Wer klingelt alles an eurer Haustüre und will euch etwas verkaufen/anbieten?

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Gerade eben klingelte der Bofrost-Mann und wollte mir unbedingt Tiefkühlkost wärmstens nahe legen, aber ich musste kaltherzig sagen "Nein danke. Kein Interesse", wobei es fast schon an Nötigung grenzte, als er mir nach der Absage auch noch unbedingt einen Prospekt in die Hand drücken wollte.

Die letzten Male hatte ich es auch noch mit dem Roten Kreuz, (die wollten nicht mal eine einmalige Spende...oh nein, ich sollte da eine Lastschriftvereinbarung unterschreiben, damit sie 2x jährlich einen Beitrag von meinen Konto abbuchen dürfen) Zeugen Jehovas, (die wollen zwar nix verkaufen, aber mich bekehren) Äpfel vom Bodensee, Kartoffeln aus Niederbayern und einem Vorwerk-Staubsauger-Vertreter (erst wollte er mir Ersatzteile verkaufen, dabei besitze aber gar kein Fabrikat von ihnen und anschließend das neueste Modell vorführen) zu tun.

Bleibt ihr von so etwas verschont oder wer möchte immer mal wieder gerne aus heiterem Himmel an euch verdienen?
Habt ihr an der Haustüre schon einmal etwas gekauft? (ich nahm mal eine Steige angeblich ungespritzterÄpfel ab, die laut Aussage gut lagerfähig gewesen sein sollen. Nach nicht einmal 2 Wochen begannen sie in meinem Vorratskeller zu schimmeln...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
da bin ich zum glück immer verschohnt... bei mir kommen immer nur kartenverkäufer für die verschiedensten bälle und co die in meinem dorf sind
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Die letzten Male hatte ich es auch noch mit dem Roten Kreuz, (die wollten nicht mal eine einmalige Spende...oh nein, ich sollte da eine Lastschriftvereinbarung unterschreiben, damit sie 2x jährlich einen Beitrag von meinen Konto abbuchen dürfen) Zeugen Jehovas, (die wollen zwar nix verkaufen, aber mich bekehren) ...

Die selben hatte ich vor ein paar Wochen auch vor der Tür stehen. Es ging um die Johanniter, denen ich auch eine Lastschriftvereinbarung unterschreiben sollte. Ich stand sage und schreibe 5 Minuten an der Tür bis der Kerl beleidigt abgedampft ist. Ich fand das ziemlich penetrant und nach so einem Auftreten spende ich bestimmt nichts, schon gar nicht so.

Ansonsten habe ich aber idR meine Ruhe und kriege nicht viel mit. Ich hoffe, das bleibt auch so.
 
A

Benutzer

Gast
Ich mach nie auf, wenn es klingt und sich niemand vorangemeldet hat. Darum hab ich auch keine Ahnung, wer diese Leute immer sind die klingeln - meistens hab ich den aufdringlichen Nachbarn in Verdacht :grin:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Die selben hatte ich vor ein paar Wochen auch vor der Tür stehen. Es ging um die Johanniter, denen ich auch eine Lastschriftvereinbarung unterschreiben sollte. Ich stand sage und schreibe 5 Minuten an der Tür bis der Kerl beleidigt abgedampft ist. Ich fand das ziemlich penetrant und nach so einem Auftreten spende ich bestimmt nichts, schon gar nicht so.

Bei mir war es auch so. Die Frau war richtig penetrant, wobei ich sagen muss, dass ich in einem Haus wohne und die Leute, die ich nicht hereinlassen möchte, an der Gartentüre "empfange" oder gleich von der Terrassentüre aus frage, wer da ist und dann schreie "Nein, danke."
Am besten war die Aussage "wenn ich mich so umschaue, dann werden Ihnen doch wohl 50,-- € im Jahr nicht weh tun..."
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bleib von sowas total verschont. Kein Mensch versucht sowas, Rotes Kreuz (die sind wirklich unter aller Sau frech) zuletzt vor 5-7 Jahren.
Alle 5-10 Jahre bekomme ich mal ein Angebot Werbung an unserer Hauswand zu platzieren (gut die klingeln auch manchmal), ich werfe das immer schnell weg bevor mein Mann das sieht, der würde für die Kohle uns Haus ohn mit der Wimper zu zucken bemalen lassen.:grin:

Der Einzige der bei mir klingelt ist der Paketbote.:grin:
Ansonsten mache ich niemanden auf der sich nicht telefonisch angekündigt hat, ins Haus lasse ich sowiso niemanden, wenn dann gehe ich raus.

Off-Topic:
Um von Bofrost bliefert zu werden musst ICH jahrelang mails schicken, anrufen , Freundinnen bitten mich zu werben bis mich endlich mal Katalog bekam und einen Zuständigen gefunden hab der mich beliefert hat, ich staune grade das die sogar selbst aktiv werden, ich hab mich schon über deren Marktingkonzept gewundert.:confused: Dann sind die nur hier so doof.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Am besten war die Aussage "wenn ich mich so umschaue, dann werden Ihnen doch wohl 50,-- € im Jahr nicht weh tun..."

:eek: Das ist ja wirklich der Knaller. Die sollten mal dringend an ihren Überzeugungsstrategien arbeiten, aber so kriegen die garantiert nicht genug Spenden zusammen.
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Bei mir hat hier noch niemand geklingelt und wollte etwas verkaufen.
Als ich noch einen anderen Lebensmittelpunkt hatte, war das anders, da waren v.a. soziale Organisationen darunter.
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Das letzte Mal, dass hier wer kam, war von Bofrost und ist ein paar Monate her. Generell werde ich vielleicht 1-2mal im Jahr von solchen Leuten heimgesucht, hält sich also stark in Grenzen. Meiner Erfahrung nach sind die Verkäufer zwar schon alle ein wenig penetrant, aber bleiben doch alle freundlich. Ich war erst einmal gezwungen mit der Polizei zu drohen, ist etwa ein Jahr her, weil 2 auch auf eine sehr unfreundliche Art versuchten mir etwas anzudrehen und sogar unter falschen Angaben Zutritt zu meiner Wohnung versuchten. Da hatte ich sogar auch etwas Angst vor denen. :ashamed: Und gingen erst, als ich ihnen mit einem Anruf bei der Polizei drohte.

Hab mich anschließend über diese "Firma" informiert, gelesen, dass gegen sie bereits ermittelt wird und dann selber noch zusätzlich Anzeige erstattet.

Achja, ich mache generell keine Türgeschäfte, egal bei wem und das sage ich auch so deutlich. Wer das nicht nachvollziehen kann, ist für mich automatisch unseriös.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei mir kamen u.A. schon folgende Gestalten an die Haustüre:

- Der Bofrost-Mann (ich dachte, den gibts gar nicht mehr :zwinker:)
- Die Zeugen Jehovas und andere Leute mit missionarischem Eifer
- Jemand vom Nabu
- Vorwerk-Vertreter
- Bauern, die Kartoffeln, Äpfel, usw. verkaufen wollen

Da bin ich jedes mal froh über die Gegensprechanlage, mit der ich all diese Leute mit dem Satz "Nein danke, kein Interesse" abwimmeln kann (Ein weiteres Gespräch verhindere ich einfach, indem ich den Hörer sofort wieder auflege).
Nur der Vorwerk-Vertreter ist durchaus erwünscht, wenn der Vorrat an Staubbeuteln aufgebraucht ist, weil wir einen Vorwerk-Staubsauger besitzen. (Ich mag zwar das Vertriebsmodell von Vorwerk nicht, aber die Staubsauger sind richtig gut.)

Viel störender finde ich die häufigen Werbeanrufe, die ich auch immer recht unfreundlich abwimmle, bevor sie mir überhaupt sagen können, welche Zeitschriften ich dieses mal abonnieren soll.
 
A

Benutzer

Gast
und sogar unter falschen Angaben Zutritt zu meiner Wohnung versuchten. Da hatte ich sogar auch etwas Angst vor denen. :ashamed: Und gingen erst, als ich ihnen mit einem Anruf bei der Polizei drohte.

Ach herrje, wie haben die denn versucht reinzukommen? Nur, damit ich mal gewappnet bin, falls ich doch mal die Tür aufmache. Das klingt ja furchtbar.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Viele waren das bei uns noch nie. Als ich noch in der Stadt gewohnt habe, waren die Zeugen Jehovas da, ein "ich bin Ex-Knacki und muss Zeitschriften-Abos verkaufen"-Mensch und die Sternsinger. Jetzt wohn ich etwas außerhalb, da muss ich nur noch die Sternsinger vertreiben.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Uns behelligt da niemand, aber das liegt auch an der Wohnsituation.

Off-Topic:
Oh mann, jetzt erinnere ich mich an eine frühere Gelegenheit, als ich bei meiner Freundin zu Besuch war... da klingelte es an der Tür, auf einmal sehe ich ein gutes Dutzend Leute vor mir, dir irgendwas singen, ich kannte den Brauch nicht, verstand obendrein damals kaum Mundart, und meine Freundin ist in der Dusche... HILFE! :grin:
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Da, wo ich früher gewohnt hab, kamen einmal jemand vorbei, der uns ein Zeitungsabo aufschwätzen wollte, dann ein Bofrost-Vertreter, der pampig wurde, als ich nix kaufen wollte und ein Staubsaugervetreter, der mir als Studentin einen Staubsauger für 1500 € verkaufen wollte. Ratenzahlung wäre natürlich auch gegangen. :tongue: Danach hab ich in einer Gegend gewohnt, da kam nur mal ein Kleinkrämer vorbei mit Bürsten und so'nem Kram. Und hier, wo ich jetzt wohne, wollte mir noch nie jemand was an der Tür verkaufen.
Sternsinger und Zeugen Jehovas hatte ich noch nie an der Tür. :confused:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Da bin ich jedes mal froh über die Gegensprechanlage, mit der ich all diese Leute mit dem Satz "Nein danke, kein Interesse" abwimmeln kann (Ein weiteres Gespräch verhindere ich einfach, indem ich den Hörer sofort wieder auflege).

Die hätte ich auch...mit Monitor, so dass ich die Personen am Gartentor sogar sehen könnte.
Aber irgendwie mache ich davon immer selten Gebrauch, weil ich die Anlage vergesse.
Allerdings fangen mich viele Leute im Garten ab bzw. sehen mich da und rufen dann, denn ich halte mich dort ganz oft und regelmäßig auf.

Neulich bin ich wirklich erschrocken...da kniete ich unter den Sträuchern, die sich an der Straßenseite befinden, um Unkraut zu jäten und plötzlich blickte eine verhärmte, zahnlose Frau übern Zaun und streckte mir die Hand jammernd zum Betteln hin.
Die Ost-Europa-Menschen-Mafia macht jetzt nicht mal mehr vor dem Land halt.
Ich meinte nur, sie könne mir gerne im Garten helfen und sich was verdienen und ich würde ihr abraten, weiter zu betteln, weil sonst die Polizei gerufen werden könnte.
Kaum hatte ich die Worte ausgesprochen, war sie schon verschwunden... :grin:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Hier kommen am liebsten Telefon- und Stromversorger. Die gehen mir ganz schön auf den Wecker, weil gerade solche längeren Vertragsangelegenheiten etwas sind, was ich ganz bestimmt nicht an der Haustür regeln will. Die können mir gern nen Prospekt in den Briefkasten stecken, dann schau ich vielleicht mal, wenn ich Zeit hab - aber sicher nicht, wenn die grad mal neue Kunden brauchen...
Lieblingsspruch: "Es sind nur ein paar Minuten von Ihrer Zeit." - Lieblingsantwort: "Ja, eben."

Anfangs war der Eismann mal hier und das fand ich gar nicht so schlecht, leider kommt der aber auch nicht, wenn ich was brauche, sondern ruft regelmäßig an oder steht vor der Tür, sodass ich kurz davor bin, das wieder zu kündigen. Nervt...

Vorwerk fand ich in meiner ersten Wohnung immer toll, da war immer so eine fiese dunkle Stelle direkt an der Tür auf dem hellen Teppich, da hab ich die sehr gern vorführen lassen. Zumindest damals war es auch so, dass die für's Zeigen schon Provision bekamen, nicht nur für's Verkaufen und da hab ich mich auch nicht bedrängt gefühlt. Die sind mir hier aber noch nicht untergekommen.
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Ach herrje, wie haben die denn versucht reinzukommen? Nur, damit ich mal gewappnet bin, falls ich doch mal die Tür aufmache. Das klingt ja furchtbar.

Die gaben vor im Auftrag meines Stromanbieters zu sein, ich einen Brief erhalten hätte, dass sie heute kommen würden und ich sie deshalb jetzt reinlassen MÜSSE. Und gerade der letzte Punkt fiel deutlich auf, da ich niemanden reinlassen muss. Deshalb blieben sie draußen und gaben Sekunden später plötzlich an von einem anderen Anbieter zu sein, wo der Strom billiger sei und und und.
 
B

Benutzer

Gast
Ich mach die Tür auf, hör mir erst an, was er will, und wenn er nervt, nicht gehen will, schlage ich ggf. die Tür vor der Nase zu. Dazu noch ne Beleidigung und fertig :tongue:

Kann auch gerne Bekanntschaft mit meiner Faust machen^^
 
A

Benutzer

Gast
Die gaben vor im Auftrag meines Stromanbieters zu sein, ich einen Brief erhalten hätte, dass sie heute kommen würden und ich sie deshalb jetzt reinlassen MÜSSE. Und gerade der letzte Punkt fiel deutlich auf, da ich niemanden reinlassen muss. Deshalb blieben sie draußen und gaben Sekunden später plötzlich an von einem anderen Anbieter zu sein, wo der Strom billiger sei und und und.

:cautious: Da würde ich nichtmal an nervige Vertreter, sondern an Einbrecher denken und ganz schnell die Tür verriegeln.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ach Bofrost ist doch noch der Harmloseste :grin:

Morgens um halb 9 klingelt eine Frau und fragt "Messerschärfen?" Ohhhjaaa! :teufel:Und hat dann noch ein paar Messer da gelassen, zur Probe sozusagen, die konnte man dann auch gleich kaufen, nette Masche, denn wenn man vergisst die zurückzugeben, hat man wahrscheinlich ne Menge Ärger am Hals.

Oder unsere netten osteuropäischen Nachbarn, die aufgrund der Grenznähe durch die Nachbarschaft fahren und fragen ob man was an Elektrogeräten oder so übrig hat.

Oder vermeintliche Mitarbeiter der Telekom, die wie sich dann später rausstellt gar keine Mitarbeiter der Telekom sind.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren