Wer hat Lust, gemeinsam abzunehmen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Das Aroma ist da :smile:

Hast du mal versucht dich langsam zu entwöhnen? Mit bitterschokolade zum Beispiel. Manchmal braucht der Körper aber auch bestimmte Nährstoffe wenn er nach süßem und fettigen schreit. Google mal "food cravings"
an nährstoffen mangelt es mir in keinster weise.

Wenn du krasse Gelüste bekommst, warum fährst du dann die gar nichts/vollkommen übertreiben-Methode (mit den "Refeed-Days")? Stattdessen könntest du auch einfach jeden Tag oder jeden zweiten Tag eine Süßigkeit in Maßen genießen.
weil ich kein mensch bin der "halbe sachen" machen kann.
sobald ich mir eine kleinigkeit erlaube bleibt es nicht dabei.
ich kann nur richtig oder garnicht und so ist das nicht nur beim essen.

das ist z.B. auch der grund wieso ich keine online computerspiele mehr spiele.
ab und zu ein bisschen spielen geht bei mir nicht. ich werd sofort "süchtig" und will der beste werden und fange an alles andere zu vernachlässigen.
 
R

Benutzer

Gast
Ich bekämpfe Gelüste auch mit Schoko-Chai und etwas Milch drin, hilft bei mir recht gut, aber ich nehmen an, dass das nichts für dich ist. :tongue:
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
ne, ich hab das ja ganz gut im griff.
ich hab warscheinlich einfach zu viele kohlenhydrate an dem tag oder am vortag gegessen wodurch dann der heißhunger ausgelöst wurde. das ist ja das schöne an einer diät mit wenig kohlenhydraten, wenn man die nahrungsmittel ausschließt, die die ausschüttung von insulin auslösen, bekommt man auch kein heißhunger :smile:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich esse sicher zu 60% Kohlenhydrate und habe so gut wie nie Heißhunger. Hunger wird nicht vorrangig über Insulin reguliert, sondern über Ghrelin, Leptin, Cortisol und noch ein paar andere Hormone.
Übergewichtige Menschen entwickeln oft eine Leptin-Resistenz oder haben erhöhte Ghrelin-Werte. Schlafmangel ist da auch ein Faktor.

Der Stoffwechsel ist leider nicht ganz so simpel wie in manchen Diät-Büchern dargestellt wird. Insulin ist nicht das einzige wichtige Stoffwechselhormon :smile:

Suchtverhalten wie du es dargestellt hast ("keine halben Sachen machen") ist zwar teilweise sicher körperlich bzw. hormonell bedingt, hat aber natürlich auch eine psychische Komponente. Das kann man sich durchaus auch abgewöhnen, so man will. Muss man ja aber nicht, wenn man damit zufrieden ist.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
bei dir liegt das aber warscheinlich doch darin das du nicht "fastest" sondern auch mal isst wenn dir danach ist (?).
dann ist die warscheinlichkeit auf heißhunger natürlich auch "beseitigt" wenn man nicht verzichtet.

wenn du aber völlig verzichtest und dann zu viele KH zu dir nimmst bekommst du ganz schnell heißhunger.
du hast natürlich recht das insulin dafür nicht allein verantwortlich ist aber es macht eine großen anteil aus.

und klar, psychisch spielt da auch einiges mit rein und sicher kann man es sich abgewöhnen, machen ja viele so.
aber wie du schon sagtest bin ich damit zufrieden und es klappt, bei mir jedenfalls, super :smile:
 
S

Benutzer

Gast
Du wirst aber doch nicht ewig so weitermachen können? Also dass Du wenig KH zu Dir nimmst, meinte ich.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
nein habe ich auch nicht vor.
ich denke ca. 6 monate noch.

dann bin ich aber auf einem stand wo ich auch nicht mehr diäte und essen kann was immer ich will und wann ich es will :smile:
ich will ja nur wieder schnellstmöglich in form kommen. in meiner jetzigen form fühl ich mich einfach nicht "zu hause" in meinem körper.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Wie kann ich mir das vorstellen? :smile: Du erreichst Dein Zielgewicht und kannst dann wieder große Mengen Nahrung zu Dir nehmen?
nunja fast.
erst kommt eine eingewöhnungszeit in der ich in abständen immer weiter die nährwerte und kcal erhöhe und dann kann ich futtern was ich will, vorrausgesetzt ich mache weiterhin mein sport.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Der Stoffwechsel passt sich beim Abnehmen von richtigem Übergewicht ja an. Man kann nach dem Abnehmen in der Regel eben nicht mehr so viele Kalorien zu sich nehmen wie vorher, um sein Gewicht zu halten, sondern oft 10-15% weniger. Das sollte man bei dem Plan durchaus beachten. Abnehmen und danach wieder futtern wie viel man will funktioniert selbst mit "langsamem Aufbauen" nicht.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Der Stoffwechsel passt sich beim Abnehmen von richtigem Übergewicht ja an. Man kann nach dem Abnehmen in der Regel eben nicht mehr so viele Kalorien zu sich nehmen wie vorher, um sein Gewicht zu halten, sondern oft 10-15% weniger. Das sollte man bei dem Plan durchaus beachten. Abnehmen und danach wieder futtern wie viel man will funktioniert selbst mit "langsamem Aufbauen" nicht.
da hast du natürlich recht.
da man aber automatisch auch weniger isst als z.B. mit 30-40kg mehr körpergewicht hat man die 10-15% ja automatisch eingesparrt und warscheinlich sogar noch mehr.
 
1 Monat(e) später

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
da hast du natürlich recht.
da man aber automatisch auch weniger isst als z.B. mit 30-40kg mehr körpergewicht hat man die 10-15% ja automatisch eingesparrt und warscheinlich sogar noch mehr.
Das hast du falsch verstanden, glaube ich. "Vorher" bezieht sich nicht auf "vor dem Abnehmen", sondern auf einen viel früheren Zeitraum, nämlich "vor dem Zunehmen". Wenn du von deinem Wunschgewicht x 20 kg zunimmst und anschließend wieder 20 kg abnimmst, dann kannst du leider nicht mehr so viel essen wie vor der Zunahme, obwohl du dasselbe Gewicht erreicht hast, sondern musst 10-15 Prozent weniger essen. Dein Stoffwechsel hat sich verschlechtert, womöglich für immer. Deswegen ist es so schwer, sein Gewicht zu halten.
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
Wenn du von deinem Wunschgewicht x 20 kg zunimmst und anschließend wieder 20 kg abnimmst, dann kannst du leider nicht mehr so viel essen wie vor der Zunahme, obwohl du dasselbe Gewicht erreicht hast, sondern musst 10-15 Prozent weniger essen.

Quelle? Hört sich nach einem dieser Ernährungs-Mythen an...
Wenn ich wetten müsste, würde ich sagen, ich esse sogar mehr als früher bei wieder gleichen Gewicht.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Meines Wissens nach ist das kein Mythos. Ich habe grade keine Zeit dafür, aber ich suche später mal noch meine Quelle raus. In "Weight of the Nation" (HBO-Dokumentation, gibt's auf YouTube) wurde das glaube ich auch mehrfach erwähnt, weil es eben ein häufiger Trugschluss ist und einer der Gründe warum Leute immer wieder zunehmen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren