Wer würde für HD-TV zusätzlich Geld zahlen?

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Viele haben sich ja in den letzten Jahren einen neuen Fernseher zugelegt, um in höherer Qualität fernsehen zu können. Bis auf den Testlauf bei der Leichtathletik-WM im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, kann man ohne Zusatzkosten kaum davon profitieren. Wer HD-Fernsehen will, wird bis jetzt nur kostenpflichtig bei SKY fündig.

ARD und ZDF wollen in absehbarer Zeit in HD senden. An der GEZ-Gebühr ändert sich wohl nix. Bei Privatsendern ist eine Zusatzgebühr von 50 Euro/Jahr im Gespräch, damit man in HD sehen kann, wobei zuest US-Serien und Filme in HD gesendet werden sollen. Kevin und Schakkeline bringen in HD bei der Super-Nanny wohl nicht viel :zwinker:

Wer würde dafür zahlen?
 
M

Benutzer

Gast
Ich nicht. So wichtig ist mir die Bildqualität nicht, ich bin bisher mit meinem alten Röhrenfernseher ausgekommen, da werde ich jetzt ohne HD auch nicht sterben :smile:
Daran wird auch der neue Fernseher nüscht ändern.
 
V

Benutzer

Gast
Momentan wohl noch nicht. Wenn ich igendwann einen tollen, großen Flachbildfernseher hab, dann erst lohnt es sich für mich, darüber nachzudenken. Momentan tut es mein alter Röhren-TV noch und solange er "lebt", wird nix Neues angeschafft und auch nicht über HD nachgedacht. In den nächsten Jahren wird sich da bei mir also ganz sicher nichts tun.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nöx, ich gucke so wenig TV, das würde sich nicht lohnen. Wenn ich mir mal nen dicken neuen TV zulegen, werden darauf wohl eher BR und Spiele laufen.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da mein Fernseher höchstens ein mal pro Monat läuft, lohnt es sich für mich auf keinen Fall, für HD-Qualität zu bezahlen.
Wenn irgendwann komplett auf digitale Übertragumg umgestellt wird, werde ich mir nicht mal einen passenden Receiver kaufen und wenn ich ausziehe, werde ich den Ferneher auch nicht mitnehmen.
 

Benutzer56180 

Verbringt hier viel Zeit
Auch ich sehe HD nicht als Grund an, extra dafür zu bezahlen. Zumal neben den Gebühren (die vor allem von Astra gepusht werden) auch noch Benutzungseinschränkungen im Gespräch sind, wie das Blockieren von Aufzeichnung bzw. die Verhinderung des Vorspulens von Werbung und ähnliches.
Da orientieren sich die Sender so stark an der Werbeindustrie, dass sie den Zuschauer völlig aus dem Blick verlieren. Anscheinend müssen erst die Quoten abstürzen, damit die Sender und ihre Geldgeber aufwachen.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Auch ich sehe HD nicht als Grund an, extra dafür zu bezahlen. Zumal neben den Gebühren (die vor allem von Astra gepusht werden) auch noch Benutzungseinschränkungen im Gespräch sind, wie das Blockieren von Aufzeichnung bzw. die Verhinderung des Vorspulens von Werbung und ähnliches.
Da orientieren sich die Sender so stark an der Werbeindustrie, dass sie den Zuschauer völlig aus dem Blick verlieren. Anscheinend müssen erst die Quoten abstürzen, damit die Sender und ihre Geldgeber aufwachen.

Eigentlich eine seltsame Entwicklung. Als Premiere an den Start ging, war werbefreies Fernsehen ein Verkaufsargument. Bei HD soll trotz Werbung bezahlt werden :ratlos:
 

Benutzer11578 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mir vor der Leichtathletik-WM für wenig Geld aus reiner Interesse einen gebrauchten HD-Receiver ersteigert.

Vom Bild bin ich total begeistert. Einen so gewaltigen Unterschied habe ich auf keinen Fall erwartet. Man wird förmlich "erschlagen" von den Details insbesonder z.B. bei Kameraschwenks über die Zuschauertribünen oder Großaufnahmen von Personen. Irgendjemand hat einmal behauptet, "Der Unterschied von Farbe zu HD ist wie der Unterschied von Schwarz/Weiß zu Farbe". Dies kann ich nur bestätigen. Was man bisher seinen Augen angetan hat, wird einem beim Umschalten auf das analoge oder normale digitale Bild erst richtig bewusst.

Insbesondere am Abend hatte man den Eindruck - nur von einer Glasscheibe getrennt - direkt neben den Athleten zu stehen. Auch die Dokus und Sendungen die parallel dazu auf Arte HD oder EinsFestival liefen bzw. derzeit laufen haben mich überzeugt.

Dennoch bin ich nicht bereit für das neue "HD+"-System zu bezahlen. ProSiebenSat1 fiel schon einmal damit auf die Nase und soll es ruhig noch ein zweites Mal tun - gerne auch zusammen mit RTL. Es gab einmal auf digitaler Ebene (nicht HD-Ebene) einen Testlauf eines Kopierschutzes, der allerdings im Disaster mit wütenden Zuschauern endete und schließlich aufgegeben wurde. Ähnliche Proteste sind mit HD+ vorprogrammiert.

Ich frage mich außerdem, wie ProsiebenSat1 auf die Idee kommen, dass - nachdem sie im letzten Jahr ihre damals freien HD-Sender mangels Zuschauer wieder eingestellt hatten - nun plötzlich genügend Zuschauer da sein sollen, die dafür auch noch bereit sind zu zahlen...

Ebenso wird der Satellitenbetreiber Astra (hoffentlich) auch erneut auf die Nase fallen, der diesen Schwachsinn erst ermöglicht. Nachdem seine Entavio-Plattform (ähnliches Projekt allerdings nicht auf HD-Ebene) gefloppt ist, hätte er eigentlich daraus lernen müssen... Ich gehe stark davon aus, dass er wohl noch ein weiteres Mal "Lehrgeld" zahlen darf.

Ich kann auch nur jedem Abraten jetzt einen HD+ fähigen Receiver zu kaufen und damit den Grundstein zu einer weiteren Form des Pay-TVs zu legen.

Würden die privaten Sender ihre vergleichsweise extrem teueren analogen Kanäle - die sowieso kaum noch jemand schaut (selbst die analogen Kabel-TV-Sender sind meist digitalen Ursprungs) - via Astra/Eutelsat abschalten wären genügend finanzielle Mittel sowie Übertragungstranpsonder frei, die für HD eingesetzt werden könnten.
 
E

Benutzer

Gast
Über die Eigenkreation HD+ der Privatsender kann ich nur den Kopf schütteln. :schuettel:

Wenn es zur Einführung des Farbfernsehen im Jahre 1967 auch schon Privatsender gegeben hätte, würden wir vermutlich heute noch einen Zuschlag für bunte Bilder zahlen. :schuettel:
 

Benutzer80996 

Verbringt hier viel Zeit
Muss mich immer noch stark zurückhalten, es nicht zu tun, wobei gerade Sportveranstaltungen mich extrem reizen =/
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
ich würde dafür auf keinen fall zahlen.

mich interessiert die quali nicht wirklich. mein fernseher ist uralt. und ich gucke sowieso selten aufmerksam hin, er läuft wenn einfach nebenbei.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die derzeitige Qualität reicht mir vollkommend.
 
H

Benutzer

Gast
Wenn ich dafür zahle, würde ich mir ja auferlegen, es auch zu nutzen. Und da kenne ich gar kein Serien-Programm, dass so "wertvoll" ist, dass es sich lohnt.
Und bei dem lächerlich veralteten Filmprogramm, das wir zu sehen bekommen, lohnt es sich auch nicht. Wann läuft schonmal was in der Glotze, was ich nicht im DVD-Regal habe, für 5€ dort reinstellen könnte und dennoch in HighDefinition sehen will?
Die paar Filme, bei denen sich das lohnt gibt es doch bereits supergünstig auf BlueRay bevor die auch nur ansatzweise im Fernsehen gezeigt werden. Z.B. die Pixar-Filme machen sich gut in HD. Hier kann man auch leicht progressives Material erzeugen. Wie lange soll ich denn warten, bis sowas im Fernsehen läuft? Da hab ich die Filme schon dreimal zu Weihnachten geschenkt bekommen. :zwinker:
Bei älteren Filmen ist es sowieso schwierig, da technisch bedingt kein HD möglich ist, bzw. es sich nicht lohnt.
Dann reicht es dort auch meist völlig aus mit dem Laptop die DVD hochzuskalieren, um auf dem großen Fernseher den "Wow-Effekt" zu erzeugen.
Wenn es für die Zukunft zum Standard wird (sollte eigentlich so sein), dann will ich auch wieder keine 50€ dafür zahlen. So viel Geld wie ne Haftplfichtversicherung um GZSZ in HD zu schauen? Nee, echt nicht. Dafür muss einem das Geld einfach zu schade sein.

Sportveranstaltungen könnten interessant sein. Wobei es da eher um Mannschaftssport oder andere Sportarten mit großen Spielfeldern geht. Die PAL-Auflösung (also das normale Fernsehbild) kommt bei Fußball oder Formel-1 schon an ihre Grenzen. Aber dafür muss man dann ja eh wieder Saison-Investor-PayTV bedingt schauen.

Dokus sind in HD ganz cool. Aber auch da gibts die guten Sachen eigentlich eher auf Scheiben bei Amazon, als im TV. Den Durchschnittskäse von N24 oder Phönix brauch ich auch nicht in HD sehen.

-- -- hellgrau
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich nicht. Ich gucke nur 1 Stunde pro Woche TV, lohnt sich absolut nicht.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Nein. Ich schaue so oder so nur sporadisch DVDs, kaum normalen TV, da würde ich eh nicht extra zahlen. So wichtig ist die Bildqualität nicht.
 
Ü

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Es gibt keine GEZ-Gebühr. Es gibt Rundfunkgebühren. Und es gibt ein Inkassounternehmen zur Eintreibung jener - dieses nennt sich GEZ (Gebühreneinzugszentrale).


zur Frage: nö.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Mir ist das ziemlich schnuppe. Ich kenn nicht mal Sky. Hauptsache das Bild ist scharf und rieselt nicht, ich zahl überhaupt nix fürs Fernsehen.
 
L

Benutzer

Gast
Mir ist das so egal, ob ich die Halsschlagader von René Adler beim Elfmeter pulsieren sehe... Ich denke sowieso, die Leute übertreiben mit ihrem "alles muss noch besser"-Wahn.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren