Wer hat Lust, gemeinsam abzunehmen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

Benutzer

Gast
Abgenommen hast du, weil du mit Sicherheit (!) weniger Kalorien als vorher zu dir nimmst durch die Restriktion.
Sobald du anfängst, wieder normal zu essen, nimmst du auch wieder zu. Nachhaltig ist das leider selten. Alles Gute.
Hat sie hier nach Meinungen zu ihrer Diät gefragt? Also ehrlich, halte dich doch einfach mal zurück, deine Kommentare sind nicht überall hilfreich oder erwünscht.

Off-Topic:
Jaja, öffentliches Forum und so, aber man kommentiert doch trotzdem nicht dauernd ungefragt irgendwelche Posts und das dann auch immer auf negative Art und Weise...
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Aber recht hat sie ja.
Was bringt es denn hier fröhlich zu posten und nicht auf die Fehler aufmerksam gemacht zu werden?
 
R

Benutzer

Gast
Aber recht hat sie ja.
Was bringt es denn hier fröhlich zu posten und nicht auf die Fehler aufmerksam gemacht zu werden?
Offenbar hilft es doch und Capri hat damit bisher keine Probleme. Dass es nicht die tollste Methode ist, wird ihr schon bewusst sein, aber mir wäre neu, dass man hier nur posten darf, wenn man sich an irgendein bestimmtes Ernährungskonzept hält...
 
G

Benutzer

Gast
"Alles Gute" klingt auch ganz schön gehässig und von oben herab. :ratlos: Frag mich auch langsam, was das soll, rowan. Ich halte auch nichts von Eiweiß-Shakes, aber das muss man doch nicht jedem unter die Nase binden, zumal sie ja damit gut zurecht kommt. Ich würde auch nicht mit dem Fahrrad um die Welt radeln, aber deswegen knall ich dir das auch nicht unter jeden deiner Beiträge, die damit etwas zu tun haben. Fragst ja auch nicht, wie ich das finde. :zwinker:
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Heute:
Frühstück: ein süßes Teilchen (Puddinggefüllt), 4 Scheiben Vollkornbrot, jeweils 'Doppeldecker' mit Obazda bzw Frischkäse und Lyoner, ein Kaffee mit Milch
Mittag: eine Schöpfkelle Nudeln mit etwas Tomatensauce, Salat, eine kleine Portion Apfeljoghurt
Abend: mal sehen
Snack: 5 Bake Rolls Roggen, eine Kugel Joghurteis in der Waffel

Trinken müsste ich mal noch einiges.
 

Benutzer128761  (37)

Verbringt hier viel Zeit
@ M Monchichi87
brauchst du so ein reichhaltiges Frühstück, um gut in den Tag zu kommen? Oder isst du nur häufig so viel aus Gewohnheit?

Da gibt es auf jeden Fall riesig Einsparpotential, wenn es dir ums Abnehmen geht. Wenn ich das so überschlage sind das bestimmt an die 1000kcal, oder? Ich kenne das von mir auch, dass ich morgens ohne Ende essen kann, ich habe aber festgestellt, dass auch ein kleines Frühstück mir genug Energie bis zum Mittag liefert.

LG
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
@ Aninin Aninin Also zb Müsli gibt mir nix - und zwei doppelte Brote sind nicht viel, finde ich. Du hast mich noch nicht brunchen sehn :tongue:
Das süße Teil hätte nicht sein dürfen, aber 4 Scheiben Brot (klein, selbstgebacken), Frischkäse, Lyoner und Obazda haben doch kein 1000 Kalorien? Ok, google sagt, eine Scheibe kann tatsächlich an die 300kcal haben. Hossa! War mir nicht bewusst!
Und jaein, Abnehmen ist zwar immer das Ziel, aber das Aufschreiben hier hindert mich an extremen Ausreissern und lässt mich überblicken, was ich so esse.

1483 kcal, sagt fddb.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Abgenommen hast du, weil du mit Sicherheit (!) weniger Kalorien als vorher zu dir nimmst durch die Restriktion.
Sobald du anfängst, wieder normal zu essen, nimmst du auch wieder zu. Nachhaltig ist das leider selten. Alles Gute.
Da liegst du falsch denn ich nehme mehr Kalorien zu mir als vorher. Nur esse ich halt die richtigen Sachen und kann auch extrem viel essen.[DOUBLEPOST=1392747518,1392747079][/DOUBLEPOST]
Aber recht hat sie ja.
Was bringt es denn hier fröhlich zu posten und nicht auf die Fehler aufmerksam gemacht zu werden?
Wäre mir jetzt keiner Fehler bewusst ausser das es teuer ist. :grin:

Ich mache herbalife seit Ende Dez. Ich nehme Eiweiß Shakes zweimal am Tag zu mir und nehme Zwischenmahlzeiten in Form von Nüssen zu mir. Ich schlucke Ballaststofftabletten, Multivitamintabletten und Hautstraffende Tabletten. Ich habe seitdem 7 kg runter und ich hätte es ohne dem nicht geschafft da ich das schon oft probiert habe. Ich esse viel aber die richtigen Sachen. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt und ernähre mich sehr viel gesünder als vorher. Ich habe abends zb keine Hungerattacken mehr und "fresse" maßlos Zeug in mich rein.Ich esse keine Schokolade mehr, trinke keine Kuhmilch mehr esse dafür mehr Fleisch, viel Gemüse, trinke sehr viel Wasser und gehe 3x/Woche auf den Berg (1-2 Std) MIT (!!) dem Kinderwagen. Zusätzlich mache ich Bauchtraining.

Ich bin sehr stolz auf mich und passe in eine Hose rein die 2 !! Nummern kleiner ist als was ich bis jetzt trug. Da es aber viel Geld kostet das ganze höre ich damit Ende des Monats auf und mache ohne dem weiter. Ich weiß dass ich noch mehr abnehmen werde denn ich bin sehr motiviert und weiß worauf ich achten muss.

:zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Ich habe abends zb keine Hungerattacken mehr und "fresse" maßlos Zeug in mich rein..

:zwinker:

Na, dann nimmst Du doch weniger Kalorien zu Dir als vorher bzw. verbrauchst mehr Kalorien durch die Bewegung :tongue: Aber wenn Du gleichzeitig erkannt hast, was an Deiner vorherigen Ernährungsweise falsch lief, hast Du ja wertvolle Erkenntnisse gewonnen.

Ich freue mich schon auf übermorgen, wenn ich all meine Erkenntnisse mal wieder in die Tat umsetze :whistle:
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mache herbalife seit Ende Dez. Ich nehme Eiweiß Shakes zweimal am Tag zu mir und nehme Zwischenmahlzeiten in Form von Nüssen zu mir. Ich schlucke Ballaststofftabletten, Multivitamintabletten und Hautstraffende Tabletten.
:zwinker:

Uh du, mit den Tabletten wäre ich aber vorsichtig. Ich habe da auch schon Studien gelesen, die eher davon abraten, Vitamine und Mineralien in "künstlicher" Form zu sich zu nehmen. Lieber durch Obst und Gemüse.
Was für Eiweißshakes trinkst du denn?
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
@ M Monchichi87
brauchst du so ein reichhaltiges Frühstück, um gut in den Tag zu kommen? Oder isst du nur häufig so viel aus Gewohnheit?

Ich bin auch so ein Morgen-Fresser (wobei Frühstück = 2-3 Stunden nach dem Aufstehen). Klar, von einem kleinen Müsli werde ich auch satt - für 2-3 Stunden. Ob ich also zwei Mal frühstücke oder ein Mal viel, gibt sich da nichts. Dafür brauche ich dann bis abends nichts mehr. Ideal ist es natürlich nicht, sich mit zwei Riesenmahlzeiten den Bauch vollzuhauen, aber mit anderen Versionen werde ich nicht nur dick, sondern vor allem unglücklich.
 

Benutzer128761  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Frühstück: Flockenmix (40g), 1/2 Banane, 1 kleiner Apfel, 20g Trockenfrüchte, 200ml Mandelmilch
Mittag: Risotto (ca. 60g Reis, 15g Parmesan) mit viel Gemüse und ca. 50g Rinderhack
Abends: Feldsalat mit Tomaten, Paprika und ca. 50g Lachs (Essig-Öl); 150g Spundekäs und 1 Kartoffel
Snacks: 10g Schokolade
Getränke: Kaffee, Wasser und 0,2l Blutorangensaft
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Frühstück: ne handvoll Trauben, ein Roggenbrot mit Kren und 2 Scheiben Putenbrust gegrillt
Mittag: Risotto mit Paprikagemüse und Putenfleisch in etwas Sahne, Naturjoghurt
Zwischenmahlzeit: eine Banane
Abends: weiß ich noch nicht
Getränke: bisher eine Tasse Kaffee und 1,5 Liter Wasser
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Bei mir ist es meistens so, dass ich, wenn ich gefrühstückt habe, viel mehr Hunger an dem Tag habe als ohne Frühstück. Ohne Frühstück kann ich oft bis nachmittags/abends den tag überstehen ohne was zu essen und Hunger zu haben.
Trinken tue ich natürlich.

Und eine Frage habe ich auch: Ich habe mal was gelesen, dass die kcal-Unterschied nicht zu groß sein darf, da ja sonst der Körper die größere Menge schnell einlagert wenn es vorher weniger gab.
Wie groß darf dieser Unterschied sein?
 

Benutzer128761  (37)

Verbringt hier viel Zeit
So wie ich das verstehe, sollte man definitiv nicht unter den Grundumsatz kommen, also die Kalorienmenge, die der Körper pro Tag im Ruhezustand (im Bett liegend) verbraucht. Fddb schlägt einem bei der Diät eine Kalorienaufnahme von 80% des täglichen Verbrauchs (Grundumsatz+ Aktivität) vor.
Bis zu einer Differenz von 500kcal sollte es aber keine Probleme geben (wenn diese zumindest teilweise auch durch Sport/Bewegung zustande kommt).
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Meint fddb da den Tagesbedarf?
Bei mir wird dort mit 1778 kcal pro Tag gerechnet, zur Zeit liege ich immer so bei 1000 - 1500.
Gestern z.B. hätte ich 67% des Tagesbedarfs erreicht.

Also ich merke auch, dass ich wirklich mit dem Appetit zu kämpfen habe, da ich sonst unheimlich gerne esse. Aber es ist dann wirklich kein Hunger, sondern die Lust jetzt was zu essen.
Das macht mich teilweise richtig grantig :ashamed:
Aber Sport der mir keinen Spaß macht genau so :whistle:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
So wie ich das verstehe, sollte man definitiv nicht unter den Grundumsatz kommen, also die Kalorienmenge, die der Körper pro Tag im Ruhezustand (im Bett liegend) verbraucht.
Höre ich immer wieder, aber in der strikten Form macht das imho gar nicht mal so viel Sinn. Der Grundumsatz ist doch nicht mehr als eine theoretische Rechengrundlage.
Ein zu hohes Defizit ist einfach schon deshalb doof, weil man dann oft nicht mehr die volle Leistung bringen kann. Zudem fehlt es dann oft an Proteinen, um die Muskeln zu erhalten und die Versorgung des Gehirns mit Zucker ist schlecht, gleichzeitig funktioniert der ketogene Stoffwechsel dafür aber auch nicht, weil man noch zu viele Kohlenhydrate isst.

Das in Diätforen gerne mal postulierte "Ich habe mir den Stoffwechsel kaputt gemacht" halte ich ebenfalls für Unsinn. So funktioniert der menschliche Stoffwechsel einfach nicht. Gerade schwer übergewichtige Menschen nehmen oft mit extremen Diäten (medizinisch betreut) sehr gut und schnell ab.

Oft ist auch der Jojoeffekt bei extremen Diäten geringer, weil man nach einer stark restriktiven Diät erstmal bei weitem nicht mehr so viel essen kann wie vor der Diät.
 

Benutzer128761  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Oft ist auch der Jojoeffekt bei extremen Diäten geringer, weil man nach einer stark restriktiven Diät erstmal bei weitem nicht mehr so viel essen kann wie vor der Diät.

Das hält aber nicht länger an als ein paar Tage. Mit Mühe passt nach einigen Tagen wieder so viel in den Magen wie zuvor:grin:[DOUBLEPOST=1392820258,1392820162][/DOUBLEPOST]Und ich denke, dass man bei restriktiven Diäten sehr stark mit Heißhunger zu kämpfen hat. (Bzw. ich habe es auf jeden Fall, sobald ich versuche unter 1500 kcal zu mir zu nehmen.)

@ Moewmoew Moewmoew
Wieso ist dein Tagesbedarf eigentlich so niedrig? Du bist doch recht viel auf den Beinen, oder nicht?
Ich bin bestimmt etwas größer als du, aber mein Tagesbedarf wird mir angegben mit ca. 2000kcal, obwohl ich null Sport und einfache Tätigkeit (viel sitzende Studentin:cool:) bei den Einstellungen eingegeben habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Uh du, mit den Tabletten wäre ich aber vorsichtig. Ich habe da auch schon Studien gelesen, die eher davon abraten, Vitamine und Mineralien in "künstlicher" Form zu sich zu nehmen. Lieber durch Obst und Gemüse.
Was für Eiweißshakes trinkst du denn?
Formula 1 Nähr Shake Getränkemix.

Obst und Gemüse esse ich aber alle Nährstoffe kann man lt. meiner Beraterin nicht zu sich nehmen durch Nahrung. Zwei Shakes noch und dann ist Schluss damit. Möchte auch nicht neben meinem Kind Tabletten in mich reinstopfen und ihm gleichzeitig beibringen er soll ordentlich essen. :grin:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren