Gesundheit Wer hat Lust gemeinsam abzunehmen? III

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer20579 

Planet-Liebe ist Startseite
B Bluetenstaub Nur am Rande: Sit Ups sind für den Bauch echt keine gute Idee, zumal du ja auch Kinder bekommen hast (wenn ich es richtig im Kopf habe). Schiebt dir die Bauchmuskeln eher wieder auf und der Bauch sieht dicker aus, als er ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer182699  (29)

Ist noch neu hier
Äh, in letzter Zeit habe ich keine Orte/Websites mit Kleidung besucht, auf die ich jetzt mit aktuellem Sortiment verweisen könnte. Aber die laufen mir eigentlich immer über den Weg, ob bei H&M, dem gehobeneren Dessous-Laden oder in Online-Shops. Das liegt aber bestimmt daran, dass ich so ziemlich in allen Bereichen dringend neue Kleidung bräuchte (und natürlich nie was finde), während die Schublade mit 'Unterhemden, Träger-Tops etc.' überquillt (und ich dann immer ganz viele tolle sehe, die ich mir aus dem Kopf schlagen muss). Ungeschriebenes Gesetz! :grin:

Gerade für kleine Brüste gibt es immer soo viele schöne Sachen! Bin ich stets neidisch.

Und schau mal ob "Intimissimi" Wäsche technisch was für dich ist.
Leider nichts dabei. Aber danke für den Tipp! :smile:
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
B Bluetenstaub Nur am Rande: Sit Ups sind für den Bauch echt keine gute Idee, zumal du ja auch Kinder bekommen hast (wenn ich es richtig im Kopf habe). Schiebt dir die Bauchmuskeln eher wieder auf und der Bauch sieht dicker aus, als er ist.

Keine Kinder hier. :smile:

War nur ein Beispiel, ich arbeite mehr mit den Beinen um an den Unterbauch zu kommen. Kopf und Schultern abheben ist das Maximum dabei. Und ich mag Planks sehr gerne. Fix, effektiv und man kann nicht sooo viel falsch machen.

Aber dass das aufschiebt wusste ich auch noch nicht.

Wie ist das denn bei der umgekehrten Herangehensweise? Ich mag zum Beispiel auch Russian Twists gerne. Taille und so. Da
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
So, ich muss will etwas tun und komme auch mal hier in den Thread.
Ich verstehe meinen Körper nicht so recht. Mein Gewicht ist fast identisch (+1kg) zu den Zeiten als ich die ein oder andere Jeans seeehr großzügig saß, aber jetzt bekomme ich sie kaum über Waden und Hüften. :annoyed: Ich sollte also aufhören, mir das schönzureden... Wie genau ich langfristig vorgehen möchte, weiß ich aktuell aber leider auch nicht so recht.
Ich habe noch nie erfolgreich abgenommen - also im Sinne einer Diät. Meine Abnahme in den 20ern (so -6kg in 3 Jahren :upsidedown:)
war auf eine grundlegende Ernährungsumstellung zurückzuführen und dann gab es nochmal einen kleinen Ruck als ich die Kinder in der Babyzeit versorgt habe und einfach viiiel Bewegung hatte. 💪
Aktuell habe ich allein 30 Wochenstunden sitzende Tätigkeit, in der ich kaum Kalorien verbrauche oder Muskeln beanspruche und zwei Kinder, die kaum einen Bissen essen, wenn ich das Verhältnis von Gemüse zu Pasta/Kartoffeln/X so wie früher gestalte. Seit dem Ausbruch einer Lebensmittelallergie fühlt sich selbst kleiner Hunger schon sehr unangenehm im Magen an. Das war definitiv vorher nicht so und macht es mir schwer, größere Essenspausen einzuhalten. Man merkt vielleicht, aus mir spricht ein bisschen Frust. :ninja:
Ich plane, meine Lebensmittelwahl zu verändern (Obst- und Gemüseanteil zu vergrößern) und dafür für mich gegebenenfalls extra zu kochen. Süßigkeiten, Kuchen und Co. werde ich reduzieren. Außerdem möchte ich mich auf drei bis vier Mahlzeiten täglich begrenzen.
Kalorien zählen oder Essen abwiegen werde ich nicht. Das passt so gar nicht zu mir. Ich esse eh (fast nie) Fertiglebensmittel und weiß recht gut, was ich zu mir nehme.
Mein Gesamtausmaß an Bewegung ist zu gering. Ein regelmäßiges Pensum von drei Sporteinheiten/Woche, zzgl. kleiner Yogaeinheiten und ca. 10000 Schritte am Tag wäre mein Ziel.
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Ich esse eh (fast nie) Fertiglebensmittel und weiß recht gut, was ich zu mir nehme.

Nur so als kleiner Kommentar: Fertiglebensmittel können überraschend wenig Kalorien haben und Selbstgemachtes könnte dich überraschen. Ein Salat mit Mozzarella und ein bisschen Öl kann zB so viele Kalorien wie eine zweite Hauptspeise haben.

ad Thema
Bei mir gehts jetzt sogar trotz Schokotorte am Wochenende wieder abwärts :smile: ich hoffe, dass der Frühling dazu beiträgt, dass ich mich mehr bewege und noch besser esse. Ich starte ja Mitte März meinen neuen Job und will, dass die Kleidung gut sitzt.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
froschteich froschteich Danke für den Tipp. Das ist mir bewusst. :smile: Es gibt ein paar leckere Frostapfannen in unserem Tiefkühler für lange Arbeitstage. Das spielt zusätzlich sicher auch noch meine Allergie mit rein und das fast überall -zumindest in kleinen Mengen - Milch mit hineingegeben wird...
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
froschteich froschteich Danke für den Tipp. Das ist mir bewusst. :smile: Es gibt ein paar leckere Frostapfannen in unserem Tiefkühler für lange Arbeitstage. Das spielt zusätzlich sicher auch noch meine Allergie mit rein und das fast überall -zumindest in kleinen Mengen - Milch mit hineingegeben wird...
Ich kaufe gerne Frosta oder alternativ gelegentlich auch die Gemüsepfannen von Rewe, vielleicht wäre das noch etwas. Ist bei dir die Laktose oder das Milcheiweiß das Problem?
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
axis mundi axis mundi Tatsächlich beides. 😅:cry: Ich habe schon über viele Jahre eine Laktoseintolleranz (also eine Unverträglichkeit). Zusätzlich hat sich eine Milcheiweißallergie entwickelt und seitdem geht es mir körperlich wirklich schlecht (Juckreiz, Ausschlag, ...), selbst wenn ich (aus Versehen) kleine Mengen Milch zu mir nehme.
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
axis mundi axis mundi Tatsächlich beides. 😅:cry: Ich habe schon über viele Jahre eine Laktoseintolleranz (also eine Unverträglichkeit). Zusätzlich hat sich eine Milcheiweißallergie entwickelt und seitdem geht es mir körperlich wirklich schlecht (Juckreiz, Ausschlag, ...), selbst wenn ich (aus Versehen) kleine Mengen Milch zu mir nehme.
Dann könnten vegane Gemüsepfannen gut funktionieren... Frosta hat vegane, bei denen von Rewe ist zum Teil Magermilchpulver enthalten. Alternativ könntest du auch Gemüsemischungen kaufen, die Sauce selbst kochen und in einer Eiswürfelform einfrieren... dann kannst du sie immer dazugeben und kannst so schnell und einfach den Gemüseanteil erhöhen.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin da bei Gemüse inzwischen recht schmerzfrei, was da ist wird irgendwie eingebaut, im Zweifelsfall als eigenständige Beilage - egal ob ich das Gemüse besonders lecker finde oder nicht :grin: So snacke ich auch mal einen halben Blumenkohl. Ich freue mich aber schon soooooo sehr auf den Frühling und Sommer was Gemüse angeht. Ich liebe Wintergemüse, aber jedes Jahr gegen März ist mein Kohlkonto einfach voll.

Ich bin sooo kurz davor die 70kg-Schallmauer zu durchbrechen 🙈 Das ist doch irgendwie immer so ein Meilenstein gewesen. Nur würde ich dann gerne in Zukunft dauerhaft unter 70 bleiben :zwinker:
So langsam habe ich mich im Freundeskreis wieder von „der Moppeligen“ zu „der Sportlerin“ gemausert. Ist aber auch einfach, ich mache von uns Allen in der Clique als Einzige ernsthaft Sport 😂
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Heute tat es endlich mal wieder einen nennenswerten Schub.
Seit 5 Januar sind jetzt 6 Kilo runter und es war überraschend leicht.
Sehen tut man das wenig (ich schon eher) , Hosen passen aber besser.
Und wenn man die Umfänge misst, bin ich echt überrascht. Da sind überall (Unterbrust,Taille, Bauch) zwischen 3-5 cm weg.
Das nimmt echt Formen an, keine Ahnung, ob das vom Hula Hoop kommt.

Mein Mann hat in der gleichen Zeit natürlich 12 Kilo abgenommen, aber halt auch ein ganz anderes Ausgangsgewicht.

Ich schau mal wie es weiter läuft, hab kein festes Ziel, muss das am Gesicht sehen und entscheiden, sobald es scheiße und alt aussieht höre ich auf.:grin:
Fett macht halt glatt und schön.:grin:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Hier ist nur ein wenig was weg und schon passen die Jacken besser. Das tut echt gut. Erfolgserlebnisse sind für meine Motivation sehr wichtig. :grin:

Laufen war ich seit Januar auch schon einige Male. Mein Langzeitziel sind 10 km in einer Stunde zu laufen (aktuell schaffe ich noch keine 5km und schon gar nicht in einer halben Stunde :tongue:).
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Wow Hryna Hryna , 10 km in einer Stunde ist nicht ohne. Ich scheitere regelmäßig an längeren Läufen, weil ich den Schweinehund nicht gut überwinde, bzw. weil mein Ehrgeiz nicht größer ist... Meine Laufstrecke ist aktuell bei etwa 6 km und ich brauche derzeit ca. 45 min.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ohje, das ist wirklich nur mein Langzeitziel und keine Ahnung, ob ich das je schaffe. :ashamed: :grin: Momentan laufe ich gerade mal 4km und brauche eine halbe Stunde. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin am Wochenende das erste Mal richtig lange gelaufen - 22km - und habe dafür 2 Stunden und 45min gebraucht. Meine Bestzeit auf 10km, ohne es aber forciert zu haben (also locker gelaufen, nicht versucht, was „rauszuholen“) sind 1 Stunde 10min. Ich denke ich schaffe es auch in einer Stunde, aber dann halt entsprechend nicht mehr im „gemütlichen Bereich“ :zwinker:
Nachdem ich ja erst Mitte Dezember wirklich mit dem Laufen angefangen habe bin ich damit super happy. Drei Mal die Woche habe ich entspannte Läufe mit unterschiedlichen Distanzen im Trainingsplan, zwei Mal die Woche Tempo/Intervalle/Fast Finish/und so was. Das ist super!
So kommen Beine und Hüfte auch ohne weiteren Gewichtsverlust wunderbar in Form :grin: Ich habe grade an der Hüfte noch mehrere Zentimeter verloren ohne weiter abgenommen zu haben.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Wow, 22km! :eek: Das zu wandern find ich schon nicht ohne. :grin:

Off-Topic:
Ich habe gar keine Ahnung von sinnvollen Zeiten, deswegen sollte man mein 10k in 1 Stunde nicht so ernst nehmen. :ashamed: Ich werde nicht über Hobby-Niveau herauskommen, von daher kann es auch sein, dass das unrealistisch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich bin heute 4,5 Kilometer in bescheidenen 18 Minuten geradelt, aber mit 600 m steiler Steigung und bauchbedingter leichter Kurzatmigkeit, ich will also nicht mosern. 😁

Nach 10 Kilometern Laufen fielen mir vermutlich die Beine ab. 😳 Und nach 22 Kilometern wäre ich wohl tot. 😅 Also Respekt, rowan rowan ! 🙌

Laufen ist bei mir aber Geschichte wegen der Knie. Schade eigentlich, wir haben hier eine tolle Laufstrecke!
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
So, der Tag ist schonmal gut gelaufen:
30 min. Yoga, 1,5 h ganz lockeres Mountainbiken (der Kurze war dabei) und viel Obst, zusätzlich Sojajoghurt (ungesüßt), Haferflocken und wenig Nüsse. Heute Abend ist viel Gemüse mit weniger anderem (Vollkorn-Möhren-Pfannkuchen) geplant.

Den Tag morgen werde ich arbeitsbedingt im Sitzen verbringen. Der steht und fällt mit der Menge an Essem, das ich mir zuhause bereits vorbereite. Da bin ich morgens manchmal zu faul und besorge mir dann unterwegs etwas. 🙈
So kommen Beine und Hüfte auch ohne weiteren Gewichtsverlust wunderbar in Form :grin: Ich habe grade an der Hüfte noch mehrere Zentimeter verloren ohne weiter abgenommen zu haben.
Ja, das ist genau mein Ziel. Ich möchte mich nach dem Hoseanziehen nicht mehr wie die Wurst in der Pelle fühlen. Ich vermute deshalb, dass ich ohne ein regelmäßiges Sportpensum mein Ziel nicht erreiche...

Mich würde interessieren, wie du es trotz Rheuma schaffst, so lange Strecken joggen zu gehen? Ich hätte jetzt angenommen, dass die Belastung der Gelenke diesbzgl. zu Problemen und Schmerzen führen kann. Hast du besonderes Material oder eine spezielle Laufweise?
 

Benutzer140332 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin auch mal wieder da. :grin:

Zum Glück kein ernsthafter Grund hier zu sein, ich stehe immer noch bei ~63kg. Aber ich hab seit 2 Wochen keinen Sport mehr gemacht, dass ist für meine Verhältnisse eine gute Ewigkeit.

Immer hin gehe ich jeden Tag 1 oder 2 mal raus, also ich komme auf meine 12k Schritte.

Trotzdem muss ich unbedingt wieder mit Krafttraining anfangen. :ninja:

Mir hat übrigens Fasten geholfen um von großen Portionen auf normale Umzusteigen. Viele Menschen essen einfach über ihr Sättigungsgefühl hinaus.

Ich würde nie im Leben 200g Nudeln mit Beilage schaffen. Vielleicht nach 10km Laufen inklusive HIIT und sonst nichts gegessen an dem Tag. :grin:

Mein Körper ist einfach kleinere Portionen gewöhnt. Und ich esse meist nur 2 mal am Tag.
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe jetzt seit Mittwoch keine Schokolade mehr gegessen, das ist schonmal gut. Portionsgrößen müssten auch weiter schrumpfen. Ich werde mich dann mal endlich dazu durchringen, mein eigenes Essen mitzubringen (statt diese Fettbomben hier in der Kantine zu essen). Das wird auch nochmal gut tun.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren