Gesundheit Wer hat Lust gemeinsam abzunehmen? III

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Finde ich irgendwie auch schade, dass das individuelle Wohlfühlgewicht hier unbedingt bewertet werden muss. Ich finde den BMI auf die individuelle Situation bezogen auch nicht sonderlich hilfreich. Wenn man danach geht, bin ich gerade in der Schwangerschaft im oberen Normalbereich ‚gesünder‘ unterwegs als sonst an der Schwelle zum Untergewicht. Wenn man aber mal mein Herz-Kreislauf-System oder meine Venen fragt, sind die sehr, sehr glücklich, wenn ich möglichst wenig wiege. (Und das jetzt mal unabhängig von den weiteren Faktoren, die einen in der Schwangerschaft so richtig schön unfit machen. Ich hab auch so schon mal deutlich mehr als normal gewogen.) Ist vielleicht bei anderen anders, aber das ist doch Quatsch das zu pauschalisieren. Zumal solche Zurechtweisungen auch immer den latenten Vorwurf in sich tragen, man habe sich nur noch nicht genug mit dem Thema auseinandergesetzt.
 

Benutzer181361 

Ist noch neu hier
Falls ich hier jemanden getriggert hab oder ähnliches möchte ich mich entschuldigen. Ich werde dann hier weiter stiller Mitleser sein.
 

Benutzer181361 

Ist noch neu hier
Naja, ein BMI von 26 ist aber übergewichtig, per Definition. Das ist ja keine Beleidigung. Ob es zwangsläufig ungesundes Übergewicht ist damit noch nicht gesagt. Der BMI ist eben ein Indikator von mehreren. Das gleiche gilt fürs Untergewicht.

Große Menschen und Menschen mit viel Muskelmasse haben meines Wissens eher einen zu hohen BMI als einen zu niedrigen. Es fällt mir daher schwer zu glauben, dass man als große sportliche Person mit einem BMI von 19 noch abnehmen muss. Wenn man sich da nicht wohl fühlt, sollte man eher Muskelmasse aufbauen. Aber ist natürlich deine Sache.
Und nein, ich habe nie behauptet dass ich abnehmen MUSS,noch dass ich mich dick finde. Ich hab lediglich gesagt,dass ich mich mit 2 oder 3 Kilo wohler fühlen würde.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Und nein, ich habe nie behauptet dass ich abnehmen MUSS,noch dass ich mich dick finde. Ich hab lediglich gesagt,dass ich mich mit 2 oder 3 Kilo wohler fühlen würde.
Das ist ja auch deine Sache. Ich glaube nur, es wäre leichter, gerade langfristig, den Muskelanteil zu erhöhen statt eine niedrigere Zahl auf der Waage anzustreben.
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Abnehmen tu ich ja eigentlich nur, weil meine Gelenke das vielleicht besser finden,nicht weil ich mich hässlich fand oder irgendwie nicht leiden mochte.
Finde ich gut. Ich mag deine pragmatische Art (die in vielen deiner Beiträge durchkommt) irgendwie :smile:
Stimmt, du hattest ja geschrieben, dass du noch weiter abnehmen wirst, wegen BMI bei ca. 26, oder?
Ich vermute, die Haut braucht einfach ein bisschen Zeit :smile:
Zumal solche Zurechtweisungen auch immer den latenten Vorwurf in sich tragen, man habe sich nur noch nicht genug mit dem Thema auseinandergesetzt.
Also als Zurechtweisung will ich meine Beiträge nicht verstanden wissen. So war das echt nicht gemeint.
Ja, ich habe gesagt, dass C Cathy1234 nach Definition Untergewicht hat, habe ihr aber nicht abgesprochen, dass das ihr Wohlfühlgewicht ist. Warum dann nicht sagen: "Ja, ich habe per Definition Untergewicht, aber ich fühle mich so am wohlsten."? Ich habe nie gesagt, dass sie knochig oder zu dünn sei! (Das waren ihre Worte, dass man das denken könnte).
Off-Topic:
Und übrigens: Mir wurde hier auch schon mehrfach gesagt: "Aber du wiegst doch mega wenig, willst du wirklich abnehmen?" und wenn ich dann gesagt habe, dass ich mich so nicht wohl fühle und weniger wiegen will, dann war das Thema vom Tisch.

Dazu müsste ich mir den Menschen anschauen um das objektiv zu beurteilen.
Da hast du natürlich Recht. Ich kann nur auf das reagieren, was ich hier von dir lese:
- wiegt per Definition des BMI (sachlich gemeint, ohne Wertung) wenig für ihre Grösse (wie du schon sagtest weiss ich nicht wie du aussiehst, kann mir also nur anhand der Zahlen "ein Bild machen")
- hat Mühe dieses Gewicht zu halten (deine Worte)
- macht wegen einer Verletzung schon länger keinen Sport (vermutlich hat sie Muskeln abgebaut und kann deswegen weniger aktiv sein)
- war früher Tänzerin (was für mich gleichzusetzen ist mit Hochleistungssport, der jetzt wegfällt)
Ich habe nicht gesagt, dass du zu dünn bist, ich habe nicht gesagt, dass du mehr essen oder zunehmen sollst, ich wollte lediglich als Gedankenanstoss dalassen, dass ich vermute, dass deine Probleme, dein Gewicht zu halten mit dem wegfallen des Sports zusammenhängen. Du kannst mir auch einfach sagen: Nein, das stimmt nicht für mich. Wenn jemand mir sagt: "Ich nehme nur ab, wenn ich die Kohlehydrate weglasse", dann akzeptiere ich das auch, obwohl es für mich anders läuft.

Ich wollte dich bestimmt nicht aus dem Thread vertreiben, aber das ist ein Graben, der sich immer mal wieder zwischendurch auftut: Wenn jemand sehr schlankes (anhand der Zahlen!) abnehmen will, dann wird erstmal nachgehakt. Wenn du hier regelmässig postest und mitmachst, dann gehörst du irgendwann ganz selbstverständlich dazu.
Wenns alle nervt, dann verkrümel ich mich hier halt wieder, weil ich will ja gar nicht abnehmen.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Finde ich gut. Ich mag deine pragmatische Art (die in vielen deiner Beiträge durchkommt) irgendwie :smile:

Danke ☺️

Ach ja, ich wünschte, ich könnte sie mir auf Dauer wahren, aber irgendwann kommt immer der Punkt, wo ich denke "wie siehst du denn aus?" oder "wie fühlt sich das denn an?"

Gehört wahrscheinlich alles irgendwie dazu, aber mein Körper ist mein Zuhause und da würde ich jetzt auch nicht irgendwie alle Wände Pink streichen, weil das gegen Kopfschmerzen hilft.

Ist ja auch nicht so, dass ich nicht weiß, wie ich (halbwegs) schlank aussehe, aber nachdem ich aufgehört habe zu hungern und essen zu hassen, bin ich so geworden wie ich war und ich war Scheiße glücklich. Scheiße glücklich mit meinen Love Handels, meinem krassen Hintern (who the fuck is Kim Kardashian?) meinen Schenkeln, meinem dicken, aber straffen ☝️ Bauch.

Nun ist der Balanceakt eben, gesünder zu leben und trotzdem happy zu sein. Also keine Ernährungsumstellung, kein kack Sport, der mich zu Tode langweilt und nichts, was zu stark in meinen gewohnten Alltag eingreift, der ist nämlich Pickepacke voll, mit nem Haufen cooler Dinge, die mich sehr, sehr glücklich machen. So.

Klappt alles, bis auf das Körper Ding. Und da würde ich mir auch gern aneignen, die Schultern zu zucken und "ist halt so" zu sagen und nicht zum Jammerlappen mutieren. Mein Gesicht ist mir sogar relativ, da starre ich nicht den ganzen Tag drauf rum, sondern nur ab und zu vorm Spiegel. Dann sieht man halt meine seltsam hohen, komisch ausgeprägten Wangenknochen und Lachfalten (resting bitch face fürn Arsch) Aber an dem Rest fresse ich mich so fest. Da komm ich nicht raus. Zum Mäusemelken. Echt.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wohlfühlgewicht ist so eine Sache. Meins liegt bei 66 Kilo auf 1,79 m. Das dürfte so in etwa ein 20er BMI sein? Vor dieser Schwangerschaft hatte ich 69 Kilo, noch nicht ganz am Ziel, aber ich war doch schon deutlich zufriedener. Jetzt sind es 10 Kilo mehr, damit hätte ich IMMER NOCH Normalgewicht, das finde ich schon lustig. 😅

Vor meiner ersten großen Knie-OP war ich damals auf 77 Kilo hochgegangen, weil ich mich so wenig bewegen konnte und natürlich den Frust und die Schmerzen mit Essen betäubt habe. 😒 War natürlich doof, aber wenn man plötzlich nicht mehr richtig laufen kann, während man vorher 3-4x pro Woche trainiert hat, kann das schon runterziehen. Nach der OP habe ich rasant 6 Kilo verloren, weil alles so irre anstrengend war.

Gleichzeitig habe ich da viel über Selbstdisziplin gelernt, weshalb ich zum Beispiel nicht mehr wahllos alles in mich reinstopfe, nur weil ich frustriert darüber bin, weniger mobil zu sein. Habe ich aber in der Form so auch nicht wieder erlebt seit der OP. Ja, meine Schwangerschaften sind sehr schmerzhaft. Heute Morgen nach dem Aufwachen hatte ich so schlimme Beckenschmerzen, dass ich mich krankmelden wollte. Dann habe ich gefrühstückt und auf das sanfte „Vielleicht solltest du dich trotzdem aufs Fahrrad setzen, du weißt doch, dass dir das hilft, hm?“ meines Mannes eine Radtour gemacht. Nach 2 Minuten wollte ich jammernd umkehren, nach 20 Minuten kam ich verschwitzt nach Hause und fühlte mich besser. Ich muss ihn nur zum Schweigen bringen, den inneren Schweinehund. Und das war nach der OP auch so.

Trotzdem gucke ich nicht mehr so auf den BMI oder das Gewicht, ich gehe auch mehr nach Kleidung. Wenn meine allerliebsten Lieblingsjeans passen, dann habe ich mein Wohlfühlgewicht. 😊
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Mein Wohlfühlgewicht liegt ja bei 61kg auf 161cm. Da merkt man mal wie das individuell auseinandergeht. Ich hab so einen breiten Körperbau und dazu riesige Hüften, dass das wohl automatisch 10 Kilo mehr ausmacht. Bei ca. 50kg bin ich extrem dürr und das ist für mich auch unmöglich zu halten. Alles unter 60kg ist bei mir ein extremer Kampf, weil mein Körper das wohl nicht will.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
So ähnlich ist mein Wohlfühl-BMI auch, etwa 22-23.

Deswegen find ich den BMI gar nicht so schlecht, der trägt den verschiedenen Körpern ganz gut Rechnung und man kann sich seinen Wohlfühlbereich aussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte noch nie Wohlfühlgewicht, weder mit Untergewicht noch mit deutlichem Übergewicht, und dazwischen auch nie :hmm:.
Ich will einfach nur wieder in einem gesundem Rahmen sein und bleiben und in Kleidung nicht wie ein formloser Sack aussehen.
Echtes Wohlfühlgewicht werde ich wohl nie haben.
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Ich hatte noch nie Wohlfühlgewicht, weder mit Untergewicht noch mit deutlichem Übergewicht, und dazwischen auch nie :hmm:.
Ich will einfach nur wieder in einem gesundem Rahmen sein und bleiben und in Kleidung nicht wie ein formloser Sack aussehen.
Echtes Wohlfühlgewicht werde ich wohl nie haben.
Ich auch nicht so richtig. Zu Abizeiten hatte ich 63 kg auf 1,63 m, damals fand ich mich schwabbelig, inzwischen würde ich mich darüber freuen. Momentan habe ich gefühlt resigniert beim Gewicht. Nach der Schwangerschaft werde ich mal gucken, dass ich wieder mehr Bewegung in meinen Alltag integrieren kann.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe auch kein Wohlfühlgewicht. 2009 habe ich hier mit 61kg auf 170cm fleißig mitgeschrieben weil ich abnehmen wollte und mich dick fand - heute sehe ich Fotos von damals und denke mir wow, Traumfigur... 🙄
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ja, also, wenn ihr es so sagt, ich glaube, das ist bei mir ähnlich... :ichsagnichts: "Wohlfühlen" ist eher so relativ gemeint. Die geringe Zufriedenheit sorgt bei mir auch dafür, dass ich wieder zunehme, denn wenn man sich eh nicht wohl fühlt, dann kann man sich auch gleich noch ein bisschen unwohler fühlen und zunehmen und dabei wenigstens schlemmen.

:tentakel:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer54465 

Meistens hier zu finden
Im Studium hatte ich 65 auf 1.80 m da habe ich mich aber ständig schlapp gefühlt. Ich erinnere mich noch dass es in einer Vorlesung Glühwein gab und ich hing da wie der letzte Lappen :grin:
Unter 70 will ich daher nicht wieder kommen.
Wenn ich mir die Fotos von der Weltreise angucke, man hatte ich da ne gute Figur. Meine Mutter fand mich damals knochig. Ich glaub da waren es 68 kg.

Ansonsten bin ich heute deprimiert. Ich hab das Gefühl, dass mein Bauch genau so dick ist wie immer. Dabei esse ich nun seit 2 Wochen viel weniger Frühstück, weniger Mittagessen und abends nur Salat. Früher habe ich 2x warm gegessen und zB oft 200g Nudeln. Gestern gab es nur 125 g (und das auch nur weil ich den halben Tag im Garten gearbeitet habe) Ich mache jeden Tag ein bisschen Sport bzw. bewege mich jeden Tag mind. 2 Stunden draußen. Hatte mir das leichter vorgestellt 🙈
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wohlfühlgewicht hatte bei mir jetzt nichts mit Idealgewicht oder Idealvorstellungsgewicht zu tun. Mehr mit "ich fühl mich wohl, innen drin und so fügt sich der Rest, außen drum". Wie auch immer.

Krafttraining hat diese Woche recht Aufwandslos geklappt und den Muskelkater merk ich noch, obwohl Freitag die letzte Einheit war. So kann es gern bleiben.

Heute früh gab es Kuchen und heute Abend selbstgemachte Burger.
Ein Ausritt ist geplant, da bin ich jetzt ein bisschen raus. Bin dieses Jahr noch nicht oft zum reiten gekommen. Haken wir es also schon mal als Sport ab.

Vorhin meine alte, mal zu klein gekaufte Reithose angezogen, die passt jetzt optimal. Schade um die anderen. Ein bisschen trauere ich ja schon um meine Klamotten, muss unbedingt zur Schneiderin im Frühjahr. Hab einige Unikate, die ich ums verrecken nicht abgeben werde. Sooo schöne Sachen, ich hoffe, dass sie gerettet werden können. Einen meiner Lieblingsröcke hab ich schon abgeschrieben. Der wird nicht passend gemacht werden können. 😩

Heute früh hab ich erstmal Unterwäsche geshoppt. Meine Schlüppis rutschen wahlweise hoch oder runter, beides ungeil. Gleich mal zwei Größen kleiner, sonst geht das bald wieder von vorne los. Was ist eigentlich aus Taillenhohen Schlüppern geworden? Nicht Omas beste, nein die schicken. Trag die nur ich? Hab kaum welche gefunden und musste jetzt normal hohe kaufen und ein son Shape Teil bis unter die Brust, mit Strapsen dran, damit ich mich ein bisschen freue wenn das Paket kommt. Und was wurde aus schicken Bustiers? Auch nicht mehr fresh? Gibt's nur in Feinripp oder mit Verschluss hinten. Hemdchen hab ich auch nicht wirklich schöne gefunden oder Bodys. Was ist da los 🤔

Den Rest lass ich erstmal ruhen, hab noch ein paar Hosenträger vom Mann entwenden können. Das sollte eine Zeit lang genügen und sieht an manchen Röcken tatsächlich ganz charmant aus. 😍😍
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Was ist eigentlich aus Taillenhohen Schlüppern geworden? Nicht Omas beste, nein die schicken. Trag die nur ich? Hab kaum welche gefunden und musste jetzt normal hohe kaufen und ein son Shape Teil bis unter die Brust, mit Strapsen dran, damit ich mich ein bisschen freue wenn das Paket kommt. Und was wurde aus schicken Bustiers? Auch nicht mehr fresh? Gibt's nur in Feinripp oder mit Verschluss hinten. Hemdchen hab ich auch nicht wirklich schöne gefunden oder Bodys. Was ist da los 🤔

Das sind alles Sachen, die halt nur sehr dünnen Frauen stehen. Da gabs vielleicht einfach nicht so viel Nachfrage wie bei neutralerer Unterwäsche.
 

Benutzer182699  (29)

Ist noch neu hier
B Bluetenstaub Unterwäsche kaufen ist eine Katastrophe, finde ich. Hemdchen gibt's viele schöne finde ich, aber nach einem Body sucht man ewig (am Ende kann man sich drauf verlassen, dass es an den Trägern/Ärmeln scheitert). Ein Bustier, das was hält und auch noch gut aussieht, kann man sich mit Cup C sowieso abschminken und Bügel-BHs ohne Schale, Push-Up Einsatz oder sonstwas mit einem breiteren Unterbrustband (3 Haken) und ordentlichem Halt + nicht Oma-Optik findet man wahrscheinlich bald nur noch in Geschichtsbüchern.

Was für Kuchen gab's? 😍 Und was für Krafttraining? Suche immer Inspiration in die Richtung.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich trage 70F und liebe die BHS von Simone Pérèle ☺️ Ohne Push up oder Polster und sehr schick. Finde ich.
 

Benutzer182699  (29)

Ist noch neu hier
rowan rowan Danke für den Tipp, aber das ist leider über meiner Preisklasse. :X3: Also gut, die Nicht-Existenz dieser Kleidungsstücke ist wohl nicht das Problem, sondern eben die Verfügbarkeit zu einem bestimmten Preis.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Das sind alles Sachen, die halt nur sehr dünnen Frauen stehen. Da gabs vielleicht einfach nicht so viel Nachfrage wie bei neutralerer Unterwäsche.

Heyyy, mir stehen die auch 🤪

Das letzte mal, dass ich Unterwäsche gekauft habe, gab's die total viel. Also letztes Jahr oder so. 😔

Jetzt gibt's ganz viele mit hohem Beinausschnitt 🙄 dass sieht dann echt merkwürdig aus.

Hemdchen gibt's viele schöne finde ich

Wo denn? 🤗

Was für Kuchen gab's? 😍

Fantakuchen von Schwiegermutter 😍😍😍

Und was für Krafttraining?

Ich hab einfach Übungen genommen, die ich sonst auch schon gemacht habe und intensiviert 😬

Bei Kniebeugen kann man zum Beispiel super mal unten bleiben und zehn Sekunden oder so mit Mini Bewegungen auf und ab wippen. Das ist witzig.

Oder bei Sit Ups, nur Kopf und Schultern hoch, Beine ranziehen (lang oder gebeugt, wie es grad passt) und dann so zehn mal Richtung Boden wippen, immer nur so ein paar cm. Und ruhig auch die cm knapp über die Belastungsgrenze drüber, so ein gaaanz kleines bisschen. Dann einmal Übung ganz und wieder von vorne.

Oder bei Ausfallschritten zehn mal mit dem hinteren Knie, hauchzart auf den Boden ticken.

So kann man eigentlich alles komplizierter machen. Und effektiver. Und man macht nicht vor Schreck was kaputt. Weiß gar nicht, ob das einen Namen hat 🤔😅

Und schau mal ob "Intimissimi" Wäsche technisch was für dich ist. Da meine ich BHs gesehen zu haben, die dir gefallen könnten. Bin da selbst aber wieder raus, die haben nicht mal A und ich brauch AA, wenn es denn ein BH sein soll. 😬
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren