Wer isst wirklich kein Fleisch??

Benutzer111853 

Sorgt für Gesprächsstoff
Würd mich mal interessieren, wer hier katholisch ist (mal abgesehen von Vegetarier und Veganer) und am Aschermittwoch, Heiligabend etc. wirklich kein Fleisch isst :grin:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Off-Topic:
Ich bin katholisch, aber dass Fleisch am Heiligabend verboten ist, das wusste ich nicht... :ratlos:
Verwechselst du das nicht mit Karfreitag?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne einige die kein Fleisch gegessen haben und wenn ich nach der Arbeit keinen Speck gegessen hätte, hätte ich mich an diesem Tag auch Vegetarisch ernährt. Mittags gabs Schafkäse mit Kornspitz und abends ein Fischbuffett. :herz:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich kenne das auch nur von Karfreitag und meist esse ich da auch kein Fleisch als Hauptmahlzeit aber Wurst trotzdem :grin:

Off-Topic:
Es heißt übrigens essen
 

Benutzer111853 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Ich bin katholisch, aber dass Fleisch am Heiligabend verboten ist, das wusste ich nicht... :ratlos:
Verwechselst du das nicht mit Karfreitag?

Nein, bei uns ist in der Umgebung ist das so, dass während des Tages kein Fleisch gegessen werden darf. Erst am Abend dann gibts bei den meisten Würstchen :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Irgendwie find ich das ja gaz schön sinnlos. :grin: Wie kam es denn zu diesem Brauch? Muss ich gleich mal googeln.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab auch schon gegoogelt... Ziemlich widersprüchlich. Scheint wohl definitiv aus Polen zu kommen dieser Brauch, dass man an Heiligabend kein Fleisch, dafür aber Fisch ist. Fisch galt früher nicht als Fleisch. Blutvergießen bei Fisch war erlaubt, nur nicht bei anderen Tieren. :ratlos:
 

Benutzer111853 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hä, was macht das denn für einen Sinn?
Das hab ich ja noch nie gehört :grin:

Keine Ahnung, wieso das so ist. Macht aber für mich i-wie auch keinen Sinn, warum man den überhaupt kein Fleisch an manchen Tagen essen darf. Hab ein paar mal nicht dran gedacht und trotzdem Fleisch gegessen :grin:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es geht da eben um die FAstenzeit. Angeblich ist man Gott näher, wenn man auf Fleisch verzichtet. Natürlich eine Glaubensfrage und wer nicht glaubt, der ignoriert das. :zwinker:
 

Benutzer111853 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab auch schon gegoogelt... Ziemlich widersprüchlich. Scheint wohl definitiv aus Polen zu kommen dieser Brauch, dass man an Heiligabend kein Fleisch, dafür aber Fisch ist. Fisch galt früher nicht als Fleisch. Blutvergießen bei Fisch war erlaubt, nur nicht bei anderen Tieren. :ratlos:

Genau, bei uns gibts Heiligabend zu Mittag immer Fisch. :jaa: Dass das aus Polen kommt hab ich allerdings nicht gewusst :hmm:
 

Benutzer14969  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Fischessen an Aschermittwoch machen wir auch.. aber weniger aus (direkt) katholischer Tradition und mit striktem Fleischverbot an dem Tag... sondern mit dem Karnevalsverein als Abschluss der 5. Jahreszeit :smile: Wer keinen Fisch mag isst dann da halt was anderes. Geht mehr um ein abschließendes Treffen nach Karneval.

Und zu der Fischssache an Heiligabend... Ganz traditionell wäre dann nicht irgend ein Fisch sondern Karpfen... Macht meine Familie aber nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Es geht da eben um die FAstenzeit. Angeblich ist man Gott näher, wenn man auf Fleisch verzichtet. Natürlich eine Glaubensfrage und wer nicht glaubt, der ignoriert das. :zwinker:

Finde ich auch merkwürdig. Aber na gut, bin ja nicht gläubig. So Fastenzeiten von einigen Wochen versteh ich ja noch, aber sowas. Komische Tradition.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Nicht jedes Fleisch ist Fleisch. Biber zB ist Fisch, erlaubtes Fastenessen. Ist ja klar, ich meine, schau dir das Biest doch mal an, Fischschwanz und so, schmeckt außerdem lecker - eindeutig ein Fisch. Nachzulesen u.a. bei Albertus Magnus. - Zum Glück kannten die Jungs noch keine Schnabeltiere, das hätte sie endgültig verwirrt :zwinker:

Ansonsten: ich bin auf dem Papier katholisch, aber gefastet wird bei uns nicht, habe das auch vom Elternhaus her nie vorgelebt bekommen. Ich finde die entsprechenden Regelungen auch arg abergläubisch (siehe das o.g. Biberbeispiel); ich habe nie ganz verstanden, was einem Gott daran gelegen sein kann, wer welche Nahrung zu sich nimmt.

Ein Arbeitskollege von mir, eher gläubig katholisch, will dieses Jahr zum ersten Mal eine Fastenzeit ohne Fleisch durchziehen. Rein aus gesundheitlichen Gründen, sagt er. Na ja, ob der Verzicht auf Fleisch da wirklich hilft... anyway. Wir haben Wetten laufen, wie lange er es aushält :zwinker:
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
An Karfreitag mache ich das, aber an anderen Tagen nicht. Ich glaube an den historischen Jesus, nicht an den biblischen. Eine "Auferstehung" feiere ich nicht, aber ich honoriere seinen Tod am Kreuz.
 
L

Benutzer

Gast
Aus Tradition esse ich Weihnachten kein Fleisch, aber ansonsten bin ich ein Fleischesser und brauche das auch.
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
Ich esse an Karfreitag kein Fleisch und bin katholisch. Am Heiligen Abend und an Aschermittwoch jedoch schon.
 
A

Benutzer

Gast
Bei uns in der Familie isst man an Karfreitag und Heiligabend auch kein Fleisch, das kommt aber definitiv nicht aus Polen, immerhin leben wir in Südösterreich. Ich glaub das (jetzt Heiligabend betreffend) ist einfach eher ein ziemlich vergessener Brauch, der nur noch selten durchkommt.
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Ich esse traditionell auch an Aschermittwoch und an Karfreitag kein Fleisch (stattdessen gibt es Hefepuffer <3). Ansonsten an Freitagen bevorzugt Fisch, aber das nicht konsequent.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Meinen Fleischkonsum mache ich nicht von (katholischen) Feiertagen abhängig. Gibt genug Tag wo ich kein Fleisch esse, einfach weil ich es nicht jeden Tag brauche.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren