Wer möchte zwei Meerschweinchen und kommt aus Nähe Kiel?

Sunflower324  

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ein Userin aus dem Simforum muß unbedingt bis zum 31.01. ihre zwei unkastrierten Meerschweinchen-Männchen weggeben, da der Vermieter sie sonst rausschmeisst. Wenn sich keiner findet, müssen sie leider ins Tierheim.

Bitte meldet euch, wenn Ihr Interesse hättet!!! Schnell!!

Danke.

Criss, geboren am 10.07.03


Cross, geboren am 10.07.03
 

Bea   (34)

Verbringt hier viel Zeit
also...

1.) Wäre ich aus der Nähe von Kiel
2.) Hätte ich nicht fünf unkastrierte Weibchen
3.) Würden sich meine Ellies nicht spreizen

Würde ich die beiden Knaben sofort aufnehmen!

Ich hoffe, sie finden ein gutes Zu Hause!

übrigens: Wenn nicht was in den Miet-Bedingungen steht, dann dürfen Kleintiere in Mietwohnungen gehalten werden, soweit ich weiß *mhmhm*
 

Honeybee  

kurz vor Sperre
übrigens: Wenn nicht was in den Miet-Bedingungen steht, dann dürfen Kleintiere in Mietwohnungen gehalten werden, soweit ich weiß *mhmhm*

yup, die Vermieterin kann da gar nichts gegen sagen! Kleintiere wie Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen können gehalten werden, machen ja auch keinen Krach! Nur das Züchten ist untersagt.
 

Speedy5530  

Verbringt hier viel Zeit
..außer wenn diese kleintiere schäden oder dergleichen verursachen bzw. verursacht haben ...


ich komme aus der nähe von kiel und werde mich mal im freundeskreis bezüglich der "viecher" schlau machen...
 

gohenx  

Verbringt hier viel Zeit
Solltest mal das an deine Bekannte weitergeben.

Worauf Mieter achten müssen, wenn sie einen Vogel, Hund oder Fische halten wollen

(Meiningen 28.10.2003) Ob exotische Reptilien, Hund, Katze oder Maus ? die Liste der Tiere, die in deutschen Haushalten zur Untermiete leben, ist lang. Ob und welche Tiere man in einer Mietwohnung halten darf, hängt davon ab, was im Mietvertrag festgelegt ist.

Haben Vermieter und Mieter im Mietvertrag keine Regeln über die Tierhaltung vereinbart, dann darf der Mieter Kleintiere halten, sofern nicht zu befürchten ist, dass diese die Nachbarn stören oder die Wohnung beschädigen. Hierzu zählen beispielsweise Fische, Wellensittiche und Meerschweinchen.

Unter Richtern strittig ist die Frage, ob auch Katzen und insbesondere Hunde unter diese Regel fallen und als "Kleintiere" anzusehen sind. Das Landgericht Frankfurt meint, dass ein Hund ein klassisches Haustier und auch in der Großstadt üblich sei, so dass man die Zustimmung des Vermieters nicht unbedingt einholen müsse (Az. 2/11 S 189/53). Das Landgericht Koblenz dagegen vertritt die Ansicht, dass "in großstädtischen Wohngebieten die Hundehaltung nicht mehr zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung gehöre". (Az. 1S 273/86). Wer einen treuen Begleiter in seine Wohnung aufnehmen will und keine Tierhaltungsklausel im Mietvertrag hat, sollte auf Nummer sicher gehen und vorher seinen Vermieter fragen.

Das Halten einer Ratte in einem Mietshaus fällt jedoch nicht unter den üblichen Gebrauch einer Mietwohnung, da davon ausgegangen werden muss, dass sich Nachbarn vor dem Tier ekeln und der Hausfrieden möglicherweise gestört wird (LG Essen Az. 1 S 497/90).

Werden in ländlichen Regionen Häuser mit Ställen und Schuppen vermietet, dann zählt es zur üblichen Nutzung, wenn der Mieter hier auch Kleinvieh hält.

Sind Kleintiere in der Wohnung erlaubt, so bedeutet dies nicht automatisch, dass man eine unbestimmte Zahl der Spezies Unterschlupf gewähren darf. "Wer beispielsweise Tiere in seiner Wohnung züchten will, könnte Probleme mit dem Vermieter bekommen", erläutert Jochen Steinbach, Inhaber der ZENTRAX Immobilienverwaltung Meiningen. Die Richter akzeptieren aber beispielsweise das Aufstellen von vier Aquarien ? falls die Tragkraft der Decke nicht gefährdet wird.

Zumeist aber werden im Mietvertrag genaue Regelungen über die Tierhaltung getroffen. In den meisten Fällen wird vereinbart, dass der Mieter seinen Vermieter um Erlaubnis fragen muss, wenn er einen Vierbeiner aufnehmen will. Ist damit zu rechnen, dass die Mitmieter keinen Belästigungen ausgesetzt sind, muss der Vermieter grundsätzlich sein Einverständnis zur Tierhaltung geben ? sofern es sich um gängige Haustiere handelt (AG Oberhausen, Az. 33 C387/84).

Das Amtsgericht Köln meinte beispielsweise, dass hierzu auch Elstern und Leguane zählen (Az. 205 C 130/83). In einem anderen Urteil jedoch verbot es ein Frettchen als Mitbewohner (Az. 201 C 457/87).

Grundsätzlich darf der Vermieter per Mietvertrag die Tierhaltung ? egal ob große oder kleine Vierbeiner ? nicht untersagen. Steht einer solche Klausel im Mietvertrag ist sie nicht wirksam, so die Ansicht des Bundesgerichtshofs, weil dadurch auch Kleintiere wie Hamster und Goldfische ausgeschlossen werden (BGH VIII ZR 10/92, WM 93, 109).
 

Sunflower324  

Verbringt hier viel Zeit
a) Individualvereinbarungen

Haben Mieter und Vermieter eine Vereinbarung getroffen, die nicht bereits im Mietvertrag vorformuliert war, so ist diese Vereinbarung auch dann wirksam, wenn das Halten von Haustieren völlig untersagt ist. Der Mieter muss sich an Inhalt und Umfang dieser Vereinbarung halten. Hat er sich ein Tier angeschafft, obwohl dies nicht erlaubt ist, muss er es auf Verlangen des Vermieters wieder abgeben.

Leider war das bei der Userin der Fall und jetzt MUSS sie 3 von den 5 Tieren die sie hat, weggeben :frown: Eine Meerschweinchen-Dame hat Gott sei Dank schon ein neues Zuhause in Lübeck.

Also wer Interesse an den zwei Männchen hat, bitte dringend melden!
 

Honeybee  

kurz vor Sperre
Also ehrlich gesagt würde ich da umziehen, irgendwie ist das ja unmenschlich(tierlich *g* ) was da verlangt wird! *aufreg*
 
K

kaninchen

Gast
Sehr assoziale Vermieter! Wenn man mir meine kleinen Tutuleins verbieten würde und die weggeben müsste würd ich warscheinlich nur heulen (meine Mutter meinte das wäre für sie n Grund zum Umziehn)

Hoffentlich finden die beiden bald ein schönes neues zu Hause! *daumen drück*
 

Sunflower324  

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem ist das besagte Userin auch viele Probleme mit dem letzten Vermieter hatte und gerade erst da eingezogen ist :frown:
 

Speedy5530  

Verbringt hier viel Zeit
wo genau liegt denn das problem??..vielleicht "darf" der vermieter sie ja nicht so einfach rausschmeißen....
bin ein wenig verwundert darüber, daß sie sich nicht vorher erkundigt hat :ratlos: ...
 

Kuschelzwerg   (37)

Verbringt hier viel Zeit
Schauen niedlich aus die beiden :smile: Hoffe sie finden ein schönes zu Hause.

Bzgl. der Vermietung der Wohnung. Sowas höre ich zum ersten mal das Meerschweinchen bzw. andere Kleintiere soferns jetzt keine Exoten sind wie Schlangen etc. gehalten werden dürfen. Wäre sofern auch die anderen Verhältnisse und mir die Umgebung auch nicht so wirklich zusagt ein Grund etwas neues zu suchen. Glaub ich kauf mir lieber ein Haus *g*

Mfg

Kuschelzwerg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren