Wer zahlt eure Pille?

Benutzer42853 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss weder Rezeptgebühr, Praxisgebühr noch die Pille bezahlen. Regelt alles noch die Krankenkasse, worüber ich auch sehr froh bin.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Die Kasse zahlt und ich zahle die 5 Euro Rezeptgebühr...
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
6 monate valette kosten ca. 48 €, zahl sie selbst.

Off-Topic:
ganz glücklich bin ich aber nicht mit ihr und beim mächsten wechsel werde ich wohl auch mal auf den preis gucken, die minisiston gibts für knapp die hälfte :grrr_alt:
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
@kerl: Ich sag ja nicht, dass es mir das nicht Wert ist. :smile: Mir gehts lediglich um die Tatsache, dass meine Krankenkasse das nicht zahlt. Kannte ich bisher nur so, dass sie sie eben zahlt.

@desh: Guckst du hier:
engel... schrieb:
(Sorry, wenns das Thema schon gab. Aber da sich da ja immer wieder was ändert, hab ich einfach mal ne neue Umfrage gestartet, in der Hoffnung, dass ihr mehr wisst als ich.)
:zwinker:



Ja, NOCH bin ich privat versichert. Zahlen die die Pille generell nicht??
 

Benutzer12963 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, NOCH bin ich privat versichert. Zahlen die die Pille generell nicht??
Wie hier schon geschrieben, bei medizinischer Notwendigkeit kann die Versicherung die Kosten übernehmen - ist bei einer Bekannten so. (Sie ist knapp 30 Jahre alt.) Die bekommt sie aufgrund von starken Menstruationsbeschwerden von der Versicherung gezahlt.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
wie ja schon erwähnt, dass ist aber der 20. Geburtstag!!

Richtig! Das ist nicht ab dem 21. Lebensjahr sondern ab dem 20.!!! Sonst hätte ich noch das Glück gehabt und hätte sie bezahlt bekommen...

Ich bezahle sie selbst bzw. meine Eltern bezahlen sie mir auch manchmal (vor allem bei 6-Monatspackungen) :zwinker:
Ich finde auch, dass sie recht teuer ist aber was soll man machen..
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich bezahle die ca. 31€ für die 6 Monatspackung Minisiston selber.

Meine Eltern haben sie nur solange bezahlt wie ich sie aus rein medizinischen Gründen genommen habe und keinen Freund hatte weil sie gegen vorehelichen Sex sind :grrr_alt:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
hab sie immer selbst gezahlt, hatte eh erst ab 20 sex.
ich nehm seit 1999 die miranova, als sechsmonatspackung kostet sie 43,98 euro.

und ehrlich gesagt finde ich es auch okay, dass man sein verhütungsmittel selbst bezahlt. umgerechnet auf den tag ist das nun echt nicht viel. warum sollte die kasse das auf dauer bei erwachsenen personen bezahlen? bei jungen mädchen versteh ichs, um eben schwangerschaften im zarten alter zu verhindern. wär blöd, wenn teenager schwanger werden, weil sie sich die pille nicht leisten können.

aber später? ihr wollt sex und nicht schwanger werden. sex ist euer privatvergnügen... kondome werden ja auch nicht von der krankenkasse bezahlt, soweit ich weiß.

ich weiß nicht, wie viel für andere dinge wie handy, ausgehen, kosmetik, klamotten etcetera ihr so im monat ausgebt, aber so hoch sind die pillenkosten in deutschland nun auch nicht.
 

Benutzer13061 

Verbringt hier viel Zeit
Wer poppen will ohne Kinder zu kriegen, muss auch dafür zahlen.

Ich kann dieses geklage über den Preis für die Pille nicht hören, was sind schon 10 € im Monat?!
 

Benutzer52514 

Benutzer gesperrt
ich will nicht das meine Freundin die Pille nimmt...die Nebenwirkungen sind etwas haarig bei manchen Frauen wenn man die dann absetzt um z.B.: ein Baby zu zeugen, war das nicht so?!
Ausserdem halte ich nichts von Hormonellen-Manipulationen :wuerg:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Wer poppen will ohne Kinder zu kriegen, muss auch dafür zahlen.

Ich kann dieses geklage über den Preis für die Pille nicht hören, was sind schon 10 € im Monat?!
Zum poppen gehören immer noch zwei. Da braucht der Mann sich nicht noch beschweren, dass man über den Preis der Pille jammert :grrr_alt:

10 € im Monat können ganz schön viel sein. Hätte ich auch nie gedacht, aber seit ich momentan mit max. 100 € im Monat meinen Lebensunterhalt bestreiten muss, sehe ich das anders.
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Da mein Schatz privat versichert war, mussten wir von Anfang an die Pille selber zahlen. Manchmal hat ihre Mutter eine Packung gekauft, ansonsten haben wir aber erst abwechselnd die Pille gekauft und seitdem wir ein gemeinsames Konto haben geht das Geld eben davon runter.

Wir zahlen übrigens gut 44 Euro für sechs Monate.
 

Benutzer10438  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich zahle 23€ für 3 Monate.......das mach aber ich, weil ich sowieso in der Apo arbeite und sie da dann auch gerade einpacke. Dafür gibt es dann andere Sachen die mein Freund bezahlt.....

Bei mir hat die Krankenkasse (DAK) die Pille bis zum 18. Lebensjahr gezahlt, danach musste ich sie selbst zahlen....
 

Benutzer34031  (30)

Benutzer gesperrt
ich bin zwar noch unter 18, aber die krankenkasse zahlt nichts....

ich zahl 30 € für 3 monate, mein freund ich teilen sich das auf...
 

Benutzer49188 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab die belara und die bezahlt die krankenkasse, voll das glück!!! :smile:
sonst würde mein freund einen teil dazu zun und ich würde auch noch meine eltern fragen
 

Benutzer35375 

Verbringt hier viel Zeit
Bis jetzt zahl ich nur 5€ Rezeptgebühr, aber des übernimmt auch noch die Mutter :grin:
 

Benutzer19708  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Zu den Altersfragen:
Falls die KK die Pille zahlt ist sie bis 18 vollkommen kostenfrei.
Von 18-20 muss man 5 Euro Rezeptgebühr zahlen, ab 21 die komplette Pille selbst.
Ich zahle demnach nur Rezeptgebühr, meine Petibelle würde sonst ca. 36 Euro/3 Monate kosten. Ab 21 werd ich sie dann selbst zahlen.

Falsch. Ab dem 21ten Lebensjahr. das beginnt an deinem 20ten Geburtstag.
Es gibt Krankenkassen, die bleiben bei der Rezeptgebühr sofern man Student oder Azubi ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren