Wer hat Lust, gemeinsam abzunehmen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Seit Längerem hab ich heute mal wieder "vernünftig" Mittag gegessen und siehe da - es hält viel länger vor als nur ein Bütterken im Büro. Aber immer Restaurant ist halt nicht drin... Naja, vielleicht wird das besser, wenn ich ab nächsten Monat eine Kantine zur Verfügung habe. Obwohl die auch nicht gerade für ihre fettarme Küche berühmt ist... Mal abwarten.

Heute morgen gabs wieder meine Müslimischung.
Mittags dann nen Schnitzel mit Pommes und Salat - und davon war ich bis gerade so satt, dass ich nur eine kleine Portion essen musste.
Halbe Packung Rahmspinat, 7 Garnelen, 1 Spiegelei

Ich denke, ich mach gleich nochn bisschen Sport.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
An meiner Front alles bestens. Ich wiege mich im Moment eigentlich täglich und es ist schon recht spannend zu sehen - so richtig große Schwankungen habe ich nicht, und wenn einmal ein niedrigeres Gewicht "gesetzt" ist, schwankt es nie so hoch wie das letzte "gesetzte" Gewicht. Außerdem muss ich sagen das es mir psychisch gut tut, zu sehen, das individuelle "Ausrutscher" schlicht keinen Einfluss auf mein Gewicht haben. Natürlich weiß ich das eigentlich, ich bin ja nicht doof. :grin:

Gestern bin ich in einer Hose radeln gegangen die ich seit Monaten nicht mehr getragen hatte, weil sie immer das entscheidende Bisschen zu eng saß am Bund. Jetzt sitzt sie richtig komfortabel.
Etwas über 4kg sind jetzt runter. Noch 2kg, dann "entspanne" ich mich erst mal - die 4kg danach dürfen gerne über den Ausdauersport runter. Da ich ja schon im April wieder zum Radeln in die USA fliege wird das kein Problem. Da fahren wir zwar nur so 100km am Tag, aber wenn man dann nicht ALLES in sich reinstopft, reicht das locker.

Die nächsten drei Abendessen sind schon geplant: Chili con Carne, Pizza und Sandwiches aus dem Sandwich-Toaster :grin: Außerdem werden wir sicherlich morgen mittag bei McDonald's landen und Sonntag feiert mein Vater Geburtstag in einem Restaurant.
...das heißt ich habe viel Sport zu tun am Wochenende! Muss gleich noch einen Kuchen backen, danach das Haus fein für Besuch machen, dann schnappe ich mir die Hunde und gehe die große 10km-Runde. Danach evtl. noch Krafttraining, kommt drauf an was meine Gelenke heute sagen, die haben gestern mal wieder "Rheuma!" geschrien :hmpf:
Samstag gehe ich mit allen drei Hunden wandern während die Jungs an der Hütte arbeiten, und falls Sonntag das Wetter einigermaßen ist gehe ich vor dem Frühstück ein bis zwei Stunden mit dem Rennrad raus.

Heute:

Brunch: Burrito (kleine Tortilla, 2 Eier, Frühlingslauch, Räuchertofu und etwas Chilisauce)
Snack: Kaffee, kleines Stück Apple Pie
Abendessen: Chili con Carne mit Baguette, Avocado und Crème fraîche; Sour Cream Apple Pie mit Hard Sauce, Bier, Gin & Tonic

Beim Chili werde ich mich etwas zurück halten, aber so selten wie ich momentan Alkohol trinke werde ich mir den G&T gönnen und freue mich auch darauf. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Benutzer

Gast
Ich bin jetzt (immer noch) bei 74,8kg. Ziel sind 69-70kg.
Da ich jetzt 5x mal die Wohe Krafttraining (und Ausdauertraining:zwinker:) und 2x Yoga mache, würde ich mich nicht wundern, wenn ich Wassereinlagerungen habe. So viel Muskelkater im Arsch hatte ich noch nie.:grin:
Vergiss das Eiweiß nicht, so 2g/kg Körpergewicht. Sonst bringt das schönste Krafttraining nix. Schon mal Crossfit probiert, kombiniert Elemente aus dem Yoga mit Krafttraining, du sparst dir dadurch ein paar Einheiten.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Vergiss das Eiweiß nicht, so 2g/kg Körpergewicht.
Da mache ich mir die geringsten Sorgen. Auf 150g komme ich locker.:grin:

Ich hab ne App und bin fast täglich bei meinem Eiweißziel. Oft bin ich drüber dank Fisch und Meeresfrüchte.:zwinker:

Schon mal Crossfit probiert?
Nö, finde ich nicht spannend. Und das 5 mal die Woche zu machen, würde wohl gar nicht gehen. Ich merke jetzt schon die 5 mal Krafttraining, obwohl ich nur wenig steigere. Das wird auch nur so lange gemacht, bis ich an meinem Ziel bin. Danach weniger Krafttraining, aber mit mehr Steigerung. Zurzeit ist es eher Kraftausdauer.
[doublepost=1455272725,1455269551][/doublepost]Ich habe an Körperumfang verloren.:whoot:

Arm: -1 cm (mein persönliches Highlight:grin:)
Titten: - 3cm
Taille: - 3cm
Bauch: - 3cm
Hüfte: - 2cm


Yay.:whoot:
 
H

Benutzer

Gast
Nee, nicht 5x die Woche Crossfit, sondern 1 Krafteinheit mit Yoga kombinieren und dadurch eine Einheit einsparen. Beim Crossfit geht einiges sowohl Kraft als auch Kalorien. 5x die Woche Krafttraining ist ja schon ne Ansage, machst du dann aber Splits wegen Erholungsphasen und so?
Ich hab zur Zeit ein 2000kcal Aktivitätspensum / Tag und hab etwa 20kg abgenommen (mit Laufen, Kraft + Cardio). Dazu eine ketogene Ernährungsumstellung. Letztens habe ich meine kompletten Klamotten verschenkt, war alles viel zu weit, von 36er Hosen auf 32er. Das macht Laune und meine Frau erfreut sich auch.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Crossfit muss eben einem auch liegen und Spass machen. Meins wars einfach nicht.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Beim Crossfit geht einiges sowohl Kraft als auch Kalorien.
So trainiere ich gerade. Oldschool nennt man das Ausdauer-und Krafttraining. Ich mache beides ca. eine halbe Stunde + dehnen. Yoga mache ich am liebsten zuhause und losgelöst vom Training. Alles andere lenkt mich nur ab.

5x die Woche Krafttraining ist ja schon ne Ansage, machst du dann aber Splits wegen Erholungsphasen und so?
Nö. Aber ich trainiere eben auch gerade nicht auf Muskelaufbau. Zurzeit kriege ich nur Mukelkater im Po, weil ich neue Übungen mit eingebaut habe. Ansonsten kriege ich keinen Muskelkater mehr - mein Körper hat sich an das Pensum gewöhnt. Mittlerweile bin ich in Woche 5.
 
H

Benutzer

Gast
So trainiere ich gerade. Oldschool nennt man das Ausdauer-und Krafttraining. Ich mache beides ca. eine halbe Stunde + dehnen. Yoga mache ich am liebsten zuhause und losgelöst vom Training. Alles andere lenkt mich nur ab.

Nö. Aber ich trainiere eben auch gerade nicht auf Muskelaufbau. Zurzeit kriege ich nur Mukelkater im Po, weil ich neue Übungen mit eingebaut habe. Ansonsten kriege ich keinen Muskelkater mehr - mein Körper hat sich an das Pensum gewöhnt. Mittlerweile bin ich in Woche 5.

Ich weiß nicht, ist ein konstruktiv-kritischer Kommentar erwünscht / per PM?
 
H

Benutzer

Gast
hm, ok. Ich versuchs mal.
Ich würde definitiv den Trainingsanreiz erhöhen, dafür weniger Einheiten machen mit einem Tag Pause dazwischen. Oder einen Split einbauen, also die Muskelpartien nach Tagen getrennt trainieren.
Von Cardio/Laufen/Crosstrainer etc hab ich jetzt nichts gelesen? Da sollte auch je Krafteinheit ca. 30-60Min dazu kommen, und zwar in einer schweißtreibenden Trainingsintensität. Ein Kilo Fett hat 7000kcal! Eine Stunde Crosstrainer vielleicht 600kcal.
Der wirkliche Fett-Afterburner ist Ausdauertraining, wenns mit einer kohlenhydratfreien Ernährung abends gemacht wird, denn dadurch werden die Glycogenspeicher im Körper leergepumpt und der Körper geht in die Fettverbrennung nachts.
Generell: morgens 5 Min Frühsport (Seil, Crunches, Armstützen) und der Körper kommt in Schwung und braucht dadurch weniger Insulin, das Hungerloch vor 12 Uhr wird da gemindert.

(ist wahrscheinlich auch nicht die Wahrheit aber frag 10 Leute und die bekommst 10 Antworten, Spaß machen muss es halt auch noch)

Grüße
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich war gestern Abend noch topfit und für eine schön anstrengende Trainingseinheit im Studio. Dazu war der gestrige Tag auch ernährungstechnisch gut:

Morgens Haferflocken mit Blaubeeren, Leinsamen, Sojamilch und Haselnüssen

Mittags Kantine mit Hähnchen, Erbsen mit Möhren und Kroketten - zum Glück konnte man sich das selbst nehmen, sodass ich Tonnen (!) Erbsen mit Möhren hatte und nur wenige Kroketten. Das Gemüse war auch richtig gut, knackig und kaum fettig - kantinenuntypisch.

Abends hatten wir Broccolisalat mit Feta und jeder eine halbe Scheibe Pumpernickel mit Lachs.

Zu GNTM hatte ich 5 Gummibärchen.

Ansonsten trinke ich literweise Wasser im Moment und 2-3 Kaffee mit Milch pro Tag. Bin zufrieden.

Heute Morgen war ich dann allerdings völlig erschlagen, übellaunig und die Waage zeigte 600 Gramm mehr an als gestern - das mit dem Gefühl, ein Wal zu sein, lässt auf eins schließen: Zyklusende und PMS. Wenn das heute schon so gut losgeht, bete ich für unser Wochenende, dass wir es ohne Zankereien hinkriegen. Zum Glück hat mein Freund es heute morgen gleich gerafft und war "extra lieb" - und dann konnte ich auch bald über mein "alles doof und nix zu anziehen, weil Wal"-Gefühl lachen.

Für heute Abend muss ich mir noch überlegen, was ich koche. Heute Morgen hatte ich Dinkelflocken mit frischen Himbeeren, Haselnüssen, Leinsamen und Sojamilch, mittags zwei halbe Brötchen mit Käse und einen Napf Tomatensuppe. [Das ist eben das, was man bekommt, wenn man den ganzen Tag Besprechung hat und das Essen gestellt wird...]

Ich bin nach 6 Stunden Workshop auch total erledigt und möchte nur noch nach Hause. Hat jemand ein Rezept für was mit Glasnudeln und Tofu? Da hätte ich Bock drauf.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde definitiv den Trainingsanreiz erhöhen, dafür weniger Einheiten machen mit einem Tag Pause dazwischen.
Warum? Was genau bringt mir das, wenn ich auf Gewichtsabnahme trainiere?
Oder einen Split einbauen, also die Muskelpartien nach Tagen getrennt trainieren.
Warum? Wie gesagt, es geht nicht um Aufbau, sondern um Muskelerhalt.
Von Cardio/Laufen/Crosstrainer etc hab ich jetzt nichts gelesen?
Das mache ich fast täglich. Minimum 30 Minuten.
Der wirkliche Fett-Afterburner ist Ausdauertraining
Jopp weiß ich. Nach jeder Ausdauereinheit gibt es ca. 2h lang keine Kohlenhydrate.
das Hungerloch vor 12 Uhr wird da gemindert
Ich hab kein Hungerloch. Generell esse ich eher Mittags nach dem Training.
Bis 12 ohne Essen wäre und ist kein Thema. Mittlerweile habe ich mir ein kleines Frühstück angewöhnt, gerade bei Ausdauer merke ich es, wenn ich nichts gegessen habe. Ansonsten trainiere ich auch Kraft auf leerem Magen. Viele Menschen schlagen da die Hände über den Kopf, aber mein Körper mag es so.:zwinker:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich trainiere Ausdauer oft auf leeren Magen. Nicht, weil ich glaube dadurch mehr Fett zu verbrennen, sondern weil ich es in meinem Sport durchaus gewohnt sein muss, morgens ohne Frühstück auf's Rad zu steigen und erst Mal einen Pass hochzufahren. Das Gefühl, vollkommen kraftlos zu sein, muss man erst Mal aushalten lernen - und irgendwann weiß man auch, das man immer noch viel länger weitermachen kann als einem der Kopf suggeriert. Als ich da das erste Mal so richtig durch musste, war das schon ziemlich ätzend... :grin:


Dreizehn Dreizehn : Zu Glasnudeln mache ich gerne ein Dressing aus Frühlingszwiebeln (sehr fein gehackt), fein gehacktem Koriander, Ingwer, Sesamöl, Shoyu/Sojasauce und Sambal oelek. Dazu gibt's meistens Avocado und Mango.
Da passt auch Tofu super dazu, hab' ich auch schon so gegessen. Aber meistens mache ich Lachs dazu.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich trainiere Ausdauer oft auf leeren Magen.
Wenn ich zu viel esse (Alles ab ca. 80g ) wird mir übel. Selbst wenn 1h zwischen Essen und Training liegt.:sick:

Was aber ein positiver Effekt ist, wenn man auf leerem Magen trainiert: Mein Puls geht schneller hoch und bleibt da - ergo mehr Kalorienverbrauch.:grin:

[doublepost=1455297958,1455297896][/doublepost]
Off-Topic:
und irgendwann weiß man auch, das man immer noch viel länger weitermachen kann als einem der Kopf suggeriert.
:thumbsup:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also bei mir stagniert der Walstatus. Ich bin heute morgen schon mit einem Schwangerbauch aufgewacht, den mein Freund nur mit: "OH....aber niedlich!" kommentierte. Ich habe erst ZT 25, kann das denn sein? Es fühlt sich alles sowas von nach PMS an. :frown: Und ich bin müde, zerschlagen und übellaunig. :grin: Und will Nutellabrote zum Frühstück. Super.

Gestern Abend haben wir was beim Pizzamann von gegenüber geholt, der Tag endete also nicht so erfolgreich. :zwinker: Entsprechend ist die Waage da, wo sie gestern ist, ich höre jetzt erstmal auf, mit dem täglichen Wiegen, das bestimmt so die Laune für den ganzen Tag. Ätzend.

edit: Spätestens beim erneuten Lesen des Postings fällt mir auf, dass es PMS sein muss. :zwinker: Meine Güte, nörgelige Alte.
 
T

Benutzer

Gast
Wer hier hatte nochmal das Kochbuch "Low Carb für Faule" empfohlen? Diejenige hat meine tiefste Dankbarkeit :smile: Da sind ja mal so viele total lecker klingende Gerichte drinnen, die noch dazu einfach umzusetzen sind :smile:
Da hab ich direkt Lust, die ganze nächste Woche daraus zu designen :drool::drool:
[doublepost=1455391033,1455368604][/doublepost]Ich hab mal ne Frage an die Fraktion hier, die so Milch-Alternativen trinkt (Mandelmilch, Haselnussmilch, Sojamilch, Reismilch, etc.) Auf meiner Mandelmilch bspw. steht, dass man sie innerhalb von fünf Tagen nach Öffnen aufbrauchen soll. Jetzt ist das als Einzelperson bei nem Liter und den kleinen Mengen, die ich für Rezepte brauche, eher schwierig. Und mir stellt sich halt die Frage, wie etwas, dass praktisch aus Nuss und Wasser besteht, so schnell verderben könnte..... Sollte man sich da dran halten oder kann man das guten Gewissens überziehen? :confused:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Und mir stellt sich halt die Frage, wie etwas, dass praktisch aus Nuss und Wasser besteht, so schnell verderben könnte..... Sollte man sich da dran halten oder kann man das guten Gewissens überziehen? :confused:
Nüsse haben einen natürlichen Fettgehalt, der meiner Vermutung nach dafür verantwortlich ist, dass das Produkt geöffnet innerhalb der Frist verdirbt/ranzig wird. Soja kann sauer werden.
Im Zweifelsfall einfach überprüfen, ob der Geschmack am 5. Tag noch der gleiche ist wie am ersten/zweiten. So eine geöffnete Packung länger als 4 Tage zu verwenden fände ich z. B. aber absolut widerlich und mit gutem Gewissen meinem Körper gegenüber würde ich das nicht überziehen. :grin:
Sojamilch gibt es im 1/2 Liter Tetrapack, Mandelmilch meine ich auch schon als 1/2 Liter gesehen zu haben - davon abgesehen kann man Nussmilch auch in kleinen Portionen selbst machen ohne größeren Aufwand.

Übrigens soll man selbst eine geöffnete Wasserflasche innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen, damit ist man gesundheitlich einfach auf der sicheren Seite, weil Produkte allein durch das wiederholte Öffnen mit Keinem in Kontakt kommen und so verderben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren