Wer hat hier die Schneeräumpflicht?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer7857  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Ich habe mal eine blöde frage und weiß nicht genau, ob ihr mir weiterhelfen könnt.
Kurz und knapp: Meine Mutter ist in einer Baustelle ausgerutscht und hat sich das Handgelenk gebrochen. Diese Baustelle war auf einem Gehweg aufgebaut und sie hatten dann so Böppel hingestellt, wo man langlaufen sollte, weil der Gehweg ja wegen der Baustelle aufgerissen war. Frage ist nun, wer haftet? Die Stadt, die Telekom, derjenige, der die Telekom beauftragt hat (die Baustelle war von der Telekom, die haben da irgendwas gemacht) oder die Eigentümer des Hauses, weil der Gehweg durch die Baustelle als eigentlichen Fußweg gelten sollte, der ja aufgerissen war.

Außerdem ist die Frage, wenn die Stadt dafür haftbar wäre, ob sie es tatsächlich ist, weil diese behauptet, es bestünde eingeschränkte Räumpflicht in der Straße wo meine Mutter gefallen ist.

Wir sind noch am überlegen, ob wir da Schmerzensgeld usw. geltend machen. Ich wollte Euch nur mal fragen, bevor wir da einen Anwalt einschalten und wir die 150 € Selbstbeteiligung ausgeben müssen.

Ich hoffe ich hab das ein bisschen verständlich rübergebracht.
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Ich glaube, da wirst du keine Antworten bekommen, da dass wohl schon zur Rechtsberatung gehört. Ich denke auch, dass beste wäre, wenn du dir wirklich diese Informationen bei einem Anwalt besorgst.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Erstens ist Rechtsberatung hier verboten und zweitens wird dir so auf die Schnelle eh keiner konkret weiterhelfen können...

Habt ihr ne Rechtschutzversicherung - falls ja da erstmal nachfragen wegen Kostenübernahme etc. des Anwalts bzw. Beratung.

Ansonsten glaub ich nicht das es so einfach sein wird da "Profit" rauszuschlagen etc. (wurde alles dokumentiert? Wetter zu dem Zeitpunkt, genauer Ort - gibts Zeugen usw...). In den "Medien" hört es sich immer so einfach an mit Räumpflicht, "Verklagen" etc...
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Natürlich haben sie eine Rechtsschutzversicherung, sie schreibt ja vom Selbstbehalt! Aber wie gesagt, man darf ja bei diesem Thema nicht weiterhelfen, deshalb würde ich raten, mal in den Versicherungsunterlagen nachzuschauen und zu prüfen, ob eine tel. Rechtsberatung inkl. ist - das gibt es und dafür fallen auch (bei meinem Vertrag ist es zumindest der Fall) keine Kosten an.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Off-Topic:
Eine Rechtschutzversicherung, die nicht mal inklusive hat, dass man einen Anwalt konsultieren darf, ist doch totaler Blödsinn oder nicht? :ratlos:
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Eine Rechtschutzversicherung, die nicht mal inklusive hat, dass man einen Anwalt konsultieren darf, ist doch totaler Blödsinn oder nicht? :ratlos:

Off-Topic:
Normalerweise haben die so Hotlines mit Rechtsberatern, die dir bei Fragen erstmal weiterhelfen. Sobald du nen Anwalt einschaltest, musst du dann die Selbstbeteiligung locker machen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Off-Topic:
Normalerweise haben die so Hotlines mit Rechtsberatern, die dir bei Fragen erstmal weiterhelfen. Sobald du nen Anwalt einschaltest, musst du dann die Selbstbeteiligung locker machen.

Off-Topic:
Okay danke, gut zu wissen. Wir sind nämlich grade selbst dabei, eine abzuschließen.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Natürlich haben sie eine Rechtsschutzversicherung, sie schreibt ja vom Selbstbehalt!
ok hab ich ehrlich gesagt überlesen...:ashamed::ratlos:


Aber da ja jetzt klar ist das eine Versicherung besteht ist es doch wirklich am einfachsten man ruft dort mal an und frag nach bzw. schaut sich im Vorfeld mal seinen Vertrag an!

Das wäre doch wesentlich unkomplizierter als erstmal Personen zu fragen die erstens den Vertrag der Rechtschutzversicherung nicht kennen, zweitens meist Laien sind, und dritten "rechtsmäßig" hier im Forum gar nicht helfen dürfen...:ratlos::rolleyes:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Es geht hier ja nicht direkt um Rechtsberatung, wenn man einfach mal seine Meinung dazu äußert...


Ich persönlich würde das mit dem Verklagen wohl auch lassen, wie schon einmal jemand schrieb, ist das heutzutage nicht so einfach wie man denkt...
 
H

Benutzer

Gast
Jo meiner Meinung nach soll der Mann im Mond den Schnee wegräumen.
Sorry Kuss, aber ihre Mum hat ne gebrochene Hand, da nützen ihr unsere Meinungen doch nix.
Alles was nützen würde, wäre wenn jemand den passenden Erlass findet und/oder postet. Das wäre wohl gerade so noch keine Rechtsberatung.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die Frage ist wohl auch, inwiefern vielleicht geräumt war, aber nicht ausreichend; inwiefern deine Mutter vielleicht auch unpassende Schuhe an hatte etc.
Das sind alles Faktoren, die mit reinspielen können und jeder wird alles versuchen, um sich da rauszuwinden, denn wer auch immer verantwortlich ist, niemand reißt sich darum, irgendwas zu bezahlen.

Und wenn die Stadt schon was von eingeschränkter Räumpflicht sagt, dann würde ich mir da keine großen Chancen ausrechnen. Das ist ein dehnbarer Begriff, deine Mutter wird ja auch gesehen haben, dass nicht geräumt ist, also konnte man entsprechende Vorsicht von ihr erwarten etc.

Ich persönlich denke also nicht, dass ein Verklagen große ERfolgschancen hätte.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Der springende Punkt ist doch folgender - die Threadstarterin möchte folgendes wissen:
Wir sind noch am überlegen, ob wir da Schmerzensgeld usw. geltend machen. Ich wollte Euch nur mal fragen, bevor wir da einen Anwalt einschalten und wir die 150 € Selbstbeteiligung ausgeben müssen.

das impliziert das wir hier mehr Ahnung hätten als ein studierter Anwalt...:confused: - es ist einfach Unsinn hierzu einen "richtige" Antwort geben zu wollen... Schon die Angaben am Anfang sind sowas von pauschal und unsicher das es sich für einen Laien verbittet einen auch nur halbwegs verbindlichen Ratschlag zu geben...

Der einzige Weg ist doch einfach mal seinen Vertrag anzusehen und anschließend bei seinem persönlichen Versicherungsfritzen anzurufen bzw. gleich bei der Versicherung...
 

Benutzer7857  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank für Eure Antworten...
Wollte halt nur mal so fragen..
mal schauen, was wir da machen
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Wie schon gesagt wurde: Rechtsberatung ist hier verboten. Und ja, die Frage zielt eindeutig auf Rechtsberatung ab.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren