Wer hat Lust, gemeinsam abzunehmen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Ich sehe hier übrigens fast durchgängig unfassbar viel zu viel Zucker. Einige der Täter wissen das sicher auch schon, nur frage ich mich, wieso sich daran (seit Jahren!) nichts ändert. Vom Zucker wegzukommen ist hart, aber sehr befreiend. :whistle:
Ich schaffs einfach nicht. Zum einen in Bezug auf Cola und zum anderen je nach Phase von den Süßigkeiten. Ich schaffe es auch nicht das irgendwie mit Obst zu ersetzen. Ich wills mir jettzt auch nicht schönreden, aber bei meiner letzten großen Lernphase war es noch schlimmer.
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Naja ich würde sagen es artet in Lernphasen mehr aus. Zuletzt im Praktikum war ich den ganzen Tag "beschäftigt" da kam ich nicht dazu groß zu naschen. Aber unter einem 0,5l Cola schaffe ich es eigentlich nicht dauerhaft zu bleiben. Das dann gerade auch wenn ich arbeiten bin weil ich das dann brauche wenn ich zwischendurch mal nicht zum Essen komme.
Mich mal wirklich komplett gesund zu ernähren hat bisher maximal tageweise geklappt. Hatte jetzt zuletzt versucht nicht soviel Süßkram daheim zu haben, aber "dank" Geburtstagsgeschenken wurde mir das zunichte gemacht :tongue:
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Ich melde mich auch mal wieder hier, habe mich nach den Ausflügen ins Schokoland in den letzten Tagen nicht mehr getraut, hier zu posten :grin: Kann nur berichten, dass das süsse, braune Gold glücklich macht :love:

Heute Abend gab es Gemüselasagne, Zucchetti anstatt Fleisch, Creme fraiche anstatt Bechamel oder Käsesauce und noch ein paar Möhren in die Tomatensauce gerieben. Neues Rezept, positive Überraschung.

Ansonsten gab es in den letzten Tagen wie gesagt öfters ein bisschen Süsses :engel: Aber ich fühle mich ein biiiiiisschen schmaler als vorher. Bald geht es auf die Waage und ins Sportprogramm.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Frühstück: 1 Schüssel Müsli mit Haferflocken und Milch
Mittag: 1 großer Portion Reis mit Chili Con Carne, 1 Schälchen Milchreis mit nem Klecks Apfelmus, 1 Stück Blutorange, 1 Espresso mit viel Wasser, einem Schluck Milch und 1/2 TL Zucker
Abend: Salat mit Oliven, Gurke, Feta und Mais
Trinken: 400ml Apfelsaftschorle
Sport: 50 min BodyMix

Das mit dem Zucker ist mir bewusst. Aber komplett kann ich nicht drauf verzichten :zwinker:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Heute:
spätes Frühstück: 2 dicke Scheiben selbstgebackenes Dinkelbrot mit Butter bzw. Frischkäse
Zwischendurch: Doppelkeks, Erdbeer-Vanille-Hörncheneis, Kaffee mit Milch
Abend: Hüttenkäse-Cannelloni

Und nach drei Tagen ist heute meine 1,5l Wasserflasche leer geworden. Ich habe wirklich überhaupt ein Durstgefühl, das ist richtiger Zwang das Wasser zu trinken :ratlos:
Die letzten Tage gingen auch gut ohne Süßes, aber heute mussten Keks und Eis sein. Böse Klausurphase :tongue:
 

Benutzer82466  (42)

Sehr bekannt hier
Und nach drei Tagen ist heute meine 1,5l Wasserflasche leer geworden. Ich habe wirklich überhaupt ein Durstgefühl, das ist richtiger Zwang das Wasser zu trinken :ratlos:
Zu Hause vergesse ich es auch gerne und ich muss mich dran erinnern. In der Arbeit ist es kein Problem, da habe ich es mir angewöhnt, immer mal einen Schluck zu nehmen. Ich glaube, es ist tatsächlich Gewohnheitssache.
Würde Dir ne Kanne ungesüßter Tee helfen, die leer werden "muss"? Der schmeckt nach etwas mehr als Wasser :zwinker:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Würde Dir ne Kanne ungesüßter Tee helfen, die leer werden "muss"? Der schmeckt nach etwas mehr als Wasser :zwinker:
In der Uni ist es auch nicht besser, obwohl die Flasche Wasser immer dabei ist.
Habe es mal mit Tee probiert, aber ungesüßt mag ich ihn nur warm. Da muss ich mir wohl mal eine große Thermoskanne zulegen!
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Gestern:

Frühstück: eine Banane, Birchermüsli
Mittag: 2 Wienerli, Sauerkraut, Gewürzgurke, 1 Ei (im Kloster Andechs :grin:)
Abendessen: Loup de Mer mit Zitronenschaum, asiatischem Gemüsebett und gebackenen Reisbällchen; als Dessert halbflüssiger Schokokuchen mit Tonkabohneneis und Früchten (ich war im Paradies), 1 Glas Wein
Sport: 15min BR und jede Menge durch die Gegend laufen

Heute:

Frühstück: 2 Vollkornbrötchen, eins mit Konfi, eins mit Käse und Wurst Aufschnitt, 1 Glas O-Saft
Mittag: Rinds-Tartar (ohne Brot); Dessert: Pistazienmousse mit Früchten
Abendessen: ein grosser Salatteller, als Dressing nur 2 Spritzer Olivenöl
Sport: Nichts

Dafür, dass wir auf Reisen waren, bin ich sehr zufrieden. Normalerweise endet das viel schlimmer. :grin: Als Getränk gabs bis auf den aufgeführten O-Saft und Wein ausschliesslich Wasser. Da bin ich seit einem Jahr auch gut dabei.[DOUBLEPOST=1362432923,1362432217][/DOUBLEPOST]Achja, für die, die gern noch Eis essen, was nicht zu schlimm kalorienhaltig sein soll. Das einfachste Bananeneis der Welt!

Man nehme 1 handelsübliche Banane. Man schmeisse diese Banane ins Tiefkühlfach (legen geht auch, aber schmeissen ist lustiger). Man hole sie nach mind. 4 Stunden wieder heraus. Man püriere diese Banane mit einem handelsüblichen Stabmixer für ca. 10 Sekunden. Tada! Bananeneis! Bestehend aus: Banane. Das war's. Keine Milch, keine Sahne, kein zusätzlicher Zucker. Und nicht zu lange pürieren, sonst gibts einfach nur Bananenmatsch. 10 Sekunden reichen bei einem guten Mixer absolut aus. :smile:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Naja, zuckerhaltige Getränke sind echt Staatsfeind Nummer Eins. Sie stören den Stoffwechsel, sind einer der wichtigsten Faktoren bei krankhaftem Übergewicht, können Diabetes begünstigen, sind außerdem häufig überhaupt erst für eine Gewichtszunahme verantwortlich oder verhindern das Abnehmen. Man wird davon nicht lange satt und tut seinem Körper nichts Gutes - warum reicht das nicht, um die Cola im Regal stehen zu lassen? :unsure: Es gibt wirklich wenige Dinge, bei denen man mit Verzicht so viel ändern kann.

Statt einer Cola kann man bei der Arbeit einen Smoothie mit Chia und/oder Spirulina trinken, das hält tatsächlich nachhaltig satt und bringt dem Körper nicht nur einen kurzen Zuckerstoß, sondern Nährstoffe. Oder Gemüsesaft, Suppe, ... Obst hat auch ordentlich Zucker, aber wenn man es komplett püriert, profitiert man eben auch vom Rest der Frucht. Zusammen mit proteinlastigen Inhaltsstoffen hat man dann beides: schnelle und nachhaltige Energie.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Der Grund ist wahrscheinlich der, dass es einfacher und bequemer ist sich ein fertiges Getränk aus dem Regal zu nehmen.
Außerdem ist das alles viel bekannter, ich habe noch nie etwas von Chia oder Spirulina gehört.
Die wenigsten Leute beschäftigen sich wohl mit solchen Dingen und man denkt eben, dass Obstsäfte doch einfach gesund sein müssen.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Der Grund ist wahrscheinlich der, dass es einfacher und bequemer ist sich ein fertiges Getränk aus dem Regal zu nehmen.
Außerdem ist das alles viel bekannter, ich habe noch nie etwas von Chia oder Spirulina gehört.
Die wenigsten Leute beschäftigen sich wohl mit solchen Dingen und man denkt eben, dass Obstsäfte doch einfach gesund sein müssen.
Das ist mir durchaus bewusst, aber wenn man mit seinem Körpergewicht oder seinem Gesundheits-/Fitnesszustand unzufrieden ist, wäre das doch jetzt ein guter Zeitpunkt, sich damit zu beschäftigen, oder? :smile:

Wenn man einfach keine Zeit hat, sich was selber zu machen, sollte man lieber zum fertigen Smoothie als zur Cola greifen.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Wenn die Smoothies nicht so teuer wären :hmm:
Aber für mich gibt es ja eh nur Wasser.

Wie sieht es eigentlich mit den "Zero"-Produkten aus? Die Süßungsmittel sind doch garantiert auch nicht gut oder?
Mein Freund und ein Kumpel schwöre darauf und trinken nichts anderes. Hat ja keine Kalorien.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie sieht es eigentlich mit den "Zero"-Produkten aus? Die Süßungsmittel sind doch garantiert auch nicht gut oder?
Mein Freund und ein Kumpel schwöre darauf und trinken nichts anderes. Hat ja keine Kalorien.
Ich meide konsequent Alles, was Süßstoffe beinhaltet. Dinge, die keine Kalorien haben, aber mehr als einen Inhaltsstoff, sollten einem eigentlich suspekt sein... :grin: Meine Meinung: wenn ich ein Zuckergetränk trinken will, weil ich Lust drauf hab, dann trinke ich ab und an (alle paar Monate) eine echte Limonade. Mit Zucker. Kein Süßstoffgepamps. Allein der Nachgeschmack ist doch zum würgen.

Mein Bruder lebt auch quasi von Cola Light.. bah.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Mein Bruder lebt auch quasi von Cola Light.. bah.
Wem es schmeckt... :grin:

Ich hab da eher ein Problem mit Kakao und Cappuchino. Irgendwie merke ich die letzten Tage, dass ich es einfach abends vorm Schlafen gehen vermisse :sorry:
 

Benutzer128761  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

ich bin auch gerade am Diät halten. Zum Glück bin ich meinem Ziel ohne große Probleme schon sehr nah. Da ich viel zu gerne esse, gehe ich momentan 5 mal die Woche zum Sport und schränke nur meinen Junkfood-Konsum sehr stark ein.

Morgen gibt es zum Frühstück Müsli (Reisflocken, etwas Trockenobst, Mandelmilch) mit einer Banane
Mittags und Abends gibt es Risotto mit Paprika, Brokkoli, Oliven und Putenbrust (heute schon für morgen vorbereitet), dazu grünen Salat
Snack: voraussichtlich 20g Schokolade:rolleyes:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Wie sieht es eigentlich mit den "Zero"-Produkten aus? Die Süßungsmittel sind doch garantiert auch nicht gut oder?
Mein Freund und ein Kumpel schwöre darauf und trinken nichts anderes. Hat ja keine Kalorien.
Ich trinke sehr gerne Zero-Getränke. Da ich ansonsten keine "Laster" habe und mich generell sehr gesund ernähre, finde ich das auch nicht weiter tragisch. Ich wüsste nicht, wieso die Süßungsmittel schädlicher sein sollten, als irgendwelche anderen Zusatzstoffe. ... Natürlich kann man solche Getränke trotzdem nicht gesund nennen und ich trinke sie auch nicht täglich.

Frühstück: Joghurt mit Apfel, Banane und Haferflocken
Mittagessen: Bulgur-Blattspinat-Pfanne, Stück Schokolade
Abendessen: Gemüse-Wraps mit Feldsalat (und ganz viel Knoblauch :link:)

Sport: eine halbe Stunde Crosstrainer
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Naja Cola hat in bestimmten Situationen aber auch Vorteile die andere Getränke nicht bieten. Wenn ich Cola beim Arbeiten trinke dann gerade wegen dem Zucker und dem Koffein. Ich bin nicht so der Frühstücksmensch esse dann aber notgedrungen irgend eine Art von Müsli. Da ich dann aber wenns blöd läuft erst um 15-16 Uhr zum Mittagessen komme brauche ich für solche Tage dann die Cola einfach als Puffer dazwischen. Kaffee wäre prinzipiell auch eine Lösung allerdings haut das bei mir nicht hin da ich von viel Koffein das zittern anfange was wenn ich arbeiten bin ziemlich blöd wäre und außerdem müsste ich davon viel zu oft auf Toilette. Und irgendwelche exotischen Sachen fallen dann mangels Verfügbarkeit raus und in die Kitteltasche passen muss es dazu dann auch noch. Für den Notfall habe ich da dann auch noch einen Müsliriegel drin den ich zur Not zwischen zwei OPs reinschieben kann.

Mein Esse war heute mal zwar nicht so zuckerlastig aber auch wieder nicht wirklich gesund.

Frühstück: -
Mittag: kleines Schnitzel mit Pommes und Salat (Alternative war absolut nicht mein Fall)
Abend: Nudeln mit Tomatensoße und Schweinemedaillon
Getränke: 1 Glas Saftschorle
Snack: 2 Butterplätzchen
Sport: Physio (davon habe ich morgen sicher Muskelkater) Fahrradergometer & Schwimmen dürften netto >2h gewesen sein.
 
S

Benutzer

Gast
Mein Esse war heute mal zwar nicht so zuckerlastig aber auch wieder nicht wirklich gesund.

Naja, es ist halt die Frage, was Du erreichen möchtest. In diesem Thread geht es ja erstmal ums Abnehmen, das kann man durchaus auch, wenn man täglich 1 Glas Cola trinkt. :zwinker: Wenn es Dir insgesamt um eine gesunde Ernährung geht (wobei ich da den Begriff "ausgewogen" bevorzugen würde), okay, dann gäbe es noch etwas mehr zu modifizieren.

Trotzdem heißt das ja nicht, dass gänzlich auf Süßigkeiten verzichtet werden muss. Und wenn man sich besser fühlt, weil man abends noch ein heißes Getränk zu sich nimmt (@Moewmoew), ja mei, was ist daran so schlimm? Sich zu stressen, weil man von der fixen Idee "gesunden Ernährung" besessen ist, ist jedenfalls auch nicht gerade gesund für den Organismus. Und hey, letztendlich wird das sowieso nur eine Phase sein.

Also wenn man weiß, dass man gerne Süßkram mag, dann sollte man eher eine Reduktion anstreben als einen vollständigen Verzicht. Einfach deshalb, weil das ein realistischeres Ziel ist, das man auch langfristig einhalten kann.

Edit: Und wenn man regelmäßig Sport macht (was Du, N00by ja zu machen scheinst), dann ist das alles sowieso halb so wild.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich trinke sehr gerne Zero-Getränke. Da ich ansonsten keine "Laster" habe und mich generell sehr gesund ernähre, finde ich das auch nicht weiter tragisch. Ich wüsste nicht, wieso die Süßungsmittel schädlicher sein sollten, als irgendwelche anderen Zusatzstoffe. ... Natürlich kann man solche Getränke trotzdem nicht gesund nennen und ich trinke sie auch nicht täglich.

Abgesehen von den Süßstoffen muss man auch an die Phosphorsäure denken, die Knochen und Zähne kaputt macht. Deshalb: Cola wirklich nur in Maßen! Auch Diät-Cola!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren