Wenn NPDler als Volkszähler bei euch klingeln, verweigert ihr eure Auskunft?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer81958 

Verbringt hier viel Zeit
volkszählungen in deutschland? wozu das denn? da braucht man doch nur mal in den einwohnermeldeämtern nachzufragen. dafür haben wir die ja schließlich (unter anderem) :tongue:
 
A

Benutzer

Gast
Ich würde jedem die Auskunft verweigern - aber einem NPDler erst recht^^
 

Benutzer53291 

Verbringt hier viel Zeit
mit so leuten, die an intelligenzminderung leiden zu kommunizieren ist eh sehr schwer.. da kann man auch einfach nix zu denen sagen, wenn ich weiß jemand ist von der npd ist, kommt der net rein und es kommt zu keine gespräch
 

Benutzer102217 

Benutzer gesperrt
100 %tig

by the way: volkszählung. was soll der quatsch? die wissen doch eh schon fast alles.
 
1 Monat(e) später

Benutzer103419 

Benutzer gesperrt
Soll wohl glaub ich überprüft werden, so dass eine Stichprobe genommen wurde und bei bestimmten Leuten noch mal genauer überprüft wird und deshalb dort Leute irgendwelche Fragen stellen. Ist wohl auch verpflichtend, dort zu Antworten. So habe ich es zumindest mitbekommen, müsste mich noch mal genauer darüber informieren.

Habe jedenfalls kein Problem mit NPDlern. Die sind doch ganz nett(zumindest bei manchen in Youtube eingestellten TV-Ausschnitten die höheren Positionen dort - die können mit Worten umgehen und die Zuschauer machen sich eher lächerlich bzw. die Moderatoren). Würde aber auch nur Auskunft gegen, weil es verpflichtend ist - dies aber bei jeder anderen Person auch, also auch bei einem Nicht-NPDler.
 

Benutzer103531 

Sorgt für Gesprächsstoff
was ist das für eine frage? wer gibt den bitte solchen schwachköpfen überhaupt irgendeine auskunft?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn ich den als NPDler erkenne, kann er mich mal.
 
L

Benutzer

Gast
stimme den meisten hier absolut zu..
wenn ich weiß das es jemand aus dieser Richtung ist, werde ich den weder ins haus noc in die wohnung assen noch die tür öffnen oder sonst was.
nee davon halte ich abstand. . .
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Würde ihn wahrscheinlich für einen GEZ Typen halten und nicht reinlassen. Ich weiss gar nicht, was die schlimmeren Nazis sind, GEZ oder NPD :grin:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich mach eh nicht auf, wenn ich nicht irgendwen oder was erwarte. also käme ich wohl garnicht erst in die verlegenheit...
 

Benutzer100660 

Öfters im Forum
ein schritt in meine wohnung und er verlässt sie zerstückelt in mülltüten
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Erstens: Für die Volkszählung gibt es eine gesetzliche Grundlage (Zensusgesetz, v.a. § 18 ZensG), und die Strafe für die Verweigerung beläuft sich auf bis zu 5.000 Euro. Die können auch schon fällig werden, wenn der Zähler vor verschlossener Tür steht.

Zweitens: Die Volkszähler klingeln nicht "einfach so" - die werden per Brief vorher angekündigt.

Drittens: Die NPD ist - noch - eine zugelassene Partei.

Viertens: Glaubt Ihr, einem Volkszähler die politische Richtung an der Nase ansehen zu können?

Möge nun jeder selbst für sich abwägen.
 

Benutzer102998  (31)

Benutzer gesperrt
Wie? der bimmelt an der Tür und sagt "Grüß Gott, ich bin von der NPD und ich zähl Dich jetzt!" oder wie? Müssen die sagen von welchem Verein die kommen oder nich?
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Woher soll man denn wissen aus welcher Partei der kommt? Mein Heizungs-/Wasserzähler-Ableser, den ich in die Wohnung lasse, könnte ja auch in der NPD sein und spionieren...
 
D

Benutzer

Gast
Ich würde jedem die Auskunft verweigern - aber einem NPDler erst recht^^

Ich gehörte schon 1987 zu den Verweigerern (den Strafbefehl habe ich noch) ...und werde auch diesesmal keinerlei Auskunft geben.

Ob sich die NPDler als solche ausweisen weiss ich nicht.

Schon jetzt stehen einige Dubiose Händler und Firmen bei Fuss, um an die Daten der persönlichen Erhebungen heranzukommen.
Die Interviewer werden nach meinem Kenntnissstand nicht Verfassungsrechtlich und durch Führungszeugnis ect. überprüft.

Ne, Kinders. Das, was der Staat wissen will, das weiss er schon.
Denn man ist zur Auskunft unter Strafandrohung verpflichtet. Auch wer "wissentllich falsche Angaben macht, hat mit Folgen zu rechnen" ....
Die Daten, die persönlich erhoben werden (sollen 10% sein) werden abgeglichen mit denen der Datenämtern und sollen nur der Verifizierung dienen.
Was allerdings die Größe meines Bades und meine religiöse Gesinnung mit einer "Inventur" zu tun haben soll, weiss ich bis heute nicht.

Also.....Finger weg. Bei mir kommt weder eine Zeuge Jehovas, der BoFrost Mann, ein GEZ Spitzel noch ein Volksbefrager ins Haus.
 
J

Benutzer

Gast
Wie? der bimmelt an der Tür und sagt "Grüß Gott, ich bin von der NPD und ich zähl Dich jetzt!" oder wie? Müssen die sagen von welchem Verein die kommen oder nich?

Frag ich mich auch :grin: Ich stell mir solche dummen Fragen vor wie:
"Wohnen sie in Deutschland? Wenn ja in welchem Bundesland/Stadt" Man muss sich das direkt vor der Haustür vorstellen, wo es eh klar sein sollte, wo ich wohne :grin:

In Zeiten elektronischer Datenerfassung (Einwohnermeldeamt) find ich solche Zählungen an der Tür für weit veraltet. Desweiteren ist es datenschutztechnisch äußerst fragwürdig, kenn die Person schließlich nicht und weiß nicht was sie mit den Infos wirklich anfängt.

Von daher gibts keine Auskunft und wenn ein NPDler vor der Tür steht, findet sich bestimmt was, was gegen die typisch Deutsche Korrektheit spricht, Krawatte schief, nich blond, keine blauen Augen etc :rolleyes:
Könnte passieren dass ich sowas sage wie: "und sie hat man in die NPD gelassen? Wie sind sie da rein gekommen? Geringes Selbstwertgefühl? Geringer IQ? oder ist es die grenzenlose Faulheit/Dummheit nicht über die Dinge nachzudenken, die sie vorgebrabbelt bekommen?"
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren