zumal du eh nur 4 Stunden am Tag dann arbeitest, wenn ich mich ned täusche.

Praktikas bieten sich auch an, aber nur, wenn sie nicht zu weit weg sind. Kannst ja auch glaub ich mit dem Arbeitsamt ausmachen, dass sie dir die Fahrtkosten zahlen, und der Lohn kommt vom Arbeitgeber.

Viel Glück.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren