Wenn man plötzlich mit dem Namen des/der Ex angesprochen wird...

G

Benutzer

Gast
Mit Exen Namen ist mir das noch nie passiert. Aber ich hab mal in der Schule zu meiner Lehrerin "Danke Mama!" gesagt :ninja:.
Ich könnte mir vorstellen, dass das eben passiert, wenn man gerade an die Person gedacht hat und noch halb in den Gedanken hängt oder einfach generell mit dem Kopf woanders ist. Solange es nicht beim Sex passiert, oder in anderen sehr intimen Situationen, würde ich das wahrscheinlich unter Schusseligkeit verbuchen.
 
G

Benutzer

Gast
Passiert das dann, wenn man tatsächlich gerade den Expatriier im Kopf hat, oder wie?
Oder vielleicht einfach "Gewohnheit"? Du sagtest ja, dass eure Namen auch noch mit dem gleichen Buchstaben beginnen. Und vielleicht hat er den Namen einfach so drin in bestimmten Pärchen Situationen, zB beim Kuscheln.
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe das eher Situationsbedingt- also zum Beispiel wenn ich sehr aufgebracht bin (und mein Ex hatte einen Namen, der sich perfekt wüten rufen ließ) passiert es mir, dass ich anstelle des Namens meines Partners (wenn ich wütend rufen will) den anderen rufe (ist vielleicht fünf mal in drei Jahren vorgekommen).
Oder wenn er mir etwas bringt/macht habe ich auch ab und zu schon Mama gesagt. oO
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mhm, ja, gut fände ich es auch nicht und ich würd sicher erst mal irritiert gucken, aber nachdem dein Freund da so lieb reagiert hat, wäre es wohl ok und vergessen. :smile: Es sollte aber nicht zu oft passieren. :grin: Mir ist so was übrigens auch noch nie passiert - aber ich kann mir schon vorstellen, dass man mit den Gedanken mal woanders ist und sich dann ein solches Fauxpas ergibt.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie lange war er mit seiner Exfreundin zusammen?

Ich glaube, das passiert, wenn man durch eine bestimmte Situation Emotionen oder Gedanken hat, die noch relativ stark mit einer anderen Person assoziiert sind. So wie in den Situationen von myrjanna myrjanna bspw. Ich habe mal eine gute Freundin beim Namen meines Bruders genannt, als ich sie in einer Diskussion genervt angesprochen habe. Das hatte aber nichts damit zu tun, dass ich in dem Moment an meinen Bruder gedacht habe.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Ich telefoniere seit Wochen sehr häufig mit meiner Schwester, bedingt dadurch, dass wir sehr viel gemeinsam organisieren müssen. Es kam dann in letzter Zeit vor, dass ich, ziemlich durcheinander, meine Freundin bei ihrem Namen nenne.

Das passiert natürlich ohne rechtes Bewusstsein. Keine Ahnung, wie es sich bei Deinem Freund verhält. Möglicherweise setzt auch er sich gerade, auf welche Art auch immer, verstärkt mit der Person seiner Ex auseinander. Vielleicht auch nur entfernt gedanklich. Frage ihn doch mal danach.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich denke auch, Gewohnheit spielt da eine extreme Rolle, ist in dem Fall natürlich besonders unangenehm.
Von mir selbst kenne ich das tatsächlich auch. Mit meinem ersten Freund war ich 4 Jahre zusammen und viele Situationen waren mit seinem Namen assoziiert. Wenn man dann so in Gedanken ist, nimmt das Gehirn das naheliegendste - und zwar das, worauf man es jahrelang "trainiert" hat - vor allem in ähnlichen Situationen (daher eher die Exfreundin, als die Familie) und ich denke, es ist dabei ziemlich egal, ob sich die Namen ähnlich sind. Ich hab mir das Namennennen beim Kuscheln/Sex etc. dann irgendwann komplett abgewöhnt, um nicht mehr in diese Falle zu tappen...
Ich denke schon, dass es vergleichbar ist mit dem Namenverwechseln in der Familie (kleine Geschwister/eigene Kinder ist ja z.B. auch sehr "beliebt") oder auch damit, dass man irgendwo falsch abbiegt, weil man z.B. dem alltäglichen Arbeitsweg folgt, obwohl man da heute gar nicht hin wollte.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab das auch öfter gemacht, nachdem meine 5-jährige Beziehung endete. Hatte damals länger keinen neuen Freund, aber ich hab ständig irgendwen mit seinem Namen angesprochen, einfach, weil ich das so verdammt gewohnt war. Ist mir auch während der Beziehung schon bei meinem Bruder öfter passiert. Und jetzt wo ich drüber nachdenke, nennt er mich auch öfter beim Namen seiner Frau.
Könnte mir auch vorstellen, dass man das unterbewusst in Situationen macht, die einem vertraut sind.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich kenne das aus anderen Situationen. in der schule passiert es mir immer wieder, wenn mich ein Schüler nervt, der das normalerweise nicht tut sage ich automatisch den Namen vom üblichen Störenfried. wenn die kids in der gleichen klasse sitzen ist das natürlich blöd, weil der andere dadurch ja ungerechtfertigt ermahnt wird. selbst wenn ich mich entschuldige, das finden sie nicht so toll - verständlich.

bei meinem Sohn und meinem mann passiert mir das auch oft.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Meine Schwiegermutter nennt mich immer noch beim Namen der Exfrau meines Mannes. Die Macht der emotionale belegten Gewohnheit. :zwinker:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Mir ist das auch schon passiert :ninja: Ich würde sagen, Schwamm drüber.
 
A

Benutzer

Gast
Meinem Mann passiert das extrem oft - dabei sind unsere Namen total unterschiedlich. Ich hab damit aber kein Problem, er ist nichtmal wirklich in Kontakt mit ihr und sie wohnt auch noch in Russland.
Bei meinem Exfreund ist es mir selber oft passiert, da er sehr ähnlich heißt wie einer seiner Vorgänger.
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Exen nicht (hab keine), aber ich habe generell gerne Namensfindungsstörungen. Die Namen meiner Kinder, meiner Frau und deren Schwester werden z.B. schon mal munter durcheinander gemischt.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ist mir anfangs auch öfters passiert. Sowieso nenne ich meinen Vater oft wie meinen Stiefvater (findet er gar nicht toll :ashamed:), meine Schwester wie meinen Mann und manchmal entfallen mir Namen auch komplett :upsidedown:. Umgekehrt ist mir das aber noch nie passiert.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Meine beiden Exen haben auch noch einen extrem ähnlichen Vornamen..so ist mir das..glaube 2 Mal passiert.

Vielleicht hilft dir / euch folgender Gedanke: Einerseits sehe ich darin eine Gewohnheit (bei mir waren es immerhin fast 6 Jahre...) andererseits ist der Name des Partners doch auch irgendwie ein Synonym für "Liebe", oder? Vielleicht meinte er damit auch eher "die, die ich liebe". Wenn er zu dir wortwörtlich sagt "Ich liebe Dich" und das auch bei seiner Ex gesagt und gemeint hat, entwertet es das trotzdem nicht, auch wenn die Worte in diesem Fall exakt gleich sind.
Ich sehe da nur eine negative Seite, wenn jemand tatsächlich noch am Expartner hängt. Das äußert sich aber noch in vielen vielen anderen Dingen und noch lange bevor der falsche Name gesagt wird.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich fand es ziemlich nervig dass mein Ex als mal versehentlich "Mama" zu mir gesagt hat. DAS hätte mir schon zu denken geben sollen :tongue:

Namen passiert mir immer mal wieder, dass ich mich vertue, aber eigentlich nur, wenn ich beide Personen grade im Kopf habe. Generell spreche ich aber Leute nicht mit dem Namen an, nur wenn ich deren Aufmerksamkeit aus einer Gruppe heraus erreichen will.

Ich kenne mehrere Eltern aus meinem Freundeskreis, die andauernd alle männlichen oder weiblichen Namen der Familienmitglieder am Stück sagen und dabei den angucken, den sie meinen. Da heißt jeder "Franz-Volker-Martin" oder so.

Ich schätze, mir wäre das nicht wirklich wichtig, so lange er mich nicht mit dem Namen einer aktuellen Affäre anspricht^^ Viel würde ich mir dabei nicht denken. Oder es ist einfach in manchen Situationen aus langer Gewohnheit der erste Name, der ihm einfällt. Namen sind für mich nicht so ausschlaggebend. Wenn er verwechseln würde, was sie nicht mochte mit dem was ich nicht mag, DAS würde mich nerven.
"Du magst doch keine Gurken."
"Äh, doch schon."
"Oh, das war xxx."
:argh:
 

Benutzer162178  (25)

Öfters im Forum
mich hat ein Typ mal wie seine Ex genannt... Nach dem Sex... Das war ihm sehr peinlich, mir tat er aber total leid, da wir uns davor noch über sie unterhalten haben. ^^ Unsere Namen sind aber auch relativ gleich, sie hat nur noch einen Buchstaben mehr davor :zwinker: War also nachvollziehbar und halb so schlimm für mich. Ich hab auch schon mal zu meiner Lehrerin Papa gesagt, meinen Chef mit dem Namen meines Freundes angeredet, ich denke, sowas passiert einfach, wenn man einfach gedankenverloren ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren