Wer kennt sich mit bafög aus?

Benutzer59376 

Verbringt hier viel Zeit
HI ihr!

ich hab da mal ne frage.
ich habe schon letztes jahr bafög beantragt aber nicht bekommen, dieses jahr hab ich es wieder beantragt befürchte das es wieder nix wird.

Meine situation:
ich mach meine ausbildung an einer berufsfachschule, bekommen kein geld
ich wohne bei meinem vater. der normal als metzger arbeitet
meine eltern sind geschieden und meine mutter zahlt keinen unterhalt weil sie angeblich zu wenig verdient.

wenn ja nur mein vater verdient.. warum krieg ich dann kein bafög?

kennt jemand diese situation?

hoffe ihr könnt mir da helfen!

lg bonsai
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn das Amt für Ausbildungsförderung deinen gestellten Antrag ablehnt, dann steht da doch auch eine Begründung dabei.
Bei mir stand damals dabei, dass eben das Einkommen meiner Eltern zu hoch war.

Und wenn nichts dabei steht (was ich mir nicht vorstellen kann), dann geh zum Amt hin oder ruf an!!
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Ein Grund kann sein, dass du zu viel geld auf dem konto hast.
Das musst du erst "verleben" (=ausgeben), bevor du bafög erhalten kannst.
 
G

Benutzer

Gast
Da du noch zu Hause wohnst, sind deine Kosten vermutlich auch niedriger angesetzt - immerhin fallen damit Miet- und Nebenkosten schon einmal weg und das macht einen großen Batzen aus.

Ansonsten hat krava selbstverständlich recht: Schau mal nach, was auf deinem Bescheid steht.
 

Benutzer85748 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe die erfahrung gemacht das das bafög amt wirklich sehr bürokratisch agiert, naja aber du kannst auf der bafög seite schonmal berechnen ob du grundsätzlich anspruch hast oder nicht. google einfach mal "bafög check"
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem Bäfög ist nicht ganz einfach wenn die Eltern geschieden sind!

Da es vermutlich deine Erstausbildung ist und du noch nicht so alt bist, wird es kein elternunabhängiges Bafög geben sondern eben nur Elternabhängiges!
Dazu ist aber die Leistungsfähig deiner Eltern entscheidend.

Die Aussage deiner Mutter sie verdiene zu wenig reicht dabei nicht aus, wenn sich dein Vater bzw. du mit dieser Aussage zufrieden geben ist dass eine Sache, aber das Amt möchte eben belegbare Zahlen haben, wenn sich deine Mutter weigert dort ihre Einkünfte offen zu legen (um nicht eventuell als Unterhaltsverweigerer aufzufliegen) dann kann dein Antrag eigentlich nicht bearbeitet werden...

Zur Not gibt es dann nur noch zwei Möglichkeiten... erstens du schlägst dich mit Nebenjobs durch, oder du verklagst deine Mutter auf Unterhalt, dann sorgt dass Gericht dafür dass festgestellt wird ob deine Mutter zahlen kann oder nicht, und dann hast du ggf auch die Zahlen für die Bafögberechnung!.


Gruß
 
G

Benutzer

Gast
Ich frage mich gerade, wieso du eigentlich beantragst, hast du irgendwelche höheren Kosten, die du durch das Bafög decken musst?
 

Benutzer59376 

Verbringt hier viel Zeit
Höhere Kosten?

Das leben is schweine teuer und die schule will schlißelich auch kohle!

Ich krieg monatlich 150 euro im monat (kindergeld) davon muss ich mich finanziern sprich:

Auto: Versicherung + Sprit + Steur + Reperaturen
(und von wegen ja du brauchst ja kein auto... ich leb mitten aufm land.. ich brauch mein auto um in die schule zu kommen um zu meiner praxisstelle zu kommen, denn bei uns fährt 2 mal am tag ein bus.. früh um halb 8 is zu spät.. mittags um halb 2 .. zu früh hab bis 4 schule)

Dann muss ich mein Essen, meine KLeidung, meine Schulsachen alles selber bezahlen.

Und die schule will auch ständig geld für Material (Kinderpflege fällt einiges an), Kopien, Versicherung, Ausflüge etc.
 
G

Benutzer

Gast
Nun gut, dass du Essen etc. selbst zahlen musst, ist ja nicht selbstverständlich wenn du noch zu Hause wohnst!

Das Amt geht ja auch davon aus, dass dies von deinem Vater übernommen wird, wie es eigentlich auch sein sollte.
 

Benutzer59376 

Verbringt hier viel Zeit
Klar an Nebenjob hab ich auch schon gedacht aber des is neben der Schule echt nicht einfach! Das ist mein leztes jahr und ich brauch nen notendurchschnitt unter 1,5 sonst hab ich keine chance!

Des ist so ne Sache mit meiner Mutter es ist schon irgendwie vom rechtsanwalt oder was weiß ich wem festgestellt worden das sie niht genug verdient das war zumindest vor 2 jahren so!

aber was is wenn sie angibt das sie unterhalt zahlt obwohl sie das nicht tu?
 
S

Benutzer

Gast
Warum musst Du dein Essen selbst bezahlen, wenn Dein Vater als Metzger ein ganz normales Einkommen hat?? Vielleicht solltest Du an der Stelle nochmal nachhaken und ein neues Abkommen treffen.

Ein paar Euro kannst Du ja beisteuern, aber ich finde es ehrlich gesagt sehr merkwürdig. Habt ihr kein gutes Verhältnis? Man knöpft doch nicht seinem Kind, das selbst kaum Einkommen hat, noch Geld ab.

Tja, auf neue Kleidung etc. kann man notfalls ja verzichten und wenn Du Dir wegen der Schule keinen Nebenjob suchen willst (was ich verstehen kann), dann muss man eben sparsamer leben.

Ansonsten hat Koyote ja die passenden Ratschläge gegeben.
 

Benutzer77619 

Verbringt hier viel Zeit
Ja wenn das bafög amt dir absagt dann heißt das ja das dein Papa zuviel verdient... und damit sollte er auch das Essen und die Kleidung bezahlen weil er es bezahlen kann... sonst hätten die deinen bescheid nicht abgelehnt!
Ich glaube das Problem liegt bei deinem Dad und nicht bei dem Amt. Also setz dich mit ihm zusammen und klär das.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren