Wer kann sich noch an dieses Kinderbuch erinnern?

Benutzer45845  (36)

Benutzer gesperrt
Neulich haben wir uns in gemütlicher Runde unter anderem über Bücher unterhalten und sind dabei auch auf Kinderbücher zu sprechen gekommen. Bei einem davon fiel keinem von uns mehr ein, wie es eigentlich hieß. Seitdem überlege ich, wie das Buch hieß. Hab es früher selber mal gelesen bzw. vorgelesen bekommen, aber mir fällt es absolut nicht mehr ein.
Zur Beschreibung: Die "älteren" Ossis (älter als 21, so alt bin ich nämlich) hier im Forum können sich bestimmt noch an die "Trompeter-Bücher" erinnern. Das war so eine Serie von Kinderbüchern für Kinder im Alter von ca. 6-8 Jahren. In einem Buch ging`s um einen kleinen schwarzen Hund und 3 Kinder. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, aber es war irgendwie so, dass die Kinder mit dem Hund an einem zugefrorenen Fluß oder See gespielt haben und der Hund auf eine Eisscholle kam. Diese war vom Rest der Eisdecke abgebrochen und schwamm nun mit dem Hund davon. Der Hund wurde dann, auf welche Art auch immer, letztlich doch gerettet. Auf dem Buchtitel war ein Bild mit dem kleinen Hund auf der Eisscholle zu sehen.
Wer kann sich an den Titel und evtl. den Autor dieses Buches erinnern???:ratlos:
 
E

Benutzer

Gast
War es eventuell "Bootsmann auf der Scholle". :zwinker:

6f_1_b.JPG
 

Benutzer45845  (36)

Benutzer gesperrt
Ja stimmt, das ist es gewesen.:smile:
Der Titel sagt mir nix, aber das Bild erkenn ich genau wieder! Irgendwie komisch, wenn man so etwas nach 15 oder 16 Jahren wieder sieht. Da werden Erinnerungen wach...
Ob es wohl heute noch Kinder gibt, die solche Bücher lesen? Bei vielen wandern solche Dinge aus Kindertagen ja irgendwann auf den Müll. Meine schönen Alfons-Zitterbacke-Bücher wurden auch irgendwann einfach weggeschmissen, nach dem Motto:"Welches Kind liest denn später noch so was":mad:
Auf jeden Fall vielen Dank für die schnelle Antwort!
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich hab von meiner Mutter ganz viele alte Kinderbücher "geerbt". Sie hat total viel gelesen als Kind, und ich war auch eine richtige "Leseratte", hab's mir auch schon vor der Schule selbst beigebracht und alles gelesen, was mir zwischen die Finger kam... :zwinker:

Ich hab noch ganz alte Ausgaben von "Wir Kinder aus Bullerbü" zu Hause, drei Bücher, noch von meiner Mutter. :smile:

Und "Alfons Zitterbacke" sagt mir auch irgendwas... obwohl ich aus dem Westen bin. *g*

Mir war das als Kind egal, ob die Bücher neu oder alt bzw. aus einer anderen Zeit waren. Ich hab einfach alles gelesen, inkl. so RICHTIG alte Sachen wie den "Trotzkopf" und solches Zeug *g*.

Andererseits, z.B. meine kleine Cousine, die ist jetzt 11, die hat's ja eh nicht so mit dem Lesen. Und WENN sie mal ein Buch liest (oder wenigstens anfängt *g*), dann muß es "cool" sein, am besten mit Glitzer oder sonstwas oben drauf... dabei gibt es so schöne und wirklich gute Kinderbücher... bloß geht's da halt meistens nicht um Popstars oder Models... :zwinker:

Kennt jemand "Alles Liebe, deine Anna"?

Sternschnuppe
 

Benutzer34299 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab als Kind auch total viel gelesen, lese jetzt auch noch ziemlich viel.
Dieser Buchtitel "Alles Liebe, deine Anna" kommt mir bekannt vor *grübel*
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab als Kind auch total viel gelesen, lese jetzt auch noch ziemlich viel.
[...]

Na bei dir ist die Kindheit auch noch nicht so lange her wie bei manch anderem hier *gg*

Aber zum Thema: Ich hab als Kind auch gerne gelesen, weil ich nie einen TV in meinem Zimmer hatte. Und wenn wir mit dem Camping-Bus nach sagen wir mal Frankreich gefahren sind, dann gab es genug Zeit für Bücher.
Ich habe am liebsten 5 Freunde, die drei ??? und solche Dinge gelesen, dazwischen auch mal Sachbücher á la Was ist was oder wie das hieß oder Comics, z.B. Marvel.
in micht mehr so jungen Jahren dann gerne englische Bücher, das hab ich noch immer gern.
 

Benutzer45845  (36)

Benutzer gesperrt
Andererseits, z.B. meine kleine Cousine, die ist jetzt 11, die hat's ja eh nicht so mit dem Lesen. Und WENN sie mal ein Buch liest (oder wenigstens anfängt *g*), dann muß es "cool" sein, am besten mit Glitzer oder sonstwas oben drauf... dabei gibt es so schöne und wirklich gute Kinderbücher... bloß geht's da halt meistens nicht um Popstars oder Models...

Tja, die Erfahrung hab ich bei meinem Cousin und Cousine auch schon gemacht. Wenn überhaupt lesen, dann höchstens Comics. Die beiden gehen in die 2. bzw. 3.Klasse und sind kaum in der Lage, mehr als eine Buchseite ohne Unterbrechung zu lesen, und das auch nur recht stockend.:kopfschue Naja, liegt natürlich auch immer ein wenig an den Eltern. Ist ja auch leichter, einfach den Fernseher anzuschalten, als die Kinder zum Lesen zu animieren.
Hab früher auch sehr gerne gelesen, zumeist auch ältere Bücher aus den Kindertagen meiner Eltern. Da gabs so viele liebevoll geschriebene Bücher, die auch heute noch nichts von ihrem Reiz verloren haben.
 

Benutzer48866 

Verbringt hier viel Zeit
Die beiden gehen in die 2. bzw. 3.Klasse und sind kaum in der Lage, mehr als eine Buchseite ohne Unterbrechung zu lesen, und das auch nur recht stockend.:kopfschue

ich hab solche bei mir in der klasse.. stocken bei jedem 3. wort (ja, deutsch ist ihre muttersprache) und wir sind in der 10... von daher.

echt schlimm
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren