Wer sind Eure Lieblings-Journalisten?

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Frage ist ganz einfach: Gibt es Journalisten, die Ihr mehr schätzt als andere, und wenn ja, wen?

Ich persönlich schätze am allermeisten Stefan Niggemeier (Spiegel Online) und Lukas Heinser (Bildblog), auch über das *log.tv hinaus. Auch Heribert Prantl (Süddeutsche) kann ich oft zustimmen. Ebenso geschätzt habe ich den leider viel zu früh verschiedenen Robin Meyer-Lucht (carta.info).
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, gibt es nicht. Den ein oder anderen Kandidaten finde ich bisweilen unterhaltsam, aber die Namen interessieren mich da eigentlich eher selten oder nur am Rande.

Da ich selbst phasenweise journalistisch arbeite, wäre das höchstens Konkurrenz - und die möchte ich nicht preisen. :zwinker:

Spaß beiseite: Robin Meyer-Lucht hat mir in der Tat auch gefallen, allein schon, weil er immer wieder kontrovers diskutierte Themen zur Sprache brachte. Ich mag auch einige der Zeit-Schreiber, aber deren Namen sind mir auch nicht geläufig (bis auf Herrn Stockrahm - wenn ich den jetzt bloß richtig geschrieben habe :grin:).
 

Benutzer113186  (29)

Meistens hier zu finden
Die Frage ist ganz einfach: Gibt es Journalisten, die Ihr mehr schätzt als andere, und wenn ja, wen?
Mich :grin::zwinker:
Ernsthafte Antwort:

Ich mag gerne:
Bereich Print: Giovanni di Lorenzo. Schreibt immer so gute, durchdachte Kommentare.
Bereich Online - Blog: Richard Gutjahr (gutjahr.biz). Weil er erkannt hat, dass Journalismus im Web eine Zukunft hat.
Bereich TV - News/Reportagen: Claus Kleber. Der Mann hat ein enormes Wissen und kann das gut vermitteln.
Bereich TV - Talk: Maybrit Illner. Sie macht eine super Moderation und kann auch Endlosredner mit Würde stoppen, was viele Moderatoren nicht können. Außerdem stellt sie sehr gute, durchdachte, faire und sachliche Fragen.
Bereich TV - Auslandskorrespondent: Richard C. Schneider. Berichtet sehr sachlich aus einer sehr heiklen Situation. Kann sich sehr gut in das Land und seine Leute hineinfühlen und den Zuschauern sehr gut davon berichten.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Juliet Eilperin von der Washington Post und Andrew Revkin von der NYT.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ehrlich gesagt achte ich bei der Zeitungs- oder Netzlektüre nicht so sehr auf die Namen der Autoren.

Ich mag aber Heribert Prantl von der SZ.

Wer mir auf den Sack geht: Josef Joffe von der Zeit.

Ganz schlimm und kaum zu toppen: Matthias Mattusek vom Spiegel.

Früher habe ich Frank Schirrmacher von der FAZ gehasst, heute finde ich ihn bisweilen ganz amüsant, weil so schön bemüht ;-)

Jakob Augstein vom Freitag ist zwar ein Dampfplauderer und Dampfschreiber, aber manchmal auch ganz amüsant, wiewohl er bei seinen Analysen meistens völlig daneben liegt.
 

Benutzer42876 

Meistens hier zu finden
Da fällt mir spontan nur der Heribert Prantl ein. Sehe dem Tag an dem er aufhört jetzt schon mit Bedauern entgegen.
Bereich TV - Talk: Maybrit Illner. Sie macht eine super Moderation und kann auch Endlosredner mit Würde stoppen, was viele Moderatoren nicht können. Außerdem stellt sie sehr gute, durchdachte, faire und sachliche Fragen.
Interessant wie unterschiedlich die Frau wargenommen wird. Ich kann sie nämlich überhaupt nicht ab und vertrete so ziemlich die gegenteilige Meinung.
 

Benutzer97250 

Meistens hier zu finden
Ehrlich gesagt achte ich bei der Zeitungs- oder Netzlektüre nicht so sehr auf die Namen der Autoren.

Ich mag aber Heribert Prantl von der SZ.

Prantl gilt auch als fair gegenüber seinen Kollegen, der war sich nie zu fein dazu, mit den Praktikanten zu essen. :smile:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Da fällt mir vor allem Peter Scholl-Latour ein, der trotz seines hohen Alters ein unglaubliches politisches Fachwissen hat, speziell zum Nahen Osten bzw. Islam. Seine Prophezeiungen sind immer eingetroffen, z.B. zum Krieg in Afghanistan.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ehrlich gesagt, merke ich mir in diesem Bereich keine Namen.
 

Benutzer113186  (29)

Meistens hier zu finden
Interessant wie unterschiedlich die Frau wargenommen wird. Ich kann sie nämlich überhaupt nicht ab und vertrete so ziemlich die gegenteilige Meinung.
Dann nehm als Vergleich mal Beckmann. Bei dem gibt's endlos Zank in der Talkshow, er bezieht immer Position und stichelt rum. Die Aufgabe eines Moderators ist nicht das mitdiskutieren, sondern das Gesprächleiten. Das vergisst Beckmann leider immer wieder...
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Nein, nicht wirklich. Da gibt es niemanden, der mir so spontan einfällt.
 
D

Benutzer

Gast
Da fällt mir vor allem Peter Scholl-Latour ein, der trotz seines hohen Alters ein unglaubliches politisches Fachwissen hat, speziell zum Nahen Osten bzw. Islam. Seine Prophezeiungen sind immer eingetroffen, z.B. zum Krieg in Afghanistan.

Auch mein Favorit. Ich kenn mich mit Journalisten nicht so gut aus, aber immer wenn ich etwas von ihm lese oder sehe, bin ich schwer begeistert. Was der Mann alles weiß und zusammenführen kann. Faszinierend.

Jakob Augstein vom Freitag ist zwar ein Dampfplauderer und Dampfschreiber, aber manchmal auch ganz amüsant, wiewohl er bei seinen Analysen meistens völlig daneben liegt.

Sehe ich nicht so. Ich mag ihn, seine direkte Art, seinen Stil und stimme des öftenen mit ihm überein. Was wohl auch an seiner, ähm, leicht linken Einstellung liegt.
 

Benutzer42876 

Meistens hier zu finden
Dann nehm als Vergleich mal Beckmann.
Beckmann, wer ist Beckmann? Ach der Dampfplauderer schimpft sich Journalist? Danke für die Aufklärung. :rolleyes:
Off-Topic:
^^ bitte nicht persönlich nehmen. Talkshows sind wohl prinzipiell nix für mich.
 

Benutzer118002 

Sorgt für Gesprächsstoff
Michael Arrington - hat früher bei Techcrunch geschrieben.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sehe ich nicht so. Ich mag ihn, seine direkte Art, seinen Stil und stimme des öftenen mit ihm überein. Was wohl auch an seiner, ähm, leicht linken Einstellung liegt.

Ich mag Jakob Augstein doch auch und ich finde ebenfalls, dass seine Ansichten häufig in die richtige Richtung gehen. Für meinen Geschmack schießt er aber immer mal wieder übers Ziel hinaus ;-).
Bin wahrscheinlich nicht ganz so links wie er.

Aber auch das "Übers-Ziel-Hinausschießen" mag ich ganz gerne, da er immer einen ganz klaren Standpunkt bezieht.
 

Benutzer117747  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich schließe mich einigen anderen an, Heribert Prantl und seinen Ansichten kann ich meistens zustimmen bzw. finde sie zumindest nicht komplett unsinnig.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe keinen. Keinen hier.

Aber alle die unbekannten Journalistinnen die vom Leiden anderer Völker berichten, und dafür mit dem Leben bezahlen
 
D

Benutzer

Gast
Ich mag Jakob Augstein doch auch und ich finde ebenfalls, dass seine Ansichten häufig in die richtige Richtung gehen. Für meinen Geschmack schießt er aber immer mal wieder übers Ziel hinaus ;-).
Bin wahrscheinlich nicht ganz so links wie er.

Aber auch das "Übers-Ziel-Hinausschießen" mag ich ganz gerne, da er immer einen ganz klaren Standpunkt bezieht.

Ja, das stimmt. Manchmal ist er etwas übermotiviert, aber diese klare Linie, die er bezieht (und dazu ungefähr so links ist, wie ich) gefällt mir auch sehr. Die anderen palavern oft herum, er ist da so schön eindeutig. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren